+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

  1. Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    7

    Frage Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Hallo zusammen! Folgender Sachverhalt: Ich arbeite 20 Stunden die Woche in einer Versicherungsagentur an drei fest vereinbarten Tagen (Montag, Donnerstag, Freitag). Die Tage sind auch in meinem Arbeitsvertrag so festgelegt.

    Nun fallen zwei meiner Arbeitstage diese und nächste Woche eben auf Karfreitag und Ostermontag. Mein Chef schickte mir dann heute Morgen eine WhatsApp-Message, dass ich die beiden Feiertage nächste und übernächste Woche wieder "reinarbeiten" müsse, denn man müsse diese ja ausgleichen und ich solle mir schonmal überlegen, an welchen Tagen ich dann zusätzlich kommen möchte.

    Ich war ziemlich verdutzt, denn meiner Meinung nach muss ich die Feiertage nicht nacharbeiten, sofern meine Arbeitstage im Vertrag festgelegt sind und es ist dann eben persönliches Pech meines Chefs, dass zwei dieser Tage nunmal auf Ostern fallen, oder sehe ich das falsch?

    Zudem habe ich den Eindruck, dass dieses "Feiertage reinarbeiten" nur eine Art Schikane ist, denn wie fast überall ist auch in der Versicherungsagentur absolut nichts los aufgrund von Corona und ich sitze dementsprechend nur meine Zeit ab, während mein Chef in seinem Büro hockt und gut hörbar Youtube-Videos glotzt. Home Office ist nicht erwünscht, denn laut seiner Aussage könne er da ja nicht kontrollieren, ob man wirklich arbeitet.

    Das Problem ist auch, dass ich mich eben noch in der 6-monatigen Probezeit befinde und ich Angst habe, dass ich rausfliege, wenn ich mich weigere, die Feiertage nachzuarbeiten.

    Hat jemand einen Tip für mich, wie ich mich am besten verhalten sollte?


  2. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.489

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Einfach machen, wenn Du da bleiben willst und nächstes Jahr auf Deinen Vertrag verweisen.
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  3. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.933

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Weder jemand in Vollzeit, noch jemand in Teilzeit muss Feiertage „reinarbeiten“. Ich würde ihm da einen Passus aus dem Internet raussuchen „Chef guck mal, konntest du vielleicht nicht wissen“ und es nicht tun. Auch dein Chef muss sich an Gesetze halten. So wie es sich anhört, ist das eine kleine Agentur und er kann dich auch nach der Probezeit entlassen.
    Wenn du jetzt nichts zu tun hast, kannst du vielleicht Urlaub nehmen oder - in Absprache mit ihm - Minusstunden aufbauen, die du reinarbeitest, wenn’s wieder losgeht. Alternativ könntest du Home Office machen und mit ihm vorher besprechen und ihm glaubhaft machen, was du in dieser Zeit arbeiten wirst, aber so wie du es sagst, hast du ja nichts oder wenig zu tun. Anspruch auf bezahlte Freistellung hast du nicht.

    Was er in seiner Zeit macht, ist übrigens nicht deine Sache, solange er nicht hörbar Pornos guckt.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  4. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    2.239

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Dann freu dich schon mal auf Mai und Juni, der 1. Mai ist Freitag und da sind zwei Donnerstage Feiertag. Ach, und Pfingstmontag ist ja auch noch.
    Der hat den Schuss nicht gehört. Und wie bereits erwähnt, feuern kann er dich auch nach der Probezeit.

  5. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    2.239

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Schau mal hier:

    frag-einen-anwalt


  6. Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    7

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Hallo nochmal, danke für eure Antworten, ja ich sehe das eigentlich genauso. Er hätte wenigstens fragen können, ob ich die Feiertage nacharbeiten KANN oder MÖCHTE, aber er tut so, als wäre das meine Pflicht und das finde ich einfach nur frech.
    Wäre im Arbeitsvertrag vermerkt, dass ich die 20 Wochenstunden flexibel zwischen Montag und Freitag abzuleisten habe, dann sähe die Sache ja wieder anders aus, aber so? Pfff.

  7. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.933

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Und? Was machst du jetzt?

    Ich sehe das übrigens noch etwas anders. Selbst, wenn er freundlich gefragt hätte, wäre es nicht richtig.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  8. Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    7

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Und? Was machst du jetzt?

    Ich sehe das übrigens noch etwas anders. Selbst, wenn er freundlich gefragt hätte, wäre es nicht richtig.

    Ich denke, ich werde ihm freundlich aber bestimmt sagen, dass ich Feiertage nicht nacharbeiten muss und es auch nicht werde - esseidenn, das wird mir dann zusätzlich vergütet. ;)

    Wenn er dann Widerworte gibt, werde ich mal mit dem Vertriebsleiter sprechen, was der so dazu meint. Vom Gefühl her gehe ich davon aus, dass dieser eher auf meiner Seite stehen wird, was dieses Thema angeht.

  9. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    13.099

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Unsere zur Software würde Dir übrigens für die so genannte "Nacharbeit" kaltlächelnd und ohne weiteren Kommentar Plusstunden gutschreiben.
    schlechte Technik > schlechte Laune



  10. Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    704

    AW: Teilzeitjob - mein Chef will, dass ich die Osterfeiertage nacharbeite?!

    Merkwürdige Vorstellungen hat dein Chef da. Ich habe auch längere Zeit mit einer festgelegten Verteilung der Stunden auf bestimmte Tage in Teilzeit gearbeitet. Meine Arbeitstage waren von Mittwoch bis Freitag. Die Feiertagsregelung war völlig klar - wenn ein Feiertag auf Montag/Dienstag fiel (z.B. Ostermontag), dann war meine Arbeitswoche eben wie immer drei Tage lang, wenn ein Feiertag auf Mittwoch, Donnerstag oder Freitag fiel (z.B. Karfreitag) waren es selbstverständlich nur zwei Tage. Nachgearbeitet werden musste da nix.

    Konsequenterweise müssten dann ja Mitarbeiter in Vollzeit alle Feiertage, die auf Wochentage fallen, am Wochenende nacharbeiten, damit die Arbeitswoche trotz Feiertag genauso lang ist wie immer - daran sieht man, wie absurd das Ganze ist.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •