+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 98 von 98
  1. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.593

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Zitat Zitat von deno Beitrag anzeigen
    ok wenn du sagst das gedanken echt sind,dann können doch die menschen in afrika sich burger vorstellen und davon einfach satt werden
    Du bringst alles durcheinander. Von Vorstellungen und Gedanken kann man physisch kaum satt werden. Gedanken sind reine Hirnahrung und Nervennahrung. Du als Person bestehst doch nicht nur aus Gedanken, Du hast einen organischen Körper, vergiss das nciht. Du bist absurd. Klar sind Gedanken die du hast wirklich. Und bei Manchen Menschen, eben auch wie bei Adolf Hitler sind sie für andere Menschen gefährlich.



  2. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.593

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Zitat Zitat von deno Beitrag anzeigen
    dummheit ist doch keine beleidigung,wie soll man einen menschen sonst klar machen das seine dummheit gerade das problem ist.
    Dummheit ist, wenn man seine eigene Verstandessituation zu den Dingen nicht erkennt. Dein Problem ist deine Wahrnehmung und die ist ziemlich absurd.Du kannst nicht unterscheiden und deine Information hat keinen Bestand in der Realität. Du muss dich sinnvoller informieren.




  3. Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    2

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    [QUOTE=Inaktiver User;24206991]Hallo an alle,

    ich möchte gerne meine Geschichte mit euch teilen deswegen habe ich mich hier angemeldet.
    Ich leide ca. seit 2 Monaten an Depersonalisation, wobei ich sagen muss das ich nicht ganz unschuldig bin. Damals habe ich Drogen MDMA (Extasy ähnlich) eingeworfen, die Symptome sind aber erst 2 Wochen danach aufgetreten. In meinem sozialen Umfeld hat sich dieses Jahr auch einiges verändert, wobei die Droge warscheinlich der Auslöser für meine jetzige Situation ist. Jedenfalls lag ich eines Abends im Bett und wollte schlafen gehen, da hat mein Hirn plötzlich irgendwelche Sachen geträumt (ich war im Wachzustand) und konnte nichts dagegen tun. Das ist bis jetzt zum Glück nicht mehr vorgekommen.

    Nun zu meinen Symptomen:
    Schwindel
    Kopfschmerzen
    Umwelt wirkt unreal
    Panikattacken
    also alles ziemlich genauso wie bei meinen Vorrednern.

    Die ersten 2 Wochen waren der pure Horror, andauernd Angst/Panikattacken, habe vom Arzt dann Tavor (angstlösende Mittel)bekommen und die hab ich wirklich gefressen. Ich war etliche male im Krankenhaus und hab mich neurologisch durchchecken lassen aber natürlich wurde nichts gefunden. Dann hab ich den Weg zum Psychiater eingeschlagen der dann eben diese Diagnostik gestellt hatte. Im Moment nehme ich Seroquel 100mg (Neuroleptiker) die auch ganz gut helfen. Warscheinlich sind es auch nicht die gesündesten aber sie helfen zumindest. Also ich kann euch nur den Weg zum Psychiater empfehlen und man muss wirklich keinen Scham hab dahin zu gehen. Ich dachte ich bin der einzige Mensch auf dem Planeten der diese Symptome hat aber man glaubt gar nicht wieviel davon betroffen sind.

    Ich wünsche euch alles alles Gute und fühle mit euch.
    Wir alles sind betroffen, und niemals verzweifeln!
    Kopf hoch.

    LG[/QUO

    Es ist lange her aber geht es dir besser ?


  4. Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    2

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Hast du es geschafft die DP loszuwerden?

    Lg

  5. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.593

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Zitat Zitat von Josefine12345 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    H

    Nun zu meinen Symptomen:
    Schwindel
    Kopfschmerzen
    Umwelt wirkt unreal
    Panikattacken
    also alles ziemlich genauso wie bei meinen Vorrednern.
    Warum hilft dir das Seroquel nicht? Wenn du solche Beschwerden wie Kopfschmerzen hast, ist das nicht das richtige Medikament. Es ist sehr sehr wichtig zu wissen welches Medikament am besten wirkt, genau in dem Zeitpunkt, wenn ddue irrealität spürst sofort zum Psychiater gehen und mit der irrealität sofort dort einsteigen. , falls du die unreale WElt nicht verträgst. Dann merkt er ob du ängstlich bist, oder genrvt oder was auch immer du für einen Zustand hast mit der unrealen WElt hast.

    Die Psychomedis dürfen keine Nebenwirkungen schmerzhafter Natur haben, also kein Kopfweh, keine Krämpfe verursachen, und keine Psychose entwickeln.

    Im Moment habe ich zum Beispiel mehr so räumliche Veränderungen, eine äußerst intensive Umwelt welche ich wahrnehme. Finde ich allerdings gut. soweit mal.



  6. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.593

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Ich bin letzte Woche so depersonalisiert in der räumlichen Veränderung zu meiner Psychotherapeutin gefahren. Erzählte ihr von meinem Befinden. Ich war sehr überrascht, dass sie in meine veränderte räumlichen Wahrnehmung nicht einsteigen konnte.Wir hatten eine gute Therapiestunde, aber nur weil ich ihr vertraue. Also keine Angst vor Psychodocs haben. Sag ich auch.




  7. Registriert seit
    26.04.2018
    Beiträge
    1

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Hey, ich habe höchstwahrscheinlich die selbe Störung und hätte Interesse an einem Austausch. Ich heiße auf Instagram: hobby_foto_liebe
    Schreib mir doch, entweder hier oder dort^^


  8. Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    1

    AW: Depersonalisation - Suche Mitbetroffene

    Hallo ihr Lieben.
    Ich selber leide glücklicherweise nicht, würde aber sehr gerne aus privaten Gründen, die ich Euch gerne per PN mitteile mehr über diese Krankheit erfahren...
    Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet.
    LG

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •