+ Antworten
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 255

  1. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    27

    Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Hallo zusammen.
    Ich habe mich hier neu angemeldet weil ich ein „Problem“ habe und hoffe dass ganz neutrale Menschen mir vielleicht Ratschläge geben können.
    Ich bin 33, arbeite in einem Pflegeberuf (kein Altenheim), die Anstellung habe ich seit 10 Jahren.
    Seit mai haben wir eine Kollegin (Mitte 20) die von der Zeitarbeitsfirma kommt und bei uns vorübergehend einen personellen Engpass ausgleichen soll.
    Arbeitsmäßig kann ich überhaupt nicht meckern, das ist auch nicht der Punkt.

    Der Punkt ist dass sie mir gegenüber extrem distanzlos ist. Da ich krank war und Urlaub hatte, habe ich die Person einige Wochen nicht sehen müssen.

    Ihr Verhalten ist für Außenstehende sicher einfach nur „nett“, sie redet viel(ungefragt), ist eher einfach gestrickt und ist immer normal freundlich, fiel von Anfang an durch ihre vermeintliche offene Art auf. Eine Person die ihre Wirkung aber auf andere meiner Meinung nach nicht wirklich wahrnimmt.

    Ihr Verhalten mir gegenüber, wohl gemerkt sie kennt mich im Grunde überhaupt nicht:

    -begrüßt mich überschwänglich wenn ich zum Dienst komme, wie als wären wir beste Freundinnen.
    -bringt mir Kaffee und zb.das klingelnde Telefon damit ich nicht aufstehen muss (ungefragt!) so schnell kann ich gar nicht reagieren
    -wenn ich Pause mache folgt sie mir (lässt es die Situation zu) und setzt sich neben mich und textet mich zu. Auch sonst weicht sie kaum von meiner Seite, sucht immer meine Nähe, und wenn es nur der selbe Raum/Tisch ist
    -erwähnt ständig wann wir wieder zusammen Dienst haben und wirkt dabei so euphorisch wie als würde mich es genauso freuen (strahlt über das ganze Gesicht)
    -schrieb sich meine Telefonnummer aus unserer Liste auf, kontaktierte mich vor einer Woche (in meinem Urlaub), schrieb mir das sie sich freut wenn ich wieder da bin.
    Außerdem tippte sie den kommenden Dienstplan per Hand in WhatsApp ab, wohlgemerkt einen ganzen Monat. Bei den Tagen wo ich mit ihr arbeite schrieb sie dahinter „mit mir“.
    Daraufhin antwortete ich „das wäre aber nicht nötig gewesen, danke“. Worauf hin sie schrieb „ach das ging ganz schnell. Gerne“. Ihre Nachrichten sind versehen mit Herz Smileys usw.
    wenige Tage später schreibt sie „hi wir haben diese Woche zusammen Dienst!!!!“. Ich habe die Nachricht ignoriert.

    Für mich ist dieses Verhalten nicht normal!
    Ich fühle mich sehr unwohl wenn ich mit ihr arbeite da ich auf der Arbeit professionell bin und mir abgesehen davon meine Freunde sowieso selber aussuche.
    Ich habe das Gefühl sie missinterpretiert meine Freundlichkeit (die ich jedem neuen Mitarbeiter entgegen bringe) als eine Art Freundschaftsangebot. Und nein, ich habe keine Signale gesendet, bin nett und freundlich. Ich empfinde sie als Übergriffig, da sie keinerlei Distanz zu mir wahrt, es geht mir einfach zu weit.

    Jetzt fragen sicher viele- warum ich das nicht klar so kommuniziere.
    Nun ja, sie ist eine Arbeitskollegin und ich habe ehrlich gesagt noch nicht mal Lust auf solche Gespräche. Nun wird sie sicher noch einige Wochen bei uns arbeiten.

    Eine Freundin gab mir den Rat auf Distanz zu gehen. Sie versuchen zu ignorieren soweit es im Rahmen der Arbeit nun mal möglich ist.
    Distanzlose Menschen würden es oft nicht merken wenn man ihnen durch die Blume Ansagen macht.

    Mein Schwager sagte- ihr klipp und klar sagen was Sache ist. (Nur wie?!)

    Ich kann mich bei meiner Arbeit nicht noch darauf konzentrieren mir Kollegen vom Leib zu halten. So ein Dienst ist anstrengend genug da ich Menschen mit Behinderung betreue.

    Zu meiner Person- ich bin eher zurückhaltend, konzentriere mich gerne auf die Arbeit, komme mit meinen kollegInnen aber gut klar da wir uns ja auch Schon gut kennen mittlerweile. Ich kann mit den Kollegen Lachen (damit den meisten) aber privat gibt es nur wenig Kontakt zur Arbeit. Was ich damit sagen will ist dass ich niemand bin der mit der halben Abteilung privat feiern gehen würde oder so.

    Ich befürchte dass mir im Bezug auf diese Kollegin irgendwann „der Kragen platzt“ weil sie meine Geduld strapaziert.
    Dies würde ich gerne verhindern.
    Ich weiß ich KÖNNTE es einfach ansprechen aber ich bin einfach nicht so der Leuten an den Kopf knallt „du gehst mir auf die Nerven“ - auch wenn ich genau das denke. Zumindest muss es dann schon weit kommen oder aber ich weiß mein gegenüber kennt mich gut genug und denkt das selbe von mir.

    Den Chef einzubeziehen ist im Moment keine Option da dieser gerade im Moment ausgetauscht wird und wir nur eine Vertretung haben die für mich keine Vertrauensperson ist.

    Falls jemand überhaupt bis hier hin gelesen hat- Danke! Und für jeden Rat bin ich ebenso dankbar.

    Viele Grüße :-)

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.924

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    du willst deine ruhe, aber nichts sagen. du willst keine stellung beziehen und bist genervt.

    bei diesen aktionen ihrerseits und von dir nur lahme ansagen- was soll sie denken?

    um eine klare ansage wirst du nicht herum kommen. oder glaubst du, dass sie gedankenlesen kann?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.250

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    ist die verliebt in dich?

    Ich würde an deiner Stelle sagen, was du fühlst (in angemessenen Worten natürlich )

    "Lisa-Marie. Ich bin deine Kollegin und ich möchte mit dir gut und angenehm zusammen arbeiten."
    (jetzt Schaut sie und sagt: ich auch - wir sind so ein tolles Team, ich bin so froh, dass wir.....)

    Du: Mir ist das, was du für mich tust zuviel und zu privat.
    Ich möchte das nicht.

    Ich möchte, dass wir ein gutes Arbeitsverhältnis haben. Bitte kontaktiere mich nicht privat.
    Ich möchte nicht, dass du mir Kaffee etc. holst.
    Ich möchte, dass wir beide wieder mehr Raum haben in der Arbeit.

    (sie: oder )

    Sagen wird sie: "aber Wld, das mache ich doch gar nicht... ich habe das doch nur nett gemeint... ich ..... du...."

    Das musst du dann einfach aushalten.
    NICHT einknicken.

    Du wiederholst stupide und ständig: das oben fett markierte
    sonst nix.

    Cave:
    Kann zur Folge haben, dass sie ins andere Extrem kippt und dich versucht in Verruf zu bringen etc.
    Dann ggfs. Vorgesetzten hinzuziehen.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    53

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Sie freut sich mit dir zu arbeiten , bringt dir Kaffee und das Telefon.... ja die kann nur verrückt sein!

    Komische Reaktion auf eine Kollegin die neu ist und nicht mal zum Stammpersonal gehört.


  5. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    27

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Erst einmal, ja es ist mir klar dass ich etwas tun/sagen muss. Dass sie ihr Verhalten nicht ändern wird wenn ich nichts unternehme ist mir auch klar.
    Ich dachte nur vielleicht hat jemand Erfahrungswerte und kann noch andere Tipps geben.

    2. das mit dem Verliebtsein kam mir auch kurz in den Sinn. Aber selbst wenn ändert es nichts an der Situation- würde es nur noch schlimmer machen 😁

    3. warum ist das eine komische Reaktion? Nur weil sie neu ist soll ich das gut finden?
    Sie war fast vom ersten Tag an so. Die Art wie sie Dinge übernimmt, die meine oder die Aufgaben von Kollegen sind wirkt übergriffig, es ist ja nicht so als wäre es sonst niemanden aufgefallen. Nur hat sie sich persönlich sehr auf mich fixiert.
    Sie wirkt in allem was sie tut unterwürfig, anbiedernd und es ist ziemlich offensichtlich dass sie damit Pluspunkte sammeln will.
    Geändert von Wld85 (23.07.2019 um 21:31 Uhr)

  6. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Ist sie vielleicht lesbisch/bi und hat sich in Dich verliebt?
    Wenn sie das nur bei Dir so an den Tag legt.
    Mir ist mal ein Kollege so "hinterhergedackelt" - als ich ihm dann erklärt habe was Sache ist - sehr deutlich, da mit dezent nichts zu holen war - wurde er in Folge tatsächlich unangenehm (wie Rokeby ses beschrieb).

    Sollte sich das also so rausstellen - immer die Vorgesetzten ganz neutral informieren - und zwar direkt nach der Konfrontation, BEVOR es eskaliert.
    Also - "Es könnte sein, daß X ein Problem mit mir hat, weil ich keine Beziehung mit ihr will."
    Bzw., falls das nicht der Fall ist "weil ich nicht privat mit ihr befreundet sein möchte -sie ist dafür nicht mein Typ."
    Ja, das "outet" die Kollegin. Aber besser so, als daß Du plötzlich Ärger bis zur Abmahnung/Kündigung bekommst.

  7. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Du musst doch einfach nur sagen, dass dir das zu viel ist. Das kann man doch ruhig und sachlich formulieren:
    „Bitte bring mir nicht das Telefon. Ich gehe ran, wenn ich es für richtig empfinde. In meiner Pause möchte ich auch mal alleine sein und Ruhe genießen...“
    Oder auch: „Das wird mir zu viel. Schreib mir nicht, wenn ich frei habe oder im Urlaub bin. Da will ich keine beruflichen Infos bekommen.“


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.665

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Zitat Zitat von Wld85 Beitrag anzeigen
    Sie wirkt in allem was sie tut unterwürfig und es ist ziemlich offensichtlich dass sie damit Pluspunkte sammeln will.
    Und wieso nimmst du ihr das so übel? Kann einem doch eher leid tun. Noch dazu wenn sie eine Zeitarbeitskraft ist.

    Ich finde, du hast eine sehr negative Sicht auf sie - sie ist halt anders als du, aber das ist nicht schlechter.

    Ich würd ihr freundlich ! sagen, dass ich Beruf und Privatleben trenne und mehr auf Distanz achten und gut is.


  9. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    27

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    „Und wieso nimmst du ihr das so übel? Kann einem doch eher leid tun. Noch dazu wenn sie eine Zeitarbeitskraft ist.

    Ich finde, du hast eine sehr negative Sicht auf sie - sie ist halt anders als du, aber das ist nicht schlechter.“

    Interessant wieviele das so locker sehen.. ?! ich glaube niemand würde sich mit so einer Kollegin wohl fühlen..


  10. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.665

    AW: Aufdringliche Kollegin- brauche Ratschläge

    Zitat Zitat von Wld85 Beitrag anzeigen
    ich glaube niemand würde sich mit so einer Kollegin wohl fühlen..
    Da wär ich mir nicht so sicher.

    Warum ist dir das so wichtig, dass sie irgendwie "falsch" ist, so wie sie ist?

    Es ist immer eine Frage der Bewertung, und du interpretierst ihr Verhalten sehr negativ.

    Dass du dich nicht abgrenzen kannst ist aber nicht ihr Problem, sondern deins. Und das sollte auch dein Thema sein, wieso du damit so schlecht umgehen kannst - nicht die Frau.

+ Antworten
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •