+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    9.277

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Zitat Zitat von Slitherlink Beitrag anzeigen
    Warum sollte sie sich derart verstellen und übertrieben freundlich reagieren, wenn sie sich über das Verhalten der Kollegin sehr ärgert?
    Weil man sich damit gar nicht erst auf die "Kriegsebene" begibt.
    Die Kollegin ist ihr übergeordnet und man kann ihr auf die Weise ziemlich deutlich klarmachen, dass ihr Verhalten nicht professionell ist.

    Wenn man sich auf dieselbe Pöbelei herablässt, macht man sich selbst angreifbar.

    Sie sollte nicht übertrieben freundlich reagieren, sondern alles, was ihr aufstößt, in aller Deutlichkeit sagen - nur eben nicht biestig, sondern freundlich.


  2. Registriert seit
    01.05.2018
    Beiträge
    43

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Weil man sich damit gar nicht erst auf die "Kriegsebene" begibt.
    Die Kollegin ist ihr übergeordnet und man kann ihr auf die Weise ziemlich deutlich klarmachen, dass ihr Verhalten nicht professionell ist.

    Wenn man sich auf dieselbe Pöbelei herablässt, macht man sich selbst angreifbar.

    Sie sollte nicht übertrieben freundlich reagieren, sondern alles, was ihr aufstößt, in aller Deutlichkeit sagen - nur eben nicht biestig, sondern freundlich.
    Nochmal danke für euer Feedback. Mein Problem ist ja, dass mich dermaßen die Wut packt, dass ich nicht mehr freundlich bleiben kann. Wäre ich alleine mit ihr, würde ich ihr sagen, dass sie mit diesem passiv-aggressiven Mist aufhören soll und respektvoll mit mir reden, sonst würde ich sie stehen lassen. Das würde ich dann auch durchziehen. Ich möchte aber nicht in einem Meeting, das ich einberufen habe, 10 Leute sitzen lassen, weil ich rausgehe. Ich kann sie dann auch schlecht vollkommen ignorieren, weil das Meeting ja konstruktiv sein soll. Schwierig. Wie bleibe ich ruhig, wie macht ihr das?

  3. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    9.277

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Ich bin seit über 20 Jahren sowieso nicht mehr in der AN-Situation...
    Aber trotzdem hier ein Beispiel aus sehr jungen Jahren:

    Chef macht mich rund. Zu Unrecht und vor Publikum. Geht türenschmeißend in sein Büro.

    Ich: halbes Stündchen gewartet zur allgemeinen Beruhigung...und hinterher.
    Was hat der sich gefreut, als ich an seine Tür klopfte! Er dachte ernsthaft, ich will mich entschuldigen.
    Stattdessen kam ich, um einen wohlformulierten Vortrag darüber zu halten, dass auch er als Chef minimal kritikfähig sein muss und ich in der Sache absolut im Recht war, weswegen ich vollkommen unprofessionell und unangebracht fand, in welcher Form er mich da abgekanzelt hätte.

    Schlussendlich war der Mann dermaßen verblüfft, dass ER sich bei MIR entschuldigte.
    Okay, mein zartes Alter kam mir zugute, ich war Anfang 20 und kein Mensch rechnete mit sowas.
    War aber immer absolut zielführend.

    Wenn man das mal ein bisschen übt - es verschafft einem eine unglaubliche Stärke.
    Und vor Publikum im Meeting freundlich zu sagen "Frau X, ich bitte um ein Gespräch zum Thema Mitarbeiterführung nach dem Meeting!" - hast du das drauf?!
    Dann kann die ganze Meute genüßlich drüber nachdenken während des Meetings.

    Der Gag dabei ist, ob du jemanden "Arschloch" ins Gesicht brüllst oder nett und formvollendet sagst "Ich fürchte, ich bin leider zu der Überzeugung gelangt, dass Sie ein ausgemachtes Arschloch sind!" - das führt zu total unterschiedlichen Ergebnissen.
    Und niemand kann dir irgendwas ankreiden, du hast dich schließlich komplett angemessen verhalten.
    (Also, es geht mir hier nicht um die Gossensprache an sich. Ich will damit nur die Taktik illustrieren. Mit einem freundlichen Gesicht kann man jedem alles ins Gesicht sagen, was man gern mal loswerden möchte.)
    Und dann packt dich auch nicht mehr die Wut, wenn du dir deine eigene Stärke bewusst machst.
    Man muss das aber tatsächlich ein bisschen üben und sich jeweils vorher gut überlegen, was man sagen will. Je virtuoser du das hinkriegst, desto mehr Abstand halten solche Menschen irgendwann.


  4. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.630

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Ich finde die Vorschläge von Mitternachtsblau absolut super!

    Denn so ein Verhalten muss nicht zwangsläufig Ärger oder Frust beinhalten- es kann genauso wohlwollend und entgegenkommend fundiert sein.
    Es demonstiert Macht und man bleibt unangreifbar- das ist das Beste daran!

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    17.780

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Nur mal so grundsätzlich - selbst WENN was mit dem Link nicht gestimmt hätte - jip, klar überprüft man das vorher -

    Fehler passieren.

    Wenn die Email rechtzeitig rausgeschickt wurde, und irgendwas nicht stimmen sollte (was bei dir ja nicht der Fall war) -
    Korrektur versenden, entschuldigen, gut is.

    Auf keinen Fall den Fehler machen, man müsste vor dem Betriebsdrachen fehlerlos sein.

    Ich würde wahrscheinlich erstmal ein Gespräch mit ihr selbst suchen.

    Und: Unsouverän empfand ich dich auch nicht.


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    8.167

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Ich würde die Sache erstmal auf sich beruhen lassen.
    Und beim nächsten Mal, ähnlich scharf, aber trotzdem ruhig und sachlich, den Angriff mit : " In diesem Ton kommen wir nicht weiter. " oder ähnlich abschmettern.
    Einer meiner Chefs, ein sehr ruhiger Typ, pflegt bei solchen Sachen immer so lange " Ich verstehe die Frage nicht. Wo genau liegt das Problem?" in zig Varianten zu sagen, bis der Toberich ganz fürchterlich ins Schwimmen kommt.
    Es ist wirklich fasziniert, weil das immer funktioniert.
    Die Leute marschieren tobend ins Büro, 10 Meter breit und verwandeln sich schnell in stotternde Winzlinge, weil sie nicht mehr weiter wissen.

  7. Avatar von greta1
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    798

    AW: Abwertende Kritik von Kollegin und im Allgemeinen - wie gehe ich mit der Situatio

    Ich würde das auch auf sich beruhen lassen. Ansonsten zeigst Du ihr ja, wie doll Dich das triggert. Dann macht sie es nächstes Mal extra. Wenn sie stänkert: kurze knappe Ansage, dann Themawechsel.
    Zähl mal bis zehn, ich brauch 'ne Stunde Ruhe.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •