+ Antworten
Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 141

  1. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.773

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Das könntest Du sagen, wenn Du 89 wärest.
    Ja.
    Weiterbildung ist das A und O im Berufsleben und wer das nicht macht, kommt dann eben in solche Situationen.


  2. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.773

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Ich finde es überhaupt nicht ungewöhnlich, dass eine Studentin Anfang 20 technische Abläufe schneller begreift und umsetzen kann.
    Zwar ist man mit 49 ganz sicher nicht zu alt, um das zu lernen, aber es dauert eben unter Umständen etwas länger.
    Nur, dass es sich nicht um technische sondern um kaufmännische Abläufe handelt.


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.402

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Vermutlich ist das so eine Art selbsterfüllende Prophezeiung.

    Ich bin auch 49, an der Schreibmaschine gross geworden, als ich mich mit drei Kindern zur Ruhe setzte hat meine Behörde gerade Word eingeführt.

    Als ich vor 6 Jahren zurück in den Beruf ging, musste ich mich selbst auf den neuesten Stand bringen. Ich hatte Probleme mit Excel. Das lag aber nicht am PC, sondern an meiner aus Schulzeiten stammenden Matheblockade. Wenn ich den Rechenbefehl eingeben sollte, stand da (A3 x B4), was wie eine Rechenaufgabe aussah. Ich sass da dann immer: "Ich kann das eh nicht..." Bis ich mir immer wieder einhammerte : "Das sind nur Platzhalter! Da steht Verbrauch mal Betrag!"
    Dann gings.

    Solange du dir einredest zu alt zu sein bist du es auch.


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.587

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Nur, dass es sich nicht um technische sondern um kaufmännische Abläufe handelt.
    Die aber technisch (also in der richtigen Reihenfolge) umgesetzt werden müssen.


  5. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.773

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Die aber technisch (also in der richtigen Reihenfolge) umgesetzt werden müssen.
    Was jedoch kinderleicht ist, wenn an die kaufmännischen Zugrundelegungen kennt, Kassensysteme sind wahrlich keine Rakentenwissenschaft. Ich würde sals AG schon ein Gespräch ansetzen, wenn ein neuer MA nach einem Monat noch größere Unsicherheiten hat.

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.700

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Sag das Deiner Chefin!
    Du bist Aushilfskraft - und wirst auch nur dafür bezahlt.
    warum ist in deinen augen die minijobberin eine schlecht bezahlte aushilfskraft ?

    der minijob unterscheidet sich im normalfall außer durch die tatsache, das die person weniger stunden arbeitet durch NICHTS von den teilzeit oder vollzeitkraeften im betrieb
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  7. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.319

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    warum ist in deinen augen die minijobberin eine schlecht bezahlte aushilfskraft ?

    der minijob unterscheidet sich im normalfall außer durch die tatsache, das die person weniger stunden arbeitet durch NICHTS von den teilzeit oder vollzeitkraeften im betrieb
    Krankenversicherung, Rentenbeiträge vom AG, Kündigungsschutz...? Ist doch sicher billiger für den AG?

    Davon abgesehen, wer von euch würde sich in einem 450 € Job auf Teufel komm raus durchbeißen? ICH nicht, lohnt doch nicht... Da dürfte doch schnell was Besseres gefunden werden...
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.610

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    der minijob unterscheidet sich im normalfall außer durch die tatsache, das die person weniger stunden arbeitet durch NICHTS von den teilzeit oder vollzeitkraeften im betrieb
    Da bin ich mir nicht sicher, es dürfte in jedem Betrieb eine Art von Hackordnung geben.

    Aber im Einzelhandel ist der 450 Euro-Job wohl der Normalfall.

  9. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.911

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Krankenversicherung, Rentenbeiträge vom AG, Kündigungsschutz...? Ist doch sicher billiger für den AG?
    Selbst wenn es so wäre, deshalb ist doch der Mitarbeiter nicht schlechter bezahlt? Der Stundensatz entspricht doch dem, was vereinbart ist. Hier wirst du beispielsweise keine Putzfrau für 15 Euro netto finden, die wollen alle mehr. Wenn du dann einen 450 Euro Job draus machen willst, damit das ganze seine Richtigkeit hat: dein Pech, das kommt dann oben drauf.

    Davon abgesehen, wer von euch würde sich in einem 450 € Job auf Teufel komm raus durchbeißen? ICH nicht, lohnt doch nicht... Da dürfte doch schnell was Besseres gefunden werden...
    Ist die Frage, ob die Ansprüche an die Arbeitnehmerin tatsächlich so hoch sind. Ich könnte mir vorstellen, dass man überall in diesem Job Ähnliches machen muss, ein Storno seh ich jetzt nicht als zu hohe Anforderung. Ich seh auch in der Einstellung das Problem „ich bin 49, das kann man nicht mehr von mir verlangen“.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.464

    AW: Zu langsam in der Arbeit....

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ist die Frage, ob die Ansprüche an die Arbeitnehmerin tatsächlich so hoch sind. Ich könnte mir vorstellen, dass man überall in diesem Job Ähnliches machen muss, ein Storno seh ich jetzt nicht als zu hohe Anforderung. Ich seh auch in der Einstellung das Problem „ich bin 49, das kann man nicht mehr von mir verlangen“.
    Ich auch. Allerdings ist das offenbar nicht das einzige Problem. Die Frage ist, wie gut werden die Kräfte eingearbeitet und geschult? Und wenn es nur eine schriftliche Anleitung ist. Aber dann hätte sie zumindest was in der Hand.

+ Antworten
Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •