+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

  1. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    @Sneek: Ich habe insgesamt mit 2 Personen gesprochen - ihr und einem anderen Kollegen aus diesem Team. Er hat das Ganze so neutral aufgefasst, wie es gemeint war und wir haben da auch sehr wertvolle Dinge für zukünftige Projekte herausgearbeitet. Ich wollte eben nur gern 2 Meinungen haben.


  2. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    @Loop: Warum sollte ich bei der GF lügen? Ich habe der GF klipp und klar gesagt, was und wie es gelaufen ist. Die Lüge kam von der anderen Seite, in dem behauptet wurde, ich hätte eine Übernahme verkündet.
    Ich habe bei beiden Gesprächen (siehe letzte Antwort) gleich zu Anfang gesagt, dass wir das Gespräch jederzeit abbrechen wenn sich jmd. nicht wohlfühlt. Bei Kollegin A habe ich das auch sofort gemacht, als sie das äußerte und mich im nachgang noch entschuldigt - hält aber niemanden davon ab, mich mit Lügen anzuschwärzen.

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.356

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Ich habe es jetzt nicht verstanden, konntest du ein Gespräch mit der Leitung führen?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.482

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Ich habe es jetzt nicht verstanden, konntest du ein Gespräch mit der Leitung führen?
    ich habe es auch noch nicht verstanden.

    zora, dann habe ich das falsch verstanden mit der lüge. sorry.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.482

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    du hast den auftrag bekommen, die dinge zu eruieren.
    eine geheimsache, mehr oder weniger.
    darüber dann mit den mitarbeitern zu sprechen, halte ich für sehr dumm.
    wenn ich einen solchen auftrag erhalten, dann behalte ich das für mich.

    oder unterstehst du keiner geheimhaltungspflicht?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  6. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Es gab gestern Abend/ Nacht noch ein Gespräch mit der GF in der ich alles auf den Tisch gepackt habe.

    Nein, es bestand keine Geheimhaltungspflicht. Ja natürlich muss ich im Nachgang sagen, ich hätte mit niemanden reden sollen - das hätte aber bedeutet, dass ich keine Vorbereitung hätte machen können, was mir eben sehr wichtig war. Mit dem 2. Kollegen hat das ja auch problemlos funktioniert.

    Es ist insofern "glimpflich" ausgegangen, als dass die GF meinen Ausführungen glaubt und weiterhin hinter mir steht. Das hat mich sehr erleichtert, hätte auch ganz anders ausgehen können. Ich habe dann noch erfahren, dass es sowieso in der 1. Märzwoche offiziell hätte verkündet werden sollen. Es ist also zum einen das Zeitliche und zum andere diese extrem unschöne Art und Weise.

    Und mich nimmt es einfach emotional mit, ich wollte was Gutes erreichen und hatte Vertrauen und ja, bin es durchaus falsch angegangen. Ob das aber der Anlass ist, mich so zu belasten/ verleumden und das von einer "Freundin"?! Das nagt

  7. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.482

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    das ist vielleicht eine lektion, die du lernen musstest.
    eine sehr harte.

    wie gehst du jetzt mit deiner "freundin" um?
    hast du schon mit ihr gesprochen?
    ihr habt doch viel klärungsbedarf, oder?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    3.045

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    Zitat Zitat von Zora123 Beitrag anzeigen

    Sie hätte mir gern sagen können " ich fühle mich ausgenutzt" oder "ich werde das meinem Chef erzählen" oder "ich habe es meinem Chef erzählt" - all das wäre legitim und für mich verständlich gewesen. Aber mich ohne Vorwarnung mit falschen Behauptungen auf GF Ebene anschwärzen - mit so jemanden möchte ich nichts mehr zu tun haben.
    Ich habe den Eindruck, dass Du mit zweierlei Maß mißt. Du verlangst, dass sie mit offenen Karten spielt, spielst aber selbst verdeckt und ich würde da die Job- und die Freundschaftsebene unterschiedlich bewerten.

    Du hast oben geschrieben, dass Du sie befragt hast und sie deine Ziele erkannt hat, so dass das Gespräch abgebrochen wurde. Das kann unter Kollegen, die nichts weiter miteinander zu tun haben, ok sein. Unter Freunden finde ich dieses Verhalten unterirdisch.

    Sie ist damit zu ihrem Vorgesetzten gegangen. Das ist einfach etwas, womit man rechnen muss. Da muss Dich die Kollegin, der Du auf den Zahn gefühlt hast, nicht warnen. Die Freundin könnte Dich warnen; allerdings warum soll sie offener zu Dir sein, als Du zu ihr. Und auf so eine Freundin könnte ich auch verzichten.


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.490

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    tja, so ist das wenn man nicht offen kommuniziert, das birgt Konfliktpotential...

    Der Flurfunk ist schneller als die GF

    Wo liegt der Fehler? Ganz klar indem Du nur das hättest liefern können was möglich gewesen wäre ohne mit den MA der anderen Abteilung zu sprechen und das auch deutlich gesagt hättest...

    Aber letztendlich ist ja nix passiert.... Aber ganz klar die Arbeitsleistung dieser Abteilung ist nächste Woche extrem mies, die fühlen sich richtig hintergangen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  10. Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    32

    AW: Vertrauen massiv verletzt

    @martha nein, in dem Gespräch iSt es darum nicht gegangen, und es wurde auch nicht daraus zusammengereimt, sondern aufgrund eines späteren anderen Vorfalls, unabhängig von mir.

    Ich stehe inhaltlich voll und ganz zum Thema, Kollegin A betrifft es eh nicht mehr, die ist bald weg.

    Das einzige, was wirklich ungut war vom ersten Moment an, ist das übergehen deren Chefs. Das ist aber außerhalb meiner Kompetenzebene.

    Ich kreide ihr nicht an, dass sie zu ihm gegangen ist. Ich kreide ihr an, dass sie bei ihm und der GF Lügen erzählt. Hätte sie 1 zu 1 das wiedergegeben, worüber wir gesprochen hatten, wäre das bei weitem kein solches Drama geworden.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •