+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. Avatar von lala63
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    211

    AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Ich nehme wegen meiner Wechseljahrsbeschwerden seit 2 Jahren 5-HTP. Mein Arzt hat mir eine Firma, die strengstens kontrolliert wird, vermittelt. Anfangs habe ich woanders bestellt, weils billiger war. Die Wirkung war aber nicht sehr "berauschend". Nun bestell ich bei der vom Doc empfohlenen Firma und alles ist gut :-) Ich bin viel gelassener, ausgeglichener und ruhiger als früher. Ein herrliches Gefühl.


  2. Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    21

    AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hallo,

    das 5-htp wirkt tatsächlich stimmungsaufhellend und sedierend. Allerdings hat einen großen Nachteil: es wird bereits außerhalb des Hirns vom Körper in Serotonin umgewandelt und dieses kann Schäden an den Blut- und Herzgefässen verursachen.
    Insofern wäre L-Tryptophan eine Alternative. Die Aminosäure L-Tryptophan wird nach Überwindung der Blut-Hirn-Barriere in 5-htp und dann in Serotonin umgewandelt. Zu beachten ist lediglich, dass sie auf nüchternen Magen eingenommen wird, da es zur Überwindung der Blut-Hirn-Barriere Carrier-Bausteine benötigt, um welche es mit anderen Aminosäuren konkurriert und dann weniger im Hirn ankommt.

    Gruß

  3. AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hi lala63!

    Danke für deinen Beitrag!! was du schreibst ist sehr wichtig. Du nimmst es also seit 2 Jahren..ist die Wirkung dieselbe geblieben wie am Anfang ? Wie viel 5htp nimmst du täglich und wann?

    Mich würde auch interessieren, welches 5htp du nimmst und den Namen von deinem Arzt auch.. Kannst du mir diese Information per PN schicken?

    Mein Neurologe kennt 5htp nicht..aber ich weiß, dass viele Ärzte die die Antiaging Therapie anwendet, 5htp verschreiben.

    Nimmst du nur 5htp oder auch Hormone?

    Ich hoffe, du kannst meine Fragen beantworten!

    Danke dir

    Liebe Grüße, Reina
    Gruß, Reina

    *********************************
    "Ich habe gelernt, auf meine innere Stimme zu hören und ihr zu vertauen und ich bin nicht enttäuscht worden"...
    *********************************

  4. AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hi Brutus!

    Deswegen ist es wichtig reines 5htp zu nehmen oder?

    Was meinst du zu folgendem Bericht?

    Den Weg, bei dem 5-HTP in Serotonin umgewandelt wird, nennt man Decarboxylierung. Findet die Decarboxylierung statt, bevor dass 5-HTP vom Gehirn aufgenommen wird, werden die Serotoninblutspiegel erheblich steigen, während nur sehr wenig Serotonin das Gehirn erreichen wird.

    Nehmen Europäer 5-HTP ein, so bekommen sie es oft zusammen mit dem Decarboxylasehemmer Carbidopa verschrieben, der das 5-HTP davor schützt, noch vor erreichen des Gehirns in Serotonin umgewandelt zu werden. Amerikaner nehmen kein Carbidopa mit 5-HTP und das Ergebnis ist eine möglicherweise Serotoninüberladung im Blut bei der so gut wie kein Serotonin das Gehirn erreicht.

    Amerikaner, die 5-http nehmen, sind anfälliger für überhöhtes Serotonin im Blut. Im Gegensatz zu den meist von Vitaminmangel betroffenen Europäern nehmen Amerikaner 5-HTP gewöhnlich mit Vitamin B6 ein. Vitamin B6 beschleunigt die Umwandlung von 5-http in Serotonin vorzeitig, d.h. es erreicht nicht mehr das Gehirn. Selbst wenn es mit Carbidopa kombiniert wird, werden hohe Vitamin B6 Spiegel das Carbidopa durchbrechen und dazu führen, dass 5-HTP noch im Blut in Serotonin umgewandelt wird, noch bevor es das Gehirn erreicht. Überhöhtes Serotonin im Serum ist besonders gefährlich für diejenigen, die an der koronalen Herzkrankheit leiden (KHK), da das Serotonin im Blut die Arterien verengen kann.

    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' '''''''''''''''''''''''''

    Tryptophan kann man auch nehmen..man sollte aber auch ein gutes Präparat kaufen.

    Chao und danke, Reina


  5. Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    21

    AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    @ reina: ... von dem Decarboxylasehemmer in Kombi mit 5-htp habe ich auch schon gehört/gelesen. Ich persönlich würde es aber nicht anwenden.
    Aus sportlichen Gründen bin schon immer sehr an Medis und ihrer Wirkungsweise interessiert und stehe ihrer Anwendung zur Optimierung psychischer und physischer Abläufe meines Körpers sicher sehr aufgeschlossen gegenüber - diese Kombi wird mir aber eindeutig zu komplex.
    Bereits schon der Eingriff in den Neurotransmitter-Haushalt des Körpers durch das 5-htp ist eine sehr komplexe, bislang wenig abschließend erforschte Sache. Nimmt man nun noch ein weiteres Medi hinzu, um die Nebenwirkungen des einen in den Griff zu bekommen wird es vollendens unüberschaubar, da auch dieses neu hinzugenommen Medi eigene Nebenwirkungen und Eingriffe in Abläufe und Rückkopplungsprozesse des Körpers bedingt. Aus der Erfahrung mit anderen Medis und der Hinzunahme weitere Medis, um die Wirkung/Nebenwirkungen des grundlegenden Medis zu optimieren, weiß ich, dass da eine ganze Menge schief gehen kann, weil die Abläufe und Rückkopplungsprozesse unseres Körpers einfach zu komplex und ihrer vielschichtigen vernetzung von Regelkreisläufen einfach zu unerforscht und zu wenig beherschbar sind. Beim Neurotransmitter-Haushalt gilt dies sicher noch um einiges mehr als dies bei hormonellen Kreisläufen der Fall ist, da hier nicht nur in physische kreisläufe iengegriffen wird sondern psychsiche Eingriffe stattfinden - und mit diesen bin ich dann doch etwas vorsichtiger.
    Zumal ein so kompliziertes Vorgehen mit der Anwendung von L-tryptophan eigentlich nicht notwendig ist. ich habe tryptophan zwar noch nicht selber angewendet (weil ich mehr an einer Dopaminerhöhung interessiert wäre ) Anwenderberichten zufolge soll es aber auch sehr gut wirken. Ansonsten, wenn es vorrangig um eine Verbesserung des Einschlafens geht, kann ich Melatonin SEHR empfehlen.

    Gruß

  6. AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hi Brutus!

    Danke dir!

    Ich würde natürlich auch nichts nehmen wollen, aber ich muss/möchte etwas gegen meine Stimmungsschwankungen tun..

    5htp ist eine Alternative zu synthetischen Antidepresssiva..das ist was ich nicht nehmen möchte.. Jahre lang Antidepressiva nehmen... verstehtst du mich?

    Ich glaube du weißt, wie Antiderpressiva im Gehirn wirken..das was sie machen, macht unser Gehirn gar nicht...

    Wenn man Serotoninmangel hat, kann man wohl 5htp nehmen..
    Es hat nicht mit Angriff zu tun sondern mit Ergänzung..
    Und solange die Medizinforschung nichts besseres entdeckt bzw hergestellt hat, muss man dann das Beste nehmen, was zur Zeit gibt. Das ist meine Meinung.

    Liebe Grüße, Reina
    Gruß, Reina

    *********************************
    "Ich habe gelernt, auf meine innere Stimme zu hören und ihr zu vertauen und ich bin nicht enttäuscht worden"...
    *********************************


  7. Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    21

    AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    @ Reina: ... ich vertsehe Dich wirklich sehr gut. Nur stellt die Verbareichung von 5-htp und die damit einhergehende (und gewollte) Erhöhung des Serotoninspiegels doch auch schon einen Eingriff in den Neurotransmitter-Haushalt dar und kann das feinabgestimmte Gleichgewicht stören.
    Weißt Du denn sicher, dass die Stimmungsschwankungen wirklich auf einen Serotonin-Mangel zurückzuführen sind?
    Und wie gesagt, die Anwendung von L-Tryptophan geht in die gleiche Richtung wie 5-htp (aus L-Tryptophan wird in Gehirn 5-htp gebildet) und hat den Vorteil, dass sich die Wirkung tatsächlich nur im Gehrin entfaltet.

  8. AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hi Brutus!

    Also ich leide schon seit der Pubertät unter PMS...(prämenstruelles Syndrom) mal mehr, mal weniger..meine Psyche wurde immer dabei belastet...

    Seit Monaten ist es sehr stark geworden.. extreme Stimmungschwankungen zum verrückt werden..ich nehme schon ein Hormon "Progesteron" (körperidentisch nicht synthetisch), aber ich wollte als Unterstützung etwas direktes für meine Psyche tun..

    Ich habe mal ein Antiderpressivum (SSRI) genommen und es hat mir geholfen..Das bedeutet, dass etwas bei mir (ab und zu) mit meinen Neutrotransmittern nicht stimmt...es ist wie gesagt, hormonell bedingt, aber 5htp kann da auch helfen...

    Ich habe alles mögliche bis jetzt ausprobiert: Johanniskraut konnte ich nicht nehmen, da ich ein Hormon nehme..Akupunktur, Lachsöl, Vitaminen und Mineralien, Sport usw. usw..nichts hat wirklich dagegen geholfen..

    Die andere Möglichkeit wäre es eine Pille (Verhütungsmittel) ohne Pause zu nehmen (man bekommt seine Regel nicht mehr)..und das für Jahre!!! Das ist für mich schlimmer..synthetische Hormone für Jahre zu nehmen..wird mir aber nichts übrig bleiben, wenn ich merke, dass meine Massnahmen doch nicht wirken...

    Das Progesteron, das ich nehme ich körperidentisch.. Progesteronmangel bzw Östrogendominanz hat man wenn man unter PMS leidet...und das 5htp ist besser als ein synthetisches Antidepressivum...

    Verstehst du mich jetzt?

    Gruß, Reina

  9. Avatar von lala63
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    211

    AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Zitat Zitat von Reina
    Hi lala63!

    Danke für deinen Beitrag!! was du schreibst ist sehr wichtig. Du nimmst es also seit 2 Jahren..ist die Wirkung dieselbe geblieben wie am Anfang ? Wie viel 5htp nimmst du täglich und wann?

    Mich würde auch interessieren, welches 5htp du nimmst und den Namen von deinem Arzt auch.. Kannst du mir diese Information per PN schicken?

    Mein Neurologe kennt 5htp nicht..aber ich weiß, dass viele Ärzte die die Antiaging Therapie anwendet, 5htp verschreiben.

    Nimmst du nur 5htp oder auch Hormone?

    Ich hoffe, du kannst meine Fragen beantworten!

    Danke dir

    Liebe Grüße, Reina

    Hallo Reina,

    ich nehme zusätzlich noch das Estreva Gel. Das ist ein Östrogen-Gel http://www.netdoktor.de/medikamente/100010845.htm

    von dem 5-HTP nehme ich morgens 2 x 100 mg und eine Stunde vor dem Schlafengehen 1 x 100 mg.

    Anfangs nahm ich ja das 5-HTP von einer anderen Internetfirma. Ich bemerkte zwar schon eine Besserung meines Gefühlszustandes, aber es war nicht so eklatant, wie mit dem, das mir der Arzt empfohlen hatte. Der Arzt hatte sich bei den Laboruntersuchungen immer gewundert, dass der Serotoninspiegel so schleppend anstieg. Das lag offenbar an den gestreckten Medikamenten, die ich mir selbst besorgt hatte Ich kann nur sagen, dass ich das Leben wieder lebenswert finde, nicht mehr "weinerlich" bin, dass ich im Job belastbar bin und auch im Privatleben wesentlich unternehmungslutiger geworden bin.

    Der Beginn der Wechseljahre mit meinem 40. Lebensjahr, war die schlimmste Zeit, die ich je durchstehen musste.
    Der Arzt hat im übrigen aufgrund einer Untersuchung festgestellt, dass ich einen angeborenen Serotoninmangel habe. Dies gab mir die Erklärung, warum ich schon als Kind immer recht schwermütig und übersensibel gewesen war. Mit den Wechseljahren hat sich das alles um ein Vielfaches verstärkt.

    Hätte es diese Medikamente doch nur damals schon gegeben...es hätte mir mein Leben wirklich um einiges erleichtert.

    Ich schicke Dir nähere Angaben per PN

  10. AW: Ich werde dieses 5HTp ausprobieren...

    Hi Lala!

    Du bist super Danke!

    Sag mal kannst du mit 100 mg abends gut schlafen, wann nimmst du es? Du nimmst dann Östrogene, brauchst du kein Progesteron mehr?

    Die andere Angaben habe ich bekommen danke dir auch!

    Heute werde ich endlich meine neuen Hormonwerte kennen..bin obergespannt!!! Ich bin 39 und bei mir sind die Symptome seitdem ich die Pille Yasmin abgesetzt habe sehr, sehr stark geworden..

    Mein Fehler war es, dass ich 2 Monate nach der Geburt meines Engels, die Pille für 5 Monate nahm..Ich hätte erstmal meinem Körper für die natürliche Umstellung Zeit geben müssen...Aber das sagt einem keiner...

    Die Pille habe ich in der Vergangenheit hin und wieder mal genommen..aber nie Jahre lang, immer nur für ein paar Monate..abgesetzt hatte ich sie mehrmals auch und habe nie ein solches Durcheinander erlebt.

    Hier kannst du mehr über mein Leiden lesen:
    http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=31661
    http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=37826


    Liebe Grüße, Reina

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •