Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. User Info Menu

    Mit Frust umgehen

    Angenommen ihr habt mit einem totalen Kotzbrocken zu tun gehabt, was macht ihr, um danach den Ärger loszuwerden?

  2. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    verärgert bis zornig sein

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab


  3. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    den kontakt einstellen......
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  4. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Ja, das ist doch klar, aber es gibt mehr Methoden.

    Ich kenne:
    -nach draußen gehen, laufen
    -mit normalen Leuten unterhalten

    Was gibt es noch? Ihr habt doch selbst mal mit wirklich unangenehmen Leuten zu tun gehabt, die meisten zumindest.

  5. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Zitat Zitat von Satake Beitrag anzeigen
    Ja, das ist doch klar, aber es gibt mehr Methoden.

    Ich kenne:
    -nach draußen gehen, laufen
    -mit normalen Leuten unterhalten

    Was gibt es noch? Ihr habt doch selbst mal mit wirklich unangenehmen Leuten zu tun gehabt, die meisten zumindest.
    Kommt drauf an was für Rahmenbedingungen es sind.

    Ein einmalig unangenehmer Mensch mit dem ich nur kurz Kontakt hatte, bringt mich nicht auf die Palme.

    Ist es der Kollege/Chef in der Arbeit wird es schon schwieriger und muss einen Weg für die Zukunft finden

    Und Königsklasse der unangenehmen Menschen - Familienangehörige - eigene oder vom Partner


    Aber nachdem von dir dazu keine Infos kommen und du es ganz pauschal hältst:

    Beiss oder schreie ins Kissen und gut ist
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  6. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Gestern.
    Ich hatte gestern eine solche Begegnung.
    Auf dem Friedhof.
    Dort zog mein Grabnachbar über meine Grabpflege her.
    Ein Super-No-Go für mich!
    Ich hätte ihn rhetorisch killen können und mich und meine eh schlechte Laune an ihm austoben können.

    Doch ich blieb erstmal ruhig und lies mich nicht provozieren.
    Vielleicht sehen wir uns ja noch 30 Jahre lang an der Grenze zwischen den beiden Gräbern.
    Es stellte sich heraus, dass seine Mutter am Vortag verstorben war.
    Und...er hatte auch ein bisschen recht, ich pflege das Grab eher zu wenig,
    es ist mir auch unangenehm.

    Wir haben uns eher freundlich getrennt.
    Erst dachte ich mir .... DU A....LOCH!
    Dann dachte ich nach und er tat und tut mir leid,
    ich habe es nicht persönlich genommen und werde in Zukunft sehen,
    wie ich das Thema Grab besser handhaben kann.
    Steht jetzt auch regelmäßig in meinem Kalender.

    Oder, schematisch:

    Erste Hilfe.
    Weg von der persönlichen auf eine sachliche Ebene, Abstand schaffen und halten.
    Nicht provozieren oder beleidigen lassen.
    Ruhe bewahren, eine ruhige Stimme und Sprache wahren.
    Ich versuche mich zu beruhigen, von Aufregung und Gefühlen des Angegriffenseins,
    von Konfrontation und Rachegedanken wegzukommen.
    Erstmal nicht darüber reden, am besten alleine sein.

    Zweiter Schritt.
    Was ist geschehen? Eine Analyse der Ereignisse.
    Was habe ich gemacht, was hat der Andere gemacht?
    Was ging schief? Warum war es für mich nicht gut
    oder unangenehm oder provozierend?
    Wer ist mein Gegenüber? Was treibt ihn an,
    warum empfand ich die Situation als unangenehm?

    Dritter Schritt.
    Was war mit mir? Habe ich mich gut verhalten?
    Habe ich meine Schwächen auf mein Gegenüber projeziert
    und ihn deswegen abgelehnt oder selbst angegriffen und provoziert?
    Ist Schaden entstanden?
    Muss oder kann ich reagieren, korrigieren, etwas retten oder verbessern?

    Vierter Schritt.
    Bewältigungsstrategie.
    Soll oder kann ich etwas ändern, bessermachen?
    Muss ich mich entschuldigen?
    Suche ich das Gespräch?
    Den Frieden, die Harmonie? Oder leite ich Gegenmaßnahmen ein?
    Öffne ich noch ein Konfliktfeld? War es das wert? Habe ich die Energie dazu?
    Kann ich es einfach abhaken?
    Waren andere beteiligt, gab es Rufschaden...

    Das alles nimmt einem solchen Konflikt die Schärfe und die Tiefe.

    Ich hatte schon viele Konflikte, Auseinandersetzungen...
    Daraus auch Feindschaften und viel Negeatives.
    Das hat mir persönlich geschadet, ich glaube das macht einen selber krank und unglücklich.
    Ich habe mich sehr verändert und arbeite, wenn sich die Gelegenheit bietet,
    die alten Konflikte ab, baue Feindschaften ab.
    Das tut mir gut.

    Und eine angenehme Erkenntnis dabei:
    Wenn jemand wegen seiner eigenen Unvollkommenheit versucht,
    mir zu schaden oder mich zu beschimpfen,
    treffe ich ihn am meisten, wenn ich so lange ruhig und sachlich bleibe,
    bis seine negative Energie in die ihn umgebende Leere verstrahlt ist.
    Dann ist oft der Weg für mich frei, wohin auch immer.
    Das Leben ist ein langer Weg...

  7. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Zitat Zitat von Cranberry66 Beitrag anzeigen
    (.....)
    Und eine angenehme Erkenntnis dabei:
    Wenn jemand wegen seiner eigenen Unvollkommenheit versucht,
    mir zu schaden oder mich zu beschimpfen,
    treffe ich ihn am meisten, wenn ich so lange ruhig und sachlich bleibe,
    bis seine negative Energie in die ihn umgebende Leere verstrahlt ist.
    Dann ist oft der Weg für mich frei, wohin auch immer.
    Das Leben ist ein langer Weg...
    Wenn ich all diese Ansätze und Punkte während eines Zoffes oder Disputes beachten würde, hätte mich das Ausmaß unter diesen Schimpftiraden wie in solchen Fällen, schon längst mürbe gemacht. Dann doch lieber gleich die Abkürzung nehmen und diese negative Energie vollkommen auszuschalten mit schneller wirkenden Mittel. Wie mit passender Anwort an einen Fremden und kurzen Ausbruch von Emotionaler Anwort bei einem Bekannten.

    Rückwirkend ist das Leben wirklich ein langer Weg, da gebe ich dir recht. Aber meist nicht so lang , als dass man doch noch etwas mehr davon haben möchte.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab


  8. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Zitat Zitat von Satake Beitrag anzeigen
    Angenommen ihr habt mit einem totalen Kotzbrocken zu tun gehabt, was macht ihr, um danach den Ärger loszuwerden?
    Von wem reden wir?
    Arbeitskollege? Freund? Ehemann? Vater?

    Es ist DEIN Frust und was dich konkret frustriert- wäre interessant zu erfahren, denn DANN kannst du in Zukunft anders damit umgehen.

    Gedanklich aus dieser Frust-Fahrt aussteigen ist die schnellste Lösung- sein Lieblingslied laut hören, sich auf etwas konzentrieren (Rechenaufgabe, anderes Gespräch usw)- Rauskommen aus dieser gefühlten Situation.

    Abbau von Stress- generell Bewegung gut- Sport oder sich Ausschütteln, Stampfen, Hände zu Fäusten ballen.....sich körperlich anstrengen, sich fühlen können.

    Was genau dich frustriert- ist schon gut anzusehen, denn möglicherweise wird nur etwas in dir aktiviert, was sowieso schon da ist.......dann könntest du ohne diesen Auslöser daran arbeiten und damit evtl "immun" werden

  9. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    Mit Frust umgehen:


    akzeptieren, was gerade ist

    ändern, was ich ändern kann-

    das ist meistens meine Einstellung dazu

    ansonsten mein Leben leben ohne Gedanken, Zeit und Kraft auf Dinge/Situationen/Menschen zu verschwenden,

    auf die ich keinen Einfluss habe

  10. User Info Menu

    AW: Mit Frust umgehen

    =kenzia;34600036]

    Gedanklich aus dieser Frust-Fahrt aussteigen ist die schnellste Lösung- sein Lieblingslied laut hören, sich auf etwas konzentrieren (Rechenaufgabe, anderes Gespräch usw)- Rauskommen aus dieser gefühlten Situation

    kenzia, diese Methode hilft allerdings nur, wenn man sie trainiert und der Zoff schon vorbei ist. Das Lieblingslied ist irgendwann zu Ende gespielt, die Rechenaufgabe gelöst und da beginnt dann das Frustgefühl aufs Neue.

    Vielleicht etwas abgeschwächt, das ist ja dann schon mal was. Wobei ich die TE so verstehe, als das sie eine Methode sucht, für die akute Situation sich mit demjenigen auseinander zu setzen. Spielt sie ihr Lieblingslied im Beisein, kann es ein weiterer Auslöser für gewaltige Konfrontation sein.

    Ich gebe dir recht. Auf jedenfall nicht untätig sein.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab


Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •