+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

  1. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    22

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Vielleicht erweckst du auch den Eindruck, nicht interessiert zu sein? Wenn du oft schüchtern und still an deinem Platz sitzt und eher wenig aus dir herauskommst, könnte das durchaus kühl wirken.

    Ich gebe zu, ich habe ein echtes Problem mit schüchternen Leuten. Wenn ich merke, da kommt nix, keine Fragen, keine gesunde Neugier, keine Beteiligung am Quatschen sind Leute bei mir recht schnell raus. Ist mir zu anstrengend.

    Ich weiß, dass das nicht fair ist.
    Ja ist nicht fair aber kann ich auch irgendwie verstehen ;)

    So schlimm ist es bei mir ja nicht. Ich mache auch schon mal den Anfang, und wenn es nur ums Wetter z.b. geht.
    Ich weis aber eben nicht was erwartet wird. Ob erwartet wird das ich mich einfach dazu stelle oder nicht. Oder ob sie sich vielleicht eine Kollegin gewünscht hätten die eben mehr so locker drauf sind wie sie. Ich meine mit der Zeit kann ich auch locker werden aber das dauert einfach bei mir.

    Ich weis ich denke zu viel nach, da stecken eben auch Erfahrungen mit drinnen :/

  2. gesperrt
    Registriert seit
    22.06.2019
    Beiträge
    117

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Hast Du schon Deinen "Einstand" gegeben? Das lockert die Atmosphäre oft etwas.

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.406

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    dani, du solltest dringend etwas für dein selbstbewusstsein tun.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  4. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.439

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    In allererster Linie bist Du zum Arbeiten im Büro - und nicht, um darauf zu "lauern", wer redet jetzt was mit wem in welchem Büro. Meiner Meinung ist ein gesunder Small Talk völlig angemessen und ausreichend, wenn man sich mal trifft und es sich halt ergibt. Du musst doch mit den Kolleginnen nicht befreundet sein.

    Hast Du denn Freunde und Bekannte außerhalb der Arbeit?
    Alles zu seiner Zeit.

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.297

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Dass sich das für Dich komisch anfühlt verstehe ich - aber das hat mit Dir rein gar nichts zu tun, sondern damit, dass sich die anderen Kollegen schon viel länger kennen. Die Kollegin wäre mit Sicherheit auch dann nach nebenan gegangen, um mit anderen Kollegen zu sprechen (ob dienstlich oder Tratsch, ist ja erst mal egal), wenn Du da nicht säßest, sondern jemand anderes oder überhaupt niemand Ich glaube, diese Angst, dass die anderen über Dich lachen, ist vollkommen unberechtigt (aber häufig ein Problem von Menschen mit eher wenig Selbstvertrauen).

    Vertrautheit muss erst mal wachsen, das geht nicht über Nacht und auch nicht in zwei Monaten. Aber wenn Du Dich offen und interessiert gibst und vielleicht auch mal, falls das bei Euch üblich ist, mit den Kolleginnen nach der Arbeit was trinken gehst oder an Betriebsfeiern teilnimmst, wird das schon werden.

    Am Arbeitsplatz Freundschaften schließen ist schön, wenn es sich ergibt und die Wellenlänge stimmt, aber man kann es nicht erzwingen und es gibt auch kein Anrecht darauf. Oft reicht ja auch schon ein nettes Miteinander während der Arbeitszeit.

    Gibt es bei Euch eine Kantine oder zumindest einen Pausenraum, in dem man sich mittags trifft? Gemeinsam zum Essen zu gehen ist ein guter Startpunkt, um über die reine Zusammenarbeit hinaus mit den Kollegen in Kontakt zu treten. Und dabei dann auch ruhig mal was von Dir erzählen, muss ja nichts Intimes sein.

    Zu einem plaudernden Grüppchen würde ich mich allerdings nicht unaufgefordert dazustellen, das wirkt eher aufdringlich als interessiert.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.216

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Zitat Zitat von danilein23 Beitrag anzeigen
    Übertreibe ich? Ist es normal, dass man nach 2 Monaten noch nicht so integriert ist?
    Ja, das ist normal.
    Sich, wenn man unsicher ist, Sorgen zu machen, daß über einen geredet wird, ist auch normal.

    Guck mal, ob es Gelegenheiten gibt, mit deiner Büromitbewohneren Small Talk zu machen (Small Talk = die Art von Gerede, bei der niemand was erzählt, was dem anderen unangenehm sein könnte, wo man eben nicht aus sich herausgeht, sondern nur zeigt, "ich bin hier und du bist auch hier und wir vertragen uns"), oder sie gelegentlich zu einem fachlichen Thema oder zu einer Sache des Ablaufs zu fragen. Wenn irgendeine Katzenkirmes im Büro ist, geh hin und beobachte/höre zu, wie die anderen miteinander umgehen und worüber geredet wird. Falls die anderen zusammen Mittagessen gehen, frag mal, ob du dich anschließen kannst. Man muß ein bißchen Interesse an den Menschen zeigen, wenn man eingeschlossen werden will: Wer gar zu deutlich signalisiert, daß er in Ruhe gelassen werden will, könnte seinen Wunsch erfüllt bekommen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.439

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Hmm, geht Ihr also tatsächlich, wenn in einem anderen Büro welche zusammenstehen, immer dahin und stellt Euch dazu? Und wann arbeitet Ihr...?
    Alles zu seiner Zeit.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.216

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Zitat Zitat von Lscp Beitrag anzeigen
    Hmm, geht Ihr also tatsächlich, wenn in einem anderen Büro welche zusammenstehen, immer dahin und stellt Euch dazu? Und wann arbeitet Ihr...?
    Wenn die anderen alle gegangen sind und endlich Ruhe ist!

    Ich stell mich auch nicht dazu, wenn welche labern, es sei denn, es geht um etwas internes, was ich wissen sollte, oder es ist offizielle Laberstunde. Es wird schon genug gelabert, da muß ich nicht zu beitragen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    22

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Ich danke euch mal für eure Antworten. Da gehts mir irgendwie gleich besser :)

    Smalltalk halte ich ja wie gesagt schon. Ich mache auch manchmal den Anfang. Frage auch viel zu Themen was die Arbeit betreffen usw.
    Eine Kantine gibt es aber diese benützen die anderen aus meiner Abteilung auch nicht. Es wird eigentlich immer im Büro am Platz gegessen.
    Wie gesagt, ich denke ich bin jetzt nicht so ein extremer Fall von Schüchternheit aber das mit dem Selbstvertrauen stimmt, da muss ich noch an mir arbeiten.

    Mir geht es auch nicht darum jetzt irgendwelche besonderen Freundschaften zu schließen (habe Privat Freunde) aber ich habe eben immer Angst vor Ausgrenzung. Naja, ich versuche an mir zu arbeiten.

  10. Inaktiver User

    AW: Neu in der Arbeit und ausgeschlossen von den anderen

    Zitat Zitat von danilein23 Beitrag anzeigen
    Mir geht es auch nicht darum jetzt irgendwelche besonderen Freundschaften zu schließen (habe Privat Freunde) aber ich habe eben immer Angst vor Ausgrenzung. Naja, ich versuche an mir zu arbeiten.
    Hast du das wirklich oder bekommst du nicht die Aufmerksamkeit, die Dir „zustünde“? Ich kannte das vor vielen Jahren von einer ehemaligen sehr engen Freundin von mir. Sie hat gerne das unsichere Mäuschen gemimt, weil sie genau wusste, damit kriegt sie mehr Beachtung. Wenn sie dann mal am Austeilen war, hat sie sich komplett entfaltet.

    Wenn es dir nicht so sehr darum geht Freunde auf der Arbeit zu finden, was ich auch für klüger halte, kannst du dich von deinen Unsicherheiten einfacher lösen. Konzentriere dich die meiste Zeit eher auf die Arbeit und wenn es um Small Talk geht, den kann man sich beibringen lassen. Mehr muss es dann nicht sein. Dazu müsste auch die Chemie passen und noch einiges mehr.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •