Antworten
Seite 2 von 159 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1589
  1. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Total super geschrieben - ich als Gott sei Dank Außenstehende bin schon gespannt wie es weitergeht, wenn der Bericht der TE eine andere Form hat als andere Beiträge, wird davon nicht die Welt untergehen, im Gegenteil! Öfters wird ja auch von den Teilnehmern geraunzt "jetzt kommt sie (=die jeweilige TE) mit dieser oder jener Info rüber, wenn wir das schon vorher gewusst hätten, etc."

    Ich finde den Schreibstil der TE sehr erfrischend und dabei gut verständlich, hier wird der verständliche Frust offenbar mit einem Augenzwinkern aufgearbeitet und nicht nur mit Gift und Galle!

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Ich will mehr lesen.

    Man hat das sicher alles hier in der Bri schon mal gelesen, aber nie so amüsant.

  3. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von stadtkaktus Beitrag anzeigen
    Öfters wird ja auch von den Teilnehmern geraunzt "jetzt kommt sie (=die jeweilige TE) mit dieser oder jener Info rüber, wenn wir das schon vorher gewusst hätten, etc."
    genau so ist es.

    der schreibstil von absynthe gefällt mir auch seh gut.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    jaja, die bösen Schwiegertöchter die anders ticken als man es sich als Schwiergeltern gewünscht hätte...

    Mein Einzug bei bei meinem Mann im Haus meiner Schwiegereltern...

    Sie: DU Veranoazul, wann kommst Du eigentlich von der Arbeit immer nach Hause?
    Ich: Warum?
    Sie: Wegen Kaffeetrinken und Abendessen?
    Ich: Wie jetzt?
    Sie: Ja dass muss ich wissen, damit ich entsprechend alles vorbereiten kann...
    Ich: Wissen SIE Frau Meier, wir haben uns eine volle funktionsfähige Küche gekauft, ich denke dass wird nicht nötig sein,
    aber nett gemeint...
    Sie: Wie jetzt, dass war schon immer so und dass soll auch so bleiben, wir wohnen zusamme
    Ich: Nein wir wohnen zwar gemeinsam unter einem Dach, aber jeder in seiner Wohnung

    Garten:
    Sie: wenn Du willst kannst Du Dir auch hier Gemüse anpflanzen, oder mir helfen
    Ich: Sorry, ich gehe voll arbeiten und habe keine Zeit und Interesse daran, was ich brauch kaufe ich im Supermarkt

    Weg war sie, im übrigen das DU wurde mir nach 3 Jahren, 3 Std. nach der Trauung angeboten, nachdem eine Verwandte sie darauf aufmerksam machte, dass das wohl überfällig wäre...

    Sie: Veranoazul, es wäre schön wenn uns jetzt Mama und Papa nennen würdest
    Ich: sprachlos, aber nicht meine Mama
    Mama Veranoazul: Meine Kind hat nur eine Mama und Papa, dass sind wir....

    GRINS damit hatte sich das Thema erledigt

    Dazu muss ich aber auch sagen, meine Schwiegereltern hätten meine Grosseltern sein können, eine Generation die noch daran glaubte dass man als Grossfamilie wie früher leben könnte

    Jaja, es waren schwere Zeiten, und ich hätte gehen müssen ob mit Mann oder ohne, aber irgendwie habe ich das alles überlebt...

    Die letzten 5-7 Jahren waren O.K. und mit über 80 wurden sie sanftmütig und bei allem mögliche wurde immer gefragt, was sagt Verano denn dazu...

    Am Ende ihrer Tage wurde ich immer erst zu Rate gezogen, vor ihren 4 Kindern...
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  5. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Was beabsichtigst du mit dem Strang, Absynthe? Der Faszination des Schreckens Raum zu geben, oder tatsächlich das Thema aufzugreifen, um das es dir gehen könnte : dein Verhältnis zu deinem Mann?
    Das frage ich mich auch. Andere Menschen durch den Kakao zu ziehen und seitenweise über sie abzulästern wird nicht unbedingt sympathischer, nur weil man es auf unterhaltsame Weise tut.

    Gibt es am Schluss auch noch irgend eine Frage oder ein Anliegen, oder geht es dir nur darum, deine schriftstellerischen Fähigkeiten auszuleben und dich mal so richtig auszukotzen? Findet dein Mann es toll, dass seine gesamte Vita und Umfeld hier ausgebreitet und lächerlich gemacht werden?

  6. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das frage ich mich auch. Andere Menschen durch den Kakao zu ziehen und seitenweise über sie abzulästern wird nicht unbedingt sympathischer, nur weil man es auf unterhaltsame Weise tut.

    Gibt es am Schluss auch noch irgend eine Frage oder ein Anliegen, oder geht es dir nur darum, deine schriftstellerischen Fähigkeiten auszuleben und dich mal so richtig auszukotzen? Findet dein Mann es toll, dass seine gesamte Vita und Umfeld hier ausgebreitet und lächerlich gemacht werden?
    Himmel die Berge, sie wird total angemacht von den Schwiegereltern und wenn sie es in dieser Form mit einem Touch Ironie der lächeln beinhaltet ist das doch gut!

    Oder muss man immer alles ganz traurig, heulend in Selbstmitleid badend hier schreiben um Trost und Rat zu bekommen?

    So erträgt sich manch eine beschissene Lebenssituation doch besser.....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  7. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    guten morgen absynthe,

    lass dich durch die merkwürdigen kommentare hier nicht verunsichern.
    (Abgesehen davon, dass absynthe hier ausdruecklich nach Meinungen gefragt hat -)
    Was ist an denen fuer dich merkwuerdig?
    Insbesondere Mary bringt's auf den Punkt.
    Denn die Schwiegis koennen herumspinnen, soviel sie wollen - wenn der Mann sich abgenabelt hat und gefestigt ist (da ist dann kamelles Frage berechtigt), wird ihn das weniger tangieren, er wird sich abgrenzen und eine gesunde Beziehung mit der TE fuehren koennen.
    So kommt er mir aber nicht wirklich vor.
    (Im Uebrigen tut er mir leid - der sitzt zwischen allen Stuehlen und soll drei Rollen ausfuellen, in denen er ziemlich gefordert wird - braver Sohn, ausgleichender Ehemann und liebevoller Vater; stelle ich mir anstrengend vor, vor allem, wenn zwei der drei davon inkompatibel sind.)

  8. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Es scheint eine seltsame Dichotomie zu herrschen in vielen Köpfen "der Bri":

    Entweder man ist ein tränenumflortes, tieftraurig um Mitleid und Trost heischendes Opferlamm des Bösenansich - oder man ist eine Frau mitten im Leben, die dann aber bittschön alles "mit links" und ohne Probleme zu wuppen hat.

    Tränentier oder Superwoman - tertium non datur.

  9. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich will mehr lesen.

    Man hat das sicher alles hier in der Bri schon mal gelesen, aber nie so amüsant.
    Ja, ich will auch mehr lesen.
    Als Nichtbetroffene kann ich den Schreibstil genießen, und wenn es der Autorin hilft, mit der beschi**enen Situation ein klitzekleines Bißchen besser klar zu kommen: Ziel erreicht.
    Wem es nicht gefällt, der muß ja hier nicht lesen,
    ich z.B. tu mir (schon aus Zeitgründen) nicht alles an, was hier so verbreitet wird in den diversen Themenbereichen.

    Und mittlerweile überkommt mich hin und wieder schon mal das Bedürfnis, in die Tischkante zu beißen, wenn ich "er, sie, es muß sich abnabeln" lese.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  10. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Ja, ich will auch mehr lesen.
    Als Nichtbetroffene kann ich den Schreibstil genießen, und wenn es der Autorin hilft, mit der beschi**enen Situation ein klitzekleines Bißchen besser klar zu kommen: Ziel erreicht.
    Wem es nicht gefällt, der muß ja hier nicht lesen,
    ich z.B. tu mir (schon aus Zeitgründen) nicht alles an, was hier so verbreitet wird in den diversen Themenbereichen.

    Und mittlerweile überkommt mich hin und wieder schon mal das Bedürfnis, in die Tischkante zu beißen, wenn ich "er, sie, es muß sich abnabeln" lese.

Antworten
Seite 2 von 159 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •