Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61
  1. User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    32 wieso
    Izzie hat es schon beantwortet - um besser einschätzen zu können, was du noch vor dir hast.

    Deinen Thread-Titel verstehe ich übrigens nicht.

  2. Inaktiver User

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Himmel, ich hab jetzt erwartet, dass Du 50 bist.

    Es ist nicht so ungewöhnlich, dass man nach einigen Jahren beim gleichen Arbeitgeber feststellt, dass der eigene Marktwert da draußen doch nicht so hoch ist, wie man gedacht hat. Schmerzhafte Erkenntnis, aber nicht zu ändern, es sei denn, durch weitere Qualifikation.

    Lass mich raten, Du bist im ÖD?

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Lass mich raten, Du bist im ÖD?

  4. Inaktiver User

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Und die 45k werden im ÖD aufgerufen oder in der Wirtschaft?

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und die 45k werden im ÖD aufgerufen oder in der Wirtschaft?
    Im ÖD könnte ich eine höher gruppierte Stelle bekommen. Ich habe mich schon beworben, allerdings dauert die Auswahl sehr lange und die Frist läuft noch.

    In der Wirtschaft sind ähnlich Stellen von 38-50k dotiert.

  6. User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Kann das sein, dass du schon ein paarmal da warst?

    Warum die Erde rund und auf keinen Fall flach ist?
    Wenn sie flach wäre, hatten Katzen schon längst alles runter geschubst.
    .

  7. User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Mitarbeiter mit offenkundigem Abkehrwillen würde ich auch kaltstellen.
    Schlechter Arbeitgeber.
    Gute Mitarbeitende, bei denen ich Abwanderungsgedanken vermute, würde ich versuchen, zu halten. Also das direkte Gespräch mit ihnen suchen, herausfinden, wie sie ihre Situation sehen, in welchen Punkten sie vielleicht unzufrieden sind, was sich vielleicht ändern lässt. Manchmal lässt sich am Aufgabenbereich was machen, manchmal an den Rahmenbedingungen (Arbeitszeiten, Pensum...). Für gute Mitarbeitende lohnt sich der Aufwand, sich seitens AG zu engagieren, um sie zu halten.

    Für weniger gute Mitarbeitende würde ich den Aufwand wohl nicht treiben. Aber regelrechtes Kaltstellen kommt trotzdem nicht in Frage. das kann nämlich, wenn es seitens AG systematisch und über längere Zeit betrieben wird, irgendwann die Mobbing-Kriterien erfüllen und erstens meinen Ruf als AG schädigen und zweitens unter Umständen einen längeren AG-AN-Streit nach sich ziehen.
    Die Bitte um ein Zwischenzeugnis ist kein Grund, einen AN abzustrafen. Mir ist bekannt, dass es in D kein Recht auf ein Zwischenzeugnis ohne triftigen Grund gibt, allerdings kann ein längeres Arbeitsverhältnis, ohne dass in dieser Zeit je ein Zeugnis ausgestellt wurde, als genügender Grund gewertet werden. Richtwert sind offenbar 3-4 Jahre.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  8. Inaktiver User

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Schlechter Arbeitgeber.
    Gute Mitarbeitende, bei denen ich Abwanderungsgedanken vermute, würde ich versuchen, zu halten.
    Ja. Bei guten Mitarbeitern würde ich das auch versuchen.

  9. Inaktiver User

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Ich glaube, da muss mehr gewesen sein als die Bitte um ein Zwischenzeugnis.

  10. User Info Menu

    AW: Chef stellt mich aufs Abstellgleis

    Ja, es könnte mehr vorgefallen sein. Muss aber nicht unbedingt,
    denn es gibt leider immer noch die - in meinen Augen jämmerlichen - Chefs bzw. AG, die den vermuteten Abwanderungswillen eines AN als persönliche Beleidigung, Kränkung und Illoyalität interpretieren und sich dann rächen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •