+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    45

    EMDR - Erfahrungen?

    Hello Community

    Hat jemand Erfahrungen mit EMDR im Rahmen einer Psychotherapie? Würde mich über (positive ) Erfahrungsberichte sehr freuen.

    Gruß
    OOO

  2. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    22.037

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    hallo OOO (nette abkürzung )

    ich hatte vor ein paar jahren einige EMDR-sitzungen im rahmen einer gesprächstherapie.

    meine erfahrungen damit sind alles in allem gut. EMDR ist allerdings anstrengend und zu beginn kann es auch frustrierend sein. mein therapeut sagte mir damals auch, dass nicht alle patienten auf die methode ansprechen, ähnlich wie bei hypnose (allerdings ist die quote derer, die auf hypnose nicht ansprechen, wohl deutlich höher).

    bevor ich dinge erzähle, die du vielleicht im rahmen deiner therapie schon erfahren hast: hast du schon informationen darüber, wie EMDR abläuft?

    frustrierend kann EMDR deswegen sein, weil die einzelnen sitzungen zwar immer sehr intensiv sind, aber auf eine sitzung, in der du sehr viel erkennst und aufarbeitest, auch mal eine folgen kann, in der gar nichts zu passieren scheint. ein guter therapeut fängt das aber auf. und du musst dich mit dem therapeuten oder der therapeutin wohlfühlen, sonst funktioniert es wohl nicht.

    hilft dir das erst mal? ich führe das gern noch weiter aus.

    lizziegruß!
    Hoffentlich ist dieser einhornverkitschte Niedlichkeitsterror bald vorbei.
    © moi

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  3. Inaktiver User

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Hallo OOO,

    ich schließe mich Lizzie an,du solltest zu deinem Therapeuten Vertrauen haben und dich wohl fühlen.Ich meine ,das macht sehr viel aus in einer entsprechenden Behandlung.
    Von mir aus kann ich nur sagen,mir haben die EMDR-Sitzungen sehr viel geholfen,Dinge,die in der Jugend,in der Kindheit geschehen sind,aufzuarbeiten.Es war für mich unglaublich befreiend,wie ich auf einmal an diese Dinge denken und auch darüber reden konnte, ohne dass mir die Tränen gekommen sind.
    Es sind nicht gerade traumatische Erlebnisse,an die ich jetzt ohne Schrecken und Angst viel besser zurückdenken kann.
    Z.B. als Kind in der Schule - ich war extrem schüchtern - Probleme am Anfang meines Berufslebens und einige Situationen mehr.
    Ich hoffe,es kommt so bei dir an wie ich es meine,so ganz ausführlich geht es hier - glaube ich - nicht.
    Ich kann diese Methode nur weiter empfehlen.Wichtig ist natürlich auch jemand,der sich damit auskennt.

    Liebe Grüße

    nicci


  4. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    45

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Ooops. Ich hab gar nicht damit gerechnet, dass noch jemand antwortet.

    Ich freu mich sehr über Eure Atnworten. Dankeschön

    Also, mit meiner Therapeutin fühl ich mich im großen und ganzen sehr wohl.
    Von ihr selbst hatte ich zum Thema GAR keine Informationen, nur den Link für eine EMDR-Seite. Meine erste Sitzung hatte ich am Montag, und, ehrlich gesagt, hab ich GAR nix gespürt. Allerdings hatte ich damit gerechnet, dass ich irgendwas mit den Augen machen muss, was sich im Netz auch alles sehr vielversprechend las. Ich war dann ein bisschen enttäuscht, dass ich "nur" ein Pad in jede Hand bekam, die abwechselnd vibriert haben.

    Nach etwa 3 Minuten hat mich die Therapeutin gefragt, wie ich mich dabei gefühlt habe, und ich konnte darauf nichts schlüssiges Antworten.

    Also hab ich mich beim nächsten Durchgang darauf konzentriert, auf ihre nächste Frage eine Antwort parat zu haben

    Ich ärger mich, dass ich nicht gefragt habe, warum wir das SO machen und nicht wie von mir erwartet. Krieg eigenltich generell den Mund (auch beim ARzt oder so) gut auf, aber irgendwie kam mir Nachfrage (die ja auch als Kritik hätte verstanden werden können) unangebracht vor. Blöd von mir.

    Ich danke Euch herzlich für Eure Ausführungen bis hier (bei mir geht es darum, endlich mal aufzuarbeiten, dass ich meine, ich sei nicht liebens-wert, weil meine Mutter sich einfach aus dem Staub gemacht hat) und würde mich ganz doll über Weiteres (auch per PN) freuen.

    Liebe Grüße

    OOO (ist mir erst nach Registrierung aufgefallen *g*)

  5. Inaktiver User

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Hallo OOO,

    ich hatte etwa vier Sitzungen und die Therapeutin hat es genau so gemacht,wie ich es in einer Radiosendung über traumatisierte Soldaten hörte.
    Vermutlich gibt es mehrere unterschiedliche Methoden.
    Ich sollte an eine belastende Situation denken,sie saß vor mir und hat ihren Zeigefinger vor meinen Augen im Abstand von etwa 50 cm hin - und herbewegt.Ich musste dem Finger mit den Augen folgen - also immer hin - und her.Dabei entstand regelrecht ein Film in meinem Kopf,ausgehend von der damaligen Situation.
    Zwischendurch fragte sie mich immer wieder - es gab dann eine kurze Unterbrechung - was jetzt gerade in meinem Kopf abläuft, dann machte sie weiter mit den Fingerbewegungen.
    Das Ganze dauerte ungefahr 20 Minuten,danach haben wir den "Film" besprochen.
    Ich hoffe,du kommst halbwegs damit klar.
    Wie ich schon mal geschrieben hatte,für mich war es unglaublich befreiend und ich hatte zunächst Schiss,was für Gedanken und was für Gefühle da wohl herauskommen würden.
    Tränen gab's auch,aber das ist bei einer Therapie ja nicht ungewöhnlich.


    Viele liebe Grüße, ich hoffe du kannst etwas damit anfangen.

    nicci


  6. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    45

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Liebe Nicci,

    Danke für die Schilderung. Genau so hatte ich es mir vorgestellt. Ich hab zwar im Netz gelesen, dass auch über Berührungen an den HÄnden etwas ablaufen kann, aber die Sache mit dem "Winken" ist für mich eben EMDR. Ich werde es vor meiner nächsten Sitzung am Dienstag ansprechen, vermutlich hat die Therapeutin ja einen guten Grund dafür. Vielleicht ist das ein sachter Einstieg mit den Vibrationspads?

    Meine nächste Frage wäre gewesen, wie viele Sitzungen Ihr hattet. Ich bin nämlich Selbstzahler, und die Ankündigung meiner Therapeutin, dass oft schon mit wirklich wenigen Sitzungen Großes erreicht wird, hat mich natürlich gefreut.

    Lizzie, wie viele waren es denn bei Dir?
    Und: magst Du mal die Dinge erzählen, die ich im Rahmen meiner Therapie eben noch nicht erfahren habe? Würde mich sehr freuen

    Ach, ich bin so froh, dass .. weiss auch nicht. Dass ich nicht allein da stehe, dass Ihr Eure Erfahrungen teilt. Danke

    Viele Grüße

    Out Of Order

  7. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    22.037

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    liebe OOO (zu schön, der nick ;-) )

    reicht es, wenn ich's am sonntag oder montag aufschreibe? ich bekomme gleich besuch und bin gerade im vorbeiflug durch's forum.

    meine erfahrungen decken sich schon mal fast 100% mit denen von nicci! bei mir war der rhythmische reiz allerdings ein akustischer; mein therapeut hat mich aus unterschiedlichen methoden der begleitstimulation eine aussuchen lassen.

    liebe grüße,
    liz
    Hoffentlich ist dieser einhornverkitschte Niedlichkeitsterror bald vorbei.
    © moi

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske


  8. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    45

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lizzie64
    liebe OOO (zu schön, der nick ;-) )

    reicht es, wenn ich's am sonntag oder montag aufschreibe? ich bekomme gleich besuch und bin gerade im vorbeiflug durch's forum.
    Also, das mindeste, was ich erwartet hätte, wäre, dass Du Deinen Besuch für mich heim schickst

    Klar reicht das, Lizzie, ich freu' mich, dass ich überhaupt so liebe Antworten krieg

    Einen schönen Abend

    OOO


  9. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    1

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von OutOfOrder Beitrag anzeigen
    Hello Community

    Hat jemand Erfahrungen mit EMDR im Rahmen einer Psychotherapie? Würde mich über (positive ) Erfahrungsberichte sehr freuen.

    Gruß
    OOO
    Am 6.Sept. 2006 begann ich meine EMDR-Selbsttherapie und schrieb gleichzeitig ein umfassendes Buch darüber. Genau ein Jahr darauf, am 6.September 2007, schloss ich es ab. Ich habe seither niemals wieder PTBS-Symptome gehabt. Und dies trotz einer Erwerbsunfähigkeitsrente wegen angeblicher "Nicht-Therapierbarkeit"!
    Geändert von Lizzie64 (31.08.2010 um 13:00 Uhr) Grund: Klarname entfernt. Bitte keine Angaben wie reale Namen etc!


  10. Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    1

    AW: EMDR - Erfahrungen?

    mich würde das Buch interessieren. Wie ist der Titel und wo bekomme ich es ?
    Liebe Grüße

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •