Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. User Info Menu

    Probleme mit dem Therapeuten 2

    Vielen Dank für die all die zahlreichen, konstruktiven Antworten. Ich schreibe jetzt nicht @, welche ich besonders hilfreich
    finde. Noch ein paar Ergänzungen meinerseits: Gerade weil ich die Therapie nicht so ohne weiteres abbrechen möchte,
    wollte ich ja hören, wie es andere sehen. Ich fühle mich dort wohl, bis auf eben diese Situationen. Dachte auch schon, dass
    er mich damit provozieren will, er hat jahrzehntelange Berufserfahrung. Wenn er meine Einstellung zum Thema Sexualität
    wissen möchte, fände ich es aber besser, dies in eine neutrale Frage umzuwandeln und zwar dann wenn es passt, z.B. ist
    ein Thema, dass ich Menschen nicht vertrauen kann, da sind dann ja auch Zusammenhänge. Leider trägt er mit diesem
    Verhalten nicht dazu bei, dass ich ihm so richtig weiter vertrauen kann. Ich war auch schon 6 Wochen in einer
    psychosomat. Klinik. Dort wurde ich anfangs einer weibl. Thera zugeteilt, mit der ich nicht gut konnte. Dann, aufgrund der
    dortigen Urlaubssituation, einem männl. Mit dem ging es wesentlich besser. Der meinte dann auch, da eines meiner
    größten Probleme meine Beziehung zu meiner Mutter ist, dass ich deswg. möglicherweise bei einem männl. Thera besser
    aufgehoben sein könnte. Deshalb Entscheidung männl. Thera., Kliniksit. natürl. so vor Beginn der Thera ihm mitgeteilt und
    weil mir von Anfang an klar war, dass ich Sexualität nicht in der Therapie besprechen möchte. Da würde ich mich dann
    doch für eine weibl. Thera entscheiden. Die Wortwahl seinerseits ist nicht subtil sondern direkt. Am Anfang einer Stunde
    meinte er, wenn ich dann genügend Selbstbewusstsein hätte, dann könnte ich mir ja dann ein Riesenaktbild von mir in
    meiner Wohnung aufhängen, dies hat er auch gestisch mit den Händen untermalt. Ich war (mal wieder) sprachlos konnte
    nichts entgegnen und habe nur genickt. So aus heiterem Himmel kam das, zur Eröffnung. Das ist mir jetzt schon mal klar
    geworden, dass ich da zurückfragen muss. Denn gerade bei dem Beispiel ist es so, dass meine äußere Erscheinung nicht
    mein Problem ist. Ich fühle mich nicht selbstbewusst, weil ich Probleme habe z. B. eine Unterhaltung mit Menschen zu
    beginnen u. fürchte auch, dass sie über mich lachen könnten, was das Gesagte anbelangt, kann von mir aus schlecht auf
    andere zugehen. Kann natürl. auch sein, dass es Missverständnisse sein können. Deshalb werde ich künftig zurückfragen,
    wenn ich es schaffe. Finde es aber schwer, weil ich immer so perplex bin, deswg. unterstelle ich Absicht. Egal, was das
    ursprüngl. Thema war, man könnte genügend andere Beispiele bringen, er bringt wie gesagt in jeder Stunde eines mit
    sexuellem Bezug. Und: Ich weiß, ich brauche ihn nicht zu analysieren, aber möglicherweise mangelnde Professionalität,
    was das Aussprechen seiner eigenen Gedankenwelt anbelangt oder leicht sadistische Ader, die es genießt, wenn andere
    sich schlecht fühlen. Oder, entgegen seiner verbalen Beteuerung, doch ein Anhänger Freuds, was die weibl. Psyche
    anbelangt. Trifft man in freier Wildbahn einen Mann, dann kann ich ja mit ihm darüber reden, wenn es irgendwie für uns
    beide ein Thema ist, aber vom Thera fühle ich mich genötigt, so wie das abläuft. Habe mich durch die Bemerkung, dass ich
    ja nicht in einer Paarbeziehung bin noch mehr abgewertet gefühlt. Anstatt dass wir daran arbeiten, dass mein
    Selbstbewusstsein steigt, fühlte sich für mich das so an, dass ausgerechnet er mir jetzt auch noch vor Augen führt, was für
    ne Looserin ich doch bin.

  2. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Warum ein neuer Thread?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    @loop: Nicht richtig nachgedacht ,sorry

  4. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Ich könnte jetzt viele Beispiele aus deinem Beitrag raus zitieren....

    Aber eigentlich ist es ein roter Faden der sich durch zieht. Leider gehst du auf meinen anderen Beitrag auch nicht ein..
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  5. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Zitat Zitat von silver_pixy Beitrag anzeigen
    er bringt wie gesagt in jeder Stunde eines mitsexuellem Bezug.
    Kannst du die letzten 5 Stunden nochmal wiedergeben- was in jeder einzelnen Stunde gewesen ist?

  6. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Zitat Zitat von silver_pixy Beitrag anzeigen
    @loop: Nicht richtig nachgedacht ,sorry
    Du könntest die Moderation fragen, ob sie die beiden Stränge zusammenführen kann.

  7. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    @Kenzia: Erst mal danke, dass du dich nochmal gemeldet hast.Ob ich alle 5 Stunden wiedergeben kann, glaube
    nicht. Aber ich versuche es mal.
    Eine Stde:Thema war: Was von der Gesellschaft erwünscht (Lebensführung) ist und wie es in der Realität
    aussieht, dass da ein großer Widerspruch herrscht. Er meinte dann: „Nehmen Sie als Bsp. Pornografie. In
    Umfragen schneidet der Konsum sehr schlecht ab, aber in Wirklichkeit erreicht man damit Milliarden Menschen.“
    (Habe geschwiegen).
    Andere Stde: Nach meiner Erinnerung, ohne Gesprächszusammenhang: „Den meisten Menschen ist es
    peinlicher, wenn private/psychologisch relevante Dinge über Sie an die Öffentlichkeit gelangen, als wie wenn
    Nacktfotos von ihnen im Internet kursieren.“ (Ich: „Na ja, finde beides nicht so toll, wusste nicht was ich sagen
    sollte, er machte eine Pause, habe ich so interpretiert, dass er eine Antwort erwartet).
    Andere Stde.Habe meine langen Haare abschneiden lassen. Er meinte zu Beginn der Stunde, was sich sonst
    noch in meinem Leben verändert hätte. Ich entgegnete nichts. Hin und her, ob Haare schneiden jetzt eine tiefere
    Bedeutung hat oder nicht. Er meinte dann, die „jüngere“ Generation ließe sich gerne ein neues Tattoo machen
    bei Veränderungen. Ich sagte, dies sei mir bekannt aus meiner beruflichen Tätigkeit. Gespräch über Tattoos, er
    kam dann auf Piercings, meinte anstelle von Ritzen sei das jetzt bei seinen Klienten das Thema. Ich entgegnete,
    dass man da nichts machen könne, wenn die Leute das so haben wollen, also piercen (so sehe ich das auch).
    Er weiter: „Ja, das ist ja auch gut so, genauso wie jeder seine sexuellen Vorlieben hat.„ Und je nachdem an
    welchen Stellen, das lasse er sich beschreiben, die die Piercings haben, da wüsste er ja dann schon Bescheid,
    z. B. bei Frauen an der Brust oder im Intimbereich. Wenn man sich vorstelle, was das für Schmerzen auslöse,
    wenn daran gezogen wird. Ich: Schweigen. (beide Arten von Körperschmuck treffen bei mir übrigens nicht zu).
    Andere Stunde: Zusammenhang mit Corona: „Das Infektionsschutzgesetz stammt noch aus einer Zeit, in der
    homosexuelle Handlungen strafbar waren“. Daraufhin habe ich genickt, da mir das bekannt ist.
    Tja, während ich das hier nochmal für dich aufschreibe, stellt sich mir die Frage, was hat das alles mit mir zu
    tun?

  8. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Dein Psychiater ist demnach schon sehr auffällig und sexistisch veranlagt. Suche dir vielleicht doch mit der Zeit einen anderen. Und solange lässt du dir nur Termine geben im drei Monatsrhythmus.
    So musst dich mit ihm nicht unterhalten. du musst nicht die Termine annehmen, welche er dir vorschreibt.
    Sagst ihm , dass du keine Gespräche mehr mit ihm brauchst. Aus fertig. Die andere Sache wäre natürlich die, wenn du dir das zutraust, ihn zu fragen, warum er seine Therapie auf Sexismus aufbaut. Oder ob er homosexuell sei. . Warum willst du eigentlich nicht in die Arbeit gehen?

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab


  9. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    Liebe silver-pixie,

    immer her damit......was du hier aufschreibst, kannst du genauso in ein Gespräch mitnehmen, indem du die einzelnen Situationen aufzählst.

    Und was du beschreibst, unterstreicht für mich auch meinen ersten Eindruck.
    Klingt für mich leider nicht wirklich stimmig- damit soll man nun gegen soziale Phobie arbeiten? Und es braucht dafür sexuelle Beispiele?
    Ich kann dein Unwohlsein durchaus verstehen.

  10. User Info Menu

    AW: Probleme mit dem Therapeuten 2

    @akzent:Der ist verheiratet , mit der Frau hat er zwei Kids. Habe kommende Woche den nächsten Termin, im Mai noch zwei, im Juni einen.Ich kann momentan nicht arbeiten,s. thread 1, Schub Autoimmunerkrankung, Medikamente müssen her, alles sehr schwierig wg. Covid.Aber danke, dass meine Wahrnehmung doch nicht so daneben ist.

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •