+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.464

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Zora123 Beitrag anzeigen
    Ich kreide ihr nicht an, dass sie zu ihm gegangen ist. Ich kreide ihr an, dass sie bei ihm und der GF Lügen erzählt. Hätte sie 1 zu 1 das wiedergegeben, worüber wir gesprochen hatten, wäre das bei weitem kein solches Drama geworden.
    wann wirst du mit ihr ein gespräch haben?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  2. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Ich weiß es nicht, momentan bin ich da noch viel zu emotional


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.641

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zora.... wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

    Was du gebracht hast ist dermaßen unprofessionell und grenzüberschreitend, dass ich deine Stelle zur Dispostion sehe.

    Was hat dich da nur geritten?


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.641

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Zora123 Beitrag anzeigen

    Ich hätte gar nichts anders sagen können, da bis dato noch nicht mal was entschieden war.

    .


  5. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    AufWas genau war denn deiner Meinung nach so unfassbar grenzüberschreitend?! Zu fragen, (als Beispiel) in welchem Format speichert ihr Bilder? Genau auf dieser simplen Sachebene hat sich das bewegt, weder Interna, weder Personalien, noch vertraulichkeiten oder Emotionen. Rein sachliche tägliche Bearbeitungen... wenn es so empfindlich gewesen wäre, hätte sich wohl bestimmt auch der 2. Kollege gemeldet.

    Nachtrag:
    Und zum Thema "anderen eine Grube graben ", die Intention des ganzen war, jeden von denen gar nicht erst in die Position zu bringen, dass sie nur über ihre (schlechten) Zahlen gesehen werden und nicht im Sparplan als Person zur Debatte zu stehen. Letztendlich war es ein absoluter Fehler, ich hätte es genau darauf ankommen lassen sollen, dann würde ich besser dastehen, aber das ist wohl der Lerneffekt. Übrigens hat mich gerade Kollege 2 noch angerufen und war fassungslos über diese Entwicklung und hat wohl auch zur GF über unser Gespräch berichtet und damit klargestellt um welche Themen es eigentlich ging.
    Geändert von Zora123 (21.02.2020 um 18:42 Uhr)


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.641

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Zora123 Beitrag anzeigen
    AufWas genau war denn deiner Meinung nach so unfassbar grenzüberschreitend?!

    Nachtrag:
    Und zum Thema "anderen eine Grube graben ", die Intention des ganzen war, .
    Ich finde es überschritt die Grenze, die zwischen einer, wie du schriebst sehr guten privaten Beziehung und einer beruflichen besteht. Und bestehen muss. Weil sonst: qed

    Die Grube bestand meiner Ansicht nach darin, dass du sie befragt hast, ohne sie darüber zu informieren, was der Zweck dieser Fragen ist.

    Entweder, du klärst sie auf, was du eigentlich willst und weshalb du fragst. Und gibst ihr vorher! die Möglichkeit, sich zu überlegen, ob sie so ein Gespräch mit dir führen will.

    Oder du tust so, wie wenn das alles nicht so wichtig wäre, halt bissl reden über ihre Kollegen und die Abteilung, in der Hoffnung, dass sie die Lunte nicht riecht. Hättest du das nicht gehofft, hättest du ja mit offenen Karten spielen können.

    Nun, sie roch die Lunte.

    Ich wäre an ihrer Stelle stocksauer. Wäre ich dein Vorgesetzter würde ich zwar zu dir halten, aber dich künftig nicht mehr für geeignet halten, (weitere) Führungsaufgaben zu übernehmen. Weil du nicht in der Lage bist, Probleme zu lösen ohne totales Chaos zu stiften. Die werden sich bedankt haben, dass du so einen Bock schießt.
    Aber natürlich steht man jetzt erstmal zu dir. Was auch sonst? Noch einen drauf setzen? In deiner Abteilung auch noch Chaos machen? Natürlich nicht. Diskreditiert hast du dich selber.

    Wenn ich du wäre (du darfst mir zutrauen, dass ich mich in dich versetzen kann, so ist das nicht) würde ich den Ball flach halten.
    Mach erstmal gar nichts. Halte es aus und durch. Und wiederhole es nie.


  7. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Nochmal, alle bereits entschiedenen Hintergründe hat sie im Gespräch bekommen, alle noch nicht fixierten Entscheidungen habe ich nicht kommuniziert.

    Da ich ja so unfähig bin, wie hättest du es denn gelöst?!


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.641

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Zora123 Beitrag anzeigen

    Da ich ja so unfähig bin, wie hättest du es denn gelöst?!
    Ich hätte sie da nicht reingezogen.

    Nicht, wenn ich auch privat mit ihr "sehr gut befreundet" wäre. Sie wird es so empfinden, dass du sie benutzt hast.


  9. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Jemanden der eh in 3 Wochen weg ist?! Tja, dann wäre Nichtstun die einzige Alternative gewesen

  10. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.800

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zorra, Du hast mein Mitgefühl.

    Und: gute Freundin und Kollegin, manche kriegen das hin, ich habe es auch nicht geschafft und bin böse aufgeschlagen. Positiv: es vergeht.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •