+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24
  1. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    oooh ja, die plaudertaschen
    mein arbeitsstil entspricht deinem 1:1, dadurch kann ich das gut nachvollziehen.
    die frage ist hier, wie lange du noch "wie auf eiern" gehen kannst.
    mein vorschlag hier wäre - mach mit ihr einen festen termin aus, nach dem motto: wir müssen reden.
    erkläre ihr deine sicht- und arbeitsweise und dass du sie weiter einarbeiten wirst, allerdings nach folgenden regeln: .......
    vielleicht klappt's ja.
    ansonsten knallt das irgendwann.

  2. Inaktiver User

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    .
    Geändert von Inaktiver User (08.04.2019 um 04:09 Uhr)

  3. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    ach du grüne neune... ne drama königin

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.749

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Hoffnung stirbt zuletzt..
    Manchmal passt es einfach auch nicht. Aber dafür ist ja auch die Probezeit da. Und je nachdem wie groß das Unternehmen ist, kann sie ja auch noch intern wechseln.

    Eine Kollegin, die zusammen mit mir angefangen hat, die kam auch überhaupt nicht klar mit einer direkten Kollegin. Sie hat dann intern gewechselt während der Probezeit, die auch mittlerweile rum ist, und es ist alles gut.

  5. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    2.802

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Hallo Beecee,

    habt ihr Fachkräftemangel und seid daher dringend auf die Dame angewiesen?
    Wenn nicht, ist sie es, die sich dem Stil der Abteilung anzupassen hat und nicht umgekehrt.
    Ich hoffe, Euer Chef bekommt mit, wie sie sich so verhält und falls nicht, fragt er dich/Euch, wie sie sich macht.
    Es hat für mich auch nichts mit Anschwärzen zu tun, wenn du deinen Eindruck schilderst, spätestens, wenn du gefragt wirst.
    Für gute Arbeit müssen Leute gut miteinander können, eine "Zicke" bringt Sand ins Getriebe, und wem hilft das?

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.749

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    habt ihr Fachkräftemangel und seid daher dringend auf die Dame angewiesen?
    Wenn nicht, ist sie es, die sich dem Stil der Abteilung anzupassen hat und nicht umgekehrt.
    Was ist das für eine Denkweise? Wenn Fachkräftemangel herrscht, muss die Dame sich nicht anpassen, wenn nicht schon? Ich denke, die Dame muss sich an nichts anpassen, wenn es für sie nicht passt, genausowenig die TE. Dann muss man schlichtweg die Konsequenzen ziehen, weil es nicht funktioniert. "Fachkräftemangel" hin oder her. Im Übrigen: Wenn ein Fachkräftemangel herrscht, hat die Dame ja sowieso die "besseren Karten" und es ergeben sich sicher für sie noch zig andere Arbeitsstellen.

  7. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    2.802

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Was ist das für eine Denkweise? Wenn Fachkräftemangel herrscht, muss die Dame sich nicht anpassen, wenn nicht schon?
    Danke, du hast sehr schön zusammengefasst, was ich schrieb.

    Ich denke, die Dame muss sich an nichts anpassen, wenn es für sie nicht passt, genausowenig die TE. Dann muss man schlichtweg die Konsequenzen ziehen, weil es nicht funktioniert. "Fachkräftemangel" hin oder her. Im Übrigen: Wenn ein Fachkräftemangel herrscht, hat die Dame ja sowieso die "besseren Karten" und es ergeben sich sicher für sie noch zig andere Arbeitsstellen.
    Das ist doch genau das, was ich sage.

  8. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.749

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    @agathe13

    Geschrieben hast das:

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    habt ihr Fachkräftemangel und seid daher dringend auf die Dame angewiesen?
    Wenn nicht, ist sie es, die sich dem Stil der Abteilung anzupassen hat und nicht umgekehrt.
    Also nicht das, was ich in Post #16 geschrieben habe.

  9. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.803

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Der Text des EP macht für mich deutlich, WER in diesem Konstrukt wirklich merkwürdig ist und das ist aus meiner Sicht die TE.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  10. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.886

    AW: Umgang mit sensibler Kollegin

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Der Text des EP macht für mich deutlich, WER in diesem Konstrukt wirklich merkwürdig ist und das ist aus meiner Sicht die TE.
    Da hast du mir die Worte von der Tastatur gemopst.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •