Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. User Info Menu

    Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Hallo miteinander! Ich hätte gerne mal eine neutrale Meinung zu folgendem Sachverhalt: Seit Dezember 2019, also seit etwas über einem Jahr nun, arbeite ich in einem kleinen Unternehmen mit 8 Mitarbeitern als Assistenz. Ich war davor ca. 3 Monate wegen Depressionen krankgeschrieben, woraufhin ich in meinem vorherigen Job auch gekündigt wurde (was mir allerdings nichts ausmachte, da er einen erheblichen Grund für meine Gemütslage darstellte).

    Als es mir dann wieder gut ging, war ich total froh, eine neue Stelle gefunden zu haben und war voller Motivation und Energie.
    Das Unternehmen existierte zu dem Zeitpunkt auch erst ein paar wenige Monate, sodass ich quasi fast von Anfang an dabei war. Mein Chef, der Geschäftsführer, wollte laut seiner Aussage, dass ich ihm die ganzen Backoffice-Tätigkeiten abnehme, die Kundenbetreuung übernehme und ihn generell eben entlaste.

    Leider habe ich relativ schnell gemerkt, dass das ganze Unterfangen ein Kampf gegen Windmühlen ist. Anfangs lief es gut, ich war schnell eingelernt, habe mir die neuen PC-Programme recht zügig selbst beigebracht und arbeitete nach kurzer Zeit selbstständig.

    Mein Chef dagegen kristallisierte sich schnell als komplett planloser, unstrukturierter Chaot heraus, allerdings keiner der liebenswert-chaotischen Sorte, sondern einer, der nix auf die Reihe kriegt und die Schuld dafür auf andere (in dem Fall auf mich) abwälzt.

    Ein paar Beispiele hierzu, um das Ganze zu veranschaulichen:

    - ich habe eine Mappe, in die mein Chef mir wichtige (Kunden)Unterlagen reinlegt, die ich bearbeiten muss. Meistens sind diese sehr dringend und müssen am selben Tag noch bearbeitet oder verschickt werden. Ich schaue täglich in diese Mappe und sie ist am Ende meines Arbeitstages in den allermeisten Fällen leer. Gestern schaute ich dann morgens bei Arbeitsbeginn rein und da liegen plötzlich Unterlagen drin, die fast 2 Wochen alt sind.

    Ich ging zu meinem Chef und sagte, die wären aber gestern noch nicht in meiner Mappe gelegen. Er entgegnete doch, wären sie, er hätte sie vor zwei Wochen da hineingelegt und ich hätte sie immer noch nicht bearbeitet, ergo müsse ich jetzt den Kunden anrufen und mich entschuldigen. Diskussionen bringen mich hier übrigens kein Stück weiter, er behauptet einfach weiterhin steif und fest, dass er die Unterlagen vor 2 Wochen in meine Mappe gelegt hätte.

    Anfangs fühlte ich mich bei solchen Vorkommnissen immer total schuldig, weil ich wirklich dachte, das wäre mein Versäumnis gewesen bzw. ich hätte die Unterlagen übersehen. Aber je besser ich ihn kennenlerne und je öfter sowas passiert, wird mir immer klarer, dass er das Zeug einfach irgendwo auf seinem Schreibtisch in der ganzen Unordnung liegen lässt, dann zufällig mal wiederfindet und es mir dann in den Ordner legt mit einem Zettel, auf dem er absichtlich ein veraltetes Datum schreibt und darunter "bitte bearbeiten".

    - er trägt mir -zig Sachen gleichzeitig auf, und es wird immer mehr und mehr. Ich bin nur 25 Stunden hier beschäftigt, die Arbeit würde aber locker für 40 Stunden ausreichen. Somit MUSS ich natürlich priorisieren und es geht nicht anders, dass dann eben mal was eher Unwichtiges bis zum nächsten Tag liegenbleibt.

    Mein Chef kommt dann mehrfach am Tag zu mir und sagt, ich solle jetzt Aufgabe A liegenlassen und zuerst Aufgabe B fertigmachen, das wäre wichtiger. Ich kann das zwar oft nicht nachvollziehen, weil B eine niedrigere Prio hat als A, aber ich mache es dann eben. Nach einer gewissen Zeit kommt er dann wieder an meinen Schreibtisch und ist total entsetzt, dass Aufgabe A noch nicht fertig ist.

    Ich sage also zu ihm "Sie wollten doch vor 30 min, dass ich zuerst B mache, weil Sie das als wichtiger erachtet haben?"
    und er sagt dann, ich hätte ihn falsch verstanden, das hätte er nie gesagt. Witzigerweise glaubt er mir auch nicht, wenn ich ihm zeige, dass ich mir alle seine Anweisungen schriftlich notiere. Dann behauptet er, ich hätte es mir eben falsch notiert.

    Er verkauft mich für dumm und das geht mir allmählich echt an die Subsanz, da ich mich ständig für irgendwas verantworten muss, wofür ich nichts kann.

    - Es passiert immer häufiger, dass verärgerte Kunden anrufen, da man ihnen schon vor Tagen eine Auskunft über den Verbleib ihrer Unterlagen versprochen hätte. Ich sagte dann schon mehrfach wahrheitsgemäß, dass man mich leider nicht darüber informiert hat und von den Kunden kommen dann Antworten wie "Ihr Chef hat aber gesagt, Sie sind diejenige, die dafür verantwortlich ist, aber einfach nicht in die Pötte kommt, da brauchen Sie sich jetzt gar nicht rausreden!"

    Nachdem sowas mehrfach passiert ist, habe ich meinen Chef darauf angesprochen, was das solle, dass er mich vor Kunden schlechtmacht, die ich nichtmal kenne. Er weiß auch hier wie immer von nix und behauptet, er würde diese Kunden auch nicht kennen und er wisse nicht, wie sie auf solche Aussagen kämen..


    Ich könnte noch ewig so weitermachen und so langsam stinkt es mir einfach gewaltig. Ich merke immer mehr, wie ich den Ärger über dieses unprofessionelle Verhalten meines Chefs mit nachhause nehme und habe wirklich Angst, wieder in eine Depression abzurutschen. Das große Problem ist, dass ich wegen Corona kaum Aussichten auf einen adäquaten Job habe, zumindest ist in den ganzen Job-Portalen ziemliche Ebbe momentan.

    Habt ihr eine Idee, wie man mit solchen Menschen umgehen kann?

  2. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    erst einmal die schlechte nachricht: der chef ist so wie er ist.

    das einzige was ich empfehlen kann, ist gelassenheit. es gibt menschen, die sind wie teflon. weißt du was ich meine? ich kenne auch so menschen, leider bin ich nicht so. ich kann auch schlecht damit umgehen, wenn mir jemand strack ins gesicht lügt.

    leider gibt es da wenig, was man raten kann. ihn darauf permanent aufmerksam machen, dürfte nichts nutzen. er hat recht. und du reibst dich nur auf. ist ja sein unternehmen. nicht deins.

    einen neuen job suchen, wenn es dir nicht gefällt.
    dürfte aber zum jetzigen zeitpunkt schwierig werden.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Ichkaue schonb eine Weile an Deinem Hilferuf rum.
    Was soll man sagen? Er wird ein A... bleiben, egal, was Du tust. Nur Du kannst etwas tun...
    Ignorieren oder gehen.
    Jeden Widerspruch wird er im Keim ersticken und fleißig weiterlügen.
    Auch wenn Du Beweise sammelst, wo willst Du die anbringen? Er ist ja Dein oberster Chef.
    Und wenn er Dir kündigt, wirst Du sowieso noch keinen Anspruch auf eine Abfindung haben.
    Mache Dir ein Mantra, sowas wie: er kann nichts dafür, er ist eben so inkompetent.

    Und Dir dann ernsthaft die Jacke nicht anzuziehen.
    Es kommen andere Zeiten und Du wirst einen anderen Job finden.

    Und lasse Dich nicht foppen: Ich denke, die Kunden werden nach kurzer Zeit wissen, wer der Schuldige ist.

  4. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Da hilft nur auf Durchzug schalten, bis du einen neuen Job hast.

    Oder dickes Fell zulegen, auf Dauerdurchzug schalten und bleiben.

    Der Mann wird sich nicht ändern und die ungute Art, den Mitarbeitern seine Schlampigkeit zuzuschieben auch nicht.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  5. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Sehe ich genau so. Klappe halten und neuen Job suchen. Chefs, die ihren Mitarbeitern so in den Rücken fallen, sind auch für andere Überraschungen gut. Ändern wirst du ihn nicht können, egal, was du machst.

  6. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Zitat Zitat von Dragonsoulchild Beitrag anzeigen
    Habt ihr eine Idee, wie man mit solchen Menschen umgehen kann?
    Ganz einfach: Du kannst nur dich schützen, siehe deiner früherern Erkrankung. Du wirst diesen Mann nicht ändern können, du kannst dich abstrampeln wie du willst, es wird nix brinen. Deine Ängste sind schon wieder da, sie rufen laut.

    Lass dich krank schreiben, Anspruch auf Krankengeld hast du, vielleicht hast du ja dich mit Corona angesteckt, ohne große Symthome, aber mit den Spätfolgen..... Ich halte diesen Weg an sich für Stillos, aber manche Arbeitgeber haben es nicht anders verdient.

    Dann suchst du dir in Ruhe einen neuen Job. Hast du eine abgeschlossene Ausbildung im Büro-Bereich? Und... ich hoffe, du hast dir therapeutisch helfen lassen, damals, als du wegen Depressionen krank geschrieben warst. Vielleicht musst du da noch mal auffrischen. Solche Chefs bzw. Kollegen gibt es einfach zu viel da draussen im Berufsleben. Du musst lernen, damit soverän und selbstbewusst umzugehen bzw. diese schnell zu erkennen, ggf. aus dem Weg zu gehen.

    Ganz wichtig: Fange nie wieder in kleinen Unternehmen mit so wenig Miarbeitern an. Kündigungsschutz ist schlecht, Gehälter sind schlecht und zu oft sind es inkompetente Chefs/Inhaber.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass du eine schnelle und gute Lösung findest.

  7. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    dürfte aber zum jetzigen zeitpunkt schwierig werden.
    Kommt auf die Stadt drauf an, auf die Branche, in meinem Bereich wird trotz Corona eingestellt, ich habe genug zu tun, es gehen ja trotz Corona immer mehr ältere Berufstätige in Ruhestand, oder fallen wegen schwerer Erkrankung raus und daher muss oft auch wieder neu besetzt werden.

  8. Inaktiver User

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Hallo Dragon,

    Da kommen natürlich viele Dinge zusammen.
    Du kannst ihn nicht ändern aber Du könntest es Dir etwas einfacher machen.

    Alle Anweisungen soll er dir schriftlich (per Mail) geben. Damit hättest du was in der Hand, wo er sich nicht rausreden kann.

    Auch die Mappe.... Elektronisch

    Aber ich würde dir dringend raten dir einen neuen Job zu suchen.

    Nun möchte ich dir noch schreiben, was mir aufgefallen ist.


    Zitat Zitat von Dragonsoulchild Beitrag anzeigen
    - Es passiert immer häufiger, dass verärgerte Kunden anrufen, da man ihnen schon vor Tagen eine Auskunft über den Verbleib ihrer Unterlagen versprochen hätte. Ich sagte dann schon mehrfach wahrheitsgemäß, dass man mich leider nicht darüber informiert hat und von den Kunden kommen dann Antworten wie "Ihr Chef hat aber gesagt, Sie sind diejenige, die dafür verantwortlich ist, aber einfach nicht in die Pötte kommt, da brauchen Sie sich jetzt gar nicht rausreden!
    Ich verstehe die Kunden total. Dein Verhalten geht überhaupt nicht.

    Was Du mit deinem Chef für Probleme hast, geht den Kunden nix an. Wenn ich als Kunde bei der Firma Anrufe und so eine Aussage bekomme......

    Das ist auch total unprofessionell

    Ich verstehe deinen Ärger und Frustration. Aber mit so einem Verhalten schießt du dir selbst ins Bein.

  9. User Info Menu

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Nein, das finde ich nun nicht. Du sagst dem Kunden ja die Wahrheit - und dem Chef würde ich dann sagen, dass Du genau so dem Kunden die Wahrheit gesagt hast.

    Also das würde ich nicht so machen, wenn der Chef mal zufällig etwas verbummelt hätte.


    Zitat Zitat von Dragonsoulchild Beitrag anzeigen
    ... Mein Chef kommt dann mehrfach am Tag zu mir und sagt, ich solle jetzt Aufgabe A liegenlassen und zuerst Aufgabe B fertigmachen, das wäre wichtiger ...

    Habt ihr eine Idee, wie man mit solchen Menschen umgehen kann?
    Bei mir (uns) ist das auch oft so. Ich zumindest kann inzwischen damit umgehen, bleibe einfach freundlich und was ich nicht schaffe, schaffe ich nicht. Oder ich fange, wie gewünscht, dann mit B an und kehre so bald wie möglich zu A zurück.

    Was ich nicht schaffe, schaffe ich nicht. Das sage ich dann und ich lobe mich oft für das, was ich gerade mache oder setze mit Worten durch, dass ich das jetzt so mache, wie ich es mache. Insgesamt läuft das dann inzwischen ganz gut.

    Ich achte allerdings meine unmittelbare (manchmal leicht chaotische) Chefin, weil sie ihre Fehler nicht auf mich abwälzt. Und sie weiß immer, woran sie gerade bei mir ist, weil ich transparent und offen arbeite.
    Geändert von Heidenelke (16.01.2021 um 12:41 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Geschäftsführer ist unstrukturiert, chaotisch und unehrlich.

    Wahrheit hin oder her......das klärt man intern

    Wenn man nach außen zum Kunden kommuniziert, das die Firma intern nicht richtig läuft.....

    Das findet kein Kunde toll oder auch vertrauenswürdig.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •