+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 98
  1. Avatar von Snezhi_22
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    22

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist nur dann spaßig, wenn man nicht selbst betroffen ist.
    Also mich betrifft es ja direkt aber ich musste ehrlich gesagt schmunzeln ;) Wir dürfen unseren Humor nicht verlieren, Mädels - was bleibt uns denn sonst noch?

  2. Avatar von absynthe
    Registriert seit
    31.03.2016
    Beiträge
    343

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Ich habe das auch schon erlebt, allerdings aus der anderen Richtung :-D
    Also ich war dann die unangenehme Person welche die Freundschaft forciert hat.

    Es war zwar nicht auf Arbeit sondern in einem Verein, aber es war auch so eine Konstellation dass ich halt diejenige welche war, die halt ausgeschlossen war. Das war dann so wie von Lillytown beschrieben
    Am Arbeitsplatz würde ich nach Möglichkeit alle Abteilungskollegen gleich behandeln. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken „A und B sind meine Lieblingskollegen, und mit C und D gehe ich nur distanziert um.“
    Da wäre ich an der Stelle von C und D vielleicht auch irritiert.
    Wenn man dann in so einer Personengruppe menschlich gesehen eh nur am Rande mitläuft,konzentriert man sich dann natürlich umso mehr auf die Personen mit denen man auskommt.
    Und da war halt auch Eine mit der war ich wirklich eng. Und das war nicht nur Einbildung meinerseits, sondern da kamen auch Nachrichten ala „Du bist so eine gute Freundin. Dich möchte ich nicht mehr missen!“ Wir hatten auch ausserhalb der Vereinsaktivitäten Kontakt, besuchten uns gegenseitig, das volle Programm. Nichts deutete darauf hin dass die Person weniger als eine Freundin in mir sah. Nichts!

    Diese Frau hat dann vor einiger Zeit den Verein verlassen und dann ist der Kontakt total eingebrochen, also auf eine Art und Weise wo ich dann auch mal nachgefragt habe ob alles ok ist, so ein Honk dass ich die Winke mit den ehemals innerdeutschen Grenzanlangen nicht verstehe bin ich ja auch nicht. Jaja kam dann immer zurück, bisschen viel Stress grad auf Arbeit, alles stressig aber wir sind trotzdem noch Freunde und sobald sie wieder Luft hat, gehts wieder wie früher weiter.

    Das habe ich auch nicht weiterhinterfragt sondern so interpretiert wies da stand: Alles okay, grad n bisschen viel Stress aber sonst alles ok.

    Aus Sicht der Freundin war das aber alles ganz anders. Sie sass am ihrem Ende von der Smartphoneleitung und fragte sich warum diese aufdringliche Absynthe einfach nicht schnallt, dass sie keinen Kontakt mehr haben will. Schliesslich hatte sie das ja klar und deutlich geschrieben. Auf die Idee das „Habn bisschen viel Stress gerade und wir sehen uns sobald ich wieder Luft habe, ey da freu ich mich voll drauf!“ schon ein größeres Talent an Zwischen-den-Zeilen und Gedanken-lesen erfordert, kam die auch nicht.

    Da das Ganze immer seltsamer wurde, wurde ich da auch wirklich aufdringlich mit Hinterfragen und Rückmeldungen einfordern. Das was mir von Seiten dieser Person gesagt und geschrieben wurde, passte so garnicht mit meinem Bauchgefühl zusammen. Ich wollte einfach nur eine klare Rückmeldung! Es kamen aber immer nur Beschwichtigungen und alles halb so wild und hat halt viel Stress aber wir sind voll die Freunde.

    Ich habs dann von mir aus beendet, weil es mir auch einfach zu blöd wurde.
    Den Verein habe ich kurze Zeit später auch verlassen und bin in einen anderen Verein rein, wo es zwischenmenschlich einfach besser gepasst hat und ich auch nicht mehr hungrig auf der Suche nach Kontakt rumschleichen muss.

    Was ich sagen will:

    Ich hab in diesem Thread ganz oft den Satz gelesen:
    „ Das muss die doch jetzt mal verstehen, dass ich nicht will“ „ Ich habs doch deutlich gemacht“ „Ich fass die so mit Samthandschuhen an, muss ich jetzt den kalten Waschlappen rausholen?“

    Ja bitte! Holt den Waschlappen raus! Seid eindeutig. Seid nicht höflich bis zum gehtnichtmehr und wundert euch dass eure stillen Signale nicht verstanden werdet. Lasst solche Sätze wie „aber vielleicht mal wann anders“ weg. Seid klar in eurer Haltung und nicht so Wischiwaschi.

    Mir wäre es auch lieber gewesen wenn obengenannte Freundin einfach von Anfang an klipp und klar gesagt hätte: „Ich trete aus dem Verein aus, damit ist das Thema für mich erledigt und ich will auch zu niemanden mehr aus dem Verein Kontakt haben, auch nicht mehr zu dir“
    Das wäre zwar im ersten Moment hart gewesen, aber eindeutig! Stattdessen aber die „ich will dich waschen aber ich darf nicht nass werden“ Taktik fahren, das ist auch nicht schön.

    Soweit zu meinem kleinen Einblick from the other side :-D Wenn man in so einer Situation drin ist, einfach mal hinterfragen ob man wirklich eindeutige klare „NEIN, will ich nicht“ Signale sendet.

    PS: Wenn mich jemand zum Schwangerschafts-BH-Kauf mitnehmen würde, holla die Waldfee, das würde ich auch nicht gerade als „Bitte in Ruhe lassen“ Signal interpretieren :-D
    If we wait, until we're ready, we'll be waiting for the rest of our life.
    - Lemony Snicket

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.030

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Die Story mit dem BH habe ich überhaupt nicht verstanden. Ich hätte über die Kaufabsicht nicht gesprochen und sie auch nicht mitgenommen. Du sendest eindeutig andere Signale aus, als du beabsichtigst.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  4. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.354

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    absynthe, danke für Dein Posting und für´s "Hosen runterlassen". Finde ich sehr gut.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



    Mein Avatar zeigt ein Gemälde von Ramón Lombarte.

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.092

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von Snezhi_22 Beitrag anzeigen
    Bin froh für dich, dass du den „Ausstieg“ aus der giftigen Freundschaft gefunden hast. So wie sich das bei euch entwickelt hat wäre das bestimmt nie wieder „wie früher“ geworden.

    Ich denke auch sobald das Baby bei mir da ist gibt es einen Grund, den jeder verstehen sollte. Also eigentlich :D
    Habe vorgestern wieder eine whatsapp Nachricht von meiner Kollegin bekommen, wie es mir geht und ob mein Mann und ich schön viel Zeit miteinander verbringen konnten am Feiertag oder ob er gearbeitet hat (sie hat seinen Namen geschrieben obwohl sie ihn nur 2 mal kurz gesehen hat, was mir seltsam angemutet hat, aber vielleicht lege ich allmählich auch jedes Wort auf die Goldwaage haha). Habe nicht darauf geantwortet.
    wieso nimmst du die nicht raus, das sie dir ueberhaupt keine whatsapp mehr schreiben kann ?
    ist doch sicherlich nicht beruflich notwendig, oder ?
    dann haette ich das laengst gesperrt
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  6. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    34

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    wieso nimmst du die nicht raus, das sie dir ueberhaupt keine whatsapp mehr schreiben kann ?
    ist doch sicherlich nicht beruflich notwendig, oder ?
    dann haette ich das laengst gesperrt
    Jemanden bei Whatsapp zu blockieren ist schon ein echter Affront. Das heisst ganz klar "du bist blöd, quatsch' mich nicht an" , wenn man vorher auf dem Wege kommuniziert hat.

    Und bisher war Snezhi ja darauf aus, sich einigermaßen gut mit der Kollegin zu vertragen, ohne sie zu dicht an sich 'ranzulassen.

    Wenn die auf WA blockiert ist, ist sie garantiert todbeleidigt und das kollegiale Verhältnis ist auch im Eimer.

  7. Avatar von absynthe
    Registriert seit
    31.03.2016
    Beiträge
    343

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Danke Mediterraneee .

    Es muss halt nicht immer so sein, dass das Gegenüber welches die Freundschaft forciert, eine übergriffige Giftspritze ist. (Wobei es diese natürlich auch gibt!)

    Ich selber bin, was andere Menschen betrifft, auch eher vorsichtig. Aber wenn mir auf Treffen mit der Freundin auf Nachfrage hin durchweg versichert wird, dass alles in Ordnung ist und alles nur am Stress liegt, was soll man dann glauben?

    So im Nachhinein ist mir auch klar geworden das etwa 95% aller Aktivitäten von mir aus gegangen sind, sei es direkt oder indirekt weil sich die Freundin zu Gegeneinladungen verpflichtet fühlte o.ä.

    Auch muss man leider sagen, dass die Freundin sich mich für alle Fälle warmgehalten hat weil ich aus beruflicher Sicht doch hin und wieder nützlich für sie war und sie dann auch einige Arbeiten von mir zum Freundschaftspreis abgegriffen hat.

    Das hätte alles durch eine klare, eindeutige Kommunikation von seiten der Freundin vermieden wären können.
    Ich seh ja auch bei der TE, dass diese sich schwertut eine eindeutige Linie gegenüber ihrer Kollegin zu fahren.
    Das es dann zu Missverständnissen kommt, weil die Kollegin das alles als Freundschaft interpretiert ist ja schon fast logisch
    If we wait, until we're ready, we'll be waiting for the rest of our life.
    - Lemony Snicket


  8. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    34

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von absynthe Beitrag anzeigen
    Es muss halt nicht immer so sein, dass das Gegenüber welches die Freundschaft forciert, eine übergriffige Giftspritze ist. (Wobei es diese natürlich auch gibt!)
    Ich würde ja eher behaupten, dass die Übergriffigen in aller Regel gar keine Giftspritzen sind.
    Sondern die Übergriffigkeit ganz oft aus einer sehr hohen Bedürftigkeit entspringt.

    In meinem Fall zumindest würde ich das so bewerten. Meine Ex-Freundin hat weder Eltern noch Geschwister noch Kinder. Das Ausmaß des Freundeskreises kann ich nicht beurteilen. Aber ganz viel Leben von ihr und ihrem Mann drehte sich um die zwei Hunde, die ganz offensichtlich Familienersatz hergaben.

    Sich einfach meiner Familie zu bemächtigen hat dann natürlich nicht funktioniert. Aber eine Giftspritze war sie niemals, keine fünf Minuten lang.

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.092

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von -wanted- Beitrag anzeigen
    Jemanden bei Whatsapp zu blockieren ist schon ein echter Affront. Das heisst ganz klar "du bist blöd, quatsch' mich nicht an" , wenn man vorher auf dem Wege kommuniziert hat.

    Und bisher war Snezhi ja darauf aus, sich einigermaßen gut mit der Kollegin zu vertragen, ohne sie zu dicht an sich 'ranzulassen.

    Wenn die auf WA blockiert ist, ist sie garantiert todbeleidigt und das kollegiale Verhältnis ist auch im Eimer.
    dann schreibt man der dame eben ich nutze kein whats app mehr
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  10. Avatar von Snezhi_22
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    22

    AW: Kollegin forciert private Freundschaft

    Zitat Zitat von absynthe Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch schon erlebt, allerdings aus der anderen Richtung :-D
    Also ich war dann die unangenehme Person welche die Freundschaft forciert hat.....
    Wow, absynthe, danke für deine Ehrlichkeit und den Blickwinkel aus der gegenüberliegenden Situation! Man sollte immer beide Seiten einer Münze anschauen. Finde es auch gut dass du betonst es wäre für dich einfacher gewesen, wenn sie mit offenen Karten gespielt hätte. Mir persönlich wäre es zum Beispiel lieber, wenn sich jemand zurückzieht und ich merke ok, die will nicht mehr und dann lässt man den Kontakt einfach, als wenn mir jemand ins Gesicht sagen würde, dass es ihr so zu viel Kontakt etc. ist. Ich denke, egal wie nett es verpackt wäre es würde mich schon sehr kränken. Man darf aber einfach nicht immer von sich selbst ausgehen, gell ;)

    Mittlerweile weiß ich auch, das mit dem „ok, dann komm halt mit zum BH-Kauf“ war ein Griff ins Klo und daraus habe ich auch gelernt ;D

    Schön, dass du in deinem neuen Verein Leute um dich rum hast, bei denen du dich wohl fühlst.

+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •