+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69
  1. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.845

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Das ist ein ziemlich grober Verstoss gegen die Vorschriften zum Schutz besonders sensibler personenbezogenen Daten.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.919

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Natürlich darf der AG das nicht. Das Kind ist aber ja nun schon in den Brunnen gefallen.

    Magst Du da weiter arbeiten? Dann würde ich meine Konsequenzen für die Zukunft daraus ziehen und nix mehr erzählen, den Vorfall begraben und abhaken.

    Wenn das Ganze für Dich da aber gegessen ist, Du da aufgrund dieses Vorfalls auf gar keinen Fall mehr bleiben möchtest, dann wäre es natürlich die Überlegung wert, das Thema entsprechend ggf. rechtlich zu verfolgen. Muss man halt nur genau überlegen, ob man solch einen Weg beschreiten will. Und lange hat man dazu auch keine Zeit. Du müsstest natürlich diesen Vorfall sehr schnell aktenkundig machen. Dazu würde ich mir aber rechtlichen Rat einholen.


  3. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    841

    AW: AG plaudert über Krankheit

    @ Vienna

    Ich bin nicht scharf darauf, einen AG zu verklagen. Ich möchte aber wissen, wo ich stehe in dieser Angelegenheit.
    Momentan bin ich ja noch krank und es wird sich zeigen, wie es beruflich für mich weitergehen kann, aufgrund meiner Erkrankung.
    Das Vertrauensverhältnis ist jedenfalls gestört !

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.192

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Natürlich muss ein Chef wissen, dass er das nicht darf. Andererseits gibt es ja auch einen bestimmenden Ton in einem Betrieb. Ist der generell eher informell, freundschaftlich, kommunikativ, kann sowas durchaus passieren. Dann drückt das Anteilnahme aus ('die arme Bioladen hat sich aufm Karibikurlaub ne Syphilis eingefangen. ich hab gesagt, sie soll sich in Ruhe auskurieren, die nächsten Monate müssn Sie mit uns verhandeln').
    Ernsthaft: viele denken sich ÜBERHAUPT NICHTS dabei, ich gehörte bis vor kurzem auch dazu. Drei Menschen in meinem Umfeld waren sehr schwer erkrankt, niemand solle es wissen. Ergebnis: niemand nahm auf sie Rücksicht, man behelligte sie mit allem Denkbaren. Bis es dann doch durchsickerte. Tut es - wie schon jemand schrieb - IMMER. In der Folge kamen die Buschtrommeln gar nicht mehr zum Stillstand, so ziemlich bei jedem Treffen kam "Derdem XX gehts ja gar nicht gut. Hat ...' Die Spekulationen schossen ins Kraut, wurden teils als Infos kolportiert. Es passierte genau das, was hätte verhindert werden sollen: über XX wurde geredet und, jetzt ja: getratscht; Anteilnahme, Hilfe: wollten die ja Betroffenen ja nicht. Wenn man ihnen begegnete, wusste man nicht, wie man sich verhalten solle: ganz normal, als wäre da nichts Besonderes? Scheinbar unbefangen nach den Urlaubsplänen fragen? Das Nächstliegende: 'wann kommst du wieder und was hast du eigentlich' durfte man ja nicht. Ziemlich schräge Situatonen

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.249

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Sind das immer noch diese "Dänen"?

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.919

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von bioladen Beitrag anzeigen
    @ Vienna

    Ich bin nicht scharf darauf, einen AG zu verklagen. Ich möchte aber wissen, wo ich stehe in dieser Angelegenheit.
    Momentan bin ich ja noch krank und es wird sich zeigen, wie es beruflich für mich weitergehen kann, aufgrund meiner Erkrankung.
    Das Vertrauensverhältnis ist jedenfalls gestört !
    Mach Dir halt einfach mal klar, sagte ich ja schon detaillierter in meinem vorigen Post, was Du willst. Dann kannst Du evtl. auch weitere Entscheidungen treffen.

    Wenn es Dir aber "reicht", zu hören, "jo, AG hat einen Bockmist gebaut, geht gar nicht" - dann hast Du ja jetzt hier schon das entsprechende Feedback.

    Oder was "schwebt Dir so vor"? Was Du so wirklich willst mit Deinem Post bzw. erhoffst, ist für mich nicht erkennbar.


  7. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    841

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Sind das immer noch diese "Dänen"?


    Gutes Gedächtnis


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.712

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von bioladen Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Lehre daraus gezogen! Das steht fest!

    Weiß denn jemand , wie das arbeitsrechtlich wäre? Ich will jetzt niemanden verklagen, aber bin ich im Recht?
    Recht oder nicht, ist hier nicht so eindeutig zu trennen.

    Grundsätzlich bist du nicht verpflichtet, mitzuteilen, woran du erkrankt bist.

    Tust du es trotzdem, ist der Arbeitgeber zur Verschwiegenheit verpflichtet.

    Diese Pflicht zur Diskretion trifft aber nicht auf Kollegen zu, denen du es selbst erzählt hast und die das an Kunden weitergetragen haben.

    In diesem Fall hätte eine Klage gegen den Arbeitgeber kaum Aussicht auf Erfolg.


  9. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    841

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Mach Dir halt einfach mal klar, sagte ich ja schon detaillierter in meinem vorigen Post, was Du willst. Dann kannst Du evtl. auch weitere Entscheidungen treffen.

    Wenn es Dir aber "reicht", zu hören, "jo, AG hat einen Bockmist gebaut, geht gar nicht" - dann hast Du ja jetzt hier schon das entsprechende Feedback.

    Oder was "schwebt Dir so vor"? Was Du so wirklich willst mit Deinem Post bzw. erhoffst, ist für mich nicht erkennbar.
    Ich weiß was ich will. Nun grätscht mir die Krankheit in meine Entscheidungen. Ich kann gerade nicht so, wie ich wollte.

    Ich habe die arbeitsrechtliche Seite gegoogelt, und dabei für mich keine eindeutig klare Auskunft bekommen.

    Was ich mir durch den Post erhoffe? Reden hilft


  10. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    64

    AW: AG plaudert über Krankheit

    Ich finde es generell auch schwierig nichts zu erzählen, wenn der Umgangston sonst eher vertraut ist. Vielleicht hättest du dazu sagen sollen, bitte infos nicht weitergeben. manche Leute sind leider einfach ungeschickt und können nicht schnell reagieren und sagen dann auf nachfrage, was sie wissen.

    ich habe bald eine kinderwunschbehandlung und fehle dann öfter mal kleckerweise, weiß auch noch nicht, wie ich das kommunizieren soll. ich bin halt eigentlich sehr zuverlässig da.

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •