Antworten
Seite 20 von 182 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 1812
  1. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Charlotte,
    ich stelle hier in München fest, dass, vermehrt seit Corona, die Hilfe untereinander wieder zunimmt.
    Das Nachbarschaftsportal ist für mich da ein wenig Studienfeld.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Charlotte,
    ich stelle hier in München fest, dass, vermehrt seit Corona, die Hilfe untereinander wieder zunimmt.
    Das Nachbarschaftsportal ist für mich da ein wenig Studienfeld.
    Schön! Ich habe Glück, dass wir von einem guten Netzwerk umgeben sind.

    Ich weiß aber auch, wie es ist in einem Hochhaus zu wohnen, in dem die anderen kein Interesse an Nachbarschaft haben... das kann ich nicht - wir sind dann ausgezogen.
    Unterstütze gegen Krebs - werde StammzellenspenderIn - DKMS
    Moderatorin "Schule, Uni, Studium & Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus & Userin

  3. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Ich bin heut früh auf den Thread gestoßen und hatte spontan Lust, mitzuschreiben, als Ostdeutsche. Jetzt lese ich ein Weilchen mit und fühle mich versetzt in meine übliche Blogerfahrung unter Zeitungsartikeln zu Ostdeutschen oder Ostdeutschland. Es wird sich unterhalten, in Frage gestellt, beurteilt und geurteilt. Zwischendurch ein paar Posts von Menschen aus dem Osten, zum Teil erfreut wahrgenommen, immer jedoch auch kritisch hinterfragt - und dabei handelt es sich nicht um Jammerbeiträge, sondern einfach persönliche Wahrnehmungen.

    Zum Vergleich fühlt es sich ein wenig an, wie die Blogbeiträge unter gesellschaftskritischen feministischen (nicht Alice-Schwarzer-Like, sondern eher aufgeklärt, jung, kritisch) oder auch unter Artikeln zu den Grünen.

    Ich las, die Ostdeutschen hätten 2x wieder neu aufgebaut, nach dem 2. WK, Reparationen bezahlt und nach der Wende wieder neu angefangen, darauf kommt, im Westen sei das ähnlich gewesen, auch westdeutsche Betriebe hätten Betriebsstätten ins billige Ausland verlegt. Ich las, im Osten sei die Nachbarschaftshilfe gepriesen worden, darauf kommt, diese normale Nachbarschaftshilfe habe es immer schon in Westdeutschland gegeben.....um mal zwei Beispiele plakativ rauszugreifen.

    Seltsam auch, dass hier im Wesentlichen Ostdeutschland thematisiert wird, obwohl der Titel doch beide Seiten benennt.

    Als mittelalte Ostdeutsche fühlt sich das für mich an, als hätten die Deutungsmacht eben andere - ein bisschen wie ein Tier im Zoo - lächerlich ist es auch, weil weder Ostdeutsche noch Westdeutsche in der Lage sind, die ein oder andere Perspektive ganz genau und gerecht zu vergleichen. Daher ärgert es mich so, wenn manche meinen, das zu dürfen. Ich empfinde das als Anmaßung.

    Anstatt eines Zusammenwachsens würde ich mir für die Ostdeutschen wünschen, nicht mehr auf die Deutung von anderen zu schauen, sondern sich ihrer eigenen Identität, dem Wert der eigenen Erfahrungen bewusst zu werden. Das Leben in zwei Staatsformen erlebt zu haben ist erfahrungstechnisch, weltpolitisch und für die eigene Erkenntnis nicht nur ein schwer verdaubarer Brocken, ob der vielen Anpassungsprozesse, die notwendig waren/sind, sondern auch ein Schatz.

    Einander zu schätzen, geht am besten auf gleicher Ebene.
    Geändert von Klemenzia (28.09.2021 um 13:57 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich höre und lese immer wieder dieses Loblied, dass sich im Osten alle gegenseitig geholfen haben und es keine Ellbogenmentalität gab. Meine ganz persönliche Erfahrung (im Kollegenkreis) mit Leuten, die noch - zumindest teilweise - in der DDR aufgewachsen sind, ist eine andere. Ich weiß nicht, warum, vielleicht haben die sich alle schnell nach der Wende angepasst oder vielleicht bin ich auch in einem Sektor, der Menschen mit Durchsetzungsvermögen besonders anzieht.
    thymian, ich war auf Charlottes Frage bzgl der Kinder in der DDR eingegangen, und ich hab eben meine Erlebnisse geschildert.
    Unter Erwachsenen gab es natürlich auch Ellenbogenmentalitäten, also z.B. viele SED- und Stasi-Mitgliedschaften des persönlichen Vorteils wegen.

  5. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Klemenzia
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  6. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Eine Parallele zur Ost-/Westdeutschland-Thematik sehe ich zwischen Westeuropa und Osteuropa, auch hier ist ein Austausch schwierig und eine gewisse Arroganz und Defnitionsanspruch des Westens sicherlich nicht förderlich.

    Wenn wir als europäische Union bestehen wollen, sollten wir uns jedoch eher unseren gleichberechtigten Partnern zuwenden.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Welche Beiträge nimmst du denn als Arroganz wahr, Klementia? Das tut mir jetzt schon ein wenig weh.

    Ich glaub dann schreib ich nicht mehr.
    Unterstütze gegen Krebs - werde StammzellenspenderIn - DKMS
    Moderatorin "Schule, Uni, Studium & Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus & Userin

  8. User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Welche Beiträge nimmst du denn als Arroganz wahr, Klementia? Das tut mir jetzt schon ein wenig weh.

    Ich glaub dann schreib ich nicht mehr.
    Arroganz sehe ich dann, wenn eine Seite die Wahrnehmung der anderen von vornherein als nicht stimmig definiert. Dies lese ich nicht selten beim gesellschaftlichen Blick auf die Länder des Ostblocks. Ich habe dieses Wort hier bewusst ausschließlich für diese Parallele benutzt.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Und liest du dies hier? Dann wäre es doch gut, das anzusprechen? Und zwar direkt? Ich empfinde dein Posting gerade sehr pauschal.
    Unterstütze gegen Krebs - werde StammzellenspenderIn - DKMS
    Moderatorin "Schule, Uni, Studium & Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus & Userin

  10. Inaktiver User

    AW: Wie wächst zusammen, was zusammen gehört - ein Austausch über Politik u. Gesellsc

    Arroganz habe bisher nicht empfunden, es sind einfach Erinnerungen hochgeploppt
    ..
    Dass das anders angekommen zu sein scheint, tut mir leid. Ich halte mich dann auch lieber zurück

Antworten
Seite 20 von 182 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •