Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: soll gehen

  1. Inaktiver User

    AW: soll gehen

    Der Vorgesetzte ruft um 22 Uhr abends an "Guten Abend Frau helpel, ich wollte nur mal fragen, ob Sie sich schon einen neuen Job gesucht haben!" oder so ähnlich?

    Dem würde ich aber was husten!

    Und das nächste Mal sicher nicht mehr drangehen.

  2. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Das liest sich anders als deine ersten Beiträge und ich höchst seltsam und vor allem unprofessionell.

    Ich nehme an, ihr habt keinen Betriebsrat/Arbeitnehmervertretung?

  3. Inaktiver User

    AW: soll gehen

    Gehe zum Arzt und lasse dich krankschreiben. Evtl. hilft auch eine Verhaltenstherapie. Denn was da abläuft, ist allerunterste Schublade. Wenn nicht einmal die Geschäftsführung das direkte Gespräch mit dir sucht, sondern deine „Vorgesetzte“ vorschickt, was ist davon zu halten?
    Anrufe nach 22.00 Uhr nicht mehr entgegen nehmen, evtl. Anrufbeantworter einschalten.
    Auf keinen Fall selber kündigen oder einen „im gegenseitigen Einverständnis“ geschlossenen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Du bist 16 Jahre in dieser Firma, also steht dir eine Abfindung zu. Das setzt aber voraus, dass dir dein Arbeitgeber kündigt. Außerdem lasse dir alles schriftlich geben und reagiere nicht mehr auf persönliche Gespräche.
    Falls du Kontakt zu deiner zuständigen Gewerkschaft hast, frage da mal nach, wie du dich am besten verhalten sollst.
    Ich denke auch, dass es mit 51 Jahren sehr schwierig werden könnte, einen neuen Job zu finden. Es kann sein, dass es im sozialen Bereich besser ist. Kommt ganz darauf an, was du genau machst.

  4. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Du solltest auf keinen Fall selber kündigen, alleine schon wegen des Arbeitslosengeldes. Die Idee, eine Mail zu schreiben,in der Du die bisherigen "Argumente " Deiner Chefin erwähnst und um genauere Erklärungen bittest, finde ich sehr gut. Weiterhin verbitte Dir private Anrufe dazu, es kann alles im Büro besprochen werden. Wenn ihr eine Arbeitnehmervertretung habt, dann nimm jemanden mit zu den Gesprächen. Protokollieren die Anrufe.
    Vor allem versuche ruhig zu bleiben, Panik ist ein schlechter Ratgeber. Kennst Du jemanden, den Du für Dich als Coach zur Hilfe nehmen kannst? Personen aus deinem Umfeld, die vielleicht selber in der HR Abteilung arbeiten, besonders zielgerichteti m Leben sind, jemand dem Du Zutraust, dass er in dieser Situation selber sinnvoll agieren würde? Dann bitte dort um Hilfe. Ansonsten würde auch eine Erstberatung bei einem Anwalt für Arbeitsrecht sinnvoll angelegtes Geld sein. Dort gibt es kurzfristig Termine, da hier oft Fristen einzuhalten sind, die recht kurz sind.

  5. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Solange Du nicht Bereitschaftsdienst hast, würde ich um die Uhrzeit nicht ans Telefon gehen, wenn es eindeutig dienstlich ist.

    Ich wurde vor ein paar Jahren entlassen, als mein direkter Vorgesetzter in Rente ging und daraufhin meine Stelle gestrichen wurde.

    Was Animosa geschrieben hat, habe ich auch so gemacht, alle positiven Rückmeldungen und sonstig Relevantes abspeichern, ausdrucken oder wie auch immer sichern, für den Fall der Fälle.
    Ich hatte mir die Mails direkt an meinen privaten account geschickt und dann im Verlauf alles gelöscht, was irgendwie nach privat aussah, auch im Internet.
    Die Verhandlungen haben sich hingezogen, da ich einen Aufhebungsvertrag kategorisch ablehnt hatte und mich nicht mit der gesetzlichen Mindestabfindung zufrieden gegeben habe.
    Das braucht einen langen Atem. Ich hatte Unterstützung von meinem Chef, der das unter aller Sau fand, was die Geschäftsleitung da mit mir abgezogen hat.
    Ausserdem habe ich die Verhandlungsgespräche geübt, um sicher auftreten zu können.
    Argumente auflisten hilft ungemein und sich immer in Erinnerung rufen, dass man nichts falsch gemacht hat, sondern dass es äussere Umstände sind, die die Kündigung veranlassen.
    Nervös war ich trotzdem, habe es aber hinbekommen.
    Danach war ich leider erstmal arbeitslos und habe für eine Zeitarbeitsagentur gearbeitet.

    Aber es kam Geld in die Kasse und das war die Hauptsache.
    Je suis toujours Charlie.
    Bin Maskenträger, wo es nötig ist und respektiere Abstand.
    Stay safe.

  6. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Zitat Zitat von helpel Beitrag anzeigen
    Danke, das macht mir ein bisschen Mut. Ich will ja auch nicht klammern, da wo man mich nicht mehr will. Es kann was Besseres nachkommen aber auch etwas Schlechteres oder gar Arbeitslosigkeit. Die Jobs für mich im Netz sind dünn gesäht und mit geringerer Vergütung.
    Das, was du jetzt geschrieben hast, hört sich aber etwas anders an. Machen wir uns nichts vor, deine Tage dort sind gezählt, so wie es sich jetzt darstellt, die Modalitäten der Auflösung mal außen vor. Es bringt nichts, sich da festzuklammern, wo man dich nicht will. Hast du dich schon aktiv beworben, nicht, oder? Für das eigene Wohlbefinden ist es besser, nicht ewig rumzustreiten, sondern sich aktiv was Neues zu suchen, wo man wieder wertgeschätzt wird. Es gibt nicht nur den einen Job für dich, kann gut sein, dass du dich verbesserst, wenn du offen dafür bist.

    Warum die Erde rund und auf keinen Fall flach ist?
    Wenn sie flach wäre, hatten Katzen schon längst alles runter geschubst.
    .

  7. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Das hört sich schon krass an. Geh nach Feierabend nicht mehr ans Telefon.
    Wenn es dir jetzt psychisch schlecht geht lass dich krank schreiben. In der Zeit hast du Ruhe dir zu überlegen was du machen willst. Erst kündigen wenn du was neues hast. Sonst lass auf dich zukommen das sie kündigen.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  8. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Danke Euch noch mal. Habe inzwischen Termine beim Betriebsrat und einem Anwalt. Und geeignete Stellen sehe ich mir im Netz an, ich bin nicht untätig, wie weiter oben jemand meinte. Die Krux ist, dass ich noch immer nicht den wahren Grund kenne. Vielleicht möchte jemand Jüngeres meine Stelle, habe einen kleinen Verdacht jetzt.

  9. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Auf keinen Fall selbst kündigen. Und was auch sehr wichtig ist: schreibe ein Protokoll, d. h. du schreibst alles auf, was dir in Hinsicht Job aufkündigen gesagt wird, mit ungefährem Wortlaut und Tag und Uhrzeit. Das könnte später wichtig sein, falls es doch auf Mobbing hinaus läuft.

    Dann ist es auf jeden Fall richtig, dass du dir einen guten Anwalt für Arbeitsrecht nimmst und dich dort beraten lässt, was für Möglichkeiten es gibt.

    Als nächstes würde bei der oberen Chefetage um ein Gespräch bitten, zu dem du aber jemanden aus dem Betriebsrat oder der Arbeitnehmervertretung mitnimmst.

    Schreibe dir vorher alles auf, was dir bisher von wem gesagt worden ist und welche Fragen du hast, sonst könntest du es in der Aufregung vergessen.
    Lass dich ja nicht verrückt machen, sie können niemals von dir verlangen, dass du selbst kündigst. Wenn sie dir aus welchen Gründen auch immer, einen Auflösungsvertrag anbieten, dann lass dir vorher vom Anwalt ausrechnen, wieviel Abfindung dir zustehen würde.

    Die würden mir da nicht so billig raus kommen! Du darfst nicht wie die Schlange vorm Kaninchen sitzen, du musst selbst aktiv werden, fordern, Gespäch verlangen. Sie müssen merken, dass du dir das nicht so einfach gefallen lässt!

    Viel Glück!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  10. User Info Menu

    AW: soll gehen

    Zitat Zitat von helpel Beitrag anzeigen
    Gebetsmühlenartig drängt man mich zum Gehen, es gibt Anrufe auch privat, auch nach 22:00 Uhr noch. Meine Fragen nach dem wahren Grund werden nicht beantwortet.

    Fehler habe ich natürlicherweise auch gemacht, genauso wie alle anderen auch, daraus gelernt, auch das wird hervorgehoben.
    Ist es immer nur diese eine Vorgesetzte, die Dich "gebetsmühlenartig" zum Gehen drängt?
    Ist es auch sie, die Dich anruft?

    Wie läuft das ab mit dem "Fehler hervorheben"?
    Unter vier Augen? Oder in Anwesenheit anderer Mitarbeiter?


    Zitat Zitat von helpel Beitrag anzeigen
    die Geschäftsleitung ist nicht oder noch nicht informiert.
    Woher weißt Du das?

    Hat Deine direkte Vorgesetzte die entsprechenden Kompetenzen bezüglich
    Mitarbeiterauswahl?


    Zitat Zitat von helpel Beitrag anzeigen
    Habe inzwischen Termine beim Betriebsrat und einem Anwalt.
    (...)
    Vielleicht möchte jemand Jüngeres meine Stelle, habe einen kleinen Verdacht jetzt.
    Ich hoffe, Du hast diese Termine zeitnah.

    Kannst Du Deinen Verdacht irgendwie plausibel belegen, also dem BR und Anwalt gegenüber?

Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •