+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.617

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Zitat Zitat von Anky-v-G Beitrag anzeigen
    Stimmt. Danke für den Zuspruch.
    Ich fühle mich halt gerade absolut in der Zwickmühle. Vielleicht stehen mir auch mein eigener Perfektionismus und die Harmoniesucht im Weg gerade...
    Wieso kannst du nicht einfach sagen, das du das Projekt abgibst.
    Das du zeitlich nicht damit gerechnet hast, das es so langwierig und komplex ist?

    Gerade weil es dich belastet und dein eigentlicher Hauptjob darunter leidet?
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  2. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.964

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    An wen hast du das Problem denn schon mal eskaliert? Teamleiter, Abteilungsleiter? Wie oft?
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  3. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.524

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Und akut würde ich dem "bösen" AD mal wieder klarmachen, dass das nicht dein Projekt ist. sondern dass du gnädigerweise und übergangsmäßig bereit warst einzuspringen. Dass es in 1. Linie SEIN Projekt ist, da er auch die Provision kassieren wird... Du legst ihm keine Steine in den Weg, aber seine Kuh muss er von seinem Eis bringen.

    Und wenn es scheitert, scheitert er. Postioniere dich so, dass es sein Scheitern ist.

    Nicht so nett sein, nicht so brav funktionieren. Verteile mal eine Runde schwarze Peter und stelle seine Kompetenz in Frage.

    Denk mal drüber nach, was der "böse" AD machen würde, wenn er du wäre.
    Genau.
    Das ist in meinen Augen hier der allerwichtigste Rat. Und: Alle deine Erinnerungen an ihn, dass jetzt sofort X und Y von ihm erledigt werden müssen, immer schriftlich!

  4. Avatar von Marseille1
    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    2.558

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Hast Du versucht, das Projekt an die Kollegin zurückzugeben ?
    Je suis Charlie


  5. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    102

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Erstmal vielen Dank für Eure Ratschläge.

    Ich werde auch für dieses Projekt Provision kassieren, wenn es realisiert wird. Von daher wäre ich blöd, nachdem ich da Projekt schon auf Zielgeraden habe und monatelange Energie und Arbeit reingesteckt habe, dieses nun wieder abzugeben. Das wird auch keiner übernehmen, ohne selbst daran provisioniert zu werden. Das funktioniert bei uns so.

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    An wen hast du das Problem denn schon mal eskaliert? Teamleiter, Abteilungsleiter? Wie oft?
    Richtig eskaliert ist es erst in den letzten Tagen. Und ja, ich bin heute zu meinem Teamleiter gegangen. Dieser hat nur mit dem Kopf geschüttelt, insbesondere über den Außendienstler, und begleitet mich jetzt in der Endphase unterstützend.

    Wenn dieses Projekt abgeschlossen ist, wird es allerdings auch nochmal ein Gespräch geben, wie solche Vorgänge in Zukunft insbesondere durch den Außendienstler behandelt sollen.

    Zitat Zitat von Marseille1 Beitrag anzeigen
    Hast Du versucht, das Projekt an die Kollegin zurückzugeben ?
    Jein. Siehe oben und sie möchte den Kunden ja auch gar nicht mehr betreuen.

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.964

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Zitat Zitat von Anky-v-G Beitrag anzeigen
    Richtig eskaliert ist es erst in den letzten Tagen. Und ja, ich bin heute zu meinem Teamleiter gegangen. Dieser hat nur mit dem Kopf geschüttelt, insbesondere über den Außendienstler, und begleitet mich jetzt in der Endphase unterstützend.

    Wenn dieses Projekt abgeschlossen ist, wird es allerdings auch nochmal ein Gespräch geben, wie solche Vorgänge in Zukunft insbesondere durch den Außendienstler behandelt sollen.
    Ah okay, das hattest du noch gar nicht beim Teamleiter angesprochen? Dann konnte er dich ja auch nicht unterstützen. Gut, dass du es jetzt getan hast.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  7. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.430

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Die Kollegin will das Projekt nicht mehr haben? Warum eigentlich nicht? Wenn ich das richtig verstehe. handelt es sich doch um einen Kunden IHRES Aussendienstlers . .

    du hast das denke ich kommissarisch übernommen. Gib es zurück.

    lg und gute Nerven!
    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  8. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    102

    AW: Projekt stresst mich - bin am Ende

    Also, ich werde das Projekt jetzt nicht mehr abgeben. Ganz abgesehen davon, dass wir quasi auf der Ziellinie sind und mir das genauso "dumm" vorkäme wie damals in der 12. Klasse das Abi schmeißen zu wollen, möchte ich auf die Provision nicht verzichten.

    Ich habe am WE die Zeit genutzt, bei einem langen Spaziergang den Kopf frei zu kriegen. Ich darf einfach nicht alles auf meine Kappe nehmen, nur weil mir das anfangs so aufgebürdet wurde. Letztendlich hat der Außendienstler auch eine gewisse Verantwortung, die er nicht einfach abwälzen kann (auch wenn er das gern so hätte).

    Mein Fehler ist eben mein Perfektionismus und dass ich nicht gerne halbgar arbeite. Nur leider ist das mit dem Außendienstler nur schwer anders möglich, da er nicht zuarbeitet, sondern einfach nur "abkippt". Ist im übrigen nicht nur mir aufgefallen. Gestern hat ihm ein technischer Kollege die gleiche Ansage gemacht, dass er das gern tut: Einfach abkippen, wenn er selbst nicht mehr weiter weiß oder sich mit etwas nicht beschäftigen möchte.

    Das Gespräch mit dem TL und seine Unterstützung letzte Woche hat schon sehr viel Druck raus genommen. Und das Kopf frei pusten lassen hat sein übriges getan, dass ich jetzt wieder etwas relaxter mit dem Projekt weiter machen kann.

    Nichts desto trotz werde ich das Thema mit der Zusammenarbeit mit dem Außendienstler nochmal mit der AL besprechen. Ich möchte keine (größeren) Projekte mehr mit ihm machen, wenn sich nicht grundsätzlich etwas an seiner Organisationsstruktur und Zuarbeit ändert.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •