Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 104
  1. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Und weil ich das Forum hier so toll finde :Blume: (!!!!!! so kluge und gute Frauen!!!!!), werde ich bei Gelegenheit hier sich noch zu dem Thema (Exfrau) einen Beitrag starten, dazu brauche ich aber Zeit…

    Habe große Sehnsucht nach Weisheit und Gelassenheit in dem Bereich !
    naja … immerhin bin ich mit dem Exmann dieser Frau zusammen, habe die Kinder mehr als die Hälfte der Woche hier, verwalte also die Folgen des Ganzen… Sehe, wie sie damit umgeht…

    Klar steht es mir zu, da eine Meinung dazu zu haben…

    Warum nicht?

    Es ist ja nicht irgendeine Frau auf der Straße, die ich verdamme, weil sie ihre Kinder verlassen hat, ohne die Hintergründe zu kennen---

    DANN würde ich Dir völlig Recht geben.

    Ich kenne aber die Situation, kenne Sie, kenne die Kinder, kenne meinen Freund, kenne sogar die ganze Familie der Frau und die haben mich schon "gewarnt" vor ihr und mir auf die Schulter geklopft… Ihr (vor mir) gesagt, dass sie mir mal Raum geben muss…


    Mir fällt ehrlich gesagt auf bei Dir, Ozean, dass Du (im Forum allgemein) die Threads nach blöden Stellen zu durchforsten scheinst und diese dann aus dem Zusammenhang gerissen zitierst und kritisierst - den anderen aber Deutungen und Urteilen ohne zu wissen unterstellst ..

    Kann es sein, dasd Du hier Partei ergreifst, weil Du Dich irgendwie mit der Frau identifizieren kannst… ? Selbst sowas erlebt? Doofe neue Frau vom Ex, seitdem war er nicht mehr lenkbar für Dich? Kinder mochten sie…?

    (REINE SPEKULATION aber anders kann ich mir diese Neigung, bestimmte Leute auseinanderzunehmen nicht erklären)
    Geändert von fraucleo (22.03.2014 um 11:21 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    es ist etwas anderes, wenn eine Mutter einfach zwei Jahre "keine Lust" auf die Kinder hatte, sich "austoben" wollte, das Leben genießen wollte
    das war der Fall.
    Ich glaube hinzu kommt ein echter Knall, sie hat sich wie berufen gefühlt,
    zu diesem Mann zu gehen, den sie in einem SEXFORUM kennengelernt hat.

    Wie gesagt, es deutet alles auf die narzisstische Persönlichkeitsstörung hin.

    Wenn mich einer mehr anhimmelt, dann gehe ich zu dem, auch wenn ich meine Kinder dann zurücklassen muss.

  3. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Das ist ja ansich nicht schlimm, Du kommst den "Ungleichgewichten" gerade auf die Spur- und natürlich hat sich an Eurer Konstellation durch Euer weiteres Kind eine Menge verändert.
    eben …

    Manchmal denke ich auch: interessant, da setzen welche zwei Kinder in die Welt, trennen sich, Sie zeiht weg, Sie kommt wieder, Sie hat ein Problem, die neue Frau zu akzeptieren, mag am liebsten, dass sie wie eine formbare Puppe, eine Art kostenloses Au-Pair Mädchen ist, ihr das schlechte Gewissen der Trennung abnimmt, ER will diese Dinge nicht klären, aus Harmoniesucht…

    und am Ende bin ICH diejenige, die sich diese Dinge Stück für Stück bewusst macht und Rat sucht, DIE aber nicht.

    Mh...

  4. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..


    Danke für Dein einfühlsames Schreiben !!


    Kannst Du sagen, warum die Mutter zwei Jahre nicht da war für die Kinder oder ist das zu privat?
    Dann bitte natürlich nicht.
    siehe oben, da ist es angedeutet...


    Aber ich verstehe auch da Dein grundsätzliches Gefühl, wenn der Papa der Anker und Fels in der Brandung war- und sie eben nicht, dann ist es merkwürdig, daß sie jetzt wieder Vollgas mitmischen möchte.
    naja, vor Allem ist merkwürdig, dass sie nicht akzeptiert(e), dass da eine neue Frau ist und sie nun nicht mehr über diesen Mann verfügen kann. Und auch nicht die Frau "benutzen", um bestimmte Zwecke zu erfüllen.

    Für mich passt einfach die Selbstsicherheit und das rumkommandieren anderer nicht zusammen mit dem wahren Einsatz, dem wahren Ausmaß an Verantwortung, das sie überhaupt tragen kann.


    Ich frage mich, ob diese Dinge mal in Ruhe besprochen werden konnten,
    sowohl zwischen den Eltern als auch zwischen Deinem Freund und Dir?
    Ich glaube, da ist vieles ungeklärt- unausgesprochen- und schwelt mindestens in Dir.
    Also, was hier nicht klar wird, ist, dass wir zwei Jahre das Beste getan haben, um diese Familien-Patchwork so gut wie möglich zusammen wachsen zu lassen.

    Familienkonferenzen regelmäßig, zusammen zum Elternabend der Kinder, zusammen Silvester und Geburtstag, ALLE -also die Mutter, ihr Freund, wir, die Kinder, irgendwann auch unser Baby..

    In diesen Gesprächen war es aber so, dass ich mich hinterher immer schlecht gefühlt habe, da sie mich andauernd "überfahren" hat, sozusagen durch meinen Vorgarten marschiert ist.
    Einer ihrer Lieblingssätze ist "machs doch so" … (das sind Nuancen.. statt "hast Du schon mal überlegt es so zu machen")

    Nun, es ging dann zwei Jahre immer darum, dass es ihren Kindern doch gut gehen muss und alle an eine, Strang ziehen müssen und ich tat nichts lieber als das.

    Doch irgendwann .. fiel mir auf: wenn ICH mal was habe, wenn ich ein Anliegen habe oder wenn es um unser Baby geht, dann ihr das sowas von egal.

    Das sass.

    Ich habe gemerkt, dass ich sehr zurück rudern muss mit meinem Einsatz, weil es sonst für sie zur Gewohnheit wird, dass ich alles für sie erledige und keinerlei Forderungen stelle.

    Sie hat auf diese Verhaltensänderung allergisch reagiert: ich, bin ich jetzt nicht mehr der Chef hier oder was…


    Dabei wäre sie die allerletzte, die sich von IRGENDWEM bitten oder rumkommandieren liesse…


    Ich HABE vieles ruhig versucht zu besprechen, aber sie blockt ab, sobald sie nicht die tollste ist und hört dann auch gar nicht mehr zu.

    Mein Freund weiss das wohl schon lange, deshalb war von ihm auch nicht viel Unterstützung zu erwarten.
    Er sitzt es dann aus, fängt an zu träumen, wenn man mit ihr am Tisch sitzt..

    Kann Dein Freund denn ruhige, sachliche Gespräche mit der Mutter führen oder geht das schlecht?
    eher nicht.
    Nur solange er sie nicht kritisiert oder etwas anderes machen will als sie.
    Deshalb will er sie auch lieber ignorieren, als bestimmte Dinge mit ihr zu klären.

    Mich nervt es, dass sie das als Love, Peace and Harmony missdeutet.
    Als persönlichen Erfolg.. , statt mal wirklich zu gucken: wie geht es unseren Kindern mit diesem Modell?
    Ist es gerecht verteilt?

    Sie blendet eigentlich alles aus, was sie nicht rühmt, sozusagen.


    Darf ich noch etwas fragen/anmerken, auf das Du natürlich nicht eingehen mußt, es ist nur ein Denkansatz:


    War er mit der Mutter der Kinder verheiratet?
    Schmerzt/stört es Dich, daß Ihr es (bisher) nicht seid?
    Könnte daher Dein Gefühl des Konkurrierenwollens bzw. -müssens mit der Erstfamilie kommen?
    Gute Frage!

    Ja, die beiden waren verheiratet und es hat auch EEEEEEEWIG gedauert, bis sie geschieden waren.
    DAS hat mir schon zugesetzt..
    Denn dadurch musste ich mit gewissen Vaterschaftsanerkennungs-Schritten usw… warten.

    Es war ein bürokratischer Wirrwarr und auch hier fand ich es extrem kränkend, dass sie es nicht nötig findet, sich ein bisschen zu sputen, damit wir uns so anmelden können, wie es sich gehört und unser Kind einen Papa in der Geburtsurkunde hat…

    Oder mir zumindest erklärt, woran es hängt.

    Hatte ich Fragen, um meinen Kram auch entsprechend geregelt zu kriegen, hat sie à la "das geht Dich nichts an" abgewimmelt.

    Es gab einfach eine riesengroße Diskrepanz zwischen: was ist ihr wichtig (und muss somit für alle auf de Welt auch gleich das wichtigste sein) und was ist mit Papas neuer Familie - ist die nicht wichtig..?

    Nun .. DASS sie verheiratet waren.. Ich bin nicht so heiratsfixiert .. manchmal denke ich daran, ob mir das was zu sagen hat..
    Aber eigentlich weiss ich, dass mein Freund mich sofort heiraten wollen würde.
    Und sie ihn 10 Jahre überredet hat.

    Naja, auch weil er nun sowieso schon mal verheiratet war, würde er es bei mir ohne zögern eher tun.

    Die offizielle Version, auch von ihr übrigens ist, dass er sie nie wirklich liebte und, dass ich seine Traumfrau bin, charakterlich und auch optisch.

    Ich fand das zwar ein bißchen schmeichelhaft, aber irgendwie auch wieder gruselig, dass sie mich so als Marionette in ihrer Lebensgeschichte sieht… Als Kapitel… ist das verständlich?

    Schlimmer finde ich eigentlich, dass die beiden sich schon so ewig lange kennen.
    Dass sie zwei Kinder haben und wir nur eins.

    Dass ich retrospektiv (zudem nicht dabei gewesen) denke, dass die sich immer einig waren in Erziehungs- und anderen Elternfragen. Was aber wohl nicht stimmt.







    Danke Dir für Deine lieben Worte zu meiner "Geschichte".
    Du solltest den Kontakt suchen, hast Du das schon mal versucht?
    Ich würde es an Deiner Stelle tun.. Oder gibt es etwas was sehr dagegen spricht?
    Geändert von fraucleo (22.03.2014 um 11:18 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Mir fällt ehrlich gesagt auf bei Dir, Ozean, dass Du (im Forum allgemein) die Threads nach blöden Stellen zu durchforsten scheinst und diese dann aus dem Zusammenhang gerissen zitierst und kritisierst - den anderen aber Deutungen und Urteilen ohne zu wissen unterstellst ..
    Schön, dass Du meine Beiträge durch das ganze Forum hindurch verfolgst

    Was meint Du mit "blöden" Stellen? Ich schreibe eine Meinung zu Dingen hier, die mir auffallen, zu denen ich denke ich etwas beitragen kann. Zu was denn auch sonst?

    Wieso ist das hier wichtig? Weil Dir meine Meinung nicht passt? Nicht nur ich haben hier gewisse Schlüsse aus Deinem schreiben gezogen ... Warum gehst Du auf mich so los?

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dasd Du hier Partei ergreifst, weil Du Dich irgendwie mit der Frau identifizieren kannst… ? Selbst sowas erlebt? Doofe neue Frau vom Ex, seitdem war er nicht mehr lenkbar für Dich? Kinder mochten sie…?

    (REINE SPEKULATION aber anders kann ich mir diese Neigung, bestimmte Leute auseinanderzunehmen nicht erklären)
    Nein, ich kann mich nicht mit der Frau identifizieren, völlig andere Lebensumstände bei mir. Muss Dich leider enttäuschen

    Im Leute auseinander nehmen sehe ich Dich hier.
    Wieso kritisiert Du ständig an der Mutter herum? Das muss doch Dein Freund mit ihr ausmachen. Dein Ursprungsthema war doch ein ganz anderes.
    Nur als Beispiel wieder hier:
    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Sind die Kinder bei ihr, kocht sie zwar das Lieblingsessen, sitzt aber den ganzen Tag bei ihrem Freund auf dem Schoß und redet ihm nach dem Mund. Alleine was mit den Kindern machen kommt bei ihr einfach nicht vor, sie macht eigentlich nichts alleine.
    Hockst Du den ganzen Tag daneben?

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Aber eigentlich weiss ich, dass mein Freund mich sofort heiraten wollen würde.
    Und sie ihn 10 Jahre überredet hat.
    Warum betonst Du immer, dass Du die tollere Frau bist? Wozu?


    Du unterstellst der Mutter mangelnde Liebe zu ihren Kindern, Du arbeitest Dich an der falschen ab.

    Die Mutter kann die schlimmste sonstwas sein. Daran wirst Du nichts ändern können. Dein Ansprechpartner ist Dein Freund. Es geht mir nicht die Mutter zu verteidigen. Dein Freund trägt durch sein nichts machen erheblich dazu. Du kämpfst seinen Kampf. Und ärgerst Dich, wenn Du nicht von allen Beifall dafür bekommst.

    Wäre schön, wenn Du bei den Zitaten auch mit zitierst von wem die sind. So sind die Zitate nicht zuzuordnen.
    Geändert von Ozean_ (22.03.2014 um 12:07 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. VIP

    User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    -> persönliche Differenzen sind per PN zu klären, bei Bedarf gibt es die Ignore-Taste.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  7. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Zitat Zitat von Ozean_ Beitrag anzeigen
    Das ist sehr großzügig von Dir, dass die Kinder mit der Muter dann trotzdem etwas machen dürfen, so oft sie wollen. Was würdest Du denn denken, wenn Dein Freund und Du, ihr euch trennt und er euer Kind dann auch lieber bei seiner neuen Freundin hätte, Du es aber großzügigerweise sehen kannst, wann Du willst ...
    Ich habe wirklich den Eindruck, dass Du nicht richtig gelesen hast..

    Sie ist weg gegangen, das habe ich geschrieben. Er war alleinerziehend und nun ist sie wieder in der selben Stadt und versteht nicht, dass sich gewisse Dinge etabliert haben - was auch die grosse Rettung der Kinder war.

    Vielleicht hast Du eine Seite komplett ausgelassen beim Lesen..?



    Ich finde das wirklich komisch..

    Ich denke wirklich darüber nach, was für die Kinder am Besten ist, Du liest ja sogar Sätze, die eindeutig sind, falsch



    Und im Wettbewerb stehe ich mit ihr auch nicht von mir aus, sondern, weil der Große momentan in einer Phase (?) ist, wo er andauernd vergleicht. Darüber habe ich mich beklagt. Dass ich nicht möchte, dass mein Freund darauf einsteigt.

    Das heißt: wenn ein 13 jähriger sagt: ich mag den am liebsten, der mir immer Eis gibt und mein Lieblingsessen kocht und (die 3 Tage die Woche die ich da bin) so tut, als gäbe es nichts ausser mich (sonst aber ein komplettes Doppelleben führt, in Swinger Clubs geht etc…) nie schimpft, alles erlaubt.

    (dass er das nur sagt, um Aufmerksamkeits-Wettbewerb zu zünden, und nicht, weil er irgendwen wirklich lieber mag ist klar! DARUM mag ich mich ja darauf nicht einlassen)


    - sollte man da wirklich drauf eingehen? ICH finde nein…
    Mein Freund ist drauf und dran das zu tun.

    Wird hektisch, wenn der Junge unangemeldet vorbei schaut (bevor es mir wieder jemand im Mund umdreht: DAS VORBEISCHAUEN, AUCH UNANGEMELDET IST VÖLLIG OKAY!!) ..und und tut den Fisch schnell vom Tisch...


    Mann, es ist echt anstrengend, in so einem Forum die ganze Geschichte aufzudröseln, wenn dann so einzelne Sätze rausgepickt werden…

    Bsp:


    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Das ist ihre narzisstische Art, an zwei Tragen in der Woche die tollste Mama der Welt sein zu wollen (primär für sich, nicht für die Kinder)
    Woher nimmst Du das Recht, der Mutter ihre guten Absichten
    in Frage zu stellen?

    Er verwechselt das "tratra" , dass Mama macht, wenn er da ist quasi mit echter Liebe.

    Du sprichst ihr die "echte" Liebe zu ihren Kindern ab??
    Gestehst Dir selbst aber zu, nicht-leibliche Kinder "bedingungslos" lieben zu können?
    Wenn ich Dich hier so lese, bist Du davon meilenweit entfernt.
    MOMENT! Ich spreche ihr das nicht ab. Nur einige Handlungen sind weniger im Sinne der Kinder, als sie es denkt.
    Dass trotzdem Liebe da ist, das spreche ich nicht ab.
    Das es ihr schwer fällt, etwas zu lieben, was sie nicht selbst erschaffen hat oder ein Spiegel ihrer selbst ist, ja.. das glaube ich zu wissen.
    Dass mir das Herz bricht, wenn ich das bezogen auf die Kinder mitbekomme, JA !
    ("für was für einen Schwachsinn interessierst Du Dich denn jetzt schon wieder, Du Prollo")
    Dass ich deswegen supertoll bin … NEIN.


    Dass der Junge das trara mit Liebe verwechselt und schlussfolgert, wer das nicht macht liebt ihn weniger, das meinte ich.

    Ich stelle mir vor, er denkt das sein Leben lang, wie schade das wäre.

    Dass aber KEINE Liebe da ist bei ihr, das habe ich nirgends gesagt.
    Schon mal daran gedacht: ICH kenne sie ja, im Gegensatz zu Dir.

    Und ich weiß, wie schwer sie sich damit tut, die Kinder so wie sie sind zu lieben. Schon immer.
    Noch mehr, seit sie ohne sie klar genommen sind.
    Sie tut sich bei jedem Menschen schwer damit.

    Und ich sagte ich VERSUCHE sie bedingungslos zu lieben, nicht, dass ich es kann.
    Meilenweit entfernt bin ich davon jedoch nicht - schwer ist es ja, vielleicht unmöglich.

    In Büchern zum Thema liest man, dass man es nicht versuchen soll.

    Zudem bezog sich die Äußerung auch auf meinen Freund, der ja den Sohn umarmt, wenn er gerade richtig schräg drauf ist.


    ICH schwanke zischen… hiess es….

    Soll heissen, ich sehe durchaus den Sinn im umarmen, etc… HABE ICH SOGAR GESCHRIEBEN. Wurde nicht mit zitiert… Wieso auch, könnte ja bei der Polemik stören….

    Dass ich ih MANCHMAL FAST AM LIEBSTEN ohne Essen ins Bett stecken würde (und bei dem Gedanken über mich selbst entsetzt bin! Und rat suche!) habe ich geschrieben.


    "ständiger Kampf" … naja…

    Lustig, ICH darf bitte aus MEINEM Leben keine Schlussfolgerungen ziehen.
    Aber ihr, Ozean, Schafwolle, aus einzelnen Sätzen, ja?
    Das hier ist nur ein Ausschnitt unseres Lebens.

    Ich spreche über unsere Probleme hier und nicht über alles, was gut ist (was viel mehr ist)


    Und Du scheinst regelmäßig zu vergessen, dass es seine Kinder sind.
    ich habe nur die Rolle angenommen, die ER und SIE mir gegeben haben.
    Zitat Mutter: "juhu! jetzt habt ihr 4 Eltern, ist es okay fr Dich, wenn sie Dich Mama nennen?"
    (da kannte sie mich noch gar nicht und fragte das VOR DEN KINDERN.

    Im Gegenteil erinnere ich ja BEIDE immer wieder, dass es IHRe Kinder sind.
    Und aus dieser Rolle heraus doch ein Wörtchen mitzureden, was in -AUCH- meinen 4 Wänden geschieht, wie mit meinem Sohn gesprochen wird… Oder gebe ich alle Rechte an der Tür ab?? Wo bin denn dann ich noch??
    Ich bin ja auch oft genug mit den 3 alleine hier und dann soll ich nichts sagen dürfen??? Aha.
    Glaube mir ich habe mich lange genug damit sehr schwer getan, auch mal den Kindern was zu sagen.
    Ich fand das das absolute Negativbild der Stiefmutter, die rumnörgelt an den nicht-eigenen Kindern..

    Aber manchmal ist es leider nötig !



    … aber, ob man das verstehen kann, wenn man selbst nie versucht hat, eine gute Stiefmutter zu sein…. Wohl niemals...
    Geändert von fraucleo (22.03.2014 um 12:35 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Hallo fraucleo,
    vielleicht kannst Du ja Deine Zitate künftig dahingehend ändern, dass
    der jeweilige Verfasser des Zitats ersichtlich wird?

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Und es macht mich auch wütend, dass die Mutter (...) selbst aber niemals uns einen Babysitting-Gefallen tut.

    ... wenn es um unser Baby geht, dann ihr das sowas von egal.
    Du scheinst da etwas zu verwechseln.
    Die Frau hat mit Eurem Baby nichts, absolut nichts, zu tun.

    Ich denke, die meisten Frauen würden der Neuen ihres Ex was husten,
    würden diese sie zum Babysitten einspannen wollen.

    An Deiner Stelle würde ich ja mal meine Anspruchshaltung an diese
    Frau überdenken.

    Du lässt Dich hier seitenweise über deren Charakterdefizite aus und
    stellst nonstop ihre Eigenschaften bzw. Eignung als Mutter in Frage.
    Dabei geht Dich dieser Aspekt schlicht und ergreifend nichts an. Das
    ist alleine Sache zwischen der Mutter und ihren Kindern.

    Obwohl Du davon ausgehen kannst, dass die Kinder es nicht so einfach
    wegstecken, dass die Mutter sie zwischenzeitlich verlassen hat ... dieses
    Thema aufzuarbeiten fällt nicht in Deinen Kompetenzbereich. Lasse die
    Dinge dort, wo sie hingehören. Nur weil Du jetzt die LG des Vaters der
    Kinder bist, berechtigt Dich das nicht, Dich auf dieser Ebene einzumischen.

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Aber eigentlich weiss ich, dass mein Freund mich sofort heiraten wollen würde.
    Und sie ihn 10 Jahre überredet hat.

    Echt?


    Beantwortest Du auch konkrete Fragen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Warum denkst Du, dass die Kinder einen "Anwalt" brauchen?
    Um sie gegen wen oder was zu verteidigen?

    Woher nimmst Du das Recht, der Mutter ihre guten Absichten
    in Frage zu stellen?

    Du sprichst ihr die "echte" Liebe zu ihren Kindern ab??
    Gestehst Dir selbst aber zu, nicht-leibliche Kinder "bedingungslos" lieben zu können?

    Ein ständiger Kampf - ja, so lesen sich Deine Beiträge für mich.
    Ob das so erstrebenswert ist?

    Was genau tut den Kindern nicht gut?
    Ist Dein Freund ebenfalls der Meinung, dass sich die "Konstellation" ändern muss?

    Irgendwo hattest Du geschrieben, dass die Mutter keinen Unterhalt zahlt.
    Bei einem 50/50 Modell wäre das auch nicht sinnvoll, oder?

    So wie ich es gelesen habe, meine ich mich zu erinnern, dass es da auch noch
    eine Schwester des Großen gibt. Wie geht es dem Mädchen mit der Situation?

    Schlimmer finde ich eigentlich, dass die beiden sich schon so ewig lange kennen.
    Dass sie zwei Kinder haben und wir nur eins.
    DAS ist Dein eigentliches Problem.
    Eifersucht pur auf seine Vergangenheit ... und auf seine Gegenwart, denn die zwei
    Kinder sind immer präsent und erinnern Dich an seine "Altlasten", nicht wahr?

    Wäre die Frau "weg" in irgend einer Form, dann könntest Du zumindest diesen
    Teil seines Lebens - des Lebens vor Dir - verdrängen. Aber so ist sie allgegenwärtig,
    nimmt sich sogar das Recht heraus, Dir zu sagen, dass sie ihre Kinder erzieht, wie
    sie es für richtig hält.

    Versuche doch einmal, Dich in ihre Lage hinein zu versetzen. Da ginge Dir vielleicht
    so manches Licht auf.


    **********

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... daß für mich meine "Halbschwester" einfach meine Schwester war, es war ja die einzige, die ich hatte, ich habe sie so sehr geliebt-
    ... ich wurde mit 12 Jahren Luft für sie und habe die Welt nicht mehr verstanden

    Wie schlimm für Dich, liebe Sternenfliegerin.
    Hast Du denn eine Erklärung für ihr Verhalten?

  9. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    Du liest ja sogar Sätze, die eindeutig sind, falsch
    Nicht nur ich habe das anders verstanden. Dann musst Du Dich wohl klarer ausdrücken

    Ich habe den Eindruck Du willst nur auf der Ex rumhauen (auch wenn diese nicht die tolle Mutter ist, aber wie gesagt siehe oben, seufz), Dein Anteil und der Deines Freundes interessiert Dich nicht.

    Schade, dass Du hier kaum auf Fragen eingehst.

  10. User Info Menu

    AW: Probleme im Patchwork, Halbgeschwister..

    Zitat Zitat von fraucleo Beitrag anzeigen
    und diese dann aus dem Zusammenhang gerissen zitierst und kritisierst
    Wieso lese ich dann in diesen Strängen nichts von Dir?

Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •