+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 317
  1. Inaktiver User

    Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Hallo zusammen!

    Vielleicht ist Euch ja auch schonmal ein Prominenter durch Zufall oder im Rahmen irgendwelcher Veranstaltungen im realen Leben über den Weg gelaufen. Wie waren Eure Eindrücke: Top oder Flop?

    Bei mir waren es:

    Heino Ferch = totale Entäuschung. Ein winzig kleiner, mickeriger, unscheinbarer Kerl (im Fernsehen wirkte der immer so groß und maskulin), der eine sehr zuvorkommende VIP-Betreuerin grundlos anmuffelte und sich unmöglich aufführte.

    Anke Engelke= total nett, freundlich und unkompliziert, nahm sich für jeden Zeit und war wirklich lustig und symphatisch.

    Ralf Bauer = einfach nur peinlich

    Joe Cocker = Kam ohne Tischbuchung in ein Restaurant, in dem wir saßen, und wurde vom Wirt, der ihn offensichtlich nicht erkannt hatte, wieder weggeschickt. Ging verständnisvoll und ohne Gehabe wieder aus und kam nach einer halben Stunde wieder. Setzte sich dann mit seiner Begleitung an einen "Katzentisch" direkt neben der Klotür und genoß bei bester Laune sein Essen. Wunderbar, der Mann !

    So, und jetzt Ihr!

    Gruße, Spellbound

  2. gesperrt Avatar von Ila
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    28.189

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    George Tabori: einfach nur nett, ganz normal.

    Die Wolfe Tones (hierzulande nicht so bekannt): gleichfalls. Ließen sich von uns Touris nach dem Konzert ansprechen und forderten uns dann auf, mit ins Pub zu kommen. Wir haben uns bis zum Ladenschluss angeregt unterhalten

    Gabi Köster: auch (aber ewig her)

    Trissenaar: schon mehr die Diva, aber aushaltbar

    Tja - und jetzt schlägt alz zu: mir fällt der name nicht ein, obwohl sie (und inzwischen auch ihre Tochter) absolute stars sind. ich hab den eindruck, dass sie heute gelassener damit umgeht als vor reichlich 20 jahren

    beckenbauer: (nur mittelbar erlebt): kooperativ

    und mehr möcht ich nicht sagen

  3. Avatar von Karibik-Freak
    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    13.623

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Jürgen Drews, genauso dämlich und peinlich wie er in der Glotze rüberkommt.

    Beckenbauer, sehr höflich und gar nicht darauf bedacht im Mittelpunkt zu stehen.

    Campino, prollig durch und durch. Hat vergessen nachzuschauen wie alt er eigentlich schon ist.

    mehr fallen mir im Moment nicht ein, aber ich komm schon noch drauf.

    Ach ja Flavio Briatore, sah aus wie ein Penner, ich hätte ihn fast nicht erkannt.

    Und dann noch Oli Kahn mit damals Freundin Verena. Er höflich und sie nörgelig und absolut abgerissen.
    Sah aus wie aus der Mülltonne gezogen. Zu der Zeit war die Beziehung aber auch schon nicht mehr in Ordnung.
    Es saugt und bläst der Heinzelmann ...
    Geändert von Karibik-Freak (24.08.2008 um 22:19 Uhr)

  4. Avatar von Bine0369
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    1.856

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Zitat Zitat von Karibik-Freak
    Jürgen Drews, genauso dämlich und peinlich wie er in der Glotze rüberkommt.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Einfach nur panne.

    Peter Maffay: nett, natürlich und freundlich
    Wim Thoelke: einfach nur ein Gentleman
    Fritz Rau: Immer zum Plaudern aufgelegt, sehr freundlich
    So long and take care,
    Bine

    Wer nicht geniesst, wird ungeniessbar


  5. Inaktiver User

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Otto Rehagel: ein wenig grummelig, aber sonst ganz nett (ist es vermutlich leid, in Essen dauernd angelabert zu werden )

    Friedrich Schönfelder (kennt den noch jemand?): ein echter Gentleman (und seine Stimme! *schmelz*)

    Claus-Theo Gärtner: oberpeinlich! Sollte eine Rede auf eine Autorin halten, hatte seine Brille vergessen und konnte den Text nicht ablesen (auswendig konnte er ihn nicht) und sprach die Autorin immer mit falschem Namen an (dass er so winzig ist, dafür kann er ja nichts)

    Uwe Friedrichsen: tat so, als wäre er nicht er , sprich: er guckte ganz unbeteiligt (aber freundlich)

  6. Inaktiver User

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    ute lemper: eine entsetzliche zicke, die mit größter freude ihre schlechte laune an bühnenassistenten, praktikanten udn ähnlichem ausläßt, während sie 'nach oben' schleimt.

  7. Inaktiver User

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Sehr peinlich: Marie Luise Marjan
    Ist zum Lebensmitteleinkauf gekleidet, als ginge es zum Empfang der Queen of England.

  8. Inaktiver User

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Ach Menno, ich will auch mal einen Promi treffen, aber zu uns in die Provinz verirrt sich wieder keiner


  9. Avatar von ultra.violet
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    1.824

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    Ich kann Ralf Möller und Sönke Wortmann bieten, beide total nett entspannt. Ganz normale Menschen eben.
    and people who are uglier than you and i
    they take what they need
    and just leave

  10. Inaktiver User

    AW: Top oder Flop: Promis, die man im Real Life "kennengelernt" hat

    nicht lachen:

    rene weller: in meinen augen ein recht sympatischer und kumpelhafter "schnacker".

+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •