+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.544

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Sweet Tiger- du fühlst dich hilflos und ausgeliefert und drehst so richtig " am Rad"- das kann man gut lesen.

    Trete mal ein Stück zurück und schau dir die Situation von weitem an.
    Was sind die Fakten und was kann eine Lösung sein?
    Wenn wir nur aus deinen Worten hier anschauen, dann:
    - gibt es eine Mitarbeiterin, mit der du nicht zusammen arbeiten kannst
    - besteht- evtl- die Möglichkeit, dass diese Frau dich loswerden will
    - ist ihre Verbindung zum Chef inniger als deine und damit ihr Einfluss größer
    - stellt der Chef sich eher hinter sie als hinter dich
    - sie wird bleiben und könnte deine Arbeit langfristig übernehmen und dich damit überflüssig machen
    - deine Arbeit erfüllt kein Berufsbild und damit ist dir unklar, wie du dich neu bewerben könntest- das erhöht deine Angst und Unsicherheit, Hilflosigkeit.

    So beschreibst du- aus meinen Augen- dein Thema.
    Was ist die Lösung?
    1. deine innere Zustimmung, dass du von dort weggehen wirst. (hier vermute ich, du hoffst immer noch, dass sich alles in Luft auflösen wird)
    2. geh zum Arbeitsamt und lass dich beraten.
    Sie können dir helfen, deine Arbeiten- die du jetzt machst- in andere Berufsfelder einzusortieren und zu sehen, was man daraus machen kann. Sie können dir Alternativen aufzeigen und evtl kannst du sogar finanziell unterstützt noch eine Ausbildung- oder Fortbildung machen.

    Mach mit dem AA einen Termin, geh hin, erzähle, was ist und lass dich beraten.
    Sie können dir ganz sicher Wege aufzeigen.

    Heißt: du bist keinesfalls hilflos und ausgeliefert!
    Wenn ein Weg nicht weitergeht, dann geht man eben rechts oder links weiter.

    DU entscheidest!
    Wie auch nur du entscheidest, ob du dich nun ewig über diese Frau und den Chef aufregst- oder ob du deine Lebenkraft lieber nutzt, damit es DIR gut geht!

    Mach dich auf den Weg, es ist doch eine tolle Chance!
    Du kannst ganz neue Wege finden und dich doch auch von diesem Chef lösen, der dir doch auch nicht gut tut......

    Solltest du das nicht können- zustimmen und gehen........dann such dir tatsächlich jemanden, der dir auf diesen Weg helfen kann. Dann wäre Coaching oder Lebensberatung wirklich gut- und je nachdem wie tief das Thema wird, vielleicht auch ein Therapeut.


  2. Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    137

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Zitat Zitat von SweetTiger Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie ich mich abgrenzen kann, wenn sie keine Grenzen einhält. Sie macht sich über die Maßen breit und hat keinen Respekt vor den Arbeitsplätzen anderer usw. usw. Also da ist es einfach schwer, sich irgendwie abzugrenzen.

    Ich bin mir nicht mal sicher, ob er nicht doch mit ihr im Bett gewesen ist. Das heißt: Einfluss hoch 10. Mein Vertrauen ist hin. Wie soll ich das alles an mir abperlen lassen? Ich weiß nicht, wie sich das alles demnächst noch verändern wird. Entlässt er mich, wenn sie ihm eine andere anschleppt, die meine Arbeit machen kann/möchte? Macht sie es selbst?

    Abgrenzung? Wie?

    LG
    Das Privatleben der beiden ist vollkommen egal! Und letztlich auch, wenn sie anderer Leute Arbeit übernimmt. Das müssen die für sich regeln.
    Was ist deine konkrete Reaktion (nicht Gedanken!) ihr gegenüber, wenn sie mal wieder deine Arbeit übernommen hat?

    Im Forum ist es schwierig, Tipps zu geben, wie du reagieren könntest. Unter anderem, weil es nicht nur an den wörtlichen Reaktionen ausschließlich liegt, sondern v.a. an deiner inneren Haltung zu der Situation, die sich dann zum Beispie in der Körpersprache zeigt, auch wenn man das nicht so gerne möchte.

    Das Problem ist nicht ausschließlich das Verhalten deiner Kollegin. Manche Arbeitsbereiche verändern sich durch die Digitalisierung. Schau, ob du durch Weiterbildung neues/aktuelles Wissen bekommen und damit andere Arbeitsbereiche übernehmen kannst (unabhängig vom konkreten Arbeitgeber). Dann kannst du auch Kollegen gegenüber anders auftreten.

  3. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    847

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Ich habe Dir ja schon im alten Strang Tipps gegeben, daher nur kurz und knackig:

    1) Du bist im Job, um zu ARBEITEN. Dafür gibt es Geld, Punkt.

    2) Nicht mehr und nicht weniger.Punkt.

    3) "Verliebt" in den Chef, Der ist vergeben, ob der noch die andere Dame vögelt oder mit seiner Ehefrau oder mit einer dritten, GEHT DICH NIX AN, daher raus aus dem Hirn, Punkt.

    4) Sie ist nicht mehr in Eurer Firma, oder? Fristlos gekündigt stelle ich doch nicht mehr ein. Davon abgesehen, ist Dein Chef ein "Lappen" ohne Rückrat, solche Details erzählen, geht gar nicht, oder wächst diese Story nur bei Dir???? Darüber solltest Du mal nachdenken!

    5) Ob der Sohn da sitzt, ein Alien oder Alf persönlich, geht DICH NIX AN, siehe Punkt 1
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  4. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.269

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Arbeitet sie jetzt wieder bei euch oder macht nur ihr Sohn Praktikum?
    Was konkret belastet Deine Arbeit?
    Konzentriere Dich auf Fakten und lass das Kopfkino weg. Und dass sie eine Freundin anschleppt, deretwegen Dein Chef Dir kündigt, ist nur Kopfkino, mehr nicht!

  5. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.935

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    @ Sweet Tiger

    Was sagt eigentlich dein Mann zu der ganzen Jobsituation?
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    847

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    @ Sweet Tiger

    Was sagt eigentlich dein Mann zu der ganzen Jobsituation?
    Es gibt nen Mann? Der Chef, in den sie verknallt ist /war, hat ne Frau....
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  7. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.935

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Es gibt nen Mann? Der Chef, in den sie verknallt ist /war, hat ne Frau....
    Zumindest gab es einen Mann vor ein paar Jahren, wenn ich mich recht entsinne.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  8. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.717

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Bitte keine Spekulationen im Strang.
    Ob es einen Mann der TE gab oder gibt, ist für das Strangthema unerheblich.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  9. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    847

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Arbeitet sie jetzt wieder bei euch oder macht nur ihr Sohn Praktikum?
    Was konkret belastet Deine Arbeit?
    Konzentriere Dich auf Fakten und lass das Kopfkino weg. Und dass sie eine Freundin anschleppt, deretwegen Dein Chef Dir kündigt, ist nur Kopfkino, mehr nicht!
    Wäre vielleicht ein Fakt, der für den Strang interessant wäre.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  10. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    339

    AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Ich checke, dass Problem einfach immer noch nicht.
    Die TE schreibt so unklar, dass ich es einfach nicht begreife.

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •