+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82
  1. Inaktiver User

    cool Tagebuch eines Stars

    Liebes Tagebuch, liebe Fans!

    Ich bin die Jennifer Aniston. Freunde nennen mich auch Jen. Ok, jetzt sind es nicht mehr meine Freunde, weil alle zu Brad halten und mit mir niemand mehr etwas zu tun haben möchte (Wieso eigentlich?). Zumindest meine aktuellen Lover nennen mich aber noch so. Manchmal sogar beim Sex.

    Früher war ich glücklich: ich hatte die tollste Frisur der Welt, eine Karriere und einen Ehemann, der super aussah und sogar nett war. Bis die fettlippige Schlampe kam und ihn mir wegnahm. Und nun hat er sich mit der auch noch vermehrt, dabei wäre ich JETZT auch bereit für Kinder.

    Nachdem mit meinem letzten Lover namens Mayer Schluß ist, suche ich einen neuen Mann (gern mit dem Nachnamen Miller). Er sollte auf jeden Fall Angelina hassen, meine schlechte Laune ertragen können und mich am besten sofort befruchten. Gegen Drillinge hätte ich nichts einzuwenden. Meinetwegen können wir auch eine Handvoll Kinder adopieren, wenn noch welche übrig sind.

    Meine Hobbies sind: pampig gucken, mit meinem Hund spazieren gehen und alte Fotos aus der Zeit mit Brad angucken.

    Letztens hätte ich doch glatt Owen Wilson genommen, aber der hängt ja leider an der Nadel namens Kate. George Clooney wäre mir übrigens auch recht, aber der trinkt ja leider ständig Kaffee und will keine Kinder. Obwohl ich mich schon für clever genug halte, ihm eins unterzujubeln.

    Ich hoffe, daß sich hier viele andere Promis finden, die auch von ihren Sorgen, Nöten, Ängsten, Erlebnissen und Traumata berichten. Denn mein Therapeuth sagt, daß es wichtig ist, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

    Gern würde ich auch eine Selbsthilfegruppe gründen. Den Namen weiß ich auch schon: "Selbsthilfegruppe für ehemalige Serienstars mit Scheidungstrauma, Kinderwunsch und Dauer-PMS". Natürlich können dort auch Promis mitmachen, auf die die Beschreibung nicht zu 100 % paßt. Hauptsache Trauma, das sollte man schon haben.

    Glückliche, zufriedene und/oder erfolgreiche Kollegen dürfen jedoch NICHT rein! Ich will mich unter meinesgleichen suhlen. Nur so kann ich bis zu meinem innersten Ich vordringen, es stärken und den Kampf gegen die Schlampe (Ihr wißt schon) aufnehmen.

    Bis bald,

    Eure Jen!
    Geändert von Inaktiver User (08.04.2009 um 11:13 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars


    Gut, dass Jen kein Deutsch kann. Sie würde zutiefst erschrecken, wenn sie das lesen würde.

  3. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Gut, dass Jen kein Deutsch kann. Sie würde zutiefst erschrecken, wenn sie das lesen würde.
    Kann sie das überhaupt?

  4. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Gott, Zeta, mußt Du unglücklich mit Deinem Leben sein, daß Du Dich so in der Öffentlichkeit produzieren mußt.

    Sorry, kein bißchen witzig, sondern nur böse und sehr, sehr peinlich...

  5. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Lara, gut, dass wir drüber gesprochen haben.

  6. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Hallo Jen, ich schick Dir mal einige Kaballagebete und wir trinken demnächst ein heiliges Wasser auf die verdammten Exen und den Rest der Welt. Meiner möchte gerade wieder gut Wetter machen, beschreibt mich in der Presse als fantastische Mutter. Es wäre ja auch jämmerlich, würde er etwas anderes tun, schließlich habe ICH die Kinder A propos, hast Du mitbekommen, was sich diese Behörden mit meiner Adoption erlaubt haben???? Da spendet man Millionen und Millionen und die kommen mir mit irgendwelchen Formalismen? Was nützt das mir? Was nützt das der kleinen? Wir gehören zusammen, das spür ich und dann wird das kleine Girl tagsüber richtig erzogen mit Yoga und Kabballa und bekommt wenigstens mal ein anständiges Kreditkartenlimit. Tja die Party hab ich dann erst mal sausen lassen, was die jetzt mit den ganzen Flaschen anstellen? Ist doch mir egal, ich bin der Star. Frag mich eh was, die alle ohne mich machen würden, erst muss ich Britney retten, dann Jesus ertragen und jetzt? Auch Italien kommt ohne mein Geld und meinen Namen nicht klar, und wie dankt man es mir? Noch nicht mal ein kleines Mädchen gönnt mann mir. Und das wo ich doch so gerne noch ein kleines Mädchen hätte, das mir noch keine Konkurrenz ist und dankbar ist und mich mit meinem jungen Lovern alleine lässt. Außderdem passt sie so gut auf Familienbilder und zu meiner neuen Limousine. 18 Monate soll ich in Malawi leben? Spinnen die alle? Dort gibts noch nicht mal alles, was ich täglich brauche......püh und diese Oma soll sich nicht so anstellen, schließlich kann ich das größere Schaukelpferd bieten -PAH- Also Jen wenn Du Kinder adoptieren möchtest, komm zu mir, ich kenn mich aus, wo man sie recht schnell und vor allem statusgerecht bekommt. Ist ja schließlich wichtig !!!

  7. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo Jen, ich schick Dir mal einige Kaballagebete und wir trinken demnächst ein heiliges Wasser auf die verdammten Exen und den Rest der Welt. Meiner möchte gerade wieder gut Wetter machen, beschreibt mich in der Presse als fantastische Mutter. Es wäre ja auch jämmerlich, würde er etwas anderes tun, schließlich habe ICH die Kinder A propos, hast Du mitbekommen, was sich diese Behörden mit meiner Adoption erlaubt haben???? Da spendet man Millionen und Millionen und die kommen mir mit irgendwelchen Formalismen? Was nützt das mir? Was nützt das der kleinen? Wir gehören zusammen, das spür ich und dann wird das kleine Girl tagsüber richtig erzogen mit Yoga und Kabballa und bekommt wenigstens mal ein anständiges Kreditkartenlimit. Tja die Party hab ich dann erst mal sausen lassen, was die jetzt mit den ganzen Flaschen anstellen? Ist doch mir egal, ich bin der Star. Frag mich eh was, die alle ohne mich machen würden, erst muss ich Britney retten, dann Jesus ertragen und jetzt? Auch Italien kommt ohne mein Geld und meinen Namen nicht klar, und wie dankt man es mir? Noch nicht mal ein kleines Mädchen gönnt mann mir. Und das wo ich doch so gerne noch ein kleines Mädchen hätte, das mir noch keine Konkurrenz ist und dankbar ist und mich mit meinem jungen Lovern alleine lässt. Außderdem passt sie so gut auf Familienbilder und zu meiner neuen Limousine. 18 Monate soll ich in Malawi leben? Spinnen die alle? Dort gibts noch nicht mal alles, was ich täglich brauche......püh und diese Oma soll sich nicht so anstellen, schließlich kann ich das größere Schaukelpferd bieten -PAH- Also Jen wenn Du Kinder adoptieren möchtest, komm zu mir, ich kenn mich aus, wo man sie recht schnell und vor allem statusgerecht bekommt. Ist ja schließlich wichtig !!!
    Oh, endlich mal ein Star: Madonna!

    Die anderen Poster bis jetzt kenne ich nicht. Müssen wohl irg.welche Z-Promis sein!

  8. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gott, Zeta, mußt Du unglücklich mit Deinem Leben sein, daß Du Dich so in der Öffentlichkeit produzieren mußt.

    Sorry, kein bißchen witzig, sondern nur böse und sehr, sehr peinlich...
    Ja, ich bin total unglücklich. Wenn wir alle zusammen einen Kreis bilden, Kabbala-Gebete sprechen und bei Vollmond (morgen!) um ein von Maeusi geweihtes Lagerfeuer tanzen, wird mein Leben aber sicher besser und Du wirst entspannter. Versprochen. *ooohmmmmmmmmm*

  9. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Wer hat hier hier was? Sorry muss wieder weg, Tinkerbell meckert weil mein neue Hündchen ein neues Diamandband bekam. Melde mich später wieder. Stell die Proseccodosen kalt! Ach ansonsten ist ja my new BFF da. That's hot!

  10. Inaktiver User

    AW: Tagebuch eines Stars

    Proseccodosen?

    Ich glaub, ich höre nicht richtig? Sowas will ein Star, naja, Sternchen sein? Ich bin empört!

    Übrigens, falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte: Ich bin NICHT magersüchtig, jawohl! Das könnt ihr mir total glauben, ich fresse jeden Abend zwei Pizza, aber seitdem ich den schusseligen Piraten küssen musste bleibt nix mehr hängen, mir ist immer so übel.

    Was sagst Du? Ich sei damals auch schon so dürr gewesen? Was heißt hier eigentlich dürr? Ich habe sehr wohl Speckrollen, je länger ich drüber nachdenke umso mehr werden es. Unverschämtheit!

    Dabei bin ich soooo süß.

    Gezeichnet

    Keira

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •