+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.407

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von LaVerne Beitrag anzeigen
    Nur dieser dauernde Weitpinkel-Wettbewerb, den diese kleinen Alphamännchen abziehen ist so zermürbend.
    Weitpinkel-Alphamännchengehabe kann man lernen, wie ein Handwerk. und wenn man erst mal klargestellt hat, dass man weiter pinkelt als die alle, ist Ruhe. Humor und Schlagfertigkeiten helfen. Den Chef rufen hilft nicht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.407

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Jo, klassisch Männergruppe: Respekt muss man sich erarbeiten - und zwar nicht nur durch Sachkenntnis, sondern eben auch durch bestimmte soziale Sachen.
    Ist in Frauengruppen auch nicht anders, die Mechanismen sind nur andere.

    ja.

    gute Tips gibst du hier, in mehreren Beiträgen.

    als nicht mehr ganz junge Frau finde ich es recht leicht, Männern auf einer mütterlichen oder grossmütterlichen Schiene zu begegnen.

    Aber wer Hundekekse nach mir wirft, wird sie von mir gefüttert kriegen. *harhar*

    oder womöglich einfach einen genervten Blick und einen Vogel gezeigt, wenn ich nicht in Laune zum Rumalbern bin.$

    mit hilft: gerade Postur, Stimme lieber tiefer als höher, Freundlichkeit, gute Manieren und häufiges "Danke" sagen, Festigkeit und nicht zurückweichen wenn nötig.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.407

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt ich traue niemandem, der Spaß daran hat, mich zu ärgern oder zu nerven, ein Gentleman zu bleiben, wenn ich nicht mehr brav mitlache.
    Wenn es gelingt, ihm Angst zu machen, kein Problem.

    Es schadet nie, wenn einen die Leute ein bisschen fürchten.

    Den Arbeitsplatz und Computer prinzipiell sauber zu halten, ist generell eine gute Idee.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Gruppen verhalten sich ja unterschiedlich je nach Geschlechtermischung.

    Meiner Erfahrung nach gibt es:

    50/50
    nur Männer
    nur Frauen
    überwiegend Frauen
    überwiegend Männer

    Ich komme in 50/50 Gruppen so einigermaßen zurecht und in Gruppen mit überwiegend Männern (wenn das "überwiegend" eher so 85 % ist als 55%) oder nur Frauen sehr gut.

    In Gruppen mit nur Männern bewege ich mich naturgemäß gar nicht, und in Gruppen mit überwiegend Frauen komme ich überhaupt nicht zurecht.

    Warum nicht? Weil ich die, ähm, Mechanismen die für Neulinge greifen in Gruppen mit überwiegend Frauen nicht gut beherrsche und auch nicht mag.
    Nur: würde ich hier meine Erfahrungen diesbezüglich schreiben, würde vermutlich kaum jemand schreiben, es handle sich um Mobbing - schlicht deshalb, weil diese Mechanismen vielen Frauen so in Fleisch und Blut sind, dass sie sie als vollkommen harmlos wahrnehmen.

    Im Grunde ist es aber nichts anderes.


    Ich sehe auch einen Unterschied zum "Hazing": Beim Hazing ist es üblicherweise so, dass einer Person als, ähm, Aufnahmeritual über einen gewissen Zeitraum unangenehme Sachen ertragen muss - weil das, je nachdem, wie weit das geht, auch mal tödlich enden kann, wird in vielen Ländern zumindest versucht das zu verbieten.
    Prinzipiell stimmt die Person, die aufgenommen werden will, dem Hazing aber oft ausdrücklich zu, eben weil sie in die Gruppe will.


    Was die Gruppe hier tut, kann auch ein ein bei Frauen eher untypischesVerhalten gegenüber Neulingen sein, nämlich:
    Piesacken, um herauszubekommen, was die Person toleriert und was nicht und wie und wo sie ihre Grenzen setzt.

    Naheliegend geht das schief, wenn die Person die Grenzen dann nicht setzt.

    Wie gesagt, Frauen haben für sowas auch ihre üblichen Verhaltensweisen, auch mit denen kommt nicht jeder zurecht.





    Unabhängig davon: Die Messer im Rücken wären mir da zuviel, so gut können die sonstigen Arbeitsbedingungen fast nicht sein, dass man sich das freiwillig antut.

  5. Inaktiver User

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Was mir in den Beschreibungen der Kollegen auffällt, warum weißt Du so viel über sie? Ich kann Dir in meiner Firma nicht sagen, wer nen Arzttermin hat oder wie lange am Handy ist, wir sind zu 8 im Büro, in der gesamten Firma ca 40 plus externe MA...
    Zu einen lege ich Arzttermine möglichst in die Freizeit, wenn es gar nicht geht, melde ich mich bei meiner Teamleitung formal ab und fertig....
    So Dinge wie "Bierfreitag" bräuchte ich mit der Truppe nicht....

    Ich vermute mal, Du tappst grad in so ne typische Frauen (Mädchen?) Falle, wir wollen "dazugehören", wollte ich früher auch immer.......Aber mal ganz sachlich betrachtet, Du bist kein Mann, dann 20 Jahre älter als die Kollegen, nochmal einiges älter als die Azubine und kein "Frauchen" wie die 40er Kollegin...Und im Job seid Ihr Konkurrenten....Ihr habt zu wenige Schnittmengen, das ist einfach so....

    Was würde ich tun?

    Grenzen setzen, der Keks z.B. (sorry, dass ich den nochmal aufgreife) wäre zurückgeflogen oder ich hätte ihn persönlich in deren Mund gestopft (oder das angedroht) oder eben milde lächelnd gesagt "werdet erwachsen!"

    Wahrscheinlich würde ich mein "Anderssein" kultivieren, Ihr seid mir zu albern, werdet erwachsen, o.ä. DU bist doch gut erwachsen und ne gestandene Frau kein Weibchen, also zeig denen das einfach, auch wenn es innerlich kocht....

  6. Inaktiver User

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    als nicht mehr ganz junge Frau finde ich es recht leicht, Männern auf einer mütterlichen oder grossmütterlichen Schiene zu begegnen.

    Aber wer Hundekekse nach mir wirft, wird sie von mir gefüttert kriegen. *harhar*

    oder womöglich einfach einen genervten Blick und einen Vogel gezeigt, wenn ich nicht in Laune zum Rumalbern bin.$

    mit hilft: gerade Postur, Stimme lieber tiefer als höher, Freundlichkeit, gute Manieren und häufiges "Danke" sagen, Festigkeit und nicht zurückweichen wenn nötig.

    gruss, barbara
    Sehr gut beschrieben, genau die Strategie, die ich im Job fahre....ich werde definitiv akzeptiert, auch von meinem "doofen" Kollegen, er lässt mich in Ruhe und mehr will ich nicht....

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.755

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Das ist der Punkt, der sagt, es ist kein Mobbing - es kann kaum Mobbing sein, wenn man ein "jeder gegen jeden" hat.
    Hm, ja, allerdings sagt LaVerne im Eingangposting, daß "Streiche" immer ihr gespielt werden, weil sie die "Außenseiterin" ist. Mobbing definiert sich einenen Außenseiter, den alle als Hobby, Freizeitbeschäftigung oder zum Frustabladen attackieren dürfen, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. ("9 von 10 Kindern finden Mobbing gut.")

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Was es allerdings ist: ein ganz beschissenes Betriebsklima.
    Aber so was von.
    Wobei, besch*** Betriebklima entsteht unter Druck, und der Fisch beginnt am Kopf zu stinken: Es entsteht, wenn von oben Druck kommt, der die Leute in "Überlebensmodus" treibt, oder von oben signalisiert wird "das ist in Ordnung so".

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Du kannst Dich mit den zwei Netten anfreunden, wenn sie in der Beziehung zu Dir passen - als Team, auch als Dreierteam, ist man immer stärker. Das erfordert aber (naheliegend) Arbeit.
    In ernsthaft dysfunktionalen Situationen werden die Leute den Teufel tun und sich mit dem Außenseiter assoziieren. Der Affe mit dem zweitniedrigsten Rang ist eifriger darin, den mit dem niedrigsten Rang zu verhauen als der Oberaffe .

    Den Versuch würde aber Fragen zur "Tiefe" des Problems beantworten. Vielleicht hilfts. Man muß aber bedenken, wenn "Messer im Rücken" auf dem Menü stehen, kann die Suchen nach Verbündeten nach hinten losgehen. (Ich hab solche Situationen im Job gesehen. Zum Glück bin ich Nerd und gut darin, dumm zu gucken und von nichts zu wissen.)

    @LaVerne, die entscheidende Frage ist: Kommst du damit klar? Nicht im Rahmen eines "eigentlich geht es mir doch gut", sondern kannst du trotzdem gute Arbeit leisten, kannst du an die Arbeit denken, ohne Zustände zu kriegen, würde sein Selbst von vor drei Jahren dein jetziges ansehen und sagen, "das ist OK, da fehlt nichts", wie geht es dir bei dem Gedanken, daß es noch 10 oder 15 Jahre so läuft, ist die Situation stabil oder verschlimmert sie sich? (Auch da hilft: alles dokumentieren, um nicht als gekochter Frosch zu enden.)

    Wenn die Arbeitsbedingungen in der Firma an sich gut sind, und nur die Abteilung durch den kaputten direkten Chef FUBAR ist, wäre "seitwärts wechseln" mMn die erste Wahl. Generell, Kontakte außerhalb der Abteilung zu pflegen, könnte eine gute Investition sein. In großen Firmen klappt ein Seitwärtswechsel oft, weil jemand eine Stelle zu besetzen hat und an dich denkt.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen


    In ernsthaft dysfunktionalen Situationen werden die Leute den Teufel tun und sich mit dem Außenseiter assoziieren. Der Affe mit dem zweitniedrigsten Rang ist eifriger darin, den mit dem niedrigsten Rang zu verhauen als der Oberaffe .

    Mein erster Gedanke war "klingt logisch", mein zweiter, dass meine eigene Erfahrung eine andere ist: Ich habe mich in Gruppen, in denen ich irgendwo auf den untersten drei Rängen war, quasi immer mit den anderen beiden in dieser Gruppe angefreundet, gab nie ein Problem.

    Zudem sagte ich nicht, sie soll sich mit anderen Rangniedrigen anfreunden, sondern mit den beiden, die sie nett findet - die müssen nun nicht rangniedrig sein.

    Den Versuch würde aber Fragen zur "Tiefe" des Problems beantworten. Vielleicht hilfts. Man muß aber bedenken, wenn "Messer im Rücken" auf dem Menü stehen, kann die Suchen nach Verbündeten nach hinten losgehen. (Ich hab solche Situationen im Job gesehen.

    Volle Zustimmung dazu.

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.755

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Mein erster Gedanke war "klingt logisch", mein zweiter, dass meine eigene Erfahrung eine andere ist: Ich habe mich in Gruppen, in denen ich irgendwo auf den untersten drei Rängen war, quasi immer mit den anderen beiden in dieser Gruppe angefreundet, gab nie ein Problem.
    Deswegen ist, ob das gelingt oder (oft dramatisch) in die Hose geht, ein Indikator, ob man es mit normaler Gruppendynamik zu tun hat, oder mit mit ernsthaft dysfunktionaler.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  10. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    356

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Hallo,
    ich habe den Anfangspost gelesen, und was mir aufgefallen ist, ist das Umgekehrte:
    Ich bin eher im Alter dieser Männer und hatte in zwei Firmen jeweils "nur" Problem mit Frauen als Arbeitskollegen in dem Alter Mitte 50.
    Ich arbeite überwiegend mit Männern und da läuft alles problemlos, bei diesen beiden Frauen wurde immer aus Mücke Elefant gemacht. Es wurden Probleme gesucht, wo keine Probleme gab - ich hatte das Gefühl dennen hat Spaß gemacht mich "fertig zu machen" und sie wollten sich auf meine Kosten bei dem Chef profilieren.

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •