Antworten
Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 690
  1. User Info Menu

    Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Hallo Ihr,

    mit Interesse habe ich viele Beitraege und Antworten gelesen.

    Ich hoffe nun nochmal auf Erfahrungen anderer. Meine Partnerin hat sich nach 4 Jahren von mir getrennt. (Wir fuehrten uebrigens eine Fernbeziehung). Sie ist Borderlinerin und ich habe wohl all
    das erlebt, was auch andere mitgemacht haben: Beleidigungen, Eifersucht (extrem), Verletzungen verbaler Art, Hin- und Hergeschubse (heute so, morgen so..),
    Suizidandrohungen, emotionale Erpressung, um nur einiges zu nennen. Immer war die anderen schuld, dass es ihr schlecht ging. Egal, was ich getan oder gesagt habe, es war falsch!!! Eine Therapie wurde von ihr immer wieder in Angriff genommen, aber es gab immer jemanden oder irgendwas,was den Therapieantritt nicht moeglich machte. Ich haette sie unterstuetzt in der Therapie, so wie ich es auch im taeglich Leben versucht habe.

    Jedoch habe ich auch tiefe Liebe und wunderschoene Zeiten erfahren und liebenswerte Seiten gesehen.

    Nach der Trennung ging es mir zuerst total mies, im Laufe der letzten Monate habe ich jedoch gemerkt, wie Kraefteraubend diese Beziehung
    fuer mich war. Komisch, das merke ich erst jetzt, seit ich angefangen habe, mir ein neues, anderes Leben aufzubauen. Meine Energie nutze ich fuer mich!! Ich schaffe Dinge, die in den Jahren zuvor unmoeglich waren.

    Es geht mir gut, aber nun vor ca. 3 Wochen rief sie mich wieder an, schrieb SMS, einen Brief. Ich will es kurz machen, sie hat angeblich viel gelernt, ich haette ihr "auf die Spruenge" geholfen, sie liebt mich noch und alles wird besser!!

    Ich liebe sie auch noch sehr, aber ich weiss, dass ich die tagtaegliche Kraft fuer eine Beziehung nicht nocheinmal habe. Es ist mir gelungen zu sagen, dass eine neue Beziehung fuer mich nicht mehr in Frage kommt. Sondern hoechstens ein loser Kontakt. Ich habe viele Reaktionen gehoert, die besagen: Einen losen Kontakt in so einer Situation gibt es fuer Borderline-Erkrankte nicht.
    Und doch sind da Zweifel. Gedanken wie: VIELLEICHT klappt es ja doch.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Meine Fragen an euch: Hat einer von euch Erfahrungen gemacht, ob es geht, mit einem BL nach der Trennung einen netten, sporadischen Kontakt zu halten???
    Mache ich ihr damit vielleicht falsche Hoffnungen? Oder bin ich einfach nur total blauaeugig?? Oder tue ich mir selbst damit nichts gutes, wenn ich versuche, die Verbindung zu halten?

    Soviel wollte ich gar nicht schreiben, aber das zeigt mir, dass ich mit dem Thema noch lange nicht durch bin. Aber so will ich das nicht nochmal!
    Ich merke, dass ich mir selbst teilweise widerspreche. Weiss nicht warum.

    Wuerde mich jedoch iesig freuen, wenn mir jemand zu meinen Fragen was sagen koennte.

    Lieben Dank.

    Gruss
    Elsa

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Was die BPD (ich mag den Namen eigentlich nicht, aber na gut) prägt, sind sehr intensive Gefühle, die das über-Gefühle-Nachdenken und das andere-Perspektiven-Einnehmen komplett aushebeln können, und insbesondere von Nähe-Distanz-Problematik, Angst vor dem Verlassenwerden usw. ausgelöst/verstärkt werden.

    Es geht ganz dicht oder weit weg, heiss oder kalt, Ideal oder das Letzte - es geht nicht Moderation, lauwarm, Mitte, insofern wohl auch nicht "gut Freund sein" und einen netten sporadischen Kontakt haben. Wo immer das beginnt, es landet im B-Muster - nicht aus bösem Willen, sondern weil es, wenn man nicht ernsthaft psychotherapeutisch eine Veränderung erarbeitet (was möglich ist), erstmal keine andere Möglichkeit gibt.
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

  3. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Maryquitecontrary,

    ich danke dir fuer deine Antwort! Tief in meinem Inneren habe ich eine Aussage der Art irgendwie befuerchtet, denn mir liegt noch was an ihr.
    Andererseits spuere ich auch, dass ein loser, sozusagen "lauwarmer" Kontakt nicht moeglich ist.

    Ich finde es mehr als schade, wuerde es sehr schoen finden. Aber wie du schreibst, eine Moeglichkeit zur Veraenderung waren genug da, diese wahrzunehmen von ihr bisher jedoch immer geschickt vermieden. Und ich habe Angst, in den gleichen Sog wieder reinzugeraten.

    Aber die Tatsache, dass sie nach 3 Monaten wieder "aus der Versenkung" aufgetaucht ist, wuehlt mich doch mehr auf, als ich gedacht haette.

    Nochmal "Danke" und einen lieben Gruss an Dich-

  4. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Zitat Zitat von elsa68 Beitrag anzeigen


    Und doch sind da Zweifel. Gedanken wie: VIELLEICHT klappt es ja doch.

    (... sorry, doch ich muss gleich los - daher nur ganz kurz: ... )






    ... es würde -sehr wahrscheinlich- sehr schwierig für Dich werden/bleiben ...

  5. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Hallo elsa,

    auch wenn ich selbst privat keine Erfahrung mit Borderline gemacht habe, möchte ich trotzdem gerne etwas hier beitragen, wenn ich darf.

    Mein Eindruck ist, das Du deshalb so ambivalent fühlst und denkst, weil Du in der Beziehung so hin und her gerissen wurdest. Wie ich verstanden habe, ist wohl gerade dieses Schwarz-Weiß das Merkmal bei Deiner Freundin und der Borderline-Störung (klingt hässlich, aber es ist wohl so). Der liebenswerte bereichernde Teil von ihr ist doch das, was Dir so gut getan hat und was Du noch liebst und vermisst. Wenn dabei nur nicht so viel Kraft in den schwierigen Teil der Beziehung abgezogen worden wäre.

    3 Monate sagst Du ist Euer Ende her? Und sie hat es beendet?
    Und jetzt möchte sie wieder zurück?

    Kommt mir wieder so extrem vor. Ich kann verstehen, dass Du Angst vor dem Sog hast, und finde sie auch berechtigt. Wenn sie eine solche Borderline-Persönlichkeit hat, dann wird das nicht in 3 Monaten sich gravierend ändern. Und wenn es ihr selbst gut damit geht, nur Dir schlecht dabei, dann siehst zwar Du die Notwendigkeit zur Therapie, aber sie nicht. Sie selbst muss diese Therapie für sich wollen, und nicht nur um mit Dir oder überhaupt eine Beziehung führen zu können.

    Hast Du denn ihr gegenüber auch Deine Lage deutlich gemacht? Wieviel Du investiert hast, was erst im Nachhinein deutlich wurde? Und dass Du das nicht mehr willst und kannst? Es geht ja nicht nur um sie, es geht auch um Dich. Ich finde, das muss ihr ganz klar werden!

    Ob das nach 3 Monaten schon möglich ist?
    Ich glaube, ich würde das erst noch länger aus weiter Ferne beobachten, bevor ich da meine Gefühle wieder vertrauensvoll hingeben könnte. Ganz gleich, ob in Beziehung oder "nur" Freundschaft.

    Herzliche Grüße,
    E.
    Man muss nur immer einmal öfter aufstehen als man umgefallen ist.
    "Ihr sollt immer denken: Ich werde es schaffen" Dalai Lama


  6. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Hallo E.,

    auch dir lieben Dank fuer deine Antwort.

    Du fragst, ob ich ihr meine Lage deutlich gemacht habe. Ja, ich weiss nicht mehr wie oft. Aber dann folgt das Extreme: Zuerst hat sie das verstanden, geweint und beteuert, dass sie das alles nicht will und selbst unter ihrer Erkrankung leidet. (Glaube ich auch). Im naechsten Augenblick (kann schon 30 Minuten spaeter sein), bin ich selbst schuld, weil ich so sch.... bin. Bin dann ein Mensch ohne Herzenswaerme, weiss nicht was Liebe ist, werde es immer schwer haben im Leben usw.

    Nun habe auch ich meine persoenliche Geschichte, und solche o.g. Verletzungen treffen mich doppelt.

    Ich sag's mal brutal: Sei weiss das und weiss daher genau, wo sie mich treffen kann. Diese persoenliche Geschichte versuche ich den letzten 3 Monaten aufzuarbeiten (klappt ganz gut). Ich will nicht, dass ein anderer diese Dinge fuer sich aus seiner Erkrankung heraus fuer sich nutzt! Das tut einfach sauweh!
    Und trotzdem empfinde ich was fuer sie. Ist das normal?

    Du schreibst, ob eine Veraenderung in einem Vierteljahr stattfinden kann, ist fraglich. Das sehe ich auch so. Was so viele Jahre unbearbeitet blieb, kann in so kurzer Zeit nicht funktionieren.

    Was ich mir, wie schon gesagt wuenschen wuerde, waere ein freundschaftlicher Kontakt. Nur sind viele (wenn nicht alle) Reaktionen darauf, dass das nicht geht!!

    Aus der (wahrscheinlich voellig schwachsinnigen) Hoffnung heraus, es koennte doch klappen, lasse ich ein Hintertuerchen offen. Und das gilt
    es zu schliessen.

    Wenn es doch nur so einfach waere....................

    Ich wuensche dir und allen anderen einen schoenen 1. Advent.

    Ganz lieben Gruss

    Elsa

  7. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Aus meiner eigenen Erfahrung ...

    Es geht nicht.
    Ich habe so unendlich gelitten - und trotz Ende vor fast zwei Jahren sind da noch Gefühle in mir für diesen Mann.
    Und wunderschöne Erinnerungen auch. Nicht nur die fast unvorstellbaren Katastrophen ...

    Aber: NIE WIEDER ZURÜCK!


    Im Übrigen gibt es Literatur zu diesem Thema - z.B. "Borderline brach Herz" - und Internetforen ...
    Ich wünsche Dir alles Gute - und die richtige Entscheidung FÜR DICH
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  8. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Hi kleiner Tiger,

    vielen Dank fuer die Tips zum Nachlesen!

    Eine Frage an dich: Bei dir ist es ja schon laenger her. Wie geht es dir heute damit?
    Hat die Zeit mit sich gebracht, dass alles nicht mehr so schwer ist?

    Hat er sich auch nach laengerer Zeit noch bei dir gemeldet?

    Zur Zeit halte ich mich doch (ein bisschen) fuer "rueckfallgefaehrdet". Ich merke halt, dass mich das ganze sowas von beschaeftigt.

    Entschuldige, nun sind es doch mehr Fragen geworden. Vielleicht magst
    du mir sie beantworten. Wuerde mich freuen.

    Liebe Gruesse

    Elsa

  9. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    Hallo Elsa!

    Ja - ich kann schon länger relativ gut damit leben. Habe mir aber auch für den Anfang zusätzlich therapeutische Unterstützung gegönnt ...
    Und ja - obwohl er dann wegen Stalking auch noch verknackt worden ist - hat er sich noch ein paarmal gemeldet.
    Das volle Programm: Leben ohne mich völlig sinnlos, Alles wird anders und ganz toll, tausend Versprechungen ... und dann nochmal mit einem langen reuevollen Brief und vielen Liebesbezeugungen - gleichzeitig gepaart mit verbalen Nackenschlägen für mich und seiner Grosszügigkeit, MIR !!! zu verzeihen ...

    Es ist mir sehr schwer gefallen, aber ich habe ihm dann in zwei Sätzen geantwortet, dass ich NIE MEHR von ihm hören möchte, dass NIE MEHR eine Beziehung in Frage kommen kann ... und für den Fall, dass er das nicht akzeptiert, sich der Staatsanwalt erneut um ihn kümmern würde.
    Bisher hat das gewirkt.

    Ich kann mir inzwischen wieder vorstellen, irgendwann eine neue Beziehung zu einem (anderen) Mann zuzulassen!
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  10. User Info Menu

    AW: Neuanfang mit einem Borderliner- geht das?

    N'abend kleiner Tiger,

    deine Zeilen machen mich betroffen! Sie zeigen mir jedoch, dass von Anfang an Vorsicht geboten ist. Eine Trennung muss sicher nicht zwangslaeufig in einem solchen Horror enden; eine gute Bekannte berichtete mir jedoch aus ihren Erfahrung aehnliches. Ich muss ehrlich zugeben, ich habe gedacht: Sowas kann doch gar nicht sein! Schlimm, war aber so.

    Daher bin ich dir mehr als dankbar, dass auch du mir deine Erlebnisse geschildert hast!! Ich denke, jemand, der soetwas nicht am eigenen Leib erlebt hat, kann sich das nicht annaehernd ausmalen...

    Ich behaupte mal, ich bin, was dieses Thema betrifft, sowas von blauaeugig! Zumindest eine Selbsterkenntnis....

    Hut ab, dass du diese Geschehnisse bisher so verarbeiten konntest, sodass es dir nun relativ gut geht.

    Ich wuensche dir von Herzen, dass du, wenn die Zeit reif ist, einen Partner findest, mit dem du eine schoene, vor allem eine GESUNDE beziehung fuehren kannst.

    Ich habe nur bei mir die Bedenken, dass ich bei einer potentiellen Partnerschaft doppelt genau hingucken werde, und vielleicht kleine Zeichen falsch interpretiere. Also gesund
    hinschauen kann.

    Gruss

    Elsa

Antworten
Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •