+ Antworten
Seite 608 von 669 ErsteErste ... 108508558598606607608609610618658 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.071 bis 6.080 von 6688
  1. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.367

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Tsk, kaum ist man mal ein paar Tage nicht da, schreibt ihr wie die Wilden

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Nr. kleiner war aus?
    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst... Wobei das mit den Menschenrechten wohl eher starker Tobak von dir ist, he?

    Wie kommst du auf dauerhafte Ehelosigkeit? Das hat seinen Bruder ja auch nicht getroffen.
    Und das Abwertende bei "Schauspielerin" magst du heraus lesen. Es könnte auch das Gegenteil sein. Gemeint ist aber die Besonderheit, dass man als Schauspieler ganz genau lernt wie man z. B. welche Gefühle darstellt.
    Ok - nicht Menschenrechte im Sinne der UN-Charta, aber doch im Sinne von: es wird schwierig, eine Frau zu finden, mit der er eine Beziehung auf Augenhöhe führen kann, als zwei gleichberechtigte Partner, die aber auch gleichzeitig in der Lage ist, sich in dieses ganze Zeremoniell einzuarbeiten.
    Es ist ja nicht nur ein Job, der nach x Stunden abgearbeitet ist, danach geht man heim und schmeißt sich in Jogginghose und mit Bierdose vor die Glotze, sondern da wird wirklich auch das Privatleben unter die Lupe genommen.

    Meine Vermutung ist: sie dachte sie packt das (als Schauspielerin ist sie ja eine gewissen Öffentlichkeit gewohnt), hat das ganze Ausmaß und ihre eigene Belastbarkeit aber überschätzt. Wenn man wirklich verliebt ist, tendiert man dazu, Hindernisse etwas kleiner zu sehen, als sie in der Realität sein mögen.

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht, dass es sich bei Silvia von Schweden, Letizia von Spanien, Mary von Dänemark, Maxima der Niederlande ... usw. um bescheidene Mauerblümchen handeln würde. Sie alle haben es hinbekommen. Wie kommt das?
    Wurde ja schon von anderen beantwortet, meine Vermutung ist auch: modernere und lockerere Königshäuser und weniger spitzfindige Presse.


    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    DAS meinte ich nicht, mir ging es, das ergibt sich aus meinem Text, um den Rock, die Rocklänge, die Stellung der Beine. Also nochmal ein besseres Foto: https://i.dailymail.co.uk/i/newpix/2...1220513362.jpg
    Der Hintergrund was der, dass es ein Protokoll gibt, was Damen des Hofes vorschreibt, wie lang der Rock sein soll und wie sie ihre Beine halten sollen. ...
    [...]

    Ich weiss nicht, warum Du das Protokoll verstaubt nennst? Es hat, wie ich ja weiter oben ausführte durchaus, beispielhaft aufgezeigt, seinen Sinn. Aber vielleicht kannst Du näher ausführen, was genau Du verstaubt findest?
    Ok - da waren zwei Artikel, der eine ging um Rocklänge, der andere um die Handtasche. Das mit der Rocklänge mag ich sogar noch nachempfinden (keine Frau will unglückliche Einblicke bieten), aber es geht um solche Dinge wie "nur Nagellack in Nude", immer Strumpfhosen, lieber keine Hosen, nicht die Autotür selbst schließen... also die Dinge, die Tradition sind, sich aber inzwischen überlebt haben und keinen Sinn mehr machen.

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Oder ich heirate nicht in so eine Familie. Oder ich trenne mich völlig.
    Das sagst du so. Und die Liebe geht schon irgendwie wieder vorbei - andere Mütter haben auch schöne Söhne/Töchter?
    Mmmmmhm - das wäre nicht meines, ich würde immer versuchen, meine Liebe irgendwie zu leben. Und wenn das bedeutet, meinen geliebten Partner zu nehmen und den ganzen Verein einfach hinter sich zu lassen.

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Nun hat sich Prinz Harry geäußert und ich muss sagen, er tut mir ein wenig leid. Seine Aussagen, wie sehr er bedauert, seine bisherigen Aufgaben gar nicht wahrnehmen zu dürfen, nehme ich ihm ab.
    Ja, ich auch. Ich glaube, er hat sich seine Aufgaben gut ausgesucht, weil sie ihm am Herzen lagen.
    *lost in the woods*

  2. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.990

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Fände ich deren Regeln überholt, unpassend für mich und hätte ich keine Lust darauf - mach ich nicht mit.
    Das finde ich völlig normal..
    Fein.

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Nun hat sich Prinz Harry geäußert.
    Wo wann? Hast Du da einen Link zu einem Video?

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Tja, andererseits wird mir gerade wieder bewusst, dass sie schon all das getan hatte, was er nun macht. Den Job aufgegeben, die Heimat verlassen, den Lebensstil komplett geändert - und von ihr, der Frau, wird es erwartet und es war nicht der Rede wert. Ist schon typisch.
    Naja, nun glaube ich nicht, dass Du Meghan dahingehend bedauern musst. Was hat sie denn aufgegeben? Ihre Karriere war nun keine grosse als Schauspielerin, und wenn sie wirklich wollen täte, könnte ich mir vorstellen, dass sie weiterhin in irgendwelchen Serien mitspielen könnte; vielleicht keine Sexszenen.
    Mit ihrer Familie ist sie durch, geschieden ist sie auch.

    Reden bei der UN kann man auch von GB aus halten, oder auch nach NY fliegen oder mal zu Mama.

    Sie kennt das Leben mit Kameras und klickenden Reportern, sie liebt die Aufmerksamkeit und die Bewunderung, sie mag sich öffentlich äussern. Die Sprache ist ähnlich. Was vollkommen anders ist, ist die Attitude. In USA wird alles vermarktet, auf Tränendrüse und viel Emotion drückend und mit viel Geld. In GB hat man eben in den entsprechenden Gesellschaftskreisen den stiff upper lip. Das dürfte der grösste Kulturschock gewesen sein.

    Ansonsten ist Meghan laut Erzählung gut darin, das Personal zu scheuchen und sehr sehr willensstark in Umsetzung ihrer Vorstellungen.

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass das Ganze Harrys Entscheidung war. Ich denke, seine Frau hat das entschieden, oder ihn dazu gebracht es "zu entscheiden". ...
    Neben der Tatsache, dass er ihr vermutlich "verfallen" ist :-) hat sie das Kind von ihm. Er würde ihr überall hin folgen. Man sieht doch, dass er alles andere hinter sich zurück lässt.
    Das denke ich auch.

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Von ihr meiner Meinung nach sehr wohl kalkuliert. Um nicht zu sagen provoziert.
    Ich denke, dass Meghan das Spiel mit der Presse/Medien auch sehr sehr gut beherrscht.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Das sagst du so. Und die Liebe geht schon irgendwie wieder vorbei - andere Mütter haben auch schöne Söhne/Töchter?
    Mmmmmhm - das wäre nicht meines, ich würde immer versuchen, meine Liebe irgendwie zu leben. Und wenn das bedeutet, meinen geliebten Partner zu nehmen und den ganzen Verein einfach hinter sich zu lassen.
    Sage ich ja, wenn man in der Familie lebt, muss man gewisse Regeln akzeptieren, vor allem wenn das Auftreten in der Öffentlichkeit anbelangt oder wenn es die Repräsentation angeht; wenn man das nicht möchte/nicht kann, dann muss man mit den Verantwortlichen reden. Wenn es nichts zu reden gibt, muss man gehen. Mit dem Mann.

    Ich weiss nicht, ob es der Fall bei Meghan war, ich habe immer die Rolle von Hary auch gesehen, wenn er weiss, sie würde mit diesem oder jenem Verhalten gegen die Konvention verstossen, hätte er sie schützen müssen. Wenn sie Kopf durch die Wand für sich entschieden hat, es trotzdem anders zu machen - was ich nicht weiss!! - dann ist es dumm.

    So läuft das nicht.

    Sicher kann man im Tun auch etwas peu a peu verändern, etwas ein bisschen anders machen. Aber gerade dieses Tür aufmachen/schliessen ist ein heikles Thema. Dafür sind Bedienstete da, Personal, Butler, Chauffeure. Man kann nicht zum Tee kommen und der Hausdame oder dem Butler die Kanne aus der Hand nehmen und sagen: ich giess mir selbst ein.

    Das brüskiert den Butler. Das ist sein Job! Das ist seine Ehre, seine Würde, die kann man nicht qua Feminismus arbeitslos machen und vor aller Augen entwürdigen.

    Wenn es systemeingreifend ist, sind Veränderungen immer schwierig.

    Eine andere Nagellackfarbe zu nehmen, ist nicht systemeingreifend, sondern eine Frage des Geschmacks. Man hat ihn, oder eben nicht. Sicher ist knallrot oder pearlpink der völlig unpassende als Lack für eine Dame von Welt. Das tragen Girlies oder Damen, die keine sind oder Normalos, die gerne auffallen wollen. Aber niemand aus gewissen Kreisen, die in der Öffentlichkeit gerade zum Gottesdienst geht oder nach Ascot.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  3. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    8.053

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Aber gerade dieses Tür aufmachen/schliessen ist ein heikles Thema. Dafür sind Bedienstete da, Personal, Butler, Chauffeure. Man kann nicht zum Tee kommen und der Hausdame oder dem Butler die Kanne aus der Hand nehmen und sagen: ich giess mir selbst ein.

    Wenn es systemeingreifend ist, sind Veränderungen immer schwierig.

    Eine andere Nagellackfarbe zu nehmen, ist nicht systemeingreifend.
    Holy Maccaroni...
    Tür aufmachen oder schließen und Tee eingiessen sind "systemeingreifend" ... geht's nicht noch ne Nummer größer?

    Dein Post ist davon abgesehen ein gutes Beispiel dafür, wie man einen Menschen, den man nicht kennt und wohl auch nie kennenletnen wird, vermeintlich objektiv abwerten kann - wer's braucht...

    Immerhin, die Nagellackfarbe selbst zu wählen, hättest du ihr zugestanden... wenn sie da nicht für dein Empfinden auch wieder einen Griff ins Klo getan hätte.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  4. Avatar von Schweinderl
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    1.271

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Kate 2012 ohne Strumpfhosen und mit rotem Nagellack

    Nicht nur Meghan rebelliert – Kate Middleton bricht die royale Beauty-Etikette - Schweizer Illustrierte

    Eigentlich war sie die Dame, die die Regeln zuerst gebrochen hat.
    Einmal ein Schweinchen, immer ein Schweinchen


  5. Registriert seit
    31.01.2018
    Beiträge
    185

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen

    Ansonsten ist Meghan laut Erzählung gut darin, das Personal zu scheuchen und sehr sehr willensstark in Umsetzung ihrer Vorstellungen.
    Erzählungen von WEM?

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen

    Das brüskiert den Butler. Das ist sein Job! Das ist seine Ehre, seine Würde, die kann man nicht qua Feminismus arbeitslos machen und vor aller Augen entwürdigen.


    Ehre?? Tee einschenken und Türen zumachen? Wow... ich sehe, ich lebe in einer anderen Welt...

    Und tatsächlich finde ich das ganze immer amüsanter, wenn sich sogar Menschen in einem demokratischen Land wie Deutschland so für angestaubte Traditionen entrüsten, dass die alte Queen deutlich moderner erscheint.

    Finde ich echt gut von den beiden, da kommt ein bisschen Action in die langweiligen, immer gleichen Nachrichten

  6. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.200

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von daisymiller2 Beitrag anzeigen
    Erzählungen von WEM?





    Ehre?? Tee einschenken und Türen zumachen? Wow... ich sehe, ich lebe in einer anderen Welt...

    Und tatsächlich finde ich das ganze immer amüsanter, wenn sich sogar Menschen in einem demokratischen Land wie Deutschland so für angestaubte Traditionen entrüsten, dass die alte Queen deutlich moderner erscheint.

    Finde ich echt gut von den beiden, da kommt ein bisschen Action in die langweiligen, immer gleichen Nachrichten
    Das sehe ich allerdings wie Lukulla.
    Tee einschenken, Türen aufhalten, das ist nun mal der Job der Butler. Dafür sind sie u.a. da.
    Nimmt ihnen diese Aufgabe jemand ungefragt aus der Hand, stört das den Ablauf, der ja klar reglementiert ist. Beziehe es auf deine Aufgabengebiete während des Jobs, den du ausübst - plötzlich bist du nicht mehr unumfänglich wichtig.......Das würde dich garantiert auch stören.
    Die Engländer wollten sie nun mal beibehalten, die Monarchie. Sie hätten dagegen kämpfen können, haben sie aber nicht.
    Und es gibt dort genügend Leute, die sich händeringend um einen Butler-Job bewerben.

  7. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.200

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von daisymiller2 Beitrag anzeigen
    Wow... ich sehe, ich lebe in einer anderen Welt...
    Natürlich, ich lebe da auch, in dieser anderen Welt.
    Ich könnte mir für mich auch nicht vorstellen, Bediensteter von irgend jemandem zu sein. Aber DIE wollten es so.

  8. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.600

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Schweinderl Beitrag anzeigen
    Kate 2012 ohne Strumpfhosen und mit rotem Nagellack

    Nicht nur Meghan rebelliert – Kate Middleton bricht die royale Beauty-Etikette - Schweizer Illustrierte

    Eigentlich war sie die Dame, die die Regeln zuerst gebrochen hat.
    Das ist Kate, wenn sie das macht heißt es nicht, dass Meghan das auch darf. Die eine ist gut und die andere ist böse.

    Meghan ist Amerikanerin und ein Eindringling, sie wird es auch immer bleiben. Harry hätte sich eine Engländerin nehmen sollen, dann wären alle zufrieden. Engländerinnen wissen wie man sich bei Hofe zu benehmen hat.

  9. Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    3.958

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Und es gibt dort genügend Leute, die sich händeringend um einen Butler-Job bewerben.
    Die Ausbildung zum Butler kostet 14.000 €, aus eigener Tasche zu bezahlen. Bei "Downton Abbey" gab es mal so eine Geschichte, wo sich ein Schwiegersohn aus der Arbeiterklasse nicht bedienen lassen wollte. Das hat den Butler/Diener in eine Krise gestürzt. So ungefähr stelle ich mir das heute auch noch vor.
    Der Opa kaufte zwei Langstreckenraketen.
    Die kamen per Post, in zwei großen Paketen.
    Er schoß die Raketen Richtung Ural.
    Der Opa ist alt, ihm ist alles egal.

  10. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    8.053

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Jaelle Beitrag anzeigen
    Bei "Downton Abbey" gab es mal so eine Geschichte, wo sich ein Schwiegersohn aus der Arbeiterklasse nicht bedienen lassen wollte. Das hat den Butler/Diener in eine Krise gestürzt.
    Und was macht so ein Butler dann, wenn er mal in eine tatsächliche Krisensituation gerät?
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •