... nicht zu unterschätzen ist auch die Belastung, dass man in einer solchen Rolle quasi ununterbrochen (- etwas übertrieben formuliert:) "mit einem Bein im Gefängnis" steht.