+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

  1. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    64

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Nee, ich hab wissen ohne google. Hab nämlich selbst Endometriose. Gott sei Dank nicht doll.

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.418

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von reni80 Beitrag anzeigen
    Nee, ich hab wissen ohne google.
    Na dann...
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.431

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Ja, für eine Kinderwunschbehandlung (ICSI/IVF) kann man durchaus eine AU bekommen.
    Die Eizellentnahme erfolgt unter Vollnarkose, und die Medikamente können einen durchaus umhauen. Deswegen wird man normalerweise vom Tag der Punktion (Eizellentnahme) ein bis zwei Wochen krank geschrieben.

    War bei mir übrigens nicht der Fall, da ich Überstunden abgebaut habe. Ich war aber nach der Punktion sehr froh, ausnahmsweise zu Hause arbeiten zu können, eine Fahrt zum Büro hätte ich nicht überstanden. Beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich die AU in Anspruch nehmen. Die Schmerzen nach der Punktion sind nicht ohne.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.239

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Ein Kinderwunsch ist keine Krankheit.
    Schönheits-ops auch nicht. Oder freiwillige korrektur einer Fehlsichtigkeit.
    Es gibt diverse Sachen, die keine Krankheit sind und trotzdem bedeutetn, daß man aus medizinischen Gründen nicht arbeitsfähig ist. Was Saetien sagt: Nachdem ich mir in der Freizeit den Knöchel so gefraggt hatte, so daß ich nicht gehen, fahren, oder am Schreibtisch sitzen konnte, habe ich auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bekommen, und das gab kein Theater vom Chef.

    Vielleicht hat der auch nicht gegoogelt.

    Es lag jedenfallst nicht daran, daß der Chef, wie vorgesehen, die Info, *weswegen* man arbeitsunfähig ist, nicht bekommen hat! Ich bin noch, als ich wieder da war, am Stock gegangen, und daß das kein Arbeitsunfall war, war bekannt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Es geht um geltendes Recht und nicht um Deine Meinung.
    Das stimmt in dem Fall überein.

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.418

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.239

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Hm, OK, Unfruchtbarkeit ist eine Krankheit, als hätte der Partner sich krankschreiben lasssen können?

    Die Lösung für die Frau wäre also ggf unbezahlter Urlaub, wenn der Mann nicht erfolgreich behandelt werden kann.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    841

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Weiss jemand wie das weitergeht , wenn man in der Krankheit kündigt?
    Also angenommen man bekommt schon Krankengeld und ist noch für 3 Wochen krankschreiben und kündigt zu diesem Zeitpunkt. Kann die KrankschreibIng bei Bedarf verlängert werden? Wie verhält es sich mit der Kündigungsfrist?

  9. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.491

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Du kannst kündigen, wann du möchtest. Die Kündigung ist nicht sofort wirksam, du mußt eine Kündigungsfrist einhalten. Wenn du selber kündigst bekommst du von der Arbeitsagentur eine Sperrfrist. Ich glaube die ist 8 Wochen. Aber frag da besser nach. Ich glaube, die kann auch unterschiedlich sein.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)



  10. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    841

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Danke Klecksfisch!
    Weißt du auch, wie es mit der Kündigungsfrist und der Krankheitschreibung ist? Also wenn ich 4 Wochen Kündigungsfrist habe und gleichzeitig 4 Wochen krankgeschrieben bin?

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •