Antworten
Seite 6 von 47 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 468
  1. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Weshalb Polizist*innen das auch nicht tun -also sich pauschal verunglimpfen lassen.
    Nein, tun sie nicht. Aber sie müssen sich schon so einiges anhören.
    Allerdings natürlich nicht nur aus der linken Ecke.

    Gerät aber jetzt etwas OT. Die Partei DIE LINKE hat acab ja nicht im Parteiprogramm und ich glaube einfach mal, dass die Mehrzahl der Parteimitglieder und ihrer Wähler auch nicht so denkt.

  2. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    Monaline, du musst jetzt ganz tapfer sein: Mit mir sind wir jetzt schon 2 Vertreterinnen dieser Art 😲
    Habe ich irgendwo behauptet, dass Linke faul sind und darauf warten, vom Sozialstaat versorgt zu werden

  3. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Habe ich irgendwo behauptet, dass Linke faul sind und darauf warten, vom Sozialstaat versorgt zu werden

    Nein, das hast du nicht, das war drafty im Linksextremismus-Strang.

    Ist mir hier im Forum aber schon mehrfach aufgefallen, das Linker, also jemand der links von der CDU steht, gern mal als "der Staat wirds schon richten" rüberkommt. Deswegen meine Bemerkung.

    Zur Partei "die Linke", die würde sich m.M.n. erledigen, wenn die SPD etwas mehr Biss hätte.
    Ich bin kein Parteimitglied, weil ich Probleme mit der Partei-Disziplin habe, ich bin ehrlich, ich pick mir raus, was mir gefällt.
    Deswegen halte ich mit meiner Meinung nicht hinterm Berg und da wo ich mich lokal engagiere, spielt Parteipolitik eher keine große Rolle. Wir wollen in kleinen Schritten etwas für die Menschen in der Region tun und da ist mir persönlich wurscht, was für und ob da jemand ein Parteibuch hat. Das ist in der großen Politik anders.
    Ich kenne eine Reihe Thüringer Landespolitiker und sehe bei manchen, das sie ab einer gewissen Zeit am Platz, die Bodenhaftung verlieren. Mir steht aber eigentlich nicht so recht zu, ständig darüber zu lamentieren, ich stelle mich ja gar nicht erst zur Wahl, weil ich weiß, dass das kein Job für Leute wie mich ist.

    Und ich kenne nicht einen, der so einen Staat wie die DDR wiederhaben will, nicht mal bei den über 80jährigen ehemaligen SED-Mitgliedern, die noch bei den Linken sind.
    Manchmal muss ich schon wundern, dass ein DDR 2.0 tatsächlich ernst genommen wird.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  4. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    ...
    Zur Partei "die Linke", die würde sich m.M.n. erledigen, wenn die SPD etwas mehr Biss hätte. ...
    Selbst in meiner seit 18toback sozialdemokratischen Familie sind die Letzten aus der SPD ausgetreten, als die Agenda 2010 kam.
    Gerd Schröder war eben der beste CDU-Kanzler nach Konrad Adenauer.
    Und die Linke "as is" gibt es überhaupt nur, weil sich die SPD sich dem neoliberalen Zeitgeist gebeugt hat.

    Schauen wir mal, wie sich die SPD jetzt aufstellt, das Wahlprogramm hört sich ja interessant an, passt bloß nicht so recht zum Kanzlerkandidaten Olaf Scholz.

    ... Ich bin kein Parteimitglied, weil ich Probleme mit der Partei-Disziplin habe, ich bin ehrlich, ich pick mir raus, was mir gefällt. ...
    Parteidisziplin als solche gibt es in normalen Parteien auch nicht, da kannste nach wie vor denken und sagen, was Du willst.

    Und sich als Wähler*in von Fall zu Fall je nach Reichweite (Kommunal-, Landes-, Bundes-, Europawahl) für eine Partei zu entscheiden, ist definitiv sinnvoller als blindes Nach-Parteibuch-Stimmen.


    ... Ich kenne eine Reihe Thüringer Landespolitiker und sehe bei manchen, das sie ab einer gewissen Zeit am Platz, die Bodenhaftung verlieren. Mir steht aber eigentlich nicht so recht zu, ständig darüber zu lamentieren, ich stelle mich ja gar nicht erst zur Wahl, weil ich weiß, dass das kein Job für Leute wie mich ist. ...
    Das sehe ich anders - die sollten nämlich auch wissen, was das für ein Job ist und ob sie dem gewachsen sind.


    ... Und ich kenne nicht einen, der so einen Staat wie die DDR wiederhaben will, nicht mal bei den über 80jährigen ehemaligen SED-Mitgliedern, die noch bei den Linken sind.
    Manchmal muss ich schon wundern, dass ein DDR 2.0 tatsächlich ernst genommen wird.
    Natürlich wollen sie die nicht zurück, die stehen auch mindestens auf Reisefreiheit, funktionstüchtige Wohnungen mit regelbarer Heizung, Südfrüchte und ordentliche Autos.

    Mir kommt es mitunter so vor, als wären diese kleinen, superdogmatischen Grüppchen wie Marx21 so eine Art Folklore- oder Traditionsmaskottchen, die sich niemand abzuräumen wagt.
    Und da sind auch so einige Wessies dabei - wann immer beispielsweise Ulla Jelpke vor eine Kamera oder ein Mikrophon tritt, ist mein Sinn für Humor gefordert.
    Geändert von Nicolo (02.03.2021 um 18:27 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von starlessnights Beitrag anzeigen
    ... Die Partei DIE LINKE hat acab ja nicht im Parteiprogramm und ich glaube einfach mal, dass die Mehrzahl der Parteimitglieder und ihrer Wähler auch nicht so denkt.
    Ich bin fest davon überzeugt, dass die Basis der Linken zu mehr als 99% ein entspannt-positives Verhältnis zur Polizei hat.

    Anders ergäbe die Kritik von links an einzelnen Beamt*innen oder Dienststellen, wo eben schlechte bzw. politisch parteibenehmende Polizist*innen am Werk sind, auch einen Sinn.

    Außerdem sind die allermeisten Linken klug genug, um zu wissen, dass sie zu denen gehören, welche eine verfassungstreue und funktionierende Polizei am dringendsten brauchen, wenn die Rechtsradikalen so weitermachen.

  6. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Meines Wissens ist die Arbeit als Polizist*in weder genetisch verankert noch Ausdruck einer sexuellen Orientierung.


    nein, aber ebenfalls eine einteilung qua whatever,
    siehe seinerzeit die raf, da wurde ja auch kategorisiert, welche art von mensch im zweifelsfall dran glauben muss.

    nur dahin ging meine frage, ob das heute, bei den extremen bzw militanten auch so ist.

    wobei das im grunde hier ot ist....--......
    Bei der Dummheit der Menschen war sich schon Einstein nicht sicher über deren Endlichkeit

    Die Gedanken sind frei....

  7. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Und ich kenne nicht einen, der so einen Staat wie die DDR wiederhaben will, nicht mal bei den über 80jährigen ehemaligen SED-Mitgliedern, die noch bei den Linken sind.
    Manchmal muss ich schon wundern, dass ein DDR 2.0 tatsächlich ernst genommen wird.
    Wenn ich mir so die Vorschläge der Grünen anschaue, dann geht das schon in die Richtung DDR 2.0, nur alles in Öko.
    Die Vorschriften, die diese Verbotspartei gern dem Bürger machen möchte, gehen in diese Richtung.
    Eine kleine elitäre Schicht predigt Verzicht und nimmt sich es selbst aus den vollen.
    in dubiis libertas

  8. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    :l

    nur dahin ging meine frage, ob das heute, bei den extremen bzw militanten auch so ist.

    wobei das im grunde hier ot ist....--......
    Das fragst Du nicht im Ernst?
    Schon mal Zeitung gelesen zu den 1. Mai Krawallen?
    Da geht doch quasi seit Jahrzehnten die ähnliche Show ab?
    Hier in Berlin haben wir besetzte Häuser ,die ständig in den Nachrichten sind, da gibt es militante Besetzer ,die der Antifa zugeordnet werden und Monaline hat sogar auch schon eine Doku vom ZDF verlinkt, die das Thema auch streift.Einfach Links lesen und schauen.

  9. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Was kann man denn links von der Linken noch wählen??
    Ach, da gibt es noch einige.

    Ich meinte die MLPD, in Nrw konnte man die wählen, da habe ich einige Stände gesehen, die Mitglieder waren sehr aktiv.

  10. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Ich bin fest davon überzeugt, dass die Basis der Linken zu mehr als 99% ein entspannt-positives Verhältnis zur Polizei hat.
    Diese Deine Zuversicht teile ich nicht. Auf der Seite der Bundestagsfraktion DIE LINKE steht:

    Woher kommt das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger, und wann fühlen sie sich sicher? Sie fühlen sich sicher, wenn sie sich in ihrem Alltag sicher bewegen können, nicht beeinträchtigt werden durch Zukunftsangst, durch Klein- oder Alltagskriminalität. Sie fühlen sich sicher, wenn sie in S-Bahnen und Zügen weder beklaut noch angepöbelt werden.

    Sicherheit in diesem Sinn kann nicht exklusive Aufgabe der Polizei sein. Im Gegenteil: Die Polizei kann auch Teil der Probleme sein. Öffentliche Sicherheit ist Angelegenheit der Bürgerinnen und Bürger, die auch sicher sein müssen, vor unberechtigten und unangemessenen Eingriffen der Polizei bzw. des Staates zu sein.
    (Hervorhebung von mir)

    "Entspanntes Verhältnis" würde nach meinen Vorstellungen anders klingen.

    Man kann es auch oft nach linksextremen Krawallen erleben, dass Politiker der Linken lieber die Polizei kritisieren statt die Krawallmacher.

Antworten
Seite 6 von 47 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •