Thema geschlossen
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 114
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.085

    AW: Dominante neue Kollegin

    Was für eine schlimme Person!
    Da wirst Du keine Chance haben.
    Vor allem, wenn sie gut mit Deinem Chef aus kommt.
    Wie ist es denn bei Dir? Willst Du mal mit ihm reden?
    Schließlich könnt ihr doch gut miteinander?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  2. Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    160

    AW: Dominante neue Kollegin

    Liebe SweetTiger, ich verstehe Dich schon!
    Ich würde an Deiner Stelle auch Deiner Intuition vertrauen, aber mach Dich nicht so klein!
    Du bist länger da wie sie und hast Deinen eigenen Bereich- verteidige diesen, lächle höflich und bleibe stur ( auf Deinem Stuhl sitzen)...
    In den meisten Fällen werden solche Kollegen durchaus von den anderen durchschaut...manchmal dauert es vielleicht ein Weilchen ;-)
    Lass Dich nicht so leicht vergraulen!!!
    Bleibe höflich nach außen hin und denke Dir erstmal Deinen Teil
    Und klar, sich hineinsteigern ist nie gut- dass Dein Arbeitsplatz Gefahr ist, sehe ich jetzt wirklich gar nicht!
    Nur Mut!
    LG, Leny


  3. Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    160

    AW: Dominante neue Kollegin

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Was für eine schlimme Person!
    Da wirst Du keine Chance haben.
    Vor allem, wenn sie gut mit Deinem Chef aus kommt.
    Wie ist es denn bei Dir? Willst Du mal mit ihm reden?
    Schließlich könnt ihr doch gut miteinander?
    Also, das finde ich jetzt unangebracht negativ und pessimistisch ( und bestärkt die TE ja nur in ihren negativen Gedanken)
    Es geht doch um zwei vollkommen unterschiedliche Arbeitsbereiche...und wenn der Chef ein Netter ist, wird er SweetTiger nicht einfach ohne Grund entlassen...sie muss halt für sich einstehen, Chefs haben ja durchaus auch bisweilen eine gewisse Menschenkenntnis... ;-)

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.085

    AW: Dominante neue Kollegin

    Zitat Zitat von Leny73 Beitrag anzeigen
    Also, das finde ich jetzt unangebracht negativ und pessimistisch ( und bestärkt die TE ja nur in ihren negativen Gedanken)
    Warum sollte ich an der Beschreibung von sweettiger zweifeln?
    Sie beschriebt eine extrem unsympathische, dominante Person.
    Und zwar ziemlich lang und breit.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.879

    AW: Dominante neue Kollegin

    Ja, eine Person, die sie bisher kaum gesehen hat...

    Dieses Szenario, dass eine Noch-nicht-Mitarbeiterin im Betrieb frei herumläuft und einfach irgendwas arbeitet, ist mir weiterhin fremd.


  6. Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    160

    AW: Dominante neue Kollegin

    Hallo Loop,
    ich meinte eher den Satz: "da wirst Du keine Chance haben"
    Ich glaube SweetTiger auch:-)

  7. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.642

    AW: Dominante neue Kollegin

    Ich frage nochmal:
    Die Dame ist offiziell noch gar nicht da, erst am Jahresanfang beginnt ihr Arbeitsverhältnis.
    Sie kommt aber jetzt schon ständig, stellt Ansprüche ("ich will den Chef alleine sprechen"), setzt sich an Deinen Platz und fummelt ungefragt in Deiner Arbeit herum, obwohl sie in einem ganz anderen Bereich eingesetzt werden soll.

    Und das findet außer Dir (und mir) niemand völlig unsäglich??

    Um Deinen Arbeitsplatz würde ich mich jetzt erst mal nicht sorgen. Es gibt ein Arbeitsrecht, Du kannst nicht einfach von jetzt auf gleich und ohne Grund entlassen werden.

    Dass die Dame sich so dreist aufführen kann, ohne dass jemand sie in die Schranken weist, das wundert mich allerdings sehr.
    Was sagt denn Dein Chef, warum sie jetzt schon dauernd da ist? Hast Du ihm gesagt, dass sie sich ungefragt Deine Arbeit angesehen hat (das fänd ich selbst bei einer langjährigen Kollegin indiskutabel)?
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.914

    AW: Dominante neue Kollegin

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Und zwar ziemlich lang und breit.
    Eben...

    Man wundert sich, daß so eine durch und durch grässliche Person überhaupt eingestellt wurde. Und niemand außer der TE deren wahres Wesen erkennt.


  9. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.234

    AW: Dominante neue Kollegin

    Ich kann mir die Situation wirklich überhaupt nicht vorstellen. Und die gesamte Beschreibung dieser Frau klingt für mich total paranoid. Wenn es verschiedene Arbeitsbereiche sind, besteht doch überhaupt kein Grund Angst zu haben. Komm mal runter und besinne Dich auf Tatsachen. Und dann warte ab, wie es läuft.
    Alleine diese Annahme alle anderen würden zu ihr halten. Inwiefern seid ihr denn Konkurrenten? Wenn Du immer so überzogen reagierst, musst Du Dich nicht wundern wenn Du des öfteren Probleme im Job hast.
    Geändert von Caramac (26.12.2019 um 09:16 Uhr)

  10. Avatar von Gedankentiefe
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    2.012

    AW: Dominante neue Kollegin

    Ich stelle mir Deine Situation übel vor, SweetTiger...

    Meiner Ansicht nach hilft da nur kühl, professionell und strategisch agieren.

    Bleib nüchtern und lass innerlich keinen Drama-Film ablaufen... aber Igel-Stacheln aufgestellt.

    Konzentrier Dich auf Deinen Job, mach ihn, so gut Du kannst. Gerade jetzt.

    Protokolliere übergriffige Vorfälle und unangemessenes Verhalten.

    Wenn Dein Chef (schon jetzt) zu weich/soft ist, wende Dich an den Betriebsrat o.ä.

    Grenze Dich ab, wo immer Du kannst, keine privaten Plaudereien, keine Vertrauchlichkeiten, Wachsam-Modus einschalten und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

    Vielleicht ist sie in ihrer eigentlichen Funktion gar nicht so gut und manövriert sich früher oder später selbst ins Aus.

    Ich hatte mal so eine Kollegin.

    Viel Ellenbogen, smartes, sehr elegantes Auftreten (Geld vom Ehemann), oberflächliches Wissen, immer altkluge Zwischenrufe, aber wenn es um Leistung ging, kam nicht viel von ihrer Seite.

    Alles Gute für Dich!

Thema geschlossen
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •