Antworten
Seite 845 von 845 ErsteErste ... 345745795835843844845
Ergebnis 8.441 bis 8.445 von 8445
  1. User Info Menu

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    2, teil.

    quelle: wie gesagt: spiegel online





    Das Gros der ernst zu nehmenden Reaktionen auf den Beitrag ist denn auch positiv. Frauen, die das Schweigen über Fehlgeburten als weitere Traumatisierung nach dem Trauma empfinden, Hebammen und Hilfsorganisationen loben die Herzogin für ihren Mut, sich bei diesem sehr tabuisierten Thema zu exponieren.

    In sozialen Medien stellte sich neben Beifall aber auch sofort der misogyne, rassistische Furor ein, der sich dort seit Jahren gegen Meghan Markle richtet.

    Stellvertretend für viele andere zeigt die Reaktion der britischen Autorin Penny Junor, die Biografien über verschiedene Mitglieder der Windsor-Familie verfasste, das große Missverständnis in Bezug auf die Herzogin, die ja als treibende Kraft bei der Trennung der Sussexes vom Rest der britischen Königsfamilie gilt.

    Es sei »verwirrend«, kommentierte Junor, »dass Meghan mit etwas so Persönlichem und Schmerzhaftem an die Öffentlichkeit geht, wenn sie doch wiederholt um Privatsphäre gebeten hat«.

    Verwirrend, wirklich? Es ist eigentlich ganz einfach. Es geht um Autonomie, Selbstbestimmtheit, die Macht über das eigene Leben.

    Meghan, deren Schwiegermutter Diana in einem Pariser Autotunnel von Paparazzi zu Tode gehetzt wurde, muss es sich nicht gefallen lassen, dass sie von Medien gejagt, bedrängt und ausspioniert wird. Aber natürlich kann sie sehr wohl selbst darüber entscheiden, wann sie Persönliches – zu ihren Bedingungen – öffentlich macht.

    Fatal wirkt deshalb die offizielle Stellungnahme des Buckingham-Palastes auf den Essay. Dort hieß es am Mittwoch in dürren Worten, der Beitrag in der »New York Times« sei eine »zutiefst persönliche Angelegenheit, die wir nicht kommentieren werden«. Sauertöpfischer hätte die Reaktion kaum ausfallen können.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. User Info Menu

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    Dort hieß es am Mittwoch in dürren Worten, der Beitrag in der »New York Times« sei eine »zutiefst persönliche Angelegenheit, die wir nicht kommentieren werden«. Sauertöpfischer hätte die Reaktion kaum ausfallen können.
    Wer weiß, vielleicht haben die es auch erst durch die Presse erfahren?
    Wieso ist diese Aussage "sauertöpfisch" bewertet?

  3. User Info Menu

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    na, angeblich hätten charles, camilla und co bereits im juli nachricht davon bekommen.





    und warum sauertöpfisch? keine ahnung. frage doch mal bei spiegel online nach.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. User Info Menu

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    Dort hieß es am Mittwoch in dürren Worten, der Beitrag in der »New York Times« sei eine »zutiefst persönliche Angelegenheit, die wir nicht kommentieren werden«. Sauertöpfischer hätte die Reaktion kaum ausfallen können.
    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    ...
    Wieso ist diese Aussage "sauertöpfisch" bewertet?
    Bei einer weniger steifen Reaktion wäre sicherlich nirgendwo ein Zacken aus irgendeiner Krone gebrochen.
    Aber sie verdeutlicht vielleicht die Haltung, die womöglich das eine oder andere "Are you ok?" missen läßt.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  5. User Info Menu

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Ich persönlich halte diese mangelnde _öffentliche_ Kommentierung des Königshauses für absolut angemessen und unterstützen dem gegenüber, was Meghan und Harry wollten - wenig Öffentlichkeit.

    Im inner circle gab es höchstwahrscheinlich wärmere Worte und ein 'are you okay'. Zumindest von Papa Charles und Camilla, würde ich das doch vermuten.

    Frau geb. Markle hat sich - meiner Meinung nach - wieder einmal in die Position der Heilsbringerin gebracht. Durch sie nun endlich, trauen sich Frauen über diesen Schmerz zu sprechen. Wie doof sind wir Frauen übrigens denn, dass wir da nicht von alleine draufkommen und eine andere Frau damit so erhöhen?

    Ich spüre da vor allem wieder das Ego, das sprach. Gleichzeitig stelle ich nicht in Abrede, dass die Absicht dahinter grundsätzlich eine gute war, anderen Frauen Sprache zu geben, wo sie sie offenbar verloren haben.






Antworten
Seite 845 von 845 ErsteErste ... 345745795835843844845

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •