Thema geschlossen
Seite 1 von 595 1231151101501 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 5948
  1. Avatar von ardhanar
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    210

    Beitrag Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Schizoide Persönlichkeitsstörung – wem sagt das was? Genauer gefragt, wer ist – wie ich – davon betroffen oder kennt einen betroffenen Menschen in seiner näherem Umgebung? Wer hat wohlmöglich Therapieerfahrung gemacht, weil er doch merkte: „Irgendwie bin ich anders als andere...“?

    Ich würde mich gern austauschen mit Menschen, die etwas dazu sagen können. Die vielleicht dieses Persönlichkeitsdefizit aufweisen und gar nicht unbedingt wirklich darunter „leiden“. Oder deswegen leiden, weil der Partner/die Partnerin ihr/ihm deswegen auf die Nerven geht?
    Geändert von ardhanar (03.08.2006 um 17:40 Uhr)


  2. Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    22

    AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo ardhanar! Es gibt zahlreiche Internetseiten, auf denen Du erklärende/aufklärende Worte findest und es gibt auch welche, auf denen Du Hilfe und Kontakte findest.
    Ich versuche hier mal zu linken, aber falls es nicht klappt, mail ich Dir auch gern. Notfalls mal google strapazieren. Da kommt ne ganze Reihe an Seiten zustande.
    www.psychiatrie.de
    www.psychosoziale-gesundheit.net
    sind eigentlich die aufschlussreichsten - aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters.
    Und eine Selbsthilfegruppe zu finden sollte auch bei google machbar sein. Einfach Selbsthilfegruppe als Stichwort mit Deinem Wohnort eingeben und es kommt eine Auflistung!
    Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!
    Stepphuhn
    Fütter Deine Angst!

  3. Avatar von ardhanar
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    210

    Erleuchtung AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo Stepphuhn ,

    herzlichen Dank für deine Tips, aber... ...eigentlich suche ich den Austausch mit Leuten, die ähnlich sind wie ich oder solche in ihrer Nähe haben. Da bieten die therapeutisch-informativ ausgerichteten Internetseiten nichts.

    Du mußt dir auch nicht vorstellen, daß ICH wirklich Probleme habe. Bin verheiratet, habe ausgesprochen intelligente erwachsene Töchter und im Beruf sieht man mich als hilfsbereiten vielleicht etwas zurückgezogenen Kollegen.

    Der Umgang mit mir wird schwierig, wenn jemand meine (emotionale) NÄHE sucht. Meinerseits besteht ja nur das diffuse Gefühl, daß andere irgendwas in sich haben, was ich nicht kenne, nicht spüren kann.

  4. Inaktiver User

    AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Ardhanar, wer sagt denn, dass du eine schizoide Persönlichkeitsstörung hast?
    Hast du eine Therapie gemacht?
    Oder woher hast du diese *Diagnose*?
    Ich entnehme deinem Beitrag, dass deine Partnerin Probleme damit hat? Erst jetzt oder schon immer?

    Könnte einige Infos beisteuern, dies aber per PN.

    LG
    nele

  5. Avatar von ardhanar
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    210

    Beitrag AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo Nele,

    leider bin ich erst relativ spät in meinem Leben zur Therapie gekommen, mehr aus einem Wunsch nach Klärung und Einsicht als aus Leidensdruck. Und ich habe die Therapie auch nicht „verordnet“ bekommen. Später, wegen unserer andauernden Eheprobleme, haben wir mit einer Paartherapie begonnen. Hier spielt die Situation „schizoid gestörte P. trifft auf depressive gestörte P. eine zentrale Rolle. (Von dort also auch die „Diagnose“).

    An Literatur fehlt es mir eigentlich nicht zu diesem Thema, und dort ist überwiegend treffend dargestellt, wie Menschen mit dieser Art „Störung“ auf andere wirken. Ich bin auch nicht direkt auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe oder dergleichen. Was mich aber wirklich sehr interessiert ist das Lebensgefühl betroffener, wenn möglich im persönlichen Austausch.

    Bin selbstverständlich gern bereit, auch per PN Ideen und Erfahrungen entgegenzunehmen bzw. auszutauschen.

    Ardhanar

  6. Inaktiver User

    Stirnrunzeln AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo Ardhanar,

    immerhin habe ich eine Vorstellung davon, wie frau sich neben einem Mann mit „schizoider Persönlichkeitsstruktur“ fühlt, nämlich irgendwie überflüssig. Meine Freundinnen und viele anderen haben mich beneidet um diesen intelligenten liebenswerten Freund. Sie mochten ihn wegen der verständnisvollen Art, mit der er auf anderer Leute Probleme oder Freuden einging. Er hatte wohl auch einen ähnlichen Interessenbereich wie du, nach deinem Profil zu urteilen.

    Irgendwann merkte ich, daß dieser herzensgute Mensch nie mit dem Herzen dabei war, auch nicht bei mir. Er blieb in einer Art Glaskasten, einsam irgendwie, und ich blieb auch einsam.

    Ich glaube, es hat ihm nicht viel ausgemacht, als wir uns nach 5 Jahren trennten. Er sagte damals, er wolle nie wieder mit einer Frau seine Wohnung teilen, tat es wenig später aber doch. Er lebt jetzt zusammen mit einer Psychotherapeutin und deren 11jähriger Tochter.

    Ich habe jetzt einen „normalen“ Partner. Der ist sehr zärtlich und aufmerksam zu mir, aber eben auch nach dem einfachen Muster gestrickt wie die meisten Männer.


  7. Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    7

    Frage AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Was mich interessieren würde, Ardhanar: Es ist doch sicher so, daß du dich mit deinem Nicknamen auf Ardhanarishvara beziehst (½Shiva, ½Parvati)? Du kennst dich aus in der indischen Götterwelt?

  8. Avatar von ardhanar
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    210

    AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    @Salli: Ja, du hast meinen Nick richtig verstanden.

    @Ajuga: Hört sich an, als ob du dich mit deinem Ex ähnlich gefühlt hättest wie meine Frau sich mit mir. Aber so richtig glücklich scheinst du jetzt auch nicht zu sein. Vielleicht hatte die „Andersartigkeit“ deines Ex auch etwas von Tiefe, die dir mit deinem jetzigen Freund fehlt, obwohl er dir als „normaler“ Partner endlich das gibt, was du vermißt hattest? Irgendwie scheint es auch die „Normalität“ zu sein, nach der sich meine Frau sehnt. Jedenfalls vergleicht sie mich öfter als mit lieb ist mit anderen Männern. Aber das tun Frauen wohl überhaupt ganz gern, oder?

    Was hat denn schließlich den Ausschlag gegeben, daß du dich von deinem schizoid gestörten Partner getrennt hast?

    Richtig interessant finde ich ja die neue Beziehung deines Ex. Hast du eine Ahnung, wie es jetzt läuft mit den beiden bzw. dreien? Das war doch sicher nicht mal SEINE Therapeutin?

    Ardhanar

  9. Inaktiver User

    AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo Ardanar,

    zu dieser „Tiefe“, von der du sprichst, kann ich eigentlich nicht viel sagen. Mein Ex schien alles immer irgendwie etwas anders zu sehen, egal, ob es um Freunde, Beziehung, gemeinsame Unternehmungen ging, und ich verstand ihn oft gar nicht, wußte nie so richtig, was er überhaupt wollte. Es klappte eben nicht, unser Leben einfach gemeinsam zu gestalten und zu genießen So versuchte er mir manchmal zu erklären, weshalb er immer das Gefühl hatte, das er etwas tun sollte, was er eigentlich nicht wollte. Dabei habe ich mich fast immer nach ihm gerichtet. Er blieb immer irgendwie unzufrieden. Irgendwann hatten wir beide den Frust satt.

    Aber die meisten Leute in meinem Umfeld hatten offenbar den Eindruck, er sei etwas Besonderes. Er konnte z.B. mit großer Überzeugungskraft und in aller Ruhe Ideen präsentieren, die alles Gewohnte und Bekannte auf den Kopf stellten, nur so zum Spaß. Es blieb offen, ob er es ernst meinte.

    Das mit der „schizoiden Persönlichkeitsstörung“ war (bzw. ist) die Vermutung einer gemeinsamen Bekannten (auch Therapeutin). Das ist aber nicht die, mit der er jetzt zusammenlebt. Er hat sich überhaupt nie in eine Therapie begeben.

    Ob er mit seiner therapeutischen Partnerin glücklich ist, weiß ich nicht sicher, aber es hat den Anschein. Die 3 wirken wie eine kleine glückliche Familie.


  10. Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    7

    Frage AW: Schizoide Persönlichkeitsstörung

    Hallo Ardhanar,

    ich möchte es vielleicht doch mal genauer wissen: Was hat denn dein Nick mit deiner schizoiden Persönlichkeit zu tun? Oder gar nichts?

    Die Erkenntnis, daß in jedem Menschen weibliche und männliche Wesenszüge wirksam sind, ist ja nicht neu. Aber spielt das in deinem Leben eine besonders wichtige oder problematische Rolle?

    Wie bist du denn überhaupt auf Ardhanarishvara gekommen? Unter den zahlreichen Göttern Indiens und deren Verwandtschaft und Inkarnationen ist die Auswahl doch groß. Hat mehr diese vielgestaltige Götterwelt etwas mit deiner Persönlichkeit zu tun als gerade Ardhanarishvara?

Thema geschlossen
Seite 1 von 595 1231151101501 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •