Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. gesperrt
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    16

    Kollegenausfall alleine kompensieren

    Ich bin aktuell am Ende und verschlafe das ganze Wochenende oder verbringe es auf der Couch, weil ich so fertig bin. Zur Vorgeschichte-
    Zwei Kollegen von mir haben gekündigt und ich muss alleine den Ausfall kompensieren. Es wird niemand neu eingestellt. Ich bin fix und fertig.
    Mehrere Beschwerden haben nichts gebracht, es hieß nur, dass halt niemand anderes da sei, um den Job zu machen.

    Ich habe kommende Woche ein Bewerbungsgespräch und bete, dass ich den Job bekomme. Falls nicht, was ratet ihr mir? Ich bin so fertig, habe schon geweint und gehe abends um 18 Uhr schlafen, weil ich nicht mehr kann.
    Ich würde mich gerne krank schreiben lassen, allerdings muss dann ein anderer Kollege dafür herhalten und das ist auch ein wenig "mies".


  2. Registriert seit
    30.01.2020
    Beiträge
    536

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Zitat Zitat von aylinn Beitrag anzeigen
    Zwei Kollegen von mir haben gekündigt und ich muss alleine den Ausfall kompensieren. Es wird niemand neu eingestellt. Ich bin fix und fertig. .
    lies doch bitte selbst noch einmal, was Du geschrieben hast:

    Kann e i n e Person die Arbeit von d r e i Personen erledigen?

    Zitat Zitat von aylinn Beitrag anzeigen
    Ich bin so fertig, habe schon geweint und gehe abends um 18 Uhr schlafen, weil ich nicht mehr kann.
    Ich würde mich gerne krank schreiben lassen, allerdings muss dann ein anderer Kollege dafür herhalten und das ist auch ein wenig "mies".
    was denkst Du? b i s t Du arbeitsfähig oder nicht?

    "mies" ist die ganze Situation- warum willst Du die Verantwortung dafür übernehmen?

    alles Gute Dir!

  3. gesperrt
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    16

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Nein, das geht nicht. Ich habe täglich Kopfweh und nehme bereits Novalgin!

    Meine Chefs tun leider nichts und auch Kollegen aus dem Team nehmen keine Rücksicht oder haben sich mal angeboten, was zu übernehmen. Die chillen, trinken Kaffee und ich kann nicht mehr!

    Es kommt nur "die Arbeiten machen wir nicht" und als ich meinte, ich würde auch mal Vorbereitungszeit benötigen, kam "Können wir nichts für, dass du an dem Tag beim Arzt bist". Aber auch da hätte ich nur eine Stunde gehabt, um Anfallendes vorzubereiten.


  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.444

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Du scheinst aber sehr erschöpft zu sein und bist nervlich soweit fertig, dass Du heulend da sitzt. Das kann nicht gesund für Dich sein und wird ja nicht besser, weil keine Änderung in Sicht ist. Ich würde an Deiner Stelle mich krankschreiben lassen und mich nach einem anderen Job umsehen (tust Du ja auch bereits, sehr gut). Rücksichtnahme auf den für Dich dann Vertretung machenden Kollegen gut und schön, aber es geht sonst auf Deine Kosten. Vielleicht wird dann der Arbeitgeber mal wach und besetzt die Stellen doch nach.

  5. Inaktiver User

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Wissen Deine Chefs, dass da Leute offensichtlich Kapazitäten freihaben?

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    8.032

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Mein Vorschlag für eine funktionierende Lösung: liste die Aufgaben auf, die zu erledigen sind. Dann sortierst dudie Liste nach Prioritäten. Du ziehst einen Strich und unterteilst die Liste in Aufgaben, die du zeitlich schaffst und in die, die du zeitlich nicht schaffst. Machst einen Termin bei deinem Vorgesetzten oder schreibst ihm eine mail „Lieber Chef, wie du weißt, sind Schmitz und Müller gegangen. Ich habe alle Aufgabe von Schmitz, Müller und mir aufgelistet und priorisiert. Alles oberhalb des roten Strichs werde ich machen, alles unterhalb des Strichs wird liegenbleiben müssen, bis ein neuer Schnitz und Müller eingestellt ist. Schöne Grüße, Aylinn.“

    Und das machst du auch so. Alle Aufgaben unterhalb des Strichs machst du konsequent nicht, alles oberhalb wird so gut erledigt, wie immer.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  7. Registriert seit
    30.01.2020
    Beiträge
    536

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    es reicht, dass der "Chef" anscheinend Arbeit für 3 auf eine Person verlagert.....

    allerdings habe wir keinerlei Fakten und mutmaßen nur ins Blaue hinein...


  8. Registriert seit
    30.01.2020
    Beiträge
    536

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen

    Und das machst du auch so. Alle Aufgaben unterhalb des Strichs machst du konsequent nicht, alles oberhalb wird so gut erledigt, wie immer.
    wenn sie sooo fertig ist, wie sie schreibt, sollte sie zum Arzt…..

  9. gesperrt
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    16

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wissen Deine Chefs, dass da Leute offensichtlich Kapazitäten freihaben?

    Ja aber es heißt immer nur "wir können das nicht" oder "wir machen das nicht". Die kommen seit Jahren damit durch.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    16

    AW: Kollegenausfall alleine kompensieren

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag für eine funktionierende Lösung: liste die Aufgaben auf, die zu erledigen sind. Dann sortierst dudie Liste nach Prioritäten.
    Das ist bei der Art der Aufgaben nicht möglich. Es handelt sich um Mitarbeiterschulungen, die den ganzen Tag dauern.
    Ich unterrichte aktuell 40 Stunden pro Woche, ohne Vorbereitungszeit (ein Lehrer an der Schule 25 Schulstunden!). Ich kopiere in der Pause. Anders geht es nicht.
    Die anderen weigern sich zu unterrichten.

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •