+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 120

  1. Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    35

    Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Hallo,

    also meine Kollegin und ich kennen uns jetzt fast zwei Jahre, sind immer super miteinander ausgekommen, haben viel gescherzt, auch privates miteinander besprochen, auch über WhatsApp und haben so online Spiel gegeneinander gespielt.

    Gestern beim chatten ist es dann ausgeartet, wir haben uns geneckt so wie üblich, ich habe sie bei einem Spitznamen genannt, den ich kenne da sie mir mal eine E Mail geschickt hat, ich sollte ihr da was ausdrucken.

    Ich hab sie dann gefragt woher der Spitzname kommt, sie meinte dann das mich das gar nichts angeht, der Name ist nur für ihren privaten Bereich.

    Ich war wie vor den Kopf gestoßen, das war doch nun gar keine anmaßende, intime frage oder?
    Ich hab mich dann auch entschuldigt.

    Sie meinte dann plötzlich das sie keine privaten Gespräche mehr mit mir führen will.

    Ich kapier nicht wieso? Ich hab mich entschuldigt und gesagt dass das ja nur Spaß war.

    Ich muss dazu sagen das sie sich auch oft über mich lustig macht, zusätzlich ist sie dann über meine Wohnsituation hergezogen. Sie findet diese "mehr als seltsam" (zweckgemeinschaft mit kindesvater)
    Ich finde es steht ihr nicht zu darüber zu urteilen.

    Da ich sie echt gerne hatte und ich auch dachte das sie mich mag, war und bin ich immernoch fix und fertig.

    Sie möchte keine privaten Gespräche mit mir, und hat mich bei Facebook gelöscht.
    Ich löschte sie daraufhin bei WhatsApp, damit ich nicht in Versuchung gerate ihr zu schreiben.

    Heute kam dann eine SMS, dass sie es schade findet, sie mag mich ja eigentlich und findet immernoch das wir auf einer Wellenlänge sind.

    Ich kapier das nicht, sie hat doch deutlich gemacht das sie mit mir nichts mehr zu tun haben will, womit sie mich total verletzt hat.

    Wie soll ich denn darauf jetzt reagieren?

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    9.859

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Wahrscheinlich hast du mit der Frage nach dem Spitznamen irgendeinen sehr wunden Punkt getroffen, was du natürlich nicht ahnen konntest.
    Wenn du auf die SMS antworten willst, frag doch einfach, was genau du falsch gemacht hast und sag ihr, du verstehst es einfach nicht.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.819

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Wenn man die Frage nach einem Spitznamen stellt und der andere einen gleich aus seinem Leben verbannt und bei Facebook löscht...

    Das wäre mir zu blöd.

    Ich würde ihr schreiben, dass wir ja Kolleginnen mit nettem Umgang bleiben können, dass ich aber bei so einem übertriebenen Verhalten in Zukunft nicht wüsste, was ich noch sagen darf und was nicht und dass man es tatsächlich bei einem kollegialen Verhältnis belassen sollte.

    Ich finde es eh immer besser klare Kante zu fahren: Entweder ist man mehr Kollege oder mehr Freund. Die Ebenen zu mischen führt meist zu nichts.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    31.721

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Zitat Zitat von Knallerbse87 Beitrag anzeigen
    Wie soll ich denn darauf jetzt reagieren?
    Das muß ihr ja super-peinlich sein, oder mit sehr schlechten Erinnerungen verbunden. Oder war das Auszudruckende, was sie dir geschickt hat, von einer Art, daß sie jetzt die Krise hat, daß jemand (du) für den es nicht bestimmt war, es gesehen hat (falls du überhaupt draufgeguckt hast und nicht nur die Unterschrift/Spitznamen angeguckt)?

    Anscheinend hat sie sich ja wieder ein bißchen normalisiert. Frage ist, möchtest *du* noch mit ihr zu tun haben, wenn sie solche Tretminen in ihrer psychischen Verfassung hat? Das ist ja auch recht anstrengend. Und entschuldigt hat sie sich auch nicht für ihren Ausbruch.

    Falls nicht, kannst du ja zurückschreiben (oder ihr sagen -- dann hast du besser die Möglichkeit, zu lesen, wie es rüberkommt): "Tut mir leid, aber dein Ausbruch hat mich total schockiert. Ich kann damit nicht gut umgehen. Ich denke, es ist besser, wenn wir zu einem rein professionellem Umgang zurückkehren." (Oder so.) Etwas gemeiner: "Durch deinen Wunsch nach Kontaktabbruch ist mir klar geworden, daß wir als Kollegen uns auf eine sachlichen und professionellen Umgang miteinander beschränken sollten." Wenn du das sagst, ist es aber höchstwahrscheinlich vorbei-vorbei. Überleg dir, ob das wirklich das ist, was du willst.

    Wenn du noch mit ihr zu tun haben willst, oder dir nicht sicher bist, kannst du schreiben "ich find's auch schade" und mal gucken, was kommt. Überlegen, wie du in Zukunft die Beziehung gestalten willst. Von dem, was Mitternachtsblau vorschlägt, bis dazu, daß du von deiner Seite aus distanziert und sachlich bist gibt's da viele Varianten.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    1.358

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Wenn man die Frage nach einem Spitznamen stellt und der andere einen gleich aus seinem Leben verbannt und bei Facebook löscht...

    Das wäre mir zu blöd.

    Ich würde ihr schreiben, dass wir ja Kolleginnen mit nettem Umgang bleiben können, dass ich aber bei so einem übertriebenen Verhalten in Zukunft nicht wüsste, was ich noch sagen darf und was nicht und dass man es tatsächlich bei einem kollegialen Verhältnis belassen sollte.

    Ich finde es eh immer besser klare Kante zu fahren: Entweder ist man mehr Kollege oder mehr Freund. Die Ebenen zu mischen führt meist zu nichts.
    Dasselbe denke ich auch.
    Das Problem ist nämlich, wenn diese Hemmschwelle plötzlich überschritten wurde und Du gleich verzeihst, dann wird sich sowas häufen. Wehret den Anfängen sag ich dazu.


  6. Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    35

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Danke für die vielen Tipps, ich lasse das erst mal sacken, für ein paar Tage, um zu sehen ob ich ihr schreibe mit eine Chance auf Versöhnung oder mit totalen Kontaktabbruch, abseits der Arbeit.

    @Wildwusel: Das war nur nen Rücksendeschein von DHL, also nichts besonderes ;-)


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.293

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Es ist deine Arbeitskollegin und damit wäre es gut, wenn sich das Gesamtklima eures Kontaktes "gut" einspielt.......alles andere wäre wohl sehr unschön.

    Und es wurde schon geschrieben- sehr wahrscheinlich hast du sie "sehr privat" erwischt und so nah wollte sie dich nicht an sich heran lassen.
    Du hast sie an etwas erinnert vor dem sie sich schützen möchte.

    Diese direkte Reaktion war durchaus extrem und massiv- für dich überhaupt nicht zu erahnen oder zu erwarten.

    Erhole dich erst einmal von diesem Schreck und nimm Abstand zu all dem.
    Ich würde:
    1. das als Erfahrungswert ablegen- es gibt Menschen, die tiefe Verletzungen in sich tragen (die man von außen nicht sieht) und die dann zu seltsamen sozialen Reaktionen neigen können.
    2. vorsichtig sein mit Kollegen- nie zu privat werden, egal wie nett es wirkt.......privater Zoff wirkt sich immer auch auf der geemeinsamen Arbeit aus und dort kann man sich eben nicht aus dem Weg gehen.
    3. entspannt sein, denn wir können nie wissen, was ein Satz, ein Wort- beim Gegenüber auslösen kann. Deine Reaktion war einfach nur normal.

    Ich würde mich jetzt auch zurückhalten, zurück ziehen und distanziert freundlich sein, wenn ich sie im Beruf treffe.
    Sie hat sich deutlich zurück gezogen, das würde ich auch ohne Nachfragen jetzt respektieren- eine Erklärung wird sie jetzt sicherlich nciht geben - denn dann hätte sie auch gleich offen reden können, was sie nicht hat.

    Möglich ist aber- je normaler du ihr begegnest- desto schneller kann sie sich wieder beruhigen und ich glaube, dass sie dann auch wieder auf dich zukommen wird.
    Falls nicht, ist es eh egal- sie hat dann soviel mit sich selbst zu tun, dass eine Freundschaft sowieso nicht möglich ist.

    Buch es unter "Erfahrung mit Kollegen" und betrauere diesen Verlauf........und dann geht mit verdauter Trauer und diesem Wissen, wieder hinaus in die Welt


  8. Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    35

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Hallo,

    Sie ist ja im Prinzip schon auf mich zu gekommen mit der SMS, "schade.... Ich mag dich eigentlich gerne. Für mich sind wir immer noch auf einer Wellenlänge"

    Ich kann mir da einfach keinen Reim drauf machen, sie sagt das sie mich mag und wir auf einer Welle schwimmen, löscht mich aber gleichzeitig bei Facebook und wünscht keine privaten Unterhaltungen. Das steht für mich im Widerspruch.

    Jemanden, mit dem ich kein privates Wort wechseln will, den muss ich schon von Tod aus nicht ausstehen können.

    Oder will sie mich damit nur beschwichtigen wegen der Arbeit?

    Ich kann mir nicht vorstellen das irgendwas sie so gekränkt hat, das erste mal als ich sie damit neckte hat sie noch gelacht und nen Scherz gemacht.

    Nachdem sie mir die Ansage machte hat sie sich gewundert warum ich ihr nicht antwortete, da fragte sie ob ich böse oder beschäftigt bin. Ich hab darauf nicht reagiert, daraufhin muss sie mich bei Facebook gelöscht haben.
    Wie albern, ich hätte von ihr mehr Souveränität erwartet, gerade weil sie auch 15 Jahre älter ist als ich.


    Wir haben uns seit dem einmal auf Arbeit getroffen, da lief alles gesittet ab.

    Ich will es nicht schlimmer machen, mir ist aber im Moment echt nicht danach auf ihre SMS zu reagieren, ich will es erst mal ein paar Tage sacken lassen.

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    31.721

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Wehret den Anfängen sag ich dazu.
    Ich geb den meisten Leuten eine zweite Chance. Aber selten eine dritte.

    Muß sich Knallerbse überlegen: Noch mal sagen, "Das war jetzt ziemlich kraß, und hat mich echt schockiert und verletzt", und gucken was kommt und wie es weitergeht, oder sich denken "ist den Aufwand nicht wert".

    Zitat Zitat von Knallerbse87 Beitrag anzeigen
    @Wildwusel: Das war nur nen Rücksendeschein von DHL, also nichts besonderes ;-)
    Sie hat ihren hochgeheimen privaten Namen, bei dem sie nur ihre verstorbene Lieblingsgroßtante nennen durfte oder mit dem sie unanständige Geschichten über Disney-Charaktere im Internet veröffentlicht (oder so) auf einem DHL-Rücksendeschein? Schräg.

    Ihr arbeitet zusammen, also solltest zumindest du den Dramaballl flachhalten, wenn sie es schon nicht tut. Aber das schränkt die Optionen nicht wirklich ein.

    Mach dir jetzt nicht allzuviel Kopf über ihre Motive. Es ist immer besser, zu gucken, was jemand konkret *tut* als zu spekulieren, warum. Jeder hat seine Gründe, jeder hat sein Problem, aber krasses Verhalten ist krasses Verhalten, und jeder kann sich eine lange Leiter besorgen, über sein gekränktes Ego hinwegkommen und sich mitzuteilen, wenn er verstanden werden will.

    Aus den Reaktionen, die du beschreibst, habe ich den Verdahct, daß sie das mit dem "nie wieder privat sprechen" nur so dahingesagt hat. Tja. Blöd wenn man so was nur so dahinsagt.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  10. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    1.084

    AW: Bin ich zurecht traurig/sauer auf Kollegin?

    ich fahre ganz gut mit der variante privat und beruflich generell zu trennen.
    aber dafür brauchte es eben auch erst die erfahrung dazu, heißt - übel auf die "schnauze" fallen müssen.
    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •