+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 130
  1. Avatar von Primula
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    356

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Zitat Zitat von Quena Beitrag anzeigen
    Also ich atme ein und merke so eine Blockade auch beim ausatmen es fühlt sich für mich wie eine Verengung an,dan atme ich immer schneller um Luft zu bekommen,was aber dann immer schlimmer wird,habe dan erst recht Panik zu ersticken da ich kaum ein und ausatmen kann,ich fange dann an zu zittern spann mein Körper an
    Ja, so ist das bei einer Panikattacke mit Hyperventilation. Du hast recht, es ist der blanke Horror.

    Je mehr man dabei atmet, desto weniger scheint man Luft zu bekommen. Die Spirale wird in dem Moment nur unterbrochen, wenn du dich zwingst, weniger zu atmen. Dann kommen Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe wieder ins Gleichgewicht. Die Plastitüte hilft bei diesem Prozess.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Zitat Zitat von Quena Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch richtig so,das zu schnelles atmen dies auslösen kan,was aber die Frage offen lässt ob es durch hyperventilieren eine permanente Atemnot entstehen kann ?
    Eine Diagnose kann ich dir nicht stellen, das kann nur der Arzt dem du gegenüber stehst.

    Ich habe dir geschrieben was ich vermute und rate dir das abklären zu lassen. Mehr kann ich für dich nicht tun.

    Grüße
    Luftpost


  3. Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    41

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Wenn ich dann hastig ausatme dan denke ich immer was zu hören aber Partner und andere sagen das dort nichts ist,jeder sagt mir auch die Ärzte würde man tatsächlich schlecht Luft bekommen würde man es hören sowohl beim ein und ausatmen,ich glaube das ich so langsam bekloppt werde,im ernst ich kann nicht mehr,ich halt es nicht mehr aus es macht mich fertig. :(

  4. Avatar von Primula
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    356

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Ich kenne nur zeitlich begrenzte PAs mit Hyperventilation. Mit permanenter Atemnot hatte ich nichts zu tun. Auch ich kann dir nur raten, einen psychosomatisch orientierten Arzt aufzusuchen. Du kommst da wieder raus! Alles Gute!

  5. Avatar von Primula
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    356

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Du wirst davon nicht verrückt, keine Angst!

  6. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Du steigerst dich hinein, an statt möglichst gelassen zu bleiben.
    Somit verschlechterst Du selbst deinen Zustand.

    Um aus diesem Teufelskreis ausbrechen zu können brauchst Du das AD und Psychotherapeutische Hilfe.
    Laß aber vorweg die BWS fachgerecht überprüfen.

    Grüße
    Luftpost


  7. Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    41

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Ich kann nichts dafür,ich merke es doch das ich kaum Luft bekomme,nur glaubt mir keiner,und Arzt sagt da ist nichts.
    Geht es den wieder weg mit den Citalopram ? Also die Gefühle keine Luft zu bekommen?

    Ich kann wirklich nichts dafür mit dem reinsteigern ,da ich es ja merke für mich ist die Atemnot echt.

  8. Avatar von Primula
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    356

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Es ist kaum möglich, gelassen zu bleiben, wenn einem so etwas passiert. Wer nicht schon selbst unter Erstickungsanfällen gelitten hat, kann das wahrscheinlich kaum nachempfinden.

  9. Avatar von Primula
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    356

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Natürlich ist für dich die Atemnot echt. Sonst hättest du ja nicht solche Angst.

    Ich weiß nicht, ob es das gleiche ist wie bei mir. Daher kann ich dir nicht sagen, ob wie bei mir ein Antidepressivum hilft. Einen Versuch wäre es wohl wert.

    Als erste Hilfe könntest du dich im Fall des Falles daran erinnern, dass du bislang bei keiner Atemnot erstickt bist.

  10. Inaktiver User

    AW: psychosomatische Atemstörungen

    Zitat Zitat von Primula Beitrag anzeigen
    Als erste Hilfe könntest du dich im Fall des Falles daran erinnern, dass du bislang bei keiner Atemnot erstickt bist.
    Und den Ärzten Glauben schenken das organisch alles in Ordnung ist.

+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •