Antworten
Seite 274 von 291 ErsteErste ... 174224264272273274275276284 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.731 bis 2.740 von 2907
  1. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Ich weiß nicht, wie ihr Titel in dieser Thematik irgendwie beeindrucken könnte. Das Thema allerdings ist wichtig, wenngleich es sicherlich eher die Frauen in prekäreren Jobs sein dürften, die sich dafür erwärmen können.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Na ja, als Emily Brown, Friseurin aus Idaho, wirst du wahrscheinlich nicht sofort in die Runde der SenatorInnen eingeladen ... Wenn der Titel den "Prekären" weiterhilft, ist er für mich noch am richtigsten eingesetzt.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  3. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Promis werden in vielen Zusammenhängen oft nur eingeladen, weil sie Promis sind.
    Und das bedeutet in der Regel höhere Aufmerksamkeit für das Thema, um das es geht.

    Wenn ich Meghan wäre und mich für ein Thema engagieren wollte, würde ich auch die Herzogin raushängen lassen.
    Man kann auch sagen: Ich würde ihnen meinen Status und meinen Titel anbieten, um Aufmerksamkeit auf das Anliegen zu lenken.

  4. User Info Menu

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    ... Solange sie den Titel hat, kann sie ihn erwähnen, wann immer ihr das in den Kram passt. Bei RepublikanerInnen passen weder Titel noch "liberale" Ansichten (Elterngeld vom Staat) rein.^^
    Hätte sie sich mit Meghan Windsor-Mountbatten vorgestellt, hätten womöglich etliche Leute überhaupt nicht gewußt, wer diese Person ist.

    Hätte sie sich mit "Meghan Markle" telefonisch vorgestellt, dann hätte es doch auch einen Sturm der Pseudo-Entrüstung gegeben: weil sie das Königshaus verleugnet, oder so - finden kann man ja immer was.

    Abgesehen davon finde ich es erschreckend, dass es in USA keine bezahlte Elterzeit etc. gibt!
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  5. User Info Menu

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Ich glaube, bei den Anrufen ging die Empörung mehr darum, dass sie die Politiker auf ihren geheimen Handy Nummern angerufen hat, oder? Das mit dem Namen, das wird in den USA etwas entspannter angesehen.

    Es ist gerade eine gute Zeit, so etwas anzusprechen. In vielen Branchen finden die Arbeitgeber keine Arbeitnehmer mehr, weil die Bedingungen zu schlecht sind. Während der Pandemie sind z.B. viele Frauen in typischen Frauenberufen in den USA in Berufe gewechselt, die sonst eher Männer machen. Z.B. auf dem Bau. Weil sie einfach Arbeit brauchten und die Restaurants und Läden geschlossen hatten. Und jetzt wollen sie nicht zurück in ihre alten Berufe, weil sie sehen, dass sogenannte "Männerberufe" besser zahlen.

    Also müssen sich Arbeitgeber überlegen, wie sie neue Angestellte anlocken. Erst einmal: indem man sie anstellt und ihnen die Sachen anbietet, die man als freier Mitarbeiter nicht bekommt: Gesundheitsversicherung, bezahlten Urlaub, Krankheitstage usw.

  6. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Na ja, als Emily Brown, Friseurin aus Idaho, wirst du wahrscheinlich nicht sofort in die Runde der SenatorInnen eingeladen ... Wenn der Titel den "Prekären" weiterhilft, ist er für mich noch am richtigsten eingesetzt.
    Prekär bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass durch die ordentlich Arbeit in einem Beruf ein so geringes Einkommen erzielt wird, dass existenzielle Nöte bestehen oder wie insbesondere in den USA bekannt, Zweit- und Drittjobs zum Überleben mit Sorge tragen müssen. Diese Entwicklung zieht auch nach Deutschland.

    Deshalb ist prekär in diesem Zusammenhang mitnichten in irgendeiner Forma als Abwertung gemeint - wie es die " " jetzt vermuten lassen.


    Wenn Meghan mit ihrem Titel diesbezüglich Transparenz und 'awareness' schaffen kann, dann sehr gerne. Ich kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen und für meine Branche, dort erlebe ich Amerikannerinnen in der mittleren oder hohen Führungsebene extrem 'committed' zu ihren Jobs (dann stimmt natürlich auch das Einkommen) und an einem solchen Angebot persönlich sicher eher weniger interessiert. Zumindest zur Zeit.

  7. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon finde ich es erschreckend, dass es in USA keine bezahlte Elterzeit etc. gibt!
    14 Tage.

  8. User Info Menu

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Es ist unterschiedlich. Ist man ganz normal angestellt, bekommt man Familienurlaub (in der Firma meines Mannes sogar für ein neues Tier - statt paternity leave heisst das dann pawternity leave). Aber, wie viele sind noch richtig angestellt? Das ist doch auch in Deutschland ein Problem, oder? Ich erinnere mich da an eine verzweifelte Putzfrau, Susi, die ich mal im Deutschen Fernsehen sah, die es Lafontaine so richtig gegeben hat.

    Deswegen ist es gut, in Zeiten, wo Arbeitnehmer gesucht werden, dass man die Anforderungen neu formuliert. Ich finde das eigentlich gut von Megan. In den USA mischen sich halt immer wieder Prominente in die Politik ein, was ich aber nicht immer schlecht finde.

    Kim Kardashian hat sich bei Trump eingesetzt, das Häftlinge freigelassen werden, wenn sie z.B. wegen Verkauf von Marihuana sitzen und der Stoff inzwischen legal in dem Staat ist, in dem der Häftling gefangen ist. Ich denke mal, die Logik versteht jeder und wenn man dann Kim Kardashian neben Trump im Weissen Haus sah, dann funkte das auch mehr als sonst eben ein Brief an eine Zeitung etc. Da hat sich niemand gewundert, warum die jetzt da steht. Sie ist eben eine bekannte Person mit einer ihr wichtigen Nachricht und warum nicht? Wenn es etwas bringt?

  9. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    14 Tage.
    Freistellung, aber nicht bezahlt, zumindest nicht gesetzlich verankert.

  10. Inaktiver User

    AW: Was tut sich gerade beim Adel? - Ein Plauderstrang

    In den USA hast Du auch das Recht auf eine Krankenversicherung nach dem Affordable Care Act (Obama Care) nur, wenn Du Vollzeit berufstätig bist - was mind. 40 Stunden sind. Ratet mal, wie plötzlich in den USA "Teilzeitjobs" mit 35 Stunden aus dem Boden schossen.

    Es gibt natürlich Arbeitgeber, die bessere Sozialleistungen bieten - aber das ist eben immer freiwillig.

    Was jetzt off topic ist.

Antworten
Seite 274 von 291 ErsteErste ... 174224264272273274275276284 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •