Antworten
Seite 177 von 307 ErsteErste ... 77127167175176177178179187227277 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.761 bis 1.770 von 3063
  1. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Die BILD ist eindeutig ein "erziehendes" Blatt.
    In jeder Schlagzeile wird dem Leser gesagt, wie er das folgende empfinden soll.
    Manipulativ.
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


    Andra tutto bene!

  2. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Interessante Definition von "immer auf der falschen Seite stehen", allemal aus Armin Laschets Mund.
    An einem der entscheidendsten Momente deutscher Geschichte standen die Vorgängerparteien von CDU, CSU und FDP auf der falschesten Seite, die man sich nur vorstellen kann: es war der Tag, als diese Vorgängerparteien dem sogenannten Ermächtigungsgesetz der Nazis zustimmten und den Weg in die Diktatur ebneten.
    Die SPD hat dagegen gestimmt - die Kommunisten waren schon verhaftet und nicht anwesend bei der Abstimmung.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Nothing in life is as important as you think it is, while you are thinking about it.
    Daniel Kahneman

  3. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Dann haben wir eine andere Definition von "Sachkenntnis" und "Scherz"..
    Ganz ganz sicher.

    Ich hab jetzt auch den Urheber des Zitats "Bild für Abiturienten" (Sorry, falsch erinnert ) wiedergefunden. Es war der Kabarettist Volker Pispers und das Zitat kursierte in meiner Umgebung durchaus.....in der Regel von regelmäßigen SpiegelleserInnen mit der Fähigkeit zur Selbstironie.
    Ich hab es jedenfalls von einer solchen zum ersten Mal gehört.
    Geändert von vindpinad_ (17.09.2021 um 17:51 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    An einem der entscheidendsten Momente deutscher Geschichte standen die Vorgängerparteien von CDU, CSU und FDP auf der falschesten Seite, die man sich nur vorstellen kann: es war der Tag, als diese Vorgängerparteien dem sogenannten Ermächtigungsgesetz der Nazis zustimmten und den Weg in die Diktatur ebneten.
    Die SPD hat dagegen gestimmt - die Kommunisten waren schon verhaftet und nicht anwesend bei der Abstimmung.
    Ungultiger Titel – Wikipedia

    wikipedia bietet eine differenziertere und historisch faktenbasierter Darstellung als. deine Worte unterstellen.
    Es wurde massiv Druck ausgeübt....

    Die Verhandlungen mit den Nationalsozialisten im Vorfeld der Reichstagssitzung hatten die Zentrumsfraktion einer Zerreißprobe ausgesetzt. Viele Abgeordnete hatten persönliche Drohungen gegen sich oder ihre Familien erhalten und standen unter dem Schock der Verhaftung der kommunistischen Abgeordneten und unter dem Eindruck der Drohungen der im Sitzungssaal aufmarschierten SA- und SS-Männer, von denen die Abgeordneten mit Sprechchören begrüßt wurden: „Wir fordern das Ermächtigungsgesetz – sonst gibt’s Zunder“.

    Dennoch hätte man wie es die SPD vormachte dagegen stimmen können. Ob das am Lauf der Geschichte wirklich was geändert hätte ? Wer weiß?

    Mittlerweile sind wir beim Dreckschleudern bereits die letzten Jahrzehnte durch. Die Sünden der Vorväter und -mütter werden den Nachkommen angelastet, die nix dafür können. und selber ganz andere Meinungen vertreten.

    Bei einer Wahl geht es um die Zukunft und nur um die Zukunft. Gewählt werden die Politiker und innen nicht um die Vergangenheit zu gestalten sondern um die Zukunft zu gestalten.

    Aus meiner Sicht ist das eine widerliche Schlammschlacht.

    Kurze Bemerkung zum Finanzministerium und Scholz. Ich denke schon, dass die Hausdurchsuchung zwei Wochen vor der Wahl politisch motiviert ist, bzw der Zeitpunkt politisch motiviert ist. Seltsamerweise wird derlei Vorgehensweise nur kritisiert wenn es gegen eine linke Partei geht. Geht es mit den gleichen Mitteln und der gleichen politischen Motivation gegen eine Partei rechts der Mitte dann ist das ganz normal und unbedingt notwendig und natürlich nie nicht politisch motivierte Justiz.

    Für einen anständigen demokratischen Menschen ist Politjustiz immer abzulehnen, egal gegen wen es geht.
    Macht nix, ich habe sehr viel zu tun und kann meine Freizeit durchaus auch konstruktiv gestalten.

  5. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Niemand mit einem Nanogramm Sachverstand ......
    Musst du dich so abwertend über eine andere userin äußern?
    Macht nix, ich habe sehr viel zu tun und kann meine Freizeit durchaus auch konstruktiv gestalten.

  6. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    wikipedia bietet eine differenziertere und historisch faktenbasierter Darstellung als. deine Worte unterstellen.
    Es wurde massiv Druck ausgeübt....
    Ach, auf die Abgeordneten des Zentrums wurde Druck ausgeübt?
    Wenn dir das soviel Erwähnung Wert ist, warum kopierst du aus dem Wiki-Artikel nicht auch die nachfolgende Passage bzgl. der Abstimmung?
    26 Abgeordnete der SPD waren inhaftiert oder geflohen
    81 Abgeordnete der KPD (die gesamte Fraktion) wurden vor der Abstimmung widerrechtlich verhaftet oder waren geflüchtet und untergetaucht

    Als was würdest du denn das bezeichnen?
    Und glaubst du tatsächlich, auf die noch anwesenden Abgeordneten der SPD wurde kein Druck ausgeübt, wurde nicht mit Mord gedroht?

    Und übrigens: warum zum Teufel haben die Vorgängerparteien von CDU, CSU und FDP nach der Reichstagswahl im Juli 1932 Herman Göring zum Reichstagspräsidenten gewählt und schon zu dem Zeitpunkt dazu beigetragen, den Machteinfluss der Nazis erheblich zu vergrößern? Und nach den Wahlen im November 1932 wählten sie ihn erneut zum Reichstagspräsidenten. Zu beiden Zeitpunkten waren die Abgeordneten noch nicht bedroht von den Nazis!

    Die Wahrheit ist und bleibt: die Vorgängerparteien von CDU, CSU und FDP haben den Nazis zur Macht verholfen. Auf die SPD und KPD trifft das eben nicht zu. Und genau diese Fakten willst du verdrehen - wundert mich allerdings jetzt nicht.
    Geändert von VanDyck (17.09.2021 um 19:56 Uhr)
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Nothing in life is as important as you think it is, while you are thinking about it.
    Daniel Kahneman

  7. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    ... Geht es mit den gleichen Mitteln und der gleichen politischen Motivation gegen eine Partei rechts der Mitte dann ist das ganz normal und unbedingt notwendig und natürlich nie nicht politisch motivierte Justiz.
    ...
    Dafür hast du doch sicher ein konkretes Beispiel, mit dem du diese Behauptung belegen kannst, vor allem für die darin angeführte "gleiche politische Motivation" hinter solch einem Vorgehen.

    Ein Vorgehen gegen Politiker/innen mit verfassungsfeindlicher, rassistischer und faschistischer Motivation ist in der Tat in einem demokratischen Rechtstaat "unbedingt notwendig", und sollte daher auch als "ganz normal" eingeschätzt werden. Da geht es dann nämlich nicht nur darum, wer Wahlen gewinnen sollte/könnte, sondern dass auch in fernerer Zukunft freie Wahlen in diesem Land stattfinden werden.
    „Die Tragik unserer Epoche," pflegte Jojo zu sagen, "besteht darin, dass die Menschen ihre persönliche Unzufriedenheit mit einem politischen Problem verwechseln.

    Juli Zeh, Über Menschen, S. 173

  8. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    Musst du dich so abwertend über eine andere userin äußern?
    Ich empfinde es nicht als Schande, (von) etwas nichts zu wissen.
    Selbst wenn ich also behauptet hätte, das besagte Userin von Journalismus nichts versteht, wäre dies m.E. also nicht dazu geeignet, sie persönlich abzuwerten.

    Ich hingegen erwähnte die Userin nicht einmal, sondern stellte lediglich generell fest, was ich eben feststellte.

    Darüber hinaus wissen wir nun, woher die angeblich allgemein bekannte, vemeintliche Tatsache "Der Spiegel ist die BILD für Abiturienten." rührt.
    Aus einem Kabarettprogramm.

    Und da schätze ich mal, dass es dem Kabarettisten nicht um eine sachliche Bewertung des Medienprodukts Spiegel ging.
    ich glaube auch nicht, dass Herr Pispers den Spiegel als Boulevardblatt bezeichnen würde oder wollte.

    Ihm wird es um den Umgang der Leser*innen mit den jeweiligen Publikationen gegangen sein.

    Denn ob jemand nun von der BILD glaubt, dass sie nur die reine Wahrheit druckt, ober ob jemand dies vom Spiegel glaubt, beides ist ein Irrtum.
    Da unterscheiden sich dann manche BILD-Leser*innen nur graduell, nicht aber prinzipiell von manchen Spiegel-Leser*innen.

    Medienkritische Rezeption ist immer geboten.
    Und bei den vermeintlich ach so schlauen, ach so kritischen Spiegel-Leser*innen hat obiger Irrtum, das "Ausschalten" medienkritischer Rezeption auch durchaus Satire- oder Comedy-Potential.

    Aber wie gesagt: dem Pispers dürfte es um die Leser*innen gegangen sein, um das, was sie ggf. mit ihrem jeweiligen Blatt machen.
    Nicht um die Blätter selbst.
    Geändert von Nicolo (17.09.2021 um 19:06 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    um mal zur Bundestagswahl zurückzukommen

    In der Zeit gibt es einen Artikel über Hans- Georg Maaßens Wahltour in seinem Thüringer Wahlkreis.
    So richtig gut schaut es für ihn wohl nicht aus und ich bin da ganz ehrlich, mir persönlich sagt der SPD-Kandidat Frank Ullrich, der aus der Region stammt und ziemlich bekannt ist, mehr zu. Ich wäre auch dafür das Ullrich als gemeinsamer Kandidat von SPD und Linke antritt und Sandro Witt von der Linken verzichtet. (persönliche Auffassung)
    Ich weiß nicht, ob man als Bundestgsabgeordneter so viel für seine Region tun kann, aber ich finde es persönlich besser, wenn der zu wählende Direktkandidat zumindest aus der Region stammt und weiß, wo da der Schuh drückt.

    "Die CDU in Bund und Land wirkt hin- und hergerissen. Die Parteiführungen sehen Maaßen als unkalkulierbares, medial verstärktes Ärgernis, über das, so lautet die Absprache zwischen Berlin und Erfurt, trotz aller Provokationen am besten nicht einmal geflüstert wird. Hingegen betrachtet die rechtskonservative Minderheit in der CDU, die in Südthüringen inklusive Kreischefs, Landtagsabgeordneten und Landrat die Mehrheit stellt, den Wahlkreis als Test für die eigentlich bereits in früheren Wahlkämpfen gescheiterte inhaltliche Annäherungsübung an die AfD.

    Und es gibt durchaus Solidarität. Der Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt war gleich zweimal da; aus dem Berliner Kreis im Bundestag, an dessen Spitze sich Maaßen nach einem Erfolg zweifelsohne stellen würde, kamen Fraktionsvize Arnold Vaatz und die Abgeordnete Sylvia Pantel. Auch der frühere Oberinnenpolitiker Wolfgang Bosbach schaute trotz veritablen Twitter-Widerstands vorbei.

    Und sogar einen echten Coup gab es. So tauchte plötzlich die frühere Thüringer CDU-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, die mit Ramelow befreundet ist und im vergangenen Jahr für eine Koalition mit der Linken warb, auf einer reichlich abfotografierten Wanderung mit Maaßen auf und ließ sich sogar mit einer Unterstützungsbotschaft zitieren. Die CDU, sagt sie, sei bekanntlich eine besonders breite Volkspartei. Obwohl sie Maaßens Positionen oft nicht teile, so gehöre er dennoch ins Spektrum einer föderal aufgestellten CDU und verdiene daher Unterstützung. Ähnlich äußerte sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble im SWR.

    In der kühlen Dämmerung, die sich über den Schützenhof gelegt hat, wirkt Maaßen nach zwei Stunden Wählerintensivkontakt dann doch ziemlich abgekämpft. Die allgemeine Lage, sagt er und schaut ernst durch seine Brille, mache es allen Wahlkämpfenden in der Partei wirklich nicht leicht. Zumindest dieser Satz dürfte in der Union konsensfähig sein. "

    Quelle
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  10. User Info Menu

    AW: Bundestagswahl und Wahlkampf 2021

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    Musst du dich so abwertend über eine andere userin äußern?
    Das ist lieb, Magdalena, aber in dem Fall trifft es mich wirklich 0.0 %, es bringt mich eher zum Schmunzeln
    Wir haben uns ja drauf geeinigt dass Nicolo und ich ein sehr unterschiedliches Verständnis sowohl von Scherz wie von Sachverstand haben und damit bin ich absolut d'accord.

Antworten
Seite 177 von 307 ErsteErste ... 77127167175176177178179187227277 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •