+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.354

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Zitat Zitat von Melinda876543 Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr machen?
    Als Freundin: "Heinrich, ist dir klar, daß du dich hier vor allen Leuten ständig zum Affen machst? Was möchtest du damit erreichen, daß du vier Wochen lang unentwegt über eine Aufgabe von nicht mal einer Woche quengelst? Könntest du das vielleicht auf eine Art und Weise erreichen, die weniger frühkindlich wirkt?"

    Als Kollegin, "Heinrich, wir haben's gemerkt. Du magst es nicht. Kannst du es leiser nicht mögen? Es nervt, es wirkt überkandidelt, und die ständige Geräuschkulisse stört uns dabei, unsere Arbeit zu tun. Wenn du mental oder emotional nicht in der Lage bist, den Job zu machen, sprich mit dem Chef oder der Sozialberatung oder geh zum Arzt. Aber hör auf zu lamentieren."

    Von da an kann man ihn auch anblaffen. "Heinrich! Ruhe! Hier arbeiten Leute!"

    Außerdem würde ich Ohrstöpsel oder Noise-Cancelling-Kopfhörer empfehlen. Oder gucken, ob Heinrich ein Einzelbüro kriegen kann, wo seine Betriebsgeräusche niemanden stören.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.104

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    liebe te- ihr gebt ihm die bühne. und er präsentiert, mit gewohnter routine, sein drama.

    er meint, er sei überqualifiziert für diese arbeit? dann soll er bitte mit dem chef reden und euch, fussvolk, pöbel, in ruhe arbeiten lassen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.835

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Als Freundin: "Heinrich, ist dir klar, daß du dich hier vor allen Leuten ständig zum Affen machst? Was möchtest du damit erreichen, daß du vier Wochen lang unentwegt über eine Aufgabe von nicht mal einer Woche quengelst? Könntest du das vielleicht auf eine Art und Weise erreichen, die weniger frühkindlich wirkt?"

    Als Kollegin, "Heinrich, wir haben's gemerkt. Du magst es nicht. Kannst du es leiser nicht mögen? Es nervt, es wirkt überkandidelt, und die ständige Geräuschkulisse stört uns dabei, unsere Arbeit zu tun. Wenn du mental oder emotional nicht in der Lage bist, den Job zu machen, sprich mit dem Chef oder der Sozialberatung oder geh zum Arzt. Aber hör auf zu lamentieren."


    Man könnte auch ein Sparschwein aufstellen. Jedesmal, wenn er motzt und quengelt, kommen fünf Cent da rein. Natürlich weiht man ihn vorher ein. Am Ende kann er dann sehen, WIE viel er gequengelt hat. Denn ich gehe mal davon aus, dass ihm selbst gar nicht bewusst ist, wie sehr er übertreibt.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


  4. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.582

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Ich glaube als Chefin hätte ich ihm für dieses Verhalten bereits eine Abmahnung erteilt.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.835

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Promethea, mit welcher Begründung? Störung des Betriebsfriedens? Arbeitsverweigerung ist es keine, er jammert, aber macht den Kram ja offenbar.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.912

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Ich finde das mit dem Schweinderl gut...

    Sobald er beim nächsten Mal ansetzt, Schweinderl hochhalten.

  7. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.654

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen


    Man könnte auch ein Sparschwein aufstellen. Jedesmal, wenn er motzt und quengelt, kommen fünf Cent da rein. Natürlich weiht man ihn vorher ein. Am Ende kann er dann sehen, WIE viel er gequengelt hat. Denn ich gehe mal davon aus, dass ihm selbst gar nicht bewusst ist, wie sehr er übertreibt.
    Du meinst bestimmt 5,00 € also weh tun muß das schon.

    Stufe 1: Wenn er so überqualifiziert ist für die Arbeit, dann soll er zum Chef gehen, ihm das sagen, damit er eine andere Arbeit bekommt. Der Arme. Ihm das genau so sagen.

    Stufe 2: … oder ihm nahe legen zu einem Therapeuten zu gehen, er sei so nicht mehr tragbar.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!




  8. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.835

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Nee nee, ich meinte schon fünf Cent, nicht fünf Euro. Es soll nicht wehtun, es soll ihm nur ein Zeichen setzen bzgl. der Masse seiner Lamentiererei. Wenn am Ende der Woche vierzig Fünfcent-Stücke im Schweinchen sind, macht das - hoffentlich - Eindruck auf ihn.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


  9. Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    5.793

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Ich versteh eins nicht: Wenn ihr die andere Abteilung prüfen müsst, ist das dann in der Zeit eure alleinige Aufgabe oder kommt die dann noch auf eure eigentliche Arbeit obendrauf?

    Wenn euer lieber Kollege nämlich in dieser einen Woche nur mit dem Prüfen der anderen Abteilung beschäftigt ist und nichts anderes machen muss, dann verstehe ich nicht, warum er das nachts machen muss.
    Und wenn er sich nur von Chips und Cola ernährt, dann hat er doch selber schuld, wenn er nichts auf die Reihe bekommt.

    Das ist selbstverschuldeter Raubbau am eigenen Körper und in meinen Augen ein selbstgemachtes Drama. Dass der Chef das mitmacht, ist mir ein Rätsel.
    "All those stars that shine upon you will kiss you every night" (INXS.Mystify).

  10. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.532

    AW: Wie geht man mit dem jammernden Kollegen um?

    Zitat Zitat von Melinda876543 Beitrag anzeigen
    "Das wäre die schlimmste Strafarbeit, die er jemals hätte machen müssen, ob ihn der Chef nicht lieber auspeitschen könne, oder in einen dunklen Keller sperren könne.
    Ich empfehle, das alternativ mal auszuprobieren...danach kann er ja noch mal überdenken, ob ihm das lieber ist, als diese Arbeit, aus der er ein Drama macht.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •