+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.367

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Und das Gesundheitsamt hat diese Fragen auf dem Auskunftsbogen?
    kommt mir auch sehr sehr komisch vor.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  2. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.920

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Vor allem kommt mir das sehr, sehr gesetzeswidrig vor.

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.367

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Zitat Zitat von boo-klover Beitrag anzeigen
    nun hat man mir letzte Woche beiläufig gesagt, dass ich einen Termin vom Gesundheitsamt bekommen werde, und dass dort eine Gesundheitsuntersuchung statt finden soll.
    Im Schreiben vom Gesundheitsamt ist ein Fragebogen mit sehr persönlichen Fragen,
    wann hast du denn das schreiben vom gesundheitsamt bekommen?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.279

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Also ich habe das gefunden:
    In bestimmten Fällen ist deshalb eine Einstellungsuntersuchung nicht nur ein besonderer Wunsch des zukünftigen Arbeitgebers, sondern eine Verpflichtung.
    Das ist grundsätzlich der Fall, wenn die Ausübung einer Tätigkeit mit der Sicherheit und Gesundheit anderer Personen in Verbindung steht. Wenn also gesundheitliche Probleme, die während der Tätigkeit auftreten, andere Personen gefährden könnten.
    Dies gilt zum Beispiel bei der Personenbeförderung, etwa bei Busfahrern, Lokführern oder Piloten.


    Ich denke, es hängt stark von deinem möglichen zukünftigen Job ab, in wie weit diese Untersuchung verpflichtend ist.

    Bei meinen bisherigen Untersuchungen war ich schon angestellt, aber die Untersuchung fand in der Probezeit statt und es gab keine Info an den Arbeitgeber. Da ich mit Menschen in Kontakt komme, die uU ansteckende oder andere Erkrankungen habe, werden meine Impfungen über den Betriebsarzt geleistet. Auch klärt der Betriebsarzt und/oder das Gesundheitsamt über die Arbeitssicherheit bei Gesundheitsfragen auf.

    Hier ein Selbstauskunftsbogen aus dem Kreis Siegen: Klick

    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  5. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.920

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Auch wenn die Untersuchung verpflichtend sein sollte, darf der Betriebsarzt lediglich mitteilen, ob der AN geeignet ist oder nicht. Es dürfen keine Ergebnisse der Untersuchung weitergegeben werden. Die Fragen auf dem Fragebogen sind auf keinen Fall Voraussetzung für eine amtsärztliche Untersuchung in einem normalen Job.

    Die ist laut TVöD (falls ÖD) auch nicht mehr vorgeschrieben und vom AG nur durch begründeten Anlass an der Eignung des Bewerbers/AN zu rechtfertigen und verlangen.

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.367

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Die ist laut TVöD (falls ÖD) auch nicht mehr vorgeschrieben und vom AG nur durch begründeten Anlass an der Eignung des Bewerbers/AN zu rechtfertigen und verlangen.
    das ist ja überflüssig, solange wir nicht wissen, welche berufsgruppe die te nun angehört.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.920

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    das ist ja überflüssig, solange wir nicht wissen, welche berufsgruppe die te nun angehört.
    Das ist noch viel überflüssiger.


  8. Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    302

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    so, Berufsgruppe... ich arbeite mit Familien im sozialen Bereich.

    zitiere mal:
    bei einer beauftragten ärztlichen Untersuchung im FD Gesundheit ist es zudem für die Durchführung notwendig, Ihre Gesundheitsdaten wie die Krankengeschichte zu erheben und zu verarbeiten. werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine Untersuchung nicht erfolgen.

    Noch ein zitat:
    Wenn Sie uns mit einer separaten Erklärung von der Schweigepflicht entbinden, teilen wir dem Auftraggeber das Ergebnis der Untersuchung mit.

    Danke für die links, die werde ich heute nachmittag mal unter die Lupe nehmen.

    was dürfen oder möchten die den nun weitergeben? Wozu den Fragebogen? ich werde immer empörter...

  9. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.920

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Der Arzt darf dem AG sagen, ob du geeignet bist oder nicht. Mehr nicht. Keine Einzelheiten, keine Diagnoseergebnisse.

  10. Inaktiver User

    AW: Einstellungsuntersuchungen dieser Art legitim?

    Ist das ein Beruf, für den man ein spezielles Gesundheitszeugnis braucht oder warum ist das beim Gesundheitsamt? Ich kenne Einstellungsuntersuchungen nur beim betriebsärztlichen Dienst.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •