+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 93

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.300

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Joaquin_ Beitrag anzeigen
    Nein, das ist überhaupt nicht so. Höchstens ist er ein bisschen zurückhaltend. Aber eigentlich normal so wie die anderen auch.
    In dem Fall ist das Verhalten des Therapeuten wirklich seltsam. Wenn der Mann einfach zurückhaltend ist, vielleicht braucht er einfach seine Zeit zum Auftauen? komische Texte über Querulanten vorzulesen, scheint mir da nicht der richtige Weg zu sein.

    Auch wenn es (in andern Umständen, wenn tatsächlich ein Querulant in der Gruppe ist), kann es schon mal vorkommen, dass die Gruppenleitung so einen bremsen muss, damit alle gleichermassen zu Wort kommen können.

    Ich hasse es, wenn die Stillen, Korrekten, Introvertierten zu kurz kommen wegen irgendwelchen aufdringlichen Schaumschlägern. Wenn es solche hat, muss man sie bremsen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  2. Inaktiver User

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Danke Rockerby für deine klaren Worte

    Was mich hier stört ist das Eintreten einiger Schreiber für den Therapeuten - eine übrigens nicht geschützte Berufsbezeichnung - und die verklausulierten Hinweise - er hätte es ja gut gemeint haben können und man müsse nochmals nachdenken und das könne eine gute konfrontatorische Intervention sein. Nein war es nicht - und das war schon vom ersten Post der Freundin des Betroffenen an klar.

    Nochmals - Joaquin hat hier nicht nur diese haarsträubende "Intervention" geschildert - er hat auch klar und deuttlich geschrieben, dass der Betroffene kein "Gruppensprenger" , kein Querulant, keine "jammelappige Heulsuse" ist - und wir können hier davon ausgehen, dass Joaquin als Mit-Gruppenmitglied weiss, was in der Gruppe abgelaufen ist.

  3. Inaktiver User

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was mich hier stört ist das Eintreten einiger Schreiber [...]
    Allesch, wenn es dich stört, dann zitier doch bitte konkret, welches Posting du meinst. Ich lese den Strang beispielsweise ganz anders und weiß gar nicht, wen du meinst.

    Interessant wäre vielleicht auch, WARUM dich das so stört. Nur so für dich.


  4. Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Hallo und danke für deine Nachricht.

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, um welchen Faktor die Gruppenstunde günstiger ist als Einzelstunden?
    Ich weiß leider gar nicht, was die Einzelstunden kosten. Für die Gruppensitzung (die eigentlich eher ein halber Tag ist) zahlen wir jeder 100 Euro.

    Und wie groß die Gruppe ist?
    Wir sind zu 8.

    Wieviel Zeit bekommt der Einzelne bei Euch ungefähr?
    Man kann das nicht so genau sagen, weil auch wenn einer "dran" ist, die anderen davon profitieren.
    Schwer zu erklären, es ist keine Gesprächstherapie, sondern was anderes.
    Ich möchte nicht genauer ins Detail gehen, weil ich anonym bleiben will.
    Man könnte aber sagen, dass jeder jedes zweite Mal "dran" ist und dann ungefähr eine Stunde hat.

    Im Zweiergespräch geht es ja nur um die Belange des Einzelnen,
    in einer Gruppe sollte Raum für die Belange Aller gegeben sein.
    Das ist eigentlich schon auch so.

    Absolut betrachtet ist also eine Gruppenstunde vielleicht um einiges günstiger,
    relativ betrachtet dann aber nicht.
    Ich bin aber dahingegangen, weil ich Gruppentherapie machen will und genau diese Technik und nicht Einzel.

    Ich finde es jedenfalls schade, daß der Gruppenleiter Euer Vertrauen in ihn und die Gruppensituation so erschüttert hat, das allein kann ja schon nicht in seinem Sinne sein.
    Vielleicht finden es die anderen auch gar nicht so schlimm.... Mal sehen, was nächstes Mal ist.


  5. Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    In dem Fall ist das Verhalten des Therapeuten wirklich seltsam. Wenn der Mann einfach zurückhaltend ist, vielleicht braucht er einfach seine Zeit zum Auftauen?
    Naja, die Gruppe besteht schon länger und er ist auch schon länger dabei. Und es tut sich auch was, aber halt nicht der durchschlagende Erfolg.

  6. Inaktiver User

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Joaquin, dass du auf die Anonymität achtest ist ganz wichtig und richtig.

    800 Euro für einen halben Tag - 4 h - sind 8000 Euro für eine Woche sind 32.000 Euro im Monat - also der Heilpraktiver verlangt einen stolzen Stundenlohn. Hat er wenigstens einen Nachweis seine Therapeutenausbildung und Lehrthearapie gemacht und ist er in Supervision ? Die Fragen eines Patienten sind weder übrgriffig noch unethisch - ein Therapeut der sie nicht beantwortet ist unprofessionell.

    Und er ist kein psychologischer Psychotherpeut - hat also nicht studiert - hat keine Kassenzulassung, wobei leitzeres nicht über die Qualität nach oben aussagt aber so ein Mindeststanddrt ist sie immerhin.


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.300

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Joaquin_ Beitrag anzeigen
    Naja, die Gruppe besteht schon länger und er ist auch schon länger dabei. Und es tut sich auch was, aber halt nicht der durchschlagende Erfolg.
    halt wie es võllig normal ist, manche Leute brauchen halt länger. Therapien sind Werkzeuge, keine Wundermittel.

    wenn sich "was tut", also eine Bewegung in die gewünschte Richtung, ist doch alles gut. und es gibtbkeinen erkennbaren Bedarf an massiven Massnahmen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  8. Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    800 Euro für einen halben Tag - 4 h - sind 8000 Euro für eine Woche sind 32.000 Euro im Monat - also der Heilpraktiver verlangt einen stolzen Stundenlohn. Hat er wenigstens einen Nachweis seine Therapeutenausbildung und Lehrthearapie gemacht und ist er in Supervision ? Die Fragen eines Patienten sind weder übrgriffig noch unethisch - ein Therapeut der sie nicht beantwortet ist unprofessionell.

    Und er ist kein psychologischer Psychotherpeut - hat also nicht studiert - hat keine Kassenzulassung, wobei leitzeres nicht über die Qualität nach oben aussagt aber so ein Mindeststanddrt ist sie immerhin.
    Also er hat nicht jeden Tag Gruppen und sicher keine 32.000 Euro im Monat ;-)

    Ausbildungsnachweise habe ich nie angefordert oder gesehen. Aber selbst wenn, ich kenne mich damit nicht aus und insofern könnte man mir *alles* zeigen.


  9. Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    halt wie es võllig normal ist, manche Leute brauchen halt länger. Therapien sind Werkzeuge, keine Wundermittel.

    wenn sich "was tut", also eine Bewegung in die gewünschte Richtung, ist doch alles gut. und es gibtbkeinen erkennbaren Bedarf an massiven Massnahmen.
    Genau deswegen bin ich ja so irritiert und kann mir das Verhalten nicht erklären.


  10. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.300

    AW: Verhalten eines Psychotherapeuten - unethisch, unprofessionell?

    Zitat Zitat von Joaquin_ Beitrag anzeigen
    Genau deswegen bin ich ja so irritiert und kann mir das Verhalten nicht erklären.
    naja, wahrscheinlich gibt es keine.

    Oder, wenn's dir die Sache wert ist, kannst du ihn ja mal darauf ansprechen und fragen, was da Sinn und Zweck gewesen sein soll.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •