Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. User Info Menu

    ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Hallo zusammen,

    ich brauche mal wieder eure Hilfe. Seit Anfang November habe ich eine neue Stelle in einem kleinen Unternehmen mit 20 Wochenstunden, ich arbeite täglich von 09:00 - 13:00 Uhr.. Als ich bei Vertragsunterschrift auf den Satz "Überstunden müssen in angemessenem Rahmen auf Anordnung von Herrn XY (Chef) abgeleistet werden." gestoßen bin und gefragt habe, was denn der "angemessene Rahmen" sei, sagte mein Chef, dass das sowieso hinfällig werde, da hier kaum Überstunden anfallen und er im Grunde schon Probleme hätte, jemanden 4h am Tag zu beschäftigen.

    Leider ist es jetzt aber so, dass ich jede Woche dazu angehalten werde, länger zu bleiben, da von meiner Vorgängerin extrem viel Arbeit liegengeblieben ist und im Endeffekt arbeite ich nun wöchentlich 2-3 Tage in Vollzeit, was mir einfach gegen den Strich geht, denn ich habe mir ja bewusst eine Teilzeitstelle gesucht, um eben das NICHT dauernd machen zu müssen.

    Klar bekomme ich diese gutgeschrieben und kann sie irgendwann auch wieder abfeiern, aber dennoch habe ich mein Leben nunmal auf eine Teilzeitstelle "angepasst" und ich muss jedesmal wieder Termine verschieben, absagen, schauen, dass mittags jemand heimkann um mit dem Hund rauszugehen, etc.pp.

    Ich fühle mich schon ein wenig veräppelt und würde das gern mal ansprechen, aber ich bin eben erst 4 Wochen in dem Unternehmen und habe Angst, dass man mich dann evtl. wieder rauswirft. Habt ihr einen Tipp für mich?

  2. Inaktiver User

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Ich würde sagen: kommt drauf an.
    Wie ist das Betriebsklima sonst so???
    Hast du eine große Stellenauswahl oder ist es in deinem Bereich eher schwierig einen Job zu bekommen?
    Gibt es Alternativen?

    Wenn du sofort wieder eine neue Stelle in Aussicht hast, hast du ganz andere Möglichkeiten wie wenn du endlich eine Stelle gefunden hast.

  3. Inaktiver User

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

    Wenn es Dir so gegen den Strich geht, wirst Du es wohl ansprechen müssen.
    Ob Du dann entlassen wirst, weiß hier niemand.

  4. Inaktiver User

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Was passiert, wenn du sagst: "Sorry, ich kann heute nicht länger bleiben, weil ich um halb vier einen Termin habe." - schon mal ausprobiert?

    Ansonsten hilft nichts: ansprechen und sagen, dass du schon in den ersten vier Wochen 40 Überstunden gesammelt hast. Vielleicht kannst du ja selbst einen konstruktiven Vorschlag machen, wie sich die Arbeit besser organisieren lässt, zum Beispiel indem einfache Dinge an eine Hilfskraft abgegeben werden oder indem du für zwei Monate befristet einen Vollzeitjob machst.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Zitat Zitat von Alena1984 Beitrag anzeigen
    Leider ist es jetzt aber so, dass ich jede Woche dazu angehalten werde, länger zu bleiben, da von meiner Vorgängerin extrem viel Arbeit liegengeblieben ist und im Endeffekt arbeite ich nun wöchentlich 2-3 Tage in Vollzeit, was mir einfach gegen den Strich geht, denn ich habe mir ja bewusst eine Teilzeitstelle gesucht, um eben das NICHT dauernd machen zu müssen.
    Ich würde es erst einmal soft angehen. Wenn du dazu angehalten wirst, sagen "Ja, ok, am Mi und Do bekomme ich das hin, aber nicht an den anderen Tagen." Oder so ähnlich. Dann kannst du erstens schauen, wie reagiert wird und zweitens schon einmal darauf hinweisen, dass es eben nicht selbstverständlich ist. Kannst Du absehen, wie lange die Aufarbeitung noch dauert? Wenn es sich um zwei, drei Wochen noch handelt, würde ich an deiner Stelle wohl lieber schauen, dass ich es wegarbeite und dann auf Normalkurs gehe.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

  6. Inaktiver User

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Bitte Deinen Chef um ein Feedbackgespräch - das ist nach 4 Wochen im neuen Job ohnehin ratsam, um sich mal zur Startphase auszutauschen.

    In das Gespräch nimmst Du den Stand Deiner Überstunden mit uns sprichst an, dass das aus Deiner Sicht den Rahmen sprengt, denn sonst hättest Du Dir ja eine (Fast-) Vollzeitstelle gesucht.

    Im Idealfall kommt dabei heraus, welche der Arbeiten wie zu priorisieren sind, welche jemand anders übernimmt und was Deine Maximalstunden pro Woche sind, also z. B. max. 5h mehr als Deine Regelwochenstunden.

    So würde ich das machen.

    Ob das so bei Dir machbar ist, kann ich natürlich nicht einschätzen - das hängt davon ab, wie der Arbeitsmarkt in Deiner Region für Deine Qualifikation ist und wie Chef + Firma so ticken.
    Geändert von Inaktiver User (29.11.2021 um 17:21 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert

  7. User Info Menu

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Überstunden bei einer Teilzeitstelle sollten eigentlich nicht erfolgen. Denn dafür arbeitet man nicht in Teilzeit. Die Klausel in deinem Vertrag könntest du prüfen lassen, denn es kann sein, dass sie in dieser Formulierung unwirksam ist.

    Aber wie das immer so ist: ob deine Grenzen respektiert werden entscheidest du! Du musst dich letztlich durchsetzen. Das nimmt dir keiner ab.

    Ich würde davon ausgehen, dass das zur Gewohnheit wird, dass Überstunden von dir erwartet werden. Also zeige früh, dass du da nicht mitspielst.

    Wieso ist bei deiner Vorgängerin so viel liegen geblieben? Ist die Stelle insgesamt so ausgelegt, dass es in der Arbeitszeit nicht zu schaffen ist? Ist sie lange ausgefallen? Wieso hat dein chef die Arbeit dann nicht so organisiert, dass eben nicht alles liegen bleibt?
    Dir muss klar sein, dass es für ihn ganz nützlich sein kann, dass er eben nicht jemanden mit mehr Stunden einstellt, sondern das direkt mal zu deinen Lasten so angeht.
    Willst du das?

    Er sorgt für sich, also sorge du für dich.

    Du hast Angst, dass du den Job verlierst, weil du dich nicht ausnutzen lasst?
    -falscher Ansatz!
    Sei dir was wert, dann bist du auch anderen was wert.

    Etwas anderes wäre es, wenn du am Anfang einfach langsamer arbeitest. Da finde ich Überstunden in der Eingewöhnung erstmal normal.
    Aber hier scheint ja schon nach kurzer Zeit die Erwartungshaltung zu bestehen, dass du Mehrarbeit leistest. Und das ist ein Führungsproblem oder eine Haltung des AG meiner Meinung nach.

  8. Inaktiver User

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Kannst Du denn abschätzen, wie lange Du noch brauchst, um die Restanten der Vorgängerin aufzuarbeiten? Wenn es da nur um ein paar Wochen geht, würde ich kein Fass aufmachen, die Überstunden leisten und meine Planung darauf ausrichten.

  9. User Info Menu

    AW: ich muss ständig 8h bleiben, obwohl ich nur in TZ beschäftigt bin.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kannst Du denn abschätzen, wie lange Du noch brauchst, um die Restanten der Vorgängerin aufzuarbeiten? Wenn es da nur um ein paar Wochen geht, würde ich kein Fass aufmachen, die Überstunden leisten und meine Planung darauf ausrichten.

    Genau mein Gedanke.

    Wie sehr bist Du auf die Stelle angewiesen? In nächster Zeit dürften nicht viele neue Stellen dazukommen.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •