+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70
  1. Avatar von LaVerne
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    431

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen


    Was gar nicht geht:

    -mit irgendwelchen internen Instanzen drohen oder gar wirklcih welche einschalten
    -Regeln zitieren
    -außerhalb der Abteilung (!) schlecht über die Abteilung reden, auch nicht im Scherz


    Das sind genau die drei Dinge, die eingeschweißten Gruppen Illoyalität signalisieren, wer sowas macht, gehört nicht dazu - das ist einfach wenig hilfreich, wenn man irgendwann nicht mehr "der Neue" sein will.
    Na dann habe ich eins ja wohl falsch gemacht. Aber das biege ich schon wieder hin. Eigentlich kann ich diese ganzen kleinen Frotzeleien auch ganz gut wegstecken, ich teile ja auch mal ein paar launige Bemerkungen aus. Aber manchmal gibt es Tage, an denen man besonders dünnhäutoig ist - und dann tut es weher, als die es wahrscheinlich gemeint haben. Natürlich renne ich nicht zum Personaler - aber ich bin schon überrascht, wie schnell die Herren der Schöpfung klein beigeben, wenn man mal was in der Richtung andeutet. die wissen schon, was sie tun und testen ihre Grenzen aus. Kindergartenniveau!
    Before you judge someone, you should walk a mile in their shoes. That way, when you judge them, you're a mile away and you have their shoes.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.755

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    La Verne, das klingt nicht, als würde es sich lohnen, da bleiben zu wollen. Ob das jetzt Mobbing ist oder nur "Jede hinreichend ausgeprägte Doofheit ist ununterscheidbar von böser Absicht", es hat sich ein Rudel gegen den Außenseiter (wir werden nicht als Außenseiter geboren, wir werden von der "in-group" dazu gemacht) zusammengerottet und findet das total lustig. Sprich mit einem Arbeitsrechtler oder, falls du in einer Gewerkschaft bist, mit denen, und versuche, dich gepflegt aus dem Laden und der Affäre rauszuziehen.

    Du sagst, du willst nicht kündigen: Aber wie lange willst du diesen Blödsinn noch mitmachen? Bei sowas nimmt man doch im Kopf bleibenden Schaden. Kannst du zur Seite weg, in eine anderer Abteilung, deren Chef deinen Chef nicht leiden kann, am besten?

    Du könntest es auch drauf ankommen lassen und das ganze eskalieren. Schwer, wenn die anderen schon wissen, was sie von einem zu halten haben und wissen, wie sie einen in die ausgefahrenen Gleise zurückschubsen können, aber mal maximal kratzbürstig auftreten, überhaupt keinen Sinn für Humor haben (mitlachen ist Beschwichtigungsverhalten!), und auf solchen Dünnfpiff wie "hey, das Sch***bild was ich dir auf den Rechner gespielt habe ist mein geistiges Eigentum, das darfst du nicht melden" nur mit einem düsteren "Ja klar" oder "watch me" zu reagieren, und zu machen. Wenn das wirklich "nur" ein Hazing ist (in Ländern, die einen Namen dafür haben, für gewöhnlich illegal), sollte ihnen das signalisieren, daß es jetzt reicht.

    Dokumentiere alles. Halte deinen Rechner blitzsauber. Schreibe grimmiger Miene ein Ticket an die IT, wenn der Rechner sich unerwartet verhält. Achte auf deine Unterlagen. Verschließe deinen Schreibtisch. Rechne mit Messern im Rücken.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Avatar von LaVerne
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    431

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen

    Bildschirmschoner mit nackten Männern würde ich mir nicht gefallen lassen und niemals welche mit Konterfei von Kollegen anlegen. .
    Nur nackte Oberkörper - mehr nicht. Mit 30 will sich doch keiner vor den anderen Männchen die Blöße geben, eventuell als homosexuell eingestuft zu werden..
    Before you judge someone, you should walk a mile in their shoes. That way, when you judge them, you're a mile away and you have their shoes.


  4. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen


    Prinzipiell bei Männergruppen, die sowas machen: Punpun hat schon recht, das muss allerdings nicht fies gemeint sein.

    Ich kenne da zwei Möglichkeiten, die ganz gut funktionieren, wenn die Männer eigentlich nett sind:


    a) auf der gleichen Ebene zurückspielen. Sollte man nur machen, wenn einem das Spaß macht, aber dann kann das in Richtung freundschaftliche Scherze auf Gegenseitigkeit gehen.

    b)Ganz klar sagen, dass einen das stört, und zwar durchaus auf die "Schwäche zeigen" - Schiene.


    Was gar nicht geht:

    -mit irgendwelchen internen Instanzen drohen oder gar wirklcih welche einschalten
    -Regeln zitieren
    -außerhalb der Abteilung (!) schlecht über die Abteilung reden, auch nicht im Scherz


    Das sind genau die drei Dinge, die eingeschweißten Gruppen Illoyalität signalisieren, wer sowas macht, gehört nicht dazu - das ist einfach wenig hilfreich, wenn man irgendwann nicht mehr "der Neue" sein will.
    Damit widersprichst du den Verhaltensregeln bei Mobbing.
    Das geschilderte Verhalten ist Mobbing/Bossing - das sind keine eventuell netten Männer.

    Das Nicht-Ernstnehmen und Ignorieren führt in der Regel nicht dazu, dass das Mobbing unterlassen wird.

    Mobbing kann meist nur durch übergeordnete Stellen korrigiert werden, indem diese das Verhalten sanktionieren.
    Dies ist im Fall der TE nicht zu erwarten.

    Die TE scheint sehr klug und inhaltlich fit zu sein - andere hätten bei den geschilderten Respektlosigkeiten wahrscheinlich schon das eine oder andere Mal die Nerven weggeschmissen


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von LaVerne Beitrag anzeigen
    r - aber ich bin schon überrascht, wie schnell die Herren der Schöpfung klein beigeben, wenn man mal was in der Richtung andeutet. die wissen schon, was sie tun und testen ihre Grenzen aus. Kindergartenniveau!
    Nee die testen Deine Grenzen aus.
    Sowas kann ein Stück weit einfach eine Art sein, sich als Gruppe zu justieren.

    Wenn dann nie Widerstand kommt, oder ganz lange gar keiner und dann plötzich ganz viel, ist man in der Wahrnehmung der Gruppe der klassische Fußabtreter.

    Was ich tatsächlich auch schon gemacht habe (hat erstaunlich gut funktioniert): "Ok, Jungs, ich weiß nicht wie Eure Gruppe funktioniert, welche Reaktion erwartet Ihr jetzt?"

    Das 2-3 Mal und ich hatte lauter hilfsbereite Leute um mich rum. Weil mit "ich verstehe das System nicht, erklär mir das mal einer" konnten sie was anfangen.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen

    Dokumentiere alles. Halte deinen Rechner blitzsauber. Schreibe grimmiger Miene ein Ticket an die IT, wenn der Rechner sich unerwartet verhält. Achte auf deine Unterlagen. Verschließe deinen Schreibtisch. Rechne mit Messern im Rücken.
    Warum?

    Also, grundsätzlich ja, aber auch hazing kann man ansprechen. Was Du beschreibst, kann man immer noch machen, wenn das schiefgeht.


  7. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von LaVerne Beitrag anzeigen
    Nur nackte Oberkörper - mehr nicht. Mit 30 will sich doch keiner vor den anderen Männchen die Blöße geben, eventuell als homosexuell eingestuft zu werden..
    ...stell dir vor, du schickst jemandem so etwas - welche Einstellung hättest du der Person gegenüber? Welche Emotionen wollen sie vermutlich bei dir auslösen?

    Hat das etwas mit sachorientierter Zusammenarbeit zu tun?

    Entschuldige, ich steigere mich wahrscheinlich zu sehr rein - aber das Verhalten deiner Kollegen nervt mich.
    Hab Ähnliches selber erlebt, hab mich wenig respektiert gefühlt - wie ein Tanz auf Eierschalen.

    Bin so froh, dass ich mit so einem Gockelverhalten nichts mehr zu tun habe. Heute bin ich Vorgesetzte, akzeptiere kein Mobbing und schätze eben faire, selbstbewusste Männer.
    Da fühl ich mich am Wohlsten.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Damit widersprichst du den Verhaltensregeln bei Mobbing.
    Das geschilderte Verhalten ist Mobbing/Bossing - das sind keine eventuell netten Männer.
    Meine besten Freunde haben sich mir gegenüber so verhalten als sie mich kennengelernt haben - und jedem vor mir gegenüber auch.
    Ich gebe Dir Recht dass das Mobbing sein kann, aber dieses "das ist immer so" stimmt einfach nicht.
    Wer in die Gruppe nicht reinkam, war, wer gleich "Mobbing" rief, anstatt einfach mal zu fragen was los ist.



    Das Nicht-Ernstnehmen und Ignorieren führt in der Regel nicht dazu, dass das Mobbing unterlassen wird.
    Stimmt, das führt auch ohne Mobbing selten zu unterlassen, der Rat war auch nicht von mir.
    Mobbing kann meist nur durch übergeordnete Stellen korrigiert werden, indem diese das Verhalten sanktionieren.
    Dies ist im Fall der TE nicht zu erwarten.

    Den Chef sehe ich auch als Problem (Teambesprechung!) aber eben als ein anderes.
    Die TE scheint sehr klug und inhaltlich fit zu sein - andere hätten bei den geschilderten Respektlosigkeiten wahrscheinlich schon das eine oder andere Mal die Nerven weggeschmissen

    -----oder die entsprechenden Sachen gar nicht erst abbekommen. Die TE ist inhaltlich fit, karrieretechnisch bekanntermaßen (also, die Männer wissen das) erfahren und noch dazu deutlich älter als die Männer selbst.

    Spricht eher für "Rang festlegen" als für Mobbing.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    .

    Entschuldige, ich steigere mich wahrscheinlich zu sehr rein - aber das Verhalten deiner Kollegen nervt mich.
    Hab Ähnliches selber erlebt, hab mich wenig respektiert gefühlt - wie ein Tanz auf Eierschalen.
    Jo, klassisch Männergruppe: Respekt muss man sich erarbeiten - und zwar nicht nur durch Sachkenntnis, sondern eben auch durch bestimmte soziale Sachen.
    Ist in Frauengruppen auch nicht anders, die Mechanismen sind nur andere.


  10. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Männerwirtschaft - werde ich gemobbt oder bin ich nur paranoid?

    @saetien2:
    Bei Besprechungen ausgeladen sein, wogegen der später eingestellte Kollege dabei ist, nicht angelernt werden, kein inhaltliches backup zu bekommen - sorry, das ist Mobbing/Bossing.

    Hundenamen und Brösel zugeworfen zu bekommen, Manipulationen am Rechner ... das ist Mobbing.

    Die Frau ist 50 - wir reden nicht von einer Volksschulklasse oder einer jugendlichen peergroup.

    lg

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •