Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    In der neuen Arbeitsschutzverordnung vom 15.4.2021 ist nur von einem (bzw. zwei) Test pro Woche die Rede.
    Das Angebot darzustellen, ist verpflichtend für Arbeitgeber. Für Arbeitnehmer ist die Annahme des Angebots freiwillig.

    In Punkt 6.18
    Für bestimmte Beschäftigtengruppen gibt es allerdings aktuell weitergehende Testverpflichtungen in bundes- oder landesrechtlichen Bestimmungen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes.

    ist eine Testverpflichtung für bestimmte Berufsgruppen ausdrücklich erlaubt. Ich würde mich erst mal erkundigen, ob ich unter die "bestimmten Berufsgruppen" überhaupt falle.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Werbeagentur nicht darunter fällt.

    Ich weiß, dass das Bauhandwerk nicht darunter fällt.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  2. User Info Menu

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Aber: ein Selbstest, den jemand macht, bringt ihm und seiner Familie (und den Kollegen) Sicherheit.
    Aber in vielen Bereichen( Man will in einen Baumarkt oder zum Friseur) muss eine Bescheinigung vorliegen. Hier verlangen es Kunden. Und die TE arbeitet für Kunden und besucht sie.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Die Selbsttests in der Woche ist la_hanna doch bereit durchzuführen, nur den Wochenendtest in einer Teststation nicht,
    Was ich auch völlig einsehe und nicht weiß, wozu ihr AG das fordert.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  4. Inaktiver User

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Und die TE arbeitet für Kunden und besucht sie.
    Wo steht das denn?

  5. Inaktiver User

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Die Art der Tests ist egal - es können Schnell- oder Selbsttests sein. Die Kosten für die Tests tragen die Arbeitgeber. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden nicht verpflichtet, das Testangebot anzunehmen. Ebenso wenig ist eine Bescheinigungspflicht über das Testergebnis vorgesehen.

    Von der Seite Bundesregierung.de. Die werden's wohl wissen .

    Dein AG kann weiterträumen.

  6. Inaktiver User

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Die Selbsttests in der Woche ist la_hanna doch bereit durchzuführen, nur den Wochenendtest in einer Teststation nicht,
    So hab ich das auch verstanden.

  7. User Info Menu

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Zitat Zitat von la_hannah Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bin schon länger genervt vom Umgang meines Arbeitgebers mit Corona. Da war die monatelange Weigerung letztes Jahr den Mitarbeitern Homeoffice zu ermöglichen (jetzt ist es geduldet), außerdem weitere Dinge, die m.E. rechtliche Grauzone waren. Wir sind eine kleine Werbeagentur mit etwas über 30 MA.

    Jetzt wurde ein „Testsystem“ etabliert, bei dem man sich 2x wöchentlich im Büro testen soll (Selbsttest) und am Wochenende noch einen Test bei einer öffentlichen (kostenlosen) Teststation in unserem LK machen soll. Ich sehe überhaupt nicht ein, dass ich in mein Wochenende noch einen Test einplanen soll, mich ins Auto setzen, dorthin fahren etc. Ein Selbsttest zuhause ok, wenn er bezahlt wird, aber eine Teststation aufsuchen, sich anmelden, Wartezeit etc. - keine Lust, meine spärliche Freizeit auch noch so zu verbringen! Und wir sollen dann die Ergebnisse per Mail an unsere HR-Abteilung schicken! Das halte ich rechtlich für schwierig. Kann das der Arbeitgeber verlangen?

    Danke für eure (jur.) Einschätzung!

    Hannah
    Dein Arbeitgeber scheint zu den "etwas Speziellen" zu gehören...

    Du hast einen Arbeitsvertrag über x Stunden und wirst dafür entlohnt. In diesen Stunden steht Deinem Chef Deine Zeit und Arbeitskraft zur Verfügung.
    Arbeitsfreie Zeit = FREIzeit und darauf hat er keinen Zugriff.

    Will er einen dritten Test, weil er wegen des Wochenendes Bedenken hat, kann er den am Montag anbieten, falls es an diesem Tag nicht sowieso schon ein Testangebot von ihm gibt.

    Corona-Tests: Das sollten Arbeitgeber jetzt wissen

  8. Inaktiver User

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Aber: ein Selbstest, den jemand macht, bringt ihm und seiner Familie (und den Kollegen) Sicherheit.
    .
    Ich war letzte Woche in der Apotheke und die Apothekerin dort (oder Helferin)- hat mir dann mit dem Stäbchen ein wenig tiefer in der Nase dieses große Ohrenstäbchen reingesteckt.
    ABER- muss man das nicht bis tief in den Rachen bringen?

    Wie sicher da mein negativer Test ist- oder wie das bei anderen Testungen ist......bleibt letztlich ein Fragezeichen. DAmit auch das Gefühl von "Sicherheit".

  9. Inaktiver User

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Das ist hier nicht die Frage.

  10. User Info Menu

    AW: AG will mich zu regelm. privaten Coronatests verpflichten

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    In der neuen Arbeitsschutzverordnung vom 15.4.2021 ist nur von einem (bzw. zwei) Test pro Woche die Rede.
    Das Angebot darzustellen, ist verpflichtend für Arbeitgeber. Für Arbeitnehmer ist die Annahme des Angebots freiwillig.

    In Punkt 6.18
    Für bestimmte Beschäftigtengruppen gibt es allerdings aktuell weitergehende Testverpflichtungen in bundes- oder landesrechtlichen Bestimmungen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes.

    ist eine Testverpflichtung für bestimmte Berufsgruppen ausdrücklich erlaubt. Ich würde mich erst mal erkundigen, ob ich unter die "bestimmten Berufsgruppen" überhaupt falle.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Werbeagentur nicht darunter fällt.

    Ich weiß, dass das Bauhandwerk nicht darunter fällt.
    Und wenn der Arbeitgeber keine Tests anbietet?

Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •