+ Antworten
Seite 70 von 79 ErsteErste ... 20606869707172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 700 von 785

  1. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.110

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Wenn man mit 11 anderen per Du ist, dann Abteilungsleiterin wird und auf einmal alle siezt - das kann einfach nur der neuen Position geschuldet sein.

    Wenn man aber konsequent nur eine von den Elfen siezt - das geht schon fast in Richtung Bossing.

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.657

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Doch. Das Geschimpfe der TE hat erstmal niemandem geschadet, das zur Chefin rennen der Kolleginnen schon.
    Oje...Du gibst echt nicht auf.

    Man merkt bei Deinen Kommentaren immer wieder, dass Du sichtlich noch nicht sehr viel Büro-/Teamerfahrung und Arbeitserfahrung insgesamt hast.

    Deine Haltung würde Dich, wie eben die TE, gegen die Wand fahren.


    Zickereien im Büro scheint hier Viele zu triggern...
    Aber...darum geht es ja gar nicht.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.769

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wenn man mit 11 anderen per Du ist, dann Abteilungsleiterin wird und auf einmal alle siezt - das kann einfach nur der neuen Position geschuldet sein.

    Wenn man aber konsequent nur eine von den Elfen siezt - das geht schon fast in Richtung Bossing.
    Lästern, drohen, das Verhalten der TE ist aus deiner Sicht ein kleines Problem. Zurück zum „Sie“ dagegen fast schon Richtung Bossing.

    Das finde ich Strange.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.110

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Oje...Du gibst echt nicht auf.
    Sentenza auch nicht, warum schießt Du Dich nochmal genau auf mich ein? Einfacheres Ziel?
    Man merkt bei Deinen Kommentaren immer wieder, dass Du sichtlich noch nicht sehr viel Büro-/Teamerfahrung und Arbeitserfahrung insgesamt hast.
    Bezahlte Arbeitserfahrung nicht, nein, das ist aber auch alles. Unbezahlte bzw. schlechtbezahlte (Praktika etc.) ist es deutlich mehr.
    Deine Haltung würde Dich, wie eben die TE, gegen die Wand fahren.
    Du hast keine Ahnung wie ich diese Haltung auslebe. Sicher nicht so wie in der Bri.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.110

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Lästern, drohen, das Verhalten der TE ist aus deiner Sicht ein kleines Problem. Zurück zum „Sie“ dagegen fast schon Richtung Bossing.

    Das finde ich Strange.
    Ich finde die ganze Zeit schon absurd, dass ein im Zorn dahingesagtes "Die lass ich auflaufen!" bei Kolleginnen als ernsthafte Drohung aufgefasst wird und nicht als dummer Spruch.
    Es fällt mir auch immer noch sehr sehr schwer zu glauben (auch wenn ich das einigen hier ganz sicher glaube) dass irgendwer sowas wirklich als Drohung sieht und nicht einfach nur schön ausnutzt, dass man es als Drohung interpretieren kann, wenn man unbedingt will.




    Der Unterschied ist recht klar: die TE hat gegenüber der TE keinerlei Macht, die AL benutzt die Macht die sie hat. Es ist eben nicht ganz dasselbe, ob sich Mitarbeiterin oder Chefin danebenbenehmen.

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.657

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Sentenza auch nicht, warum schießt Du Dich nochmal genau auf mich ein? Einfacheres Ziel?


    Bezahlte Arbeitserfahrung nicht, nein, das ist aber auch alles. Unbezahlte bzw. schlechtbezahlte (Praktika etc.) ist es deutlich mehr.


    Du hast keine Ahnung wie ich diese Haltung auslebe. Sicher nicht so wie in der Bri.
    Ich schiesse mich nicht auf Dich ein, sondern sehe Unerfahrenheit und "Allwissen" parallel.

    Klar sind Einige auf der Schiene, dem Geläster nachzugehen.

    Das sagt etwas über die Schreibenden aus, aber nicht über die Situation der TE, die hier...und ich wiederhole mich...statt mehr sachlichen Hintergrund zu Fakten zu bringen, sich in genau der Präferenz Lästern verliert, aber eben auch vor Ort sich genauso verhält.

    Das ist nicht das Kernproblem...es lenkt nur ab.

    Die Leute hier, die tw Jahrzehnte Erfahrungen mit solchen Konstellationen haben, sehen das hier auch.

    Ihr Verhalten bedroht ihren Job...das ist die Quintessenz ihrer Story.
    Es gibt Punkte, die ihr seitens der Firma zulasten gelegt werden, die nachweisbar sind.
    Die TE lässt sich emotional und unbeherrscht darüber aus und findet Jasager hier.

    Das bringt TE nicht weiter, zumal Alles, was abseits von Mitleid stattfindet, negiert wird.

    Der Zug fährt ab...definitiv.

    Resüme für Lästermäuler im Job muss hier doch sichtbar sein....es wird ruckzuck zum Boomerang, konzentriert man sich nicht auf mehr Sachlichkeit.

  7. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.657

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich finde die ganze Zeit schon absurd, dass ein im Zorn dahingesagtes "Die lass ich auflaufen!" bei Kolleginnen als ernsthafte Drohung aufgefasst wird und nicht als dummer Spruch.
    Es fällt mir auch immer noch sehr sehr schwer zu glauben (auch wenn ich das einigen hier ganz sicher glaube) dass irgendwer sowas wirklich als Drohung sieht und nicht einfach nur schön ausnutzt, dass man es als Drohung interpretieren kann, wenn man unbedingt will.



    .
    Genau bei so einer Sichtweise bemerkt man, dass Du noch keine langjährige Jobkonstellation als Erfahrung hast.

    Solche Theorien solltest Du ad acta legen.
    Die Realität sieht anders aus.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.110

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Chaos, Nachgang zu meiner Jobproblematik übrigens: Ich bin gegangen weil das Gehalt völlig unplanbar kam - Du warst Dir natürlich in dem Strang ganz sicher, dass ich nur aufgrund verwöhnten Prinzessinnengehabes unzufrieden wäre - "Gehalt kommt nicht ansatzweise sicher" hat aber mit Prinzessinnengehabe nichts zu tun.

    Du scheinst also gegen "Allwissen" auch nicht so wirklich gefeit zu sein.


    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen

    Ihr Verhalten bedroht ihren Job...das ist die Quintessenz ihrer Story.
    So weit waren wir auf Seite 1.

    Es gibt Punkte, die ihr seitens der Firma zulasten gelegt werden, die nachweisbar sind.
    Die TE lässt sich emotional und unbeherrscht darüber aus und findet Jasager hier.
    Es ist doch kein Jasagertum, wenn man der Ansicht ist, dass die TE hier nicht die einzige ist, die Mist gebaut hat.


    Das bringt TE nicht weiter, zumal Alles, was abseits von Mitleid stattfindet, negiert wird.
    Es kam zwischendrin ja wirklich der Rat an die TE, sie solle "ehrlich bereuen" - das als Forderung ist doch irgendwie......also klar wäre das besser gewesen wenn ihre Entschuldigung aufrichtig rübergekommen wäre, aber auf "aufrichtige Reue" hat der AG schlicht keinen Anspruch.

    Resüme für Lästermäuler im Job muss hier doch sichtbar sein....es wird ruckzuck zum Boomerang, konzentriert man sich nicht auf mehr Sachlichkeit.

    Natürlich - aber so weit waren wir doch auch schon auf Seite 1?


    Im Job Lästern ist einfach dumm, weil - siehe Eingangsbeitrag.

  9. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.769

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich finde die ganze Zeit schon absurd, dass ein im Zorn dahingesagtes "Die lass ich auflaufen!" bei Kolleginnen als ernsthafte Drohung aufgefasst wird und nicht als dummer Spruch.
    Es fällt mir auch immer noch sehr sehr schwer zu glauben (auch wenn ich das einigen hier ganz sicher glaube) dass irgendwer sowas wirklich als Drohung sieht und nicht einfach nur schön ausnutzt, dass man es als Drohung interpretieren kann, wenn man unbedingt will.
    .
    Ab welcher Wortwahl wäre bei dir der Punkt erreicht, wo du sagst, das ist jetzt eine Drohung?

    Die TE schrieb

    Zitat Zitat von Manu__ela Beitrag anzeigen
    Dass sie für die Stelle ungeeignet ist, dass ich sie auflaufen lasse, wenn sie von mir was braucht usw…
    Zitat von mir gekürzt.

    und ich denke dass im usw. Sätze dabei waren, die härter als die Beschriebenen waren. Schließlich war sie in Rage und hat Frust abgelassen.
    In der Position einer Buchhalterin kann man sehr leicht einer Firma schaden, wenn man das möchte.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.110

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Genau bei so einer Sichtweise bemerkt man, dass Du noch keine langjährige Jobkonstellation als Erfahrung hast.

    Solche Theorien solltest Du ad acta legen.
    Die Realität sieht anders aus.
    Hast Du schonmal Gruppen gesehen, die sich ein Opfer gesucht haben?

    Normalwerweise gibt es dazu durchaus einen Grund, es ist ganz selten so dass der Gruppe wirklich einfach nur die Nase des Opfers nicht passt - nur das, äh, Korrektivverhalten der Gruppe schlägt gern deutlich höher als es müsste.

+ Antworten
Seite 70 von 79 ErsteErste ... 20606869707172 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •