+ Antworten
Seite 606 von 696 ErsteErste ... 106506556596604605606607608616656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.051 bis 6.060 von 6953
  1. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.731

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Nun hat sich Prinz Harry geäußert und ich muss sagen, er tut mir ein wenig leid. Seine Aussagen, wie sehr er bedauert, seine bisherigen Aufgaben gar nicht wahrnehmen zu dürfen, nehme ich ihm ab. Für ihn eine gewisse Bürde und damit für die Ehe ein Päckchen von Anfang an. Für ihn, der von seinem bisherigen Zuhause entfernt leben wird, kann das durchaus zur Belastung werden und damit auch eine Belastungsprobe für die Ehe.


    .
    er hat gesehen, live miterlebt wie schlecht es seiner frau geht. das ist auch eine belastung für die ehe. für ihn, der mit genau dieser presse, die er für den tod seiner mutter verantwortlich macht, nie einen vertrag hatte.
    er spricht offen darüber und dann erlebt er es als deja-vu mit seiner frau.
    und wie bei seiner mutter, kann er seine frau nicht wirklich schützen. das macht auch etwas mit ihm.

    also hat er die reissleine gezogen. nur konsequent. eben um die frau zu schützen.

    als royal in erster frontlinie geht es nicht. als privatperson harry kann es gehen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.659

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Tja, andererseits wird mir gerade wieder bewusst, dass sie schon all das getan hatte, was er nun macht. Den Job aufgegeben, die Heimat verlassen, den Lebensstil komplett geändert - und von ihr, der Frau, wird es erwartet und es war nicht der Rede wert. Ist schon typisch.
    Ich bitte um Nachsicht.
    Neben der Tatsache, dass mich eine kleine gesundheitliche Einschränkung derzeit temporär versuchen lässt, den Tee mit kaltem Wasser aufzubrühen, oder die Kaffeekanne wahlweise in die Mülltonne oder auch in den Trockner schmeißen lässt, führt dies leider auch zu fehlenden Wörtern, falschen Wörtern, verschobenen Buchstaben und sonstigen sprachlichen und schriftlichen Aussetzern.

    Jaja, ich weiß, ab nun sicher die Generalentschuldigung für schludriges Deutsch ;- )


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    1.193

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Ja mei, dafür hat sie ja einen Prinzen geheiratet, was ihr von vielen angekreidet wird, weil das royale Leben ja so toll ist und sie nie wieder einen Finger krumm machen muss, weil ihr das Geld nachgeschmissen wird.
    Das ist doch genau das, was die N...hammel immer alle von sich geben - bestens im Strang nachzulesen.
    Natürlich habe ich nicht alle Tassen im Schrank; in irgendeiner ist immer Kaffee!


  4. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    19.156

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen

    Obwohl wohl alle Bürgerlichen sich mehr oder weniger von ihrer Herkunftsfamlie trennen müssen.
    Das liegt dann in der Natur der Sache.....
    Nee, so generell stimmt das nicht.
    Jetzt komm ich wieder mit Mary .

    Die Gute sieht ihre Herkunftsfamilie, bzw ihre Geschwister mit Familien unterm Strich genauso oft wie ich meine. Wir haben damals sozusagen zeitgleich die Kontinente getauscht. . Sie musste sich von ihrer Familie nicht mehr trennen als ich mich von meiner.
    Wenn sie hier unten Urlaub macht, dann läuft das relativ normal ab, von dem einen oder anderen Paparazzi mal abgesehen. Mit Schwester einkaufen gehen oder mit Bruder und Familie essen.
    Und ich wette, ihr Vater und seine Frau sind öfter in Kopenhagen als man so mitbekommt.

    Aber das sind ja auch ganz normale Leute mit Bodenhaftung.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  5. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.747

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    bei spiegel online gibt es einen artikel:

    darum werden die royals dämonisiert- lesenswert.
    Wenn ihr ausdrücklich bestimmte Artikel erwähnt, verlinkt sie bitte auch! Natürlich nur, sofern Bri-konform, und das ist SPON schon immer.

    Hier nachgereicht:
    Alan Rusbridger: Darum werden die Royals dämonisiert.

    Daraus der wichtigste Punkt: Die Parteilichkeit und die Interessen hinter der Berichterstattung großer Medien.

    Es ist besonders schwierig, die Verlässlichkeit des größten Teils royaler Berichterstattung zu bewerten, [...] kompromittiert durch den Umstand, dass keiner der wichtigsten Player, die diese Story für uns filtern, ein unbeteiligter Beobachter ist. Die drei bedeutendsten britischen Zeitungsgruppen, die am meisten von Harry und Meghan besessen sind, werden von dem Paar verklagt, wegen verschiedener Verletzungen der Privatsphäre und des Urheberrechts. Wir haben es hier also, wie jeder vernünftige Mensch erkennt, mit einem eklatanten Interessenkonflikt zu tun, der aber größtenteils unerwähnt bleibt.


    Der Artikel ist nicht lang und insgesamt informativ.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  6. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.747

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Tja, andererseits wird mir gerade wieder bewusst, dass sie schon all das getan hatte, was er nun macht. Den Job aufgegeben, die Heimat verlassen, den Lebensstil komplett geändert - und von ihr, der Frau, wird es erwartet und es war nicht der Rede wert. Ist schon typisch.
    An sich stimm ich dir da schon zu. Aber hier ist der Fall speziell: Sie hat gewusst, dass sie in eine Dynastie einheiratet, eine königliche noch dazu. Harry hatte seine fixe Rolle darin und mW nicht ungern. Ich finde schon, dass die Anpassung hier ihre Aufgabe war - mit der einen oder anderen Liberalisierung, aber nicht der, dass sie sich aus dem bisherigen Konstrukt total verabschieden.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  7. Inaktiver User

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Das stimmt.
    Ich habe eine Dokumentation über Charles gesehen (Wars in "History" vom ZDF? - ich weiß das gar nicht mehr so genau). Der ist ja echt aktiv. Jugendliche in Arbeit bringen und solche Sachen. Umweltschutz.
    Dabei ist er sehr sympathisch aufgetreten und witzig dazu. Ich hatte den bisher gar nicht so wahr genommen. Aber seit der Doku ist er sehr in meiner Achtung gestiegen.
    Genau. Deshalb mag ich Charles auch. Ich kann mir vorstellen, dass er sich von seinem Zweitgeborenen Unterstützung erhofft hat. Der erste hat ja anderes zu tun.

  8. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    19.156

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Genau. Deshalb mag ich Charles auch. Ich kann mir vorstellen, dass er sich von seinem Zweitgeborenen Unterstützung erhofft hat. Der erste hat ja anderes zu tun.
    Vielleicht machen sie ja weiterhin was zusammen. Weiss man's?
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  9. Inaktiver User

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    er hat gesehen, live miterlebt wie schlecht es seiner frau geht. das ist auch eine belastung für die ehe. für ihn, der mit genau dieser presse, die er für den tod seiner mutter verantwortlich macht, nie einen vertrag hatte.
    er spricht offen darüber und dann erlebt er es als deja-vu mit seiner frau.
    und wie bei seiner mutter, kann er seine frau nicht wirklich schützen. das macht auch etwas mit ihm.

    also hat er die reissleine gezogen. nur konsequent. eben um die frau zu schützen.

    als royal in erster frontlinie geht es nicht. als privatperson harry kann es gehen.
    Ich finde man kann Diana und Meg überhaupt nicht vergleichen. Außerdem habe ich nicht gesehen, das Meg von Paparazzis gejagt wurde über Jahre und immer ganz allein war in solchen Situationen. Meg hing doch immer an Harry dran.
    Diana war sehr jung damals, Meg ist fast 40. Und hat sie sich denn jemals beklagt, oder erklärt, worunter sie leidet? Ich habe nichts davon mitbekommen.
    Die Serie bei der sie war ist außerdem längst eingestellt. Was sie kurzzeitig aufgegeben hatte, ist ihre Familie und wie es aussieht besteht die nur aus ihrer Mutter. Und die lebt nicht bei Vancouver. Sie hätte auch in die Villa nach England umziehen können. Ich hätte das gemacht, wenn es mein einziges Kind ist, um der Sache nicht im Weg zu stehen.

    Wer weiß auch, ob Meg neue Rollen bekommen hätte. In dem Alter wird das auch schwieriger. Das sind aber alles Spekulationen.

    Ich glaube nicht, dass das Ganze Harrys Entscheidung war. Ich denke, seine Frau hat das entschieden, oder ihn dazu gebracht es "zu entscheiden". Sind natürlich auch Spekulationen. Ich schätze es so ein. Vielleicht wollte sie einfach nur einen reichen Mann. Mir tat er auch etwas leid, aber nur noch etwas. Er sagte, man soll nicht von ihnen denken, dass sie einfach abhauen. Was hat Meg denn anderes gemacht? Schwubbs - weg war sie. Und nun isse weg und sucht bei Vancouver nach einer Villa. Heute früh hatten sie schon eine gezeigt, in die sie ziehen wollen, ein riesiger Traum von über 600 qm mit Blick aufs Meer und Vancouver Island. Einfach nur traumhaft.
    Neben der Tatsache, dass er ihr vermutlich "verfallen" ist :-) hat sie das Kind von ihm. Er würde ihr überall hin folgen. Man sieht doch, dass er alles andere hinter sich zurück lässt.

    Du meinst er kann sie nicht schützen. So wie die Umstände jetzt sind, kann er das vermutlich noch viel weniger. Dabei sehe ich nicht mal die Gefahr von Seiten irgend welcher Paparazzis. Es gibt genug Irre, die den beiden irgend etwas übel nehmen könnten.

    Man kann ihnen nur alles Gute wünschen und ich bin gespannt, ob Harry eines schönen Tages alles zurück bekommt, was er jetzt abgeben musste, falls es ihn zurückzieht. Ich wünsche jedem Glück.

  10. Inaktiver User

    AW: Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Vielleicht machen sie ja weiterhin was zusammen. Weiss man's?
    Das wäre schön. Vielleicht finden sie einen Weg. Man hat als Eltern aber vermutlich gern Kinder und Enkel um sich. Megs Mutter hätte sicher auch einen schönen Platz in England gehabt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •