Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 94
  1. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    SO macht man das.

    Ob "man" das so macht.... ich weiß es nicht. Bei uns nicht. Die Projekteitung ist m.E. nicht dazu da, Geschenke zu organisieren.

    Bei uns gibt es, wie schon erwähnt, ohnehin nur in Ausnahmefällen ein Gemeinschaftsgeschenk. Wir sind ein kleines Team, da weiß jeder, wer mit wem besonders gut kann oder auch mal privat zu tun hat. Derjenige/diejenige kümmert sch dann schon mal um ein Geschenk - aber in der Freizeit.
    Geld wird vom Sekretariat eingesammelt. Die Tarife sind fix. Jeder kommt mit seinem Geldschein, die Kollegin macht einen Haken auf ihrer Liste - und gut ist es.
    Am Tag X steht gratuliert dann der Chef im Namen aller im Rahmen der Morgenkonferenz, bei der man ohnehin kurz, max. 15 Minuten, zusammensteht. Dann dauert das mit Gückwünschen vielleicht 15 Minuten länger. Mehr nicht.

    Zu den nicht-runden Geburtstagen wird nichts gemacht. Das Geburtstagskind bringt meistens einen Kuchen, belegte Brötchen o.ä mit. Es gibt im Büro einen festen Platz, wo sowas dann steht und alle wissen: das ist für alle.
    Geändert von GuteLaune (18.03.2021 um 11:51 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Karl-Herbert feiert nicht, Uwe und Olli auch nicht. WENN überhaupt jemand an den Geburtstag denkt, dann kommt ein "herzlichen Glückwunsch! alles ok bei dir? Wie ist das jetzt mit Projekt C, wer fehlt da noch für die korrigierten Daten? Hast du heute mal Zeit..."
    Oder "Leute, ich hatte gestern Geburtstag, da is ne Tüte Berliner"

    Nix "Die Susi wird nächste Woche 36, was wollen wir schenken? ich dachte an Theaterkarten oder ein Frühstück für zwei im Marktcafé. Oder ein Pralinenabo? Aber wenn sie Diät machen will,vielleicht doch besser einen Gutschein fürs Nagelstudio. Zwei Tage später: was haltet ihr von einem workshop vegane Bouletten? zwei Tage später: ich habs, Klangschalenmeditation, sie schläft doch immer so schlecht, hier hab ich übrigens die supersüße karte, ist die nicht witzig? wer bezahlt hat, unterschreibt, den Sekt verrechnen wir extra, kannst du den besorgen Kessi? och mensch, ich mach doch schon die ganze orga und für die Blumen, da hab ich neullich so ein floweryourlife gesehen, da muss ich aber in der Mittagspause hin am Tag vorher, anders geht das nicht, kann noch jemand cakepops machen? und Kerzen und Luftschlangen auf den Schreibtisch. clean desk hat sie ja sonst immer, Andrea kannst du das alles filmen? und nachher die Bilder ausdrucken

    Ä-TZEND!
    Fürchterlich.

    Bei uns gab's/gibt's nichts bzw der Geburtstag hat, bringt vielleicht Kuchen oder Süßigkeiten mit. Nur bei größeren Geschichten wie z.b. Hochzeit oder Geburt eines Kindes oder Ausstand wird gesammelt, aber dafür gibt es auch meist eine etwas aufwändigere "Party". (Außerhalb der Arbeitszeit natürlich).
    Und selbstverständlich ist der gespendet Betrag frei in der Höhe, und 15 € finde ich deutlich zu hoch.

  3. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von gecko57 Beitrag anzeigen
    Jo! Weil es ja die (Ex-)Frauen sind, die nach hoffentlich pünktlichem Feierabend zur Kita, in den Supermarkt, zum Fußballtraining des Jüngsten hetzen, Abendessen kochen und Hausaufgaben kontrollieren. Da können Männer ganz entspannt noch zwei Stündchen im Büro dranhängen, weil der Geburtstag des Kollegen Maier ordentlich gefeiert werden musste.
    In guten Partnerschaften ist auch die Familienarbeit adäquat verteilt.

  4. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Nun lehrt die Lebenserfahrung, dass nicht alle gut und gerecht sind. Aber auch, dass ein Umtrunk im Monat da nichts einreißen würde, was nicht ohnehin schon in Schieflage ist

  5. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Das stimmt.

    Allerdings wollte ich Geckos einseitiger Betrachtung eine andere Seite gegenüberstellen.
    Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Ob "man" das so macht.... ich weiß es nicht. Bei uns nicht. Die Projekteitung ist m.E. nicht dazu da, Geschenke zu organisieren.
    Zweck der PL ist, das Projekt erfolgreich durchzuführen. Wenn es firmenkulturell üblich ist, daß die MA eine Aufmerksamkeit zum Geburtstag bekommen, damit sie bei Laune bleiben, und das "bei Laune halten" nicht schon bei der Teamleitung abgeladen ist, dann ist es mMn die Aufgabe der PL, dafür zu sorgen, daß entsprechend bei Laune gehalten wird und die Mitarbeiter nicht Arbeitszeit, Nerven und Goodwill darauf verschwenden, das selber zu machen -- das wäre echt kontraproduktiv. So wird auch der Eskalation ein Riegel vorgeschoben.

    Ich war in einem Projekt, wo die PL jedesmal eine kleine Party schmiß, wenn ein Meilenstein nach Plan (Zeit, Kosten, Qualität) erreicht worden war, das summierte sich so auf 2-4 Mal im Jahr. Während der Arbeitszeit. Da hat nie einer gemeckert, weder von oben noch von unten. Von oben nicht, nach der Maxime, "Wenn's funktioniert, rühr nicht dran", und von unten nicht weil, hey, Mampf und Drinks und nicht viele Reden!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Nix "Die Susi wird nächste Woche 36, was wollen wir schenken? ich dachte an Theaterkarten oder ein Frühstück für zwei im Marktcafé. Oder ein Pralinenabo? Aber wenn sie Diät machen will,vielleicht doch besser einen Gutschein fürs Nagelstudio. Zwei Tage später: was haltet ihr von einem workshop vegane Bouletten? zwei Tage später: ich habs, Klangschalenmeditation, sie schläft doch immer so schlecht, hier hab ich übrigens die supersüße karte, ist die nicht witzig? wer bezahlt hat, unterschreibt, den Sekt verrechnen wir extra, kannst du den besorgen Kessi? och mensch, ich mach doch schon die ganze orga und für die Blumen, da hab ich neullich so ein floweryourlife gesehen, da muss ich aber in der Mittagspause hin am Tag vorher, anders geht das nicht, kann noch jemand cakepops machen? und Kerzen und Luftschlangen auf den Schreibtisch. clean desk hat sie ja sonst immer, Andrea kannst du das alles filmen? und nachher die Bilder ausdrucken

    Ä-TZEND!


    Herrlich, ich könnte mich kringeln vor Lachen...

    Ich erkenne da Parallelen zu einigen Kolleginnen, die auch diesen Aktionismus an den Tag legen...

    Blila, Du solltest darüber nachdenken, Kolumnen zu schreiben.
    Geändert von Puls (18.03.2021 um 12:28 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich war in einem Projekt, wo die PL jedesmal eine kleine Party schmiß, wenn ein Meilenstein nach Plan (Zeit, Kosten, Qualität) erreicht worden war, das summierte sich so auf 2-4 Mal im Jahr. Während der Arbeitszeit. Da hat nie einer gemeckert, weder von oben noch von unten. Von oben nicht, nach der Maxime, "Wenn's funktioniert, rühr nicht dran", und von unten nicht weil, hey, Mampf und Drinks und nicht viele Reden!
    Projektfeste waren bei uns früher auch üblich. Bis man (die Geschäftsführung) entdeckte, wie viel Arbeitszeit ihr durch die Lappen ging und wie viel Geld, also Essen und Trinken, ein Projektfest kostete!
    Ich glaube zwar nicht, dass danach noch besser gearbeitet wurde, aber es war firmenkulturell sehr unklug. Die Belegschaft hat's der Firmenleitung übel genommen. Inzwischen jedenfalls ist die Bereitschaft, Überstunden zu schieben, sehr gering.

    PS dass die projektleitung dafür zuständig ist, das Team bei Laune zu halten, weiß nur die projektleitung. Die Firmenleitung nicht.😖😳

  9. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Zitat Zitat von -franzi- Beitrag anzeigen
    In guten Partnerschaften ist auch die Familienarbeit adäquat verteilt.
    Das ist mir theoretisch durchaus klar. Wenn aber hier gesagt wird, dass man mit Männern so viel entspannter arbeiten kann, und dass die es nicht so eng sehen, wenn sie abends etwas länger bleiben müssen, weil sie am Nachmittag ausgiebig Geburtstag gefeiert haben, dann hat das unter anderem den Grund, dass Männer immer noch sehr viel seltener als Frauen nach Feierabend zur Kita rennen müssen.

    Gute Partnerschaften sind toll. Aber vor allem das Allein-Erziehen ist immer noch in erster Linie Frauensache und damit auch das rigide Zeitmanagement, das sich schlecht mit ausgiebigen Geburtstagsfeiern am Arbeitsplatz verträgt. Meine Beobachtung ist die, dass viele Männer, gerade im Familiengründungsalter, gern ein bisschen länger im Büro bleiben, während ihre Kolleginnen um 16:00 zum Auto hasten. Wenn es dann im Büro etwas ruhiger ist, ergibt sich vielleicht noch ein interessantes Pläuschchen mit dem Vorgesetzten...

  10. User Info Menu

    AW: Geschenke unter Kollegen - nicht meins

    Ja, leider.
    Ich habe auch Arbeitskollegen, die in der Kleinkindphase öfter auf Dienstreisen waren und gern Überstunden gerissen haben.

    Aber ein bisschen was ist schon dran am locker Sein der Männer.
    Wenn ich Väter mit Kindern sehe, sind sie, die Väter oft sehr sorglos und lassen ihre kleinen Kinder rennen. Mütter sind öfter deutlich aufmerksamer und haben ihre Kinder anscheinend besser im Blick. Wenn ich mit dem Rad z.b. auf Mehrzweckwegen fahre, passen die Mütter wirklich auf die Kinder auf, so dass sie nicht in die Radfahrer laufen. Väter nicht so, sie "schnauzen" die Radfahrer eher zusammen.

Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •