+ Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 785
  1. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.082

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Als erwachsener Mensch, der arbeitet, weiß ich, daß ich solche Ausfälle bei der Familie oder mit Freunden berede und dort ablasse. Wenn ich das bei Kollegen mache, dann muß ich damit rechnen, daß hinterher etwas passiert. Es wird Gründe dafür geben, warum die Kollegen mit der Chefin geredet haben. Genauso wie es Gründe gibt, warum sie die Stelle nicht bekommen hat.

    Die haben ein Zeichen gegen ihre eine Hetzerei gesetzt und das finde ich gut. Jetzt weiß jeder, der sich genauso verhält, was passiert und davor wird sich jeder schützen und den Mund halten. In einem Arbeitsklima zu arbeiten, bei dem ich weiß, welche Mitarbeiter Ausfälle haben, würde mir schwer fallen.

    Genau so ein Verhalten habe ich mal von einem Abteilungsleiter erlebt: über andere übelst herziehen und ablästern. Ich habe gemacht, daß ich da weg kam.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

    Geändert von Klecksfisch (28.11.2019 um 12:31 Uhr)

  2. Avatar von Michael_Collins
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    13.487

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von farrah79 Beitrag anzeigen
    Also, erst mal weiß ich nicht, wie man Denunzianten seine Hochachtung aussprechen kann... Meiner Meinung nach war das von den beiden Kolleginnen ganz miese Petzerei, ganz sicher nicht mit dem Ziel, der Abteilungsleiterin etwas gutes zu tun, sondern wohl eher, um selbst besser da zu stehen, und jemand anderem genüsslich ein Bein zu stellen...
    Da hast Du Recht, aber damit muss man (leider) immer rechnen. Daher lieber nur im engsten Familien und Freundeskreis lästern. Dann auch gerne in ganzer harter Art.

    Wir leben doch nicht in einem Überwachungsstaat, und jedem rutscht mal in Rage etwas raus,was er nicht so meint...
    Mit einem Überwachungsstaat hat das nichts zu tun. Es war ja nicht der BND. Und ja, das passiert, es rutscht einem mal was raus. Dann muss man allerdings damit leben.

    Há gente que fica na história
    Da história da gente


    Ja zur EU


  3. Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    486

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Führungskompetenzen kann ich bei der AL nicht erkennen.

    Sonst wäre ihr lieber, dass Ruhe im Team herrscht und der Laden läuft. Und es auch mal gut sein lassen, dann würde die TE auch weiterhin gute Arbeit leisten. Auf Dauer wird sie das nicht können, wenn so ein Druck aufgebaut wird.


  4. Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    1.871

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Es wird Gründe dafür geben, warum die Kollegen mit der Chefin geredet haben.
    Ja, natürlich gibt es die... sie haben eine Gelegenheit genutzt, der Chefin in den Allerwertesten zu kriechen, nicht mehr und nicht weniger...

  5. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.705

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Renardrouge Beitrag anzeigen
    Führungskompetenzen kann ich bei der AL nicht erkennen.

    Sonst wäre ihr lieber, dass Ruhe im Team herrscht und der Laden läuft. Und es auch mal gut sein lassen, dann würde die TE auch weiterhin gute Arbeit leisten. Auf Dauer wird sie das nicht können, wenn so ein Druck aufgebaut wird.
    Vielleicht will sie ja die Kündigung der TE provozieren?

    Um die gute Arbeit der TE geht es hier ja gar nicht, sondern um mangelnde Sozialkompetenz.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  6. Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    1.871

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Das kann sein mit der Kündigung. Ich frage mich aber, warum die TE nicht offiziell abgemahnt worden ist.

  7. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.362

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Manu__ela Beitrag anzeigen
    Dass ich mich unprofessionell verhalten haben, weiß ich selbst. Normal bin ich auch nicht so, dass ich über jeden ablästere. Ich war halt sauer und es musste raus. Und ich dachte ich könnte den beiden Kolleginnen vertrauen.
    Ja, blöd, aber ich bin davon überzeugt, dass dir nichts anderes übrig bleiben wird. Wäre das Beste für alle Beteiligten, wenn du dir was Neues suchst und gleichzeitig mal darüber nachdenkst, was du aus dieser Situation, die du ja selbst verschuldet hast, lernen willst.

    Dass die beiden Kolleginnen ihr alles erzählt habe, finde ich nicht so toll. Eher unkollegial und mies.
    Dafür wird es aber auch einen Grund geben. Sowas passiert nicht, wenn das ein einmaliges Ausheulen ist.

    Nochmals mit ihr reden und mich entschuldigen bringt nichts. Als ich mich vor 6 Wochen nochmals bei ihr entschuldigt habe, hat das auch nichts gebracht. Und immer wieder versuchen mich bei ihr einzuschleimen, damit würde ich mich nur lächerlich machen. Und das ganze mit Arbeitsleistung wieder ausbügeln. Wie soll das gehen? Soll ich nachts durcharbeiten um bei der Frau Abteilungsleiterin gut dazustehen?
    Dass sie kein Vertrauen mehr zu dir hat, verstehst du gar nicht?

    Dass ich bei ihr kein Bein mehr auf den Boden kriege weiß ich selbst. Aber ich wünsche mir seit 3 Monaten, dass es sich wieder legt. Aber keine Chance.
    Und auch vor allen anderen Kolleginnen stehe ich blöd da. Die kriegen natürlich mit, dass ich mit der Abteilungsleiterin jetzt wieder per „Sie“ bin. Und dass ich mir von dem 8 Jahre jüngeren Modepüppchen ständig Zusatzarbeiten aufdrücken lassen muss und abends fast keinen Tag mehr pünktlich rauskommen.
    Das sehe ich auch so. Vertrauen ist ein zartes Pflänzchen. Einmal zerstört, lässt es sich schwer wieder hochpäppeln. Aber das siehst du gar nicht, stimmts? Für dich zählt nur dein eigenes Ego und deine eigene Situation.

    Ich bin mir ziemlich sicher, das wird nichts mehr mit dir in dieser Firma. Du willst das jetzt partout nicht einsehen, aber früher oder später wirst du dir was anderes suchen müssen, denn sowas vergisst keiner, also auch die Kollegen nicht.

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ist das von dem Unternehmen nicht eigentlich auch ungeschickt?

    Wenn sich 4 (!) Leute aus der zu leitenden Abteilung auf einen Job bewerben den ja nur eine haben kann ist doch völlig klar dass das hinterher Konflikte gibt, das kann das Unternehmen ja auch nicht wollen.
    Was würdest du vorschlagen?

    Zitat Zitat von Manu__ela Beitrag anzeigen
    Wo anders anfangen, geht nicht so einfach. Ich bin aus persönlichen Gründen regional gebunden. So viele Arbeitsmöglichkeiten gibt es bei uns in der Gegend nicht und schon gar nicht zu dem, was ich bei meiner Firma verdiene.
    Das hättest du wohl vorausschauend bei deinem Verhalten berücksichtigen müssen. Vielleicht kannst du wenigstens was daraus lernen. Deine Antworten hier lassen es aber nicht vermuten.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  8. Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    1.871

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen

    Die haben ein Zeichen gegen ihre eine Hetzerei gesetzt und das finde ich gut. Jetzt weiß jeder, der sich genauso verhält, was passiert und davor wird sich jeder schützen und den Mund halten. In einem Arbeitsklima zu arbeiten, bei dem ich weiß, welche Mitarbeiter Ausfälle haben, würde mir schwer fallen.

    Genau so ein Verhalten habe ich mal von einem Abteilungsleiter erlebt: über andere übelst herziehen und ablästern. Ich habe gemacht, daß ich da weg kam.
    Es gibt natürlich so Leute,. die ständig hetzen und damit Unfrieden stiften. Es gibt aber keinen Grund anzunehmen, dass die TE auch so ein Mensch ist, nur weil sie einmal ausfällig wurde.

  9. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.705

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Zitat Zitat von farrah79 Beitrag anzeigen
    Das kann sein mit der Kündigung. Ich frage mich aber, warum die TE nicht offiziell abgemahnt worden ist.
    Weil das Vorgefallene für ne Abmahnung nicht ausreicht. Und für ne verhaltensbedingte Kündigung auch nicht. Der AL sind die Hände gebunden. Ergo kann sie nur versuchen, es der TE so ungemütlich wie möglich zu machen.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  10. Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    486

    AW: Probleme mit neuer Abteilungsleiterin

    Was soll das? Kündigung provozieren? Auch nicht schlau eine fachlich gute Mitarbeiterin rauszumobben. Denn nichts anderes ist das.

    Die TE arbeitet in der Buchhaltung und nicht als Sozialpädagogin. So furchtbar kann sie wohl nicht sein, sonst würde sie da nicht 12 Jahre arbeiten.

    Worauf sich die AL verlassen kann, dass sie bei einem Fehler ihrerseits von den 2 Informantinnen bei Gelegenheit genauso in die Pfanne gehauen wird.

+ Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •