Antworten
Seite 312 von 342 ErsteErste ... 212262302310311312313314322 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.111 bis 3.120 von 3419
  1. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Ich schrieb hier nichts über das Verhalten der AfD im Bundestag. Ganz offensichtlich empfindest sogar du die Kleidung als nicht dem Anlass angemessen, sonst würdest du nicht mit einem durchsichtigen Ablenkungsmanöver reagieren.
    Nein, ich finde die Kleidung eben NICHT unangemessen, und dass du das so zu drehen versuchst, war mir schon klar.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  2. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Die DDR war ein Unrechtsregime, das Menschen bespitzelte, unterdrückte, in Haft nahm, folterte, und hinrichtete. Es ließ Menschen erschießen, die aus diesem Staat fliehen wollten. Da wurde massives Unrecht begangen. Leider wurde diese Geschichte bislang nur unzureichend aufgearbeitet. Aber Menschen, die bei diesem Unrecht mitmachten, die diese Unterdrückungsmechanismen unterstützen und mittrugen, leben heute noch und sitzen zum Teil wieder in hohen Ämtern und haben Machtpositionen.
    So war es nach der Nazizeit, so ist es heute, da hat sich leider nichts geändert.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  3. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen
    So war es nach der Nazizeit, so ist es heute, da hat sich leider nichts geändert.
    Ja leider. Und mich wundert es, dass wir so gar nichts aus der Geschichte lernen wollen. Die Nazis von damals sind inzwischen alle tot. Aber Menschen, die dieses Unrechtsregime DDR in SED und Stasi mitgetragen und mitgestaltet haben, leben noch.

    Auch personell herrscht in der Partei ein hohes Maß an Kontinuität – obwohl seit dem Ende der DDR bereits 30 Jahre vergangen sind. Mehr als 17 Prozent der Linken-Abgeordneten im Bundestag sind alte SED-Genossen. Viele von ihnen verschweigen dies allerdings oder tun so, als hätten sie 1990 die Partei gewechselt. (.)

    Auch Fraktionschef Dietmar Bartsch lässt seinen politischen Werdegang auf der Website des Bundestages erst 1991 beginnen, obwohl er bereits 1977 SED-Mitglied wurde und später bei einem Institut des ZK der KPdSU in Moskau promovierte.

    Sieben Linken-Abgeordnete waren dabei nicht nur Mitglied der SED, sondern arbeiteten als hauptamtliche Funktionäre für sie oder ihre Jugendorganisation. Prominentestes Beispiel ist Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, die zu DDR-Zeiten Mitarbeiterin des Zentralrates der FDJ war. Mit Diether Dehm und Thomas Nord gehören der Bundestagsfraktion der Linken auch zwei ehemalige Stasi-Mitarbeiter an – wenn man den Fall Gysi nicht mitzählen möchte. In den ostdeutschen Landtagen ist die personelle Kontinuität noch größer.
    (Hervorhebungen von mir)

    Die schmutzige Vergangenheit der Linken

    * Die Zahlenangaben beziehen sich auf den 19. Bundestag, nicht auf den neuen

  4. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    ...
    Nicht jeder, der gewisse Dinge kritisiert, die Linke tun, ist automatisch rechts. Also hör endlich auf, mich rechts zu nennen.
    Regelmäßig vertrittst und propagierst du hier rechte Positionen und berufst dich auf rechte Autoren, bist eindeutig nicht als links oder neutral erkennbar. Was stört dich also daran "rechts" genannt zu werden, und welche Zuschreibung wäre dir lieber?
    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    J...Die Nazis von damals sind inzwischen alle tot. Aber Menschen, die dieses Unrechtsregime DDR in SED und Stasi mitgetragen und mitgestaltet haben, leben noch.
    ...
    Die toten Nazis haben sehr viele, sehr aktive Erben hinterlassen, von denen laut Verfassungsschutz eine weitaus größere Gefahr für unsere freiheitliche Demokratie ausgeht als von ehemaligen Stasi- und SED-Angehörigen.

    Außerdem ist mir nicht bekannt, dass Linke soviel Hetze und Verunglimpfungen in den Bundestag gebracht hätten, dass die Mehrheit der Abgeordneten keine/n Vertreter/in der Partei ins Bundestagspräsidium wählen will, und ganze Fraktionen im Plenarsaal nicht mehr in ihrer direkten Nachbarschaft sitzen wollen.
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Nein, ist es nicht, wie Du bei Wikipedia leicht nachlesen kannst. Der Begriff "Kontaktschuld" wurde von Jan Fleischhauer wieder hervorgeholt, um ein Phänomen zu beschreiben, das linksgerichtete Leute anwenden, um andere Leute auf Linie zu bringen.
    Du bringst die Kontaktschuld ins Spiel, wenn du auflistest, welche Kontakte die Mitglieder des Bundestagspräsidiums haben.

    In anderen Strängen, wenn es um Rechtsradikale Kontakte geht, findest du solche Auflistungen und die Kontaktschuld unangebracht.





    Nicht jeder, der gewisse Dinge kritisiert, die Linke tun, ist automatisch rechts. Also hör endlich auf, mich rechts zu nennen.
    Warum verlinkst du bewusst zu einem rechtspopulistischem Account auf Twitter (Der Begriffe wie „Volkssschädling“ benutzt) und nicht einfach auf das Bild (was zu deinem Beitrag völlig ausgereicht hätte), wenn du nicht „rechts“ genannt werden willst?

    Ist für dich „rechts-konservativ“ etwas schlechtes?


    *Zitat gekürzt von mir
    Geändert von xanidae (28.10.2021 um 18:08 Uhr)
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  6. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Es befürwortet ja auch niemand eine grenzenlose Kreditaufnahme, vor allem keine für konsumptive Zwecke.

    Wenn allerdings die längst überfälligen Investitionen in Infrastrukturreparaturen, Bildung und Digitalisierung erfolgen sollen, ohne dass Steuern erhöht werden, dann wird das ohne Kreditaufnhame nicht gehen.
    Der Staat gibt die größten Posten tatsächlich für konsumptive Zwecke aus.

    Nun von kreditfinanzierten Investitionen zu sprechen ist ein billiger Taschenspielertrick.

    Die Schuldenbremse wurde aus gutem Grund ins Grundgesetz aufgenommen. Genauso wie die Stabilitätskriterien in die Eu-Verträge.

    Wie kommt jemand darauf, solch grundlegende Rechtsnormen einfach ignorieren zu wollen. Für mich ist das vorsätzlicher Rechtsbruch.

  7. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Regelmäßig vertrittst und propagierst du hier rechte Positionen und berufst dich auf rechte Autoren, bist eindeutig nicht als links oder neutral erkennbar. Was stört dich also daran "rechts" genannt zu werden, und welche Zuschreibung wäre dir lieber?
    Wo habe ich mich auf rechte Autoren berufen?

    Ich wiederhole noch mal: Nicht alles, was Linke als rechts empfinden, ist auch tatsächlich rechts. Mir wird zur Zeit zu viel Framing in dieser Richtung betrieben. Ich selbst sehe mich als liberal-konservativ. Ich mag diesen immer mehr um sich greifenden linken Konformismusdruck nicht. Konformismus hat noch nie zu etwas Gutem geführt. Und ich reagiere allergisch auf Umerziehungsversuche jedweder Art und versuche, demokratische Freiheiten zu verteidigen. Ich weiß, das verstehen nicht alle.

  8. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Nein, ist es nicht, wie Du bei Wikipedia leicht nachlesen kannst. Der Begriff "Kontaktschuld" wurde von Jan Fleischhauer wieder hervorgeholt, um ein Phänomen zu beschreiben, das linksgerichtete Leute anwenden, um andere Leute auf Linie zu bringen. ...
    Wenn du den Wiki-Artikel gelesen hättest, dann wüssest Du, woher der Begriff kommt.
    Ansonsten wiederholst Du brav das Narrativ ebenjener heutigen Rechten.

    Zeig mir mal irgendeine/n Linken, der jemandem eine Kontaktschuld ankreidet - und ja, dabei kommt es auf den Begriff an.

    Bei aktiv betriebenen, politische Einigkeit nahelegenden oder gar voraussetzenden Aktivitäten, die bemerkenswert und/oder kritikwürdig sind, ist ja nicht der "Kontakt" das Ausschlaggebende.
    Sondern die gemeinsamen Aktivitäten.


    ... Für was genau soll das jetzt ein Argument sein? Die DDR war ein Unrechtsregime, das Menschen bespitzelte, unterdrückte, in Haft nahm, folterte, und hinrichtete....
    Das alles und viel Schlimmeres kann mensch vom III. Reich sagen.
    Was nach 1945 nicht verhinderte, dass NSDP-Mitglieder oder gar aktive und überzeugte Nazis in wirklich hohe Staaatsämter gelangten.

    Wer aber 1976 (also 31 Jahre nach Auflösung und Verbot der NSDAP) noch versucht hätte, einem Ex-NSDAP-Mitglied einen Strick aus dieser schlichten Mitgliedschaft zu drehen, hätte zurecht verdammt blass ausgesehen.
    Das ist mein Argument.


    ... Aber Menschen, die bei diesem Unrecht mitmachten, die diese Unterdrückungsmechanismen unterstützen und mittrugen, leben heute noch und sitzen zum Teil wieder in hohen Ämtern und haben Machtpositionen. ...
    Vorab ein Hoch auf alle Wessis, die natürlich knallharte Oppositionelle gewesen wären.

    Du willst uns im Ernst Petra Pau als eine solche Person verkaufen?
    Oder an welche Ex-DDR-SED-Granden, die heute in höchsten Ämtern sitzen, denkst Du?

    Frau Pau war 1989 gerade mal 26 Jahre alt und Lehrerin, wie Milionen Andere SED-Mitglied und FDJ-Funktonärin (sonst wäre es mit dem Studienplatz wohl Essig gewesen). Stasimäßig war sie allerdings komplett unbelastet, sonst hätte sie nie diese Karriere machen können.

    Und die Traueranzeige für Wolf 2006 dürfte wohl eher der gemeinsamen Nach-DDR-Geschichte geschuldet gewesen sein als Wolfs Leitung für die HVA.

  9. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Warum verlinkst du bewusst zu einem rechtspopulistischem Account auf Twitter (Stichwort „Volkssschädling“)
    Echt? Wo denn?

  10. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl, Wahlkampf und Koalitionsbildung 2021

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Zeig mir mal irgendeine/n Linken, der jemandem eine Kontaktschuld ankreidet - und ja, dabei kommt es auf den Begriff an.
    Ach Gott, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Kontaktschuld wurde beispielsweise Hans-Georg Maaßen vorgeworfen, weil er als Präsident des Bundesverfassungsschutzes mit AfD-Abgeordneten gesprochen hat.

    Mit dem Kontaktschuldvorwurf wurden regelmäßig Querdenker überzogen.

    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Und nein, wahrscheinlich fiel der Begriff "Kontaktschuld" gar nicht. Aber es war de facto ein Kontaktschuldvorwurf, mit dem Menschen ins rechte Aus geschossen wurden. Dieser oder Jener wurde mit einem Rechten gesehen, also muss er aus der Gemeinschaft ausgestoßen werden.

    Interessanterweise funktioniert der Kontaktschuldvorwurf nur von links nach rechts. Nicht umgekehrt.

Antworten
Seite 312 von 342 ErsteErste ... 212262302310311312313314322 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •